Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Anticorruption Frontline«

Leseprobe vom

The Anticorruption Frontline

Mungiu-Pippidi, Alina (Hrsg.) | Verlag Barbara Budrich | The Anticorruption Report


From Turkey to Egypt, Bulgaria to Ukraine, and Brazil to India, we witness the rise of an angry urban middle class protesting against what they see as fundamental corruption of their political regimes, perceived as predatory and inefficient. Corruption is near the top of all global protesters’ list of grievances – from the Occupy movement to the Arab Spring. Their countries have benefited to varying degrees from globalization, but their regimes have all failed to evolve politically to meet their expectations. Corruption has become the main explanation for failures in government performance, for networks of patrons and clients subverting fair competition, and for billions of Euro in disappearing public funds, national or foreign assistance income. The economic crisis exposed the hypocrisy of rich countrieswhich control corruption at home but use it to advance their economic interests abroad. The rise in the last two decades of an international anti-corruption regime only raised awareness but failed so far to diminish corruption. There is increasing demand for good governance resulting in quality education and health systems, and denunciation of sheer bread and circus populism. Briefly put, governments unable to control corruption cannot get away with organizing football World Cups anymore. Volume 2 of the Anticorruption Report tackles these issues across key cases and developments.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Participatory Democratic Innovations in Europe«

Leseprobe vom

Participatory Democratic Innovations in Europe

Geißel, BrigitteJoas, Marko (Hrsg.) | Verlag Barbara Budrich


Representative democracy is often seen as a stable institutional system insusceptible to change. However, the preferences of the broad public are changing and representative, group based democracy has lost importance. This development made it necessary to change established ways of decision making and to introduce participatory democratic innovations. Many national and sub-national governments followed this route and implemented various kinds of participatory innovations, i.e. the inclusion of citizens into processes of political will-formation and decisionmaking. The authors analyse and evaluate the various effects of these innovations in Europe, providing a bigger picture of the benefits and disadvantages different democratic innovations can result in.

---

Während zahlreiche Publikationen zum Thema partizipatorische Demokratiereform durch einseitige Betrachtungsperspektiven geprägt sind, [...] vermittelt dieser Sammelband ein wohltuend differenziertes Bild. Brigitte Geißel und Marko Joas ist es gelungen, Beiträge über verschiedene neue Partizipationsformen in unterschiedlichen europäischen Ländern zu versammeln, woraus sich ein vergleichsweise umfassendes Gesamtbild ergibt. [...] Insgesamt bietet der Band somit nicht nur vertiefte Fallstudien, sondern auch Ergebnisse in Bezug auf einen operationalisierbaren Kriterienkatalog, die als Basis weiterer Forschungen dienen können.

pw-portal.de, 23.10.2014

Das politische Interesse und das Verhalten der BürgerInnen haben sich verändert und intensiviert. Daher gelten die bisherigen Beteiligungsmöglichkeiten der repräsentativen Demokratie als nicht mehr ausreichend. [...]

In diesem Band, herausgegeben von Prof. Dr. Brigitte Geißel und Prof. Dr. Marko Joas, werden die Effekte dieser Innovationen, darunter auch E-Democracy, sowie deren Vor- und Nachteile analysiert.

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement - b-b-e.de, 17.07.2014

[Die Herausgeber] verfolgen das Ziel, nicht nur einen Überblick über die Mannigfaltigkeit demokratischer Innovationen in Europa zu verschaffen, sondern die einzelnen Maßnahmen auch mit Hilfe eines gemeinsamen Analyserahmens zu vergleichen. Damit betritt der Sammelband tatsächlich Neuland, denn die Forschung zu demokratischen Innovationen kommt bislang zumeist nicht über Einzelfallstudien hinaus.

[...] Eine weitere große Stärke des Sammelbandes ist seine systematische Anlage und ihre Anwendung auf Europa. Besonders herauszustellen ist, dass sich die Herausgeber die Mühe gemacht haben, alle Fallstudien in einem abschließenden Kapitel vergleichend zusammenzuführen, sodass sich der eilige Leser, der sich vor allem für die Ergebnisse des Vergleiches interessiert, nicht jede der sorgfältig erstellten und schön illustrierten Fallstudien erarbeiten muss.

Forschungsjournal Soziale Bewegungen 3/2014

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Politics of Parliamentary Procedure«

Leseprobe vom

The Politics of Parliamentary Procedure

Verlag Barbara Budrich


Currently, parliament as a political institution does not enjoy the best reputation. This book aims to recover less known political resources of the parliamentary mode of proceeding. The parliamentary procedure relies on regulating debates in a fair way and on constructing opposed perspectives on the agenda items. The British House of Commons provides the closest historical approximation for the parliamentary ideal type of politics. This book deals with the formation and conceptual change in the Westminster procedure, based on the way they are interpreted in the tracts on procedure. The tracts illustrate the changing parliamentary self-understanding from the 1570s to the present and the growing political role of procedural disputes. The parliamentary style of politics, as discussed in the tracts, can be divided into two genres: the politics of agenda-setting and the politics of debate. The book analyses their formation and overall conceptual change as well as the procedural responses to the increasingly scarce parliamentary time from the period after the 1832 parliamentary reform. It insists that in spite of claims on urgency and on government’s leadership the procedural resources of the House of Commons contribute to maintaining the debate-centred parliamentary style of politics.

---

The book is of interest for anyone trying to gain an understanding of Parliamentary procedure, as it contemporises procedure as opposed to historical procedure, and it will be useful for those British scholars who are interested in the changing  procedure of Westminster.

Political Studies Review 05/2016

Palonen paints a very useful picture of the procedural evolution of Parliament, helping us to understand the roots of the procedural politics which Members of Parliament still play in the House today.

Parliaments, Estates and Representation, 18.02.2016

Das Buch lädt dazu ein, angebliche parlamentarische Gesetzmäßigkeiten kritisch zu hinterfragen. Eine weitere Stärke des Sammelbandes liegt in der internationalen Ausrichtung der Beiträge – die Autor_innen stammen aus acht Ländern. Da sie auf verschiedenen Ebenen argumentieren, ist es lobenswert, dass die Herausgeber die Artikel in einer Einleitung und einem Epilog zueinander in Beziehung setzen.

Portal für Politikwissenschaft, Pw-portal.de, 30.07.2015

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Civil Strife against Local Governance«

Leseprobe vom

Civil Strife against Local Governance

Verlag Barbara Budrich


Hardly a day goes by without South Africans going on a rampage over the provision of basic municipal services such as water, electricity, sanitation and other municipal obligations. This book connects the critical issue of community protests to the equally precarious issue of political trust in local governance in South Africa by using comparative analysis of grassroots activism in predominantly black communities and predominantly white communities.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Art as a Political Witness«

Leseprobe vom

Art as a Political Witness

Lindroos, KiaMöller, Frank (Hrsg.) | Verlag Barbara Budrich


The book explores the concept of artistic witnessing as political activity. In which ways may art and artists bear witness to political events? The Contributors engage with dance, film, photography, performance, poetry and theatre and explore artistic witnessing as political activity in a wide variety of case studies.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Frankreich – eine Länderkunde«

Leseprobe vom

Frankreich – eine Länderkunde

Verlag Barbara Budrich


Frankreich ist Deutschlands wichtigster Partner in Europa. Aber trotz aller Nähe gibt es immer wieder Auseinandersetzungen und gegenseitiges Unverständnis. Warum hat Frankreich in vielen Bereichen einen anderen Weg eingeschlagen als Deutschland? Wo liegen die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten zwischen beiden Ländern? Dieses Buch liefert unentbehrliche Grundlagen, erläutert Zusammenhänge und bietet Erklärungen, um unser Nachbarland und seinen sch wierigen Wandel zu verstehen.

---

Studenten, auch Schüler, finden hier ein sorgfältig aufbereitetes und klug vorgetragenes Orientierungswissen.

Romanistik.info, 19.10.2017

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gefühlte Wahrheiten«

Leseprobe vom

Gefühlte Wahrheiten

Verlag Barbara Budrich


Populistische Strömungen gewinnen weltweit an Resonanz, gleichzeitig beobachten wir ein tiefes Misstrauen in die Problemlösungsfähigkeit der Politik, in die Fairness der Wirtschaft und die Unabhängigkeit der Wissenschaft. Der Soziologe und Risikoforscher Ortwin Renn führt diese Tendenzen auf gesellschaftliche Verunsicherung angesichts gesellschaftlicher Veränderung und Komplexität zurück. In seinem Buch untersucht er die aktuellen gesellschaftlichen Ängste, ihre Ursachen und Folgen. Aufklärend zielt Renn darauf, Verunsicherung abzubauen. Zudem will Renn mit diesem Buch mehr Zuversicht<br />in die Leistungskraft der zentralen gesellschaftlichen Institutionen, aber auch mehr Zutrauen in die eigene Gestaltungskraft<br />wecken.<br><br /><br>Das Buch beschäftigt sich mit den Ängsten in unserer Gesellschaft, ihrer Wahrnehmung, ihren Gründen und ihrer Wirkung. Was ängstigt die Menschen derzeit genau? Was bedroht uns? Woher kommen diese Ängste? Wie können wir – individuell und kollektiv – besser damit umgehen? Und was macht es mit unserer Gesellschaft, wenn die Angst zu mächtig wird?

---

Die zehn abschließenden, imperativisch formulierten und recht

ausführlich erläuterten Empfehlungen zum Umgang mit Wissen, Medien und

Politik unterstreichen den orientierenden und handlungsleitenden

Anspruch des Buches. Es stellt einleuchtend dar, inwiefern in der

gegenwärtigen Krise politisch-strukturelle, individualpsychologische und

gruppendynamische Herausforderungen miteinander verwoben sind und

gemeinsam angegangen werden sollten. <br /><br><div align="right">literaturkritik.de, 04.09.2019<br>

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen