Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schöpferisches Nevillisieren«

Schöpferisches Nevillisieren

tredition


Eine der eifrigsten und erfolgreichsten Schülerinnen von Neville Goddard war seine gute Bekannte Louise Berlay.

Frau Berlay begann ohne einen Cent und starb als Multimillionärin. Das amerikanische Original war dreißig Jahre lang vergriffen, und wurde 2017 dank der Initiative ihres Sohnes neu aufgelegt.

Dieses Buch behandelt das universelle Gesetz der Annahme. Es zeigt zeitlose Erfolgsprinzipien auf, um das Leben nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten.

"Nevillisieren" - ein Kunstwort, angelehnt an die von Neville Goddard gelehrten Wunscherfüllungstechniken - ist eine besondere Variante der Visualisierung. Die wesentlichen Unterschiede werden im Geleitwort beschrieben.

Als Bonus ist die Anmeldung zu weiteren Kernaussagen und Zitaten möglich (alle fünf Tage per E-Mail).

---

Louise Berlay wohnte jahrelang in Los Angeles, New York und Paris, und führte etwa sechzig Reisen durch. Als Schülerin des Mystikers und Erfolgslehrers Neville Goddard lehrte auch sie in vierzehntägigen Einweisungskursen das Gesetz der Annahme. Darüber hinaus trat sie im amerikanischen Fernsehen auf.

In diesem Klassiker beschreibt sie in leicht umsetzbaren Schritten die praktische Anwendung des Gesetzes der Annahme anhand eigener Erlebnisse als auch der Erfolgserlebnisse anderer Personen.

Das Vorwort wurde von ihrem Sohn Neville Berle verfasst.

Darüber hinaus wird in einer Einführung des Herausgebers erläutert, was unter "Nevillisieren" zu verstehen ist, und welche Fehler meist beim Visualisieren begangen werden. Auch auf den Unterschied zwischen dem Gesetz der Annahme und dem Gesetz der Anziehung wird eingegangen.

Als Bonus ist die Anmeldung zu Kernaussagen und Zitaten möglich, welche alle fünf Tage per E-Mail zugestellt werden.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Erfahrungsbericht einer Erzieherin zum Anerkennungsjahr«

Erfahrungsbericht einer Erzieherin zum Anerkennungsjahr

tredition


Bei der hier angebotenen Facharbeit handelt es sich um einen originalen Erfahrungsbericht einer Erzieherin zum Anerkennungsjahr, der mit der Note Eins bewertet wurde.

Er unterstützt angehende Erzieherinnen und Erzieher bei dem Anfertigen ihres eigenen Erfahrungsberichts zum Anerkennungsjahr, indem er ihnen verdeutlicht, wie der Bericht aufgebaut sein muss, welche Formkriterien einzuhalten sind und wie der Inhalt konkret zu gestalten ist.

Probleme im Zusammenhang mit dem Erstellen einer Institutionsbeschreibung, dem Darstellen einer Handlungssituation oder der Projektplanung gehören damit nun der Vergangenheit an.

Mit dieser Facharbeit steht einem erfolgreichen Erfahrungsbericht zum Anerkennungsjahr nichts mehr im Wege!

---

Tanja Horn wurde am 08.12.1983 in Völklingen geboren und wuchs als Älteste von 3 Kindern in dem kleinen Ort Ludweiler im schönen Saarland auf.

Seit ihrer erfolgreichen Ausbildung zur Erzieherin als Jahrgangsbeste im Jahr 2011 arbeitet sie als pädagogische Fachkraft im Bereich der Kindertagesstätte. Zur Zeit ist sie als Gruppenleitung in einer Krippengruppe eingesetzt.

Mit ihrer Facharbeit möchte sie angehende Erzieherinnen und Erzieher bei der Anfertigung Ihres Erfahrungsberichts zum Anerkennungsjahr unterstützen und sie so ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »NNT-VISIONS: Der unsichtbare Feind«

NNT-VISIONS: Der unsichtbare Feind

tredition | NNTVISIONS


Er heißt Luc, ist über zwei Meter groß und sehr sportlich. Die erste Hälfte seines Lebenslaufes ist schwarz gefärbt, die zweite gefüllt von seiner traumhaften Liebe für seine Familie und seiner Leidenschaft für seine Arbeit. Manche nennen ihn 'den Alptraum aller Straftäter', denn in seiner langjährigen Karriere schloss der Hauptkommissar unzählige Ermittlungen ausnahmslos erfolgreich ab. Seine Erfolgsserie scheint in Gefahr zu sein, als er im Fall Berta auf wichtige Spuren kommt. Er und seine Familie werden plötzlich zu einer Zielscheibe eines Allmächtigen, der eine Reihe Tricks ausnutzt, um einige für die Polizei noch unklaren Ziele zu erreichen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Klaus Richter - Familienmensch, Theologe, Lauftherapeut«

Klaus Richter - Familienmensch, Theologe, Lauftherapeut

tredition


Er ist seit bald 40 Jahren Läufer und zudem einer der bekanntesten Lauftherapeuten Deutschlands. Als Diakon wirkt er bereits über 40 Jahre und hat unlängst noch an der Universität von Südafrika in Theologie promoviert. Altersmäßig hat er es gerade auf exakt zweimal 40 Jahre gebracht und noch so viel vor, dass es für weitere 40 reichen könnte. Die Rede ist von Klaus Richter aus Menden, der hier von Familienangehörigen und Freunden einfühlsam portraitiert wird.

---

Dr. Raphael Richter wurde am 23. Februar 1969 in Menden (Sauerland) geboren. Im Alter von 21 Jahren zog er zum Studium nach Münster, wo er bis heute lebt. Er begann das Studium der Mathematik und kath. Theologie auf Lehramt, verschrieb sich nach dem Grundstudium aber komplett der Mathematik. Er absolvierte seine Diplomprüfungen im Jahr 1997 und beendete sein Studium mit einer Dissertation im Fach Mathematik im Jahre 2000.

Seit 1997 arbeitet Raphael Richter im IT-Bereich. Zunächst als (Web-)Entwickler, später und bis heute als IT-Projektmanager in großen IT-Projekten.

Raphael Richter ist verheiratet und hat eine Tochter. Seine restliche Freizeit verbringt Raphael Richter hauptsächlich mit Langstreckenlauf. Er läuft seit mehr als 30 Jahren Marathon, ist ausgebildeter Laufgruppenleiter, betreut betriebliche und Kinderlaufgruppen und schreibt darüber. Seit mehreren Jahren ist er Dozent am Deutschen Lauftherapiezentrum (DLZ) und Autor verschiedener Fachartikel zum Thema Laufen und Lauftherapie.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »HistoPur«

HistoPur

tredition


Sie studieren Medizin!

Dann haben Sie ab dem ersten Semester den Kurs der „Mikroskopischen Anatomie“.

Dieses Buch hilft Ihnen, schnell die gewünschten markanten Strukturen in einem Organ zu finden.

…und das Thema Differentialdiagnose wird denkbar einfach!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Ur-Evangelium der Essener und seine Verfälschung«

Das Ur-Evangelium der Essener und seine Verfälschung

tredition


Diese Arbeit ist das Produkt einer siebenjährigen Forschung und beweist, anhand historischer Dokumente, u.a. aus Nag Hammadi und Qumran, die Authentizität und das Alter des Evangeliums der Essener, das 90 Jahre von Theologen, als eine Fälschung betrachtet wurde.

Das Evangelium der Essener entpuppt sich als der Vorläufer des Neuen Testaments und ist demnach ca. 2000 Jahre alt. Der Essener Prophet stellte das Modell einer Bruderschaft vor und bezeichnete diese Bruderschaft als den einzigen Weg für einen dauerhaften Frieden unter den Völkern.

Diese neue Lebensweise, die sich rasch über die Grenze Judäa hinaus ausbreitete, bedrohte nicht nur die römische Wirtschaft, sondern auch die Macht der Römer. Die Studie zeigt, wie es Betrügern gelang, mit der Terminologie aus dem Evangelium der Essener, Lügenschriften zu erdichten, die wir unter den Namen "das Neue Testament" kennen, und dadurch den Sturz der römischen Fremdherrscher verhinderten. Für die Durchführung ihrer Strategie benützten sie und verleumdeten sie das jüdische Volk.

Durch die Lüge der Erbsünde wurde die Frau 2000 Jahre vom Mann unterdrückt und versklavt. Obwohl seit Anbeginn der Zeit, die Menschen die Erde und ihre Elemente verehrt und beschützt haben, hat die Menschheit, durch die Lehre des Christentums, die die Erde als verflucht und als den Ort des Bösen einstuft, kein Umweltbewusstsein mehr entwickelt, eine Missachtung, die die Natur heute mit Umweltkatastrophen quittiert.

2000 Jahre haben die Menschen gelebt in der Überzeugung, dass Tiere minderwertig seien und keine Seele besäßen, und sie haben ihre Gefährten gequält, misshandelt und bestialisch massakriert.

Die Worte des Essener Propheten aber klangen ganz anders, denn, er bezeichnet die Frau, als die seelische Stärke des Mannes, auf die der Mann hören sollte; die Erde und die gesamte Schöpfung bezeichnete er als heilig und das Tier, als Freund und Gefährte des Menschen, das er beschützen sollte, wie er seine eigene Kinder beschützt

---

Die Autorin wurde als drittes Kind in Saint Omer in Nordfrankreich geboren.

Sie studierte Kunst, Musik und Naturheilkunde.

Über die Naturheilkunde lernte sie den großen Naturheilkundler und Seher Josef Angerer aus München kennen mit dem sie viele Jahre zusammenarbeitete, seine Bücher illustrierte und unter seiner Obhut verfasste. Sie wurde seine Privatassistentin und er beauftragte sie schließlich das siebte und letzte Band aus seinem Pionierwerk, die „Ophthalmotrophe Phänomenologie“: "Die Ophthalmotrophe Umwelt“ zu schreiben und zu gestalten, ein Werk, das sich noch in Bearbeitung befindet.

Sie entdeckte das Evangelium der Essener, das sie als die authentische Botschaft des heiligen Mannes erkannte, der im ersten Jahrhundert nach Christus durch Judäa zog.

Nach Jahren erkannte sie, dass das Evangelium der Essener ein Vorläufer des Neuen Testaments ist, das für das Verfassen des Neuen Testaments als Vorlage gedient hat, und vorsätzlich nach einem bestimmten Prinzip und Intention verfälscht wurde.

Dieses Buch ist das Ergebnis aus einer intensiven siebenjährigen Forschung und beweist anhand historischer Dokumente, die Authentizität und das Alter des Evangeliums der Essener, das nach den Angaben von Edmond Szekely, in der Geheimarchive des Vatikans unter Verschluss gehalten wird.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »AYURVEDA HEILRITUALE«

AYURVEDA HEILRITUALE

tredition


Die Autoren dieses Buches möchten den Leser zu einem spannenden Selbstexperiment einladen. Lassen Sie sich, Ihren Körper, Ihre Sinne, Verstand und Bewusstsein von uralten Selbstheilungsritualen einfangen, die nichts von ihrer magischen Wirkung und Faszination verloren haben.

Die ayurvedische Lebenskunst verspricht fast das Paradies auf Erden. Sie liefert detaillierte praxisorientierte Anleitungen, um die Gesundheit zu erhalten, ein langes, erfülltes und aktives Leben zu führen, von Schmerzen und Krankheit frei zu sein, die Freuden des Lebens zu genießen und die Selbstverwirklichung zu erlangen. Noch Wünsche offen?

Das erwartet Sie in diesem Buch: Wie Ihr genetischer Code lautet und wie Sie diesen für dauerhafte Gesundheit nutzen! Wie eigentlich Krankheit entsteht und wie Sie deren Hauptursachen vermeiden! Woher Ihre schädlichen Gewohnheitsmuster rühren und wie Sie neue, gute Gewohnheiten für sich arbeiten lassen können! Wie Sie dauerhaft Ihre psychische und körperliche Balance halten werden! (Haben Sie denn alle »4 biologischen Lebensziele« verwirklicht? Die meisten kennen nur drei!) Und was Sie schon lange über Essen, Sex und Schlaf wissen sollten – arbeiten diese 3 »Stützpfeiler des Lebens« momentan für oder gegen Sie?

Hier finden Sie die wichtigsten Rituale für die tägliche Selbstheilung, Prävention und die Kunst des gesunden Alterns mit Ayurveda und vielen Tipps & Rezepten.

Das Motto des Buches lautet: »Ritualize Your Life!«

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zitronenfalter im Dixiklo«

Zitronenfalter im Dixiklo

tredition


„Abgebrannt alleine reicht ja wohl nicht.“ Dieser Satz zieht sich durch das Buch, das von den dramatischen Folgen eines zerstörerischen Dachstuhlbrands in einer zuvor aufwendig renovierten Wohnung handelt. Die auf wahren Begebenheiten basierende Erzählung beschreibt mit viel Humor, Ironie und einer gehörigen Portion Sarkasmus die häufig schrillen und schrägen Charaktere der handelnden Personen sowie den unermüdlichen Kampf der Eigentümer gegen Sanierungsträger und Handwerker. Als einzige Bewohner des schmucken Mehrfamilienhauses im grünen Hamburger Norden, die wieder in ihr langjähriges Heim zurückziehen wollen, werden sie bereits in der Abbruchphase mit zahllosen Widrigkeiten, Nachlässigkeiten und zeitlichen Verzögerungen konfrontiert. Diese erweisen sich hingegen als geradezu belanglos gegenüber den fachlichen wie menschlichen Defiziten des skrupellosen und in psychogener Fehleinschätzung lebenden jungen Bauleiters, mit denen sie im Rahmen des Wiederaufbaus zu kämpfen haben. Von Beginn an ebnen seine organisatorischen Mängel, grenzenlose Gleichgültigkeit sowie eine nahezu sträfliche Verantwortungslosigkeit den Weg für die unvermeidliche Katastrophe. Rückhalt findet der vermeintliche Überflieger bei seinem Arbeitgeber – einem ebenso dreisten wie überheblichen und auf maximale Gewinnerzielung erpichten Sanierungsbetrieb. Nach und nach entwickelt sich das langwierige Sanierungsvorhaben zu einem regelrechten Baukrimi, in dem Geschädigte und Versicherungen ausgetrickst und belogen sowie Bauvorschriften und banale Qualitätsnormen missachtet werden. Zu alledem wiehert gelegentlich der Amtsschimmel in erschütternder Lautstärke. Erst als für die Geschädigten die Dramatik kaum noch zu ertragen ist, führt eine längst überfällige Entscheidung wieder zurück in ruhigeres Fahrwasser.

---

Eckard Wille wurde am 29. April 1951 geboren und lebt seit 1962 in Hamburg, wo er nach dem Abitur Volkswirtschaftslehre studierte und auch den größten Teil seines Berufslebens verbrachte. Wenige Jahre vor seinem Ruhestand wurden er und seine Frau mit einer dramatischen Herausforderung in Form eines Dachstuhlbrands konfrontiert, der ihre Eigentumswohnung vernichtete. Nachdem Abriss und Wiederaufbau des Mehrfamilienhauses mit ständig neuen und immer schwerwiegenderen Problemen einhergingen, beschloss Wille, seine Erlebnisse und den "permanenten Kampf gegen Windmühlen" als Vorlage zu verwenden und hierüber dieses Buch zu schreiben.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Berliner Rennfieber«

Berliner Rennfieber

tredition


"Berliner Rennfieber" - ein vom Diplom-Journalisten Gerd von Ende akribisch recherchiertes Geschichts- und Geschichtenbuch anlässlich von 150 Jahren Hoppegartener Turf am 17. Mai 2018 - erweckt erstmals gemeinsam Galopp und Trab in der Spreemetropole noch einmal zu prallem Leben. Erinnerungen an längst vergessene Wettkämpfe werden wach, wie an Sattelduelle 1791 und 1797 des preußischen Kavallerie-Offiziers von Schack, später sogar Hauptfigur in Theodor Fontanes Novelle "Schach von Wuthenow". Oder an die erste deutsche Steeplechase überhaupt, anno 1823 durch den Prinzen Carl von Preußen in Szene gesetzt. Oder an die Männer des Berlin-Potsdamer Reitervereins, die im grünen Umfeld beider Städte munter veranstalteten. Auch ehemals beliebte Sportstätten öffnen ihre Tore, wie Lichterfelde, Tempelhof, Haselhorst, Sperlingslust, Charlottenburg, Strausberg und Grunewald (alle Galopp) sowie Weißensee, Westend und Ruhleben (alle Trab). Und natürlich können auch die gegenwärtigen Pisten Hoppegarten (1868), Karlshorst (1894) und Mariendorf (1913) eine denkwürdige und äußerst bewegte Geschichte vorweisen. Auf den fast 400 Seiten leben zudem Sattel- und Sulky-Heroen von heute schier unglaublicher Popularität und Volkstümlichkeit neuerlich auf, ebenso Rennstallbesitzer, Züchter auf eigener Scholle oder Funktionäre vom Union-Klub und dem Hindernis-Verein. Stark bebilderte und mit entsprechenden Landkarten-Details versehene 15 Kapitel werden ergänzt durch einen umfangreichen Anhang mit 150 Kurzporträts, Berliner und Hoppegartener Zeittafeln, Standorten alter Zuchtstätten, Championats- und Siegerlisten, Statistiken, einer Historie des Karlshorster Reiterdenkmals sowie damaliger Werbung. Dieses Fachbuch mit viel Bildungspotenzial und großem Unterhaltungswert ordnet das Turfgeschehen auch realitätsnah in markante Etappen der Berliner Politik-, Gesellschafts- und Kulturgeschichte ein. Und eines vereint im Großen wie im Kleinen alle Akteure und Autoren: die unbändige Liebe zum Pferd!

---

Gerd von Ende, geboren 1953 in Jena und ab 1959 wohnhaft in Neuenhagen nahe Hoppegarten, interessiert sich seit seiner Kindheit für Rennpferde. Nach dem Leipziger Journalistik-Studium, 1980 abgeschlossen mit dem Diplom, arbeitete er als Redakteur bei der Neuen Deutschen Bauernzeitung (NDBZ) und später beim Militärpressedienst der NVA. parallel dazu veröffentlichte er rennsportliche Beiträge in Fachpublikationen und Artikel zu preußischer Geschichte in Tages- und Wochenzeitungen, aber ebenso in Fachblättern. Nach dem Mauerfall wurde er im Deutschen Bauernverlag Chefredakteur eines Berliner Fachorgans für Trabrennsport. Zuletzt fungierte er auf gleichem Sektor als verantwortlicher Redakteur/Bildreporter bei der Berliner Jo-Media Verlags GmbH. Von jeher faszinierte ihn die Historie des deutschen Pferderennsports in seiner Gesamtheit, woraus verschiedene Veröffentlichungen resultierten. Beispielsweise war er Mitautor bei "90 Jahre Trabrennbahn Mariendorf" (Jo-Media Verlags GmbH, Berlin 2003). Selbst brachte er zu Papier "100 Jahre Rennbahn Karlshorst 1894-1994" (Trabrenn-Verein Mariendorf e.V., Berlin 1994), "Pech im Glück. Die 65 Derby-Sieger im 95-jährigen Mariendorf" (Berliner Trabrenn-Verein e.V., Berlin 2008), die Bildchronik "Berliner Pferderennsport" (Sutton Verlag, Erfurt 2007), "Passion. Vom deutschen Turf 1821 bis 1939" (DSV Deutscher Sportverlag, Köln 2013) und - gemeinsam mit Kai Hildebrandt - "Hufspuren auf dem Quast. Geschichte der Strausberger Galopprennbahn" (Strausberger Studien zur Geschichte. Herausgeber: Horst Klein und Hans W. Odenthal).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mein freches Pimmelbuch«

Mein freches Pimmelbuch

tredition


Was ist denn nur mit Dennis los? Jedes Mal nach dem Baden im See verkriecht er sich ins Zelt. Als Jakob und Julius ihm einen Streich spielen, bemerken sie, dass Dennis beschnitten ist und sich deshalb schämt. Und ausgerechnet jetzt tauchen auch noch zwei Mädchen im Zelt auf.

Sarah und Laura jedoch finden es gar nicht lustig, was viele Erwachsene und sogar Ärzte, Erzieher, Lehrer und Eltern oftmals als „kleine harmlose Operation“ abtun. Durch ihren großen Bruder Frank, der zufällig Betreuer der Jungen im Ferienlager ist, erfahren die fünf Freunde viele neue, interessante, manchmal aber auch traurige Dinge über Beschneidung und Phimose, eine Krankheit, die meist gar keine ist.

Fast nebenbei erhalten die Teenager Antworten auf teils sehr intime Jungenfragen, Antworten, die selten in einem Biologiebuch zu finden sind. Dabei geht es um all die aufregenden körperlichen Veränderungen in der Pubertät ebenso, wie um starke Gefühle, die man sich selbst oder anderen schenkt – und um gegenseitige Achtung, Respekt und Liebe …

---

Mario Lichtenheldt lebt in Oberweißbach (Thüringen), dem Geburtsort des Kindergartengründers Friedrich Fröbel. Journalistisch widmete sich der Autor in den 1980er- und 1990er-Jahren der Lokal- und Regionalgeschichte seiner Heimat. Heute schreibt er vor allem liebevoll-unterhaltsame, bisweilen auch nachdenklich machende Texte für Kinder und Eltern und befasst sich mit gesellschaftlichen Tabuthemen, geschlechterspezifischen sowie medizinisch-ethischen Fragen des Kindes- und Jugendalters.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen