Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dr. Vrkzta«

Dr. Vrkzta

Schröter + Mieg


"Dr. Vrkzta" ist ein eigenwilliger Streifzug durch Wissenschaft und Geschichte. Der Weg führt von den Inszenierungen bäuerlichen Lebens im Park von Versailles zur Zeit der französischen Revolution bis hin zu den Farb- und Stoffproben für die Entwicklung des Nazibrauns. "Dr. Vrkzta" ist gedacht als Vermächtnis eines Bank-Computer-Prototyps aus den 1990er Jahren. Dieser sammelte und prüfte fremde Erfahrungen, wohl wissend, dass daraus für ihn kein eigenes, stimmiges Leben erwachsen konnte. Er verfolgte einen Vormittag im Leben des skurrilen Dr. Vrkzta und rekapitulierte eine richtungslose Familiengeschichte sowie die statistischen Analysen Gauquelins zur Astrologie, welche einen Zusammenhang von Sternkonstellationen und Menschenschicksal nachweisen - nur anders als wir denken.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ultrakurzzeitpsychotherapie«

Ultrakurzzeitpsychotherapie

Walden Partners, Verlag von Schröter + Mieg Berlin


Otto Stummer praktizierte fast vierzig Jahre als Nervenarzt in eigener Praxis und entwickelte ein Verfahren der Kurzzeittherapie, das er Psychoregulation nannte. Stummer standardisierte sein Verfahren immer weiter, sein Ansatz war: "Gute Psychotherapie ist so wenig individuell wie ein gutes Medikament". Die Patientinnen und Patienten sollten möglichst rasch ihr Leben wieder selber in den Griff bekommen und die Kontrolle über sich zurückerlangen. Das Verfahren ist so ungewöhnlich wie effizient und eignet sich zur Selbsttherapie: Stummer verschrieb "Sätze". Mit dieser Satztechnik hat er Tausende von Patienten behandelt. Das Buch enthält Texte und Therapiehinweise, die Otto Stummer für Patienten verfasste.

---

Otto Stummer (1914–1996) praktizierte fast vierzig Jahre als Nervenarzt in eigener Praxis und entwickelte ein Verfahren der Kurzzeittherapie, das er Psychoregulation nannte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen