Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Black or White«

Leseprobe vom

Black or White

Hannibal Verlag


Dieses Buch sollte noch vor den im Juli in London geplanten Konzerten von Michael Jackson erscheinen. Aufgrund der tragischen Ereignisse wurde der Druck gestoppt und das Buch um ein trauriges Kapitel ergänzt. Es wurde so weltweit zur einzigen aktuellen Biografie des King Of Pop. Autor Hanspeter Künzler schildert in zwei Erzählsträngen das gesamte Leben von Michael Jackson von der Kindheit bis zu seinem Tod am 25. Juni 2009. Die "positiven Seiten" schildern seine einzigartigen Erfolge, die "negativen Seiten" seine zahlreichen Skandale und Probleme. Hanspeter Künzler war bei dem letzten öffentlichen Auftritt von Michael Jackson dabei. Er schreibt u.a. für Neue Zürcher Zeitung, Musik Express und Sounds. Sein besonderes Interesse gilt der Entwicklung der schwarzen Musik Amerikas, mit der sich Hanspeter Künzler schon seit drei Jahrzehnten beschäftigt.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Pink - 2 Gesichter«

Leseprobe vom

Pink - 2 Gesichter

Hannibal Verlag


Diese Biografie enthüllt die beiden Pole einer komplexen Persönlichkeit. Pink wird von der Öffentlichkeit als entschlossene und lebenslustige Künstlerin wahrgenommen, die sich in einem immer schneller drehenden Musikgeschäft behaupten kann. Doch in ihrem Leben gibt es auch viele dunkle Seiten, die sie in einen optimistischen, packenden und modernen Pop- Sound umwandelt, der auf einem soliden Rock-Fundament steht. Paul Lester sprach mit vielen Beteiligten und widmet sich neben der Darstellung von Pinks musikalischer Laufbahn vor allem auch den vielfältigen Aktivitäten ihres öffentlichen Lebens: Die engagierte Arbeit für die Tierschutzorganisation PETA (und der Streit mit Beyoncé), ihr politisches Engagement und die schwierige Ehe mit dem Motocross-Fahrer Corey Hart, die immer wieder für Schlagzeilen sorgt, sind nur einige Themen dieser Biografie.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Who - Maximum Rock I«

Leseprobe vom

The Who - Maximum Rock I

Hannibal Verlag | The Who Triologie


Christoph Geisselhart, geboren 1963, gründete mit dem Maler Rolf Sieber 1992 die international tätige Künstlergruppe

MAN HOI und veröffentlichte 1994 den Roman Die Erben der Sonne.

www.manhoi.de

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Höllen-Lärm«

Leseprobe vom

Höllen-Lärm

Hannibal Verlag


Ozzy Osbourne ist an allem schuld. Hätten Ozzy und seine Band Black Sabbath nicht Ende der Sechziger den Heavy Metal erfunden, hätte es auch nicht all die langhaarigen Gitarrenschwinger mit Leder- oder Spandexhosen gegeben, die bereits vor zwanzig Jahren mit ihren Tätowierungen schockierten. Derart raue, ruppige und verstörende Sounds hatten die Rockhörer vorher noch nie über sich ergehen lassen müssen. Kein Wunder, dass diese neue Musik das Lager der Fans spaltete: Was den einen als aggressiver Lärm mit oft frauenverachtenden oder gewaltverherrlichenden Texten erschien, bot Liebhabern des Genres die Chance, in eine eigene und bei aller Ruppigkeit ausgesprochen geheimnisvolle Welt mit eigenen Regeln und Gesetzen abzutauchen. Mit "Paranoid", dem Metal-Klassiker, der im August 1970 ein neues musikalisches Zeitalter einläutete, begann die wechselvolle Geschichte des Heavy Metal, der sich über dreißig Jahre hinweg in höchst unterschiedlichen Ausprägungen manifestierte und in unzählige Subgenres zerteilte - dabei von den Kritikern gehasst und von den Fans geliebt. In Höllen-Lärm geht Ian Christe all diesen Entwicklungen nach: Von den Gründervätern Black Sabbath ausgehend, begibt er sich auf die Zeitreise zu Helden der Siebzigerjahre wie AC/DC, Judas Priest oder Kiss und schließlich zum Glitzermetal der Achtziger, als plötzlich mit Bands wie Mötley Crüe und Ratt Haarspray und Klamotten wichtiger zu sein schienen als der harte Sound. Spannend ist vor allem auch seine Bewertung der jüngsten Metal-Geschichte: Wie Heavy Metal durch den Kontakt mit Rap und HipHop nach einer Flaute Mitte der Neunziger als Nu Metal auferstand und zudem seinen traditionellen Sound in noch düsterere und noch härtere Gefilde transformierte. Ian Christe führte mehr als einhundert Interviews mit den Musikern von Black Sabbath, Metallica, Judas Priest, Twisted Sister, Slipknot, Kiss, Megadeth und all den anderen Major Players der Szene. Daraus entstand ein Werk, dessen Ausführlichkeit und Szenekenntnis kaum zu übertreffen sein dürfte. Selbst unübersehbar Fan des Höllenlärms, über den er schreibt, liefert Ian Christe dennoch die objektive Analyse einer Musikszene, die von den Medien ebenso wie von der etablierten Musikkritik nach wie vor gern ignoriert wird.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Geschichte von KISS«

Leseprobe vom

Die Geschichte von KISS

Hannibal Verlag


Plateau-Stiefel, ausgefallene Kostüme und viel Schminke Die faszinierende Chronik der Entstehung von KISS Kaum zu glauben: Der erste Auftritt von KISS fand am 30. Januar 1973 vor gerade einmal drei zahlenden Zuschauern im PopcornClub in New York statt. Jedes Bandmitglied hatte eine eigene, festgelegte Schminkmaske. Die Gesichter waren weiß geschminkt, die aufgemalten Masken waren schwarz oder silbern. Peter Criss war wie eine Katze maskiert, Paul Stanley hatte einen blutrot angemalten Mund und einen schwarzen Stern um das rechte Auge. "Natürlich wollten wir die Leute schockieren mit diesen wilden Farben. Und bekamen genau die Aufmerksamkeit, die wir wollten," erzählt Paul Stanley in diesem einzigartigen Buch über die Anfangsjahre von KISS. Er und Gene Simmons erzählen freimütig teils absurde Anekdoten, dazu kommen Alice Cooper, Iggy Pop, Slade, Aerosmith, Black Sabbath, Mott the Hoople, The New York Dolls, The Ramones, Suzi Quatro und viele andere Weggefährten der frühen Jahre gebührend zu Wort. Co-Autor Ken Sharp beleuchtet dabei auch die Rolle ihrer Manager Bill Aucoin und Neil Bogart, Chef von Casablanca Records. Sie halfen mit, das Image durch "kissing contests", Plateaustiefel, Pyrotechnik und fremdartige, geradezu außerirdisch anmutende Kostüme zu festigen. Nicht zu vergessen die legendäre lange Zunge! 2012 feierten KISS mit dem Album "Monster" ein grandioses Comeback, 2013 spielten sie live ihre Hits wie "I Was Made For Loving You" vor begeistertem Publikum ihrer ausverkauften Europa-Tournee. Für alle Fans gibt es jetzt das passende Buch über die aufregenden Anfangsjahre einer Band, die zu weltweiten Superstars wurde!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jimi Hendrix«

Leseprobe vom

Jimi Hendrix

Hannibal Verlag


James Marshall Hendrix brachte die elektrische Gitarre "zum Sprechen". Vom Blues kommend revolutionierte er den Rock'n'Roll, indem er Rückkopplungen, unvorhersehbare Frequenzüberlagerungen und Verzerrung zur Kunstform erhob - so virtuos wie er spielte sonst niemand. Er war der Star der Stars: Paul McCartney empfahl ihn für das Monterey-Festival, Eric Burdon bewunderte ihn, Keith Richards reagierte eifersüchtig. In nur wenigen Jahren war er aus ärmsten Verhältnissen zum Weltstar aufgestiegen. Mit seinen schrillen Bühnenklamotten und der wilden Afrofrisur wurde er zum Sexsymbol. Kaum jemand verkörperte die Träume und Ideale des Summer of Love wie er - nicht zuletzt auch durch seinen zügellosen Drogenkonsum und frühen Tod gilt er bis heute als Ikone der Sechziger. Als der siebenundzwanzigjährige Jimi Hendrix am 18. September 1970 in London unter tragischen Umständen starb, verlor die Rockmusik einen ihrer kreativsten und innovativsten Köpfe. Charles R. Cross entdeckt den Menschen hinter der Legende. Er zeichnet das Porträt eines jungen Schwarzen, der zwischen Alkoholismus der Eltern, Rassismus der Fünfziger- und Sechzigerjahre und der Armut in den schwarzen Ghettos von Seattle nur einen einzigen Ausweg für sich sieht: Musik. Doch auch der Ruhm bringt Hendrix kein Glück; privat bleibt er voller unerfüllter Sehnsucht, und beruflich wird er zwischen Management und Fans zerrieben. Sein Buch, das wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times stand, schildert das Leben eines Mannes, der keine dreissig Jahre alt wurde und doch unsterblich bleibt.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Im Gespräch mit Morrissey«

Leseprobe vom

Im Gespräch mit Morrissey

Hannibal Verlag


Mit seinen kontroversen Texten und provokanten öffentlichen Äußerungen sorgt er immer wieder für Diskussionen. Der überzeugte Vegetarier ist begeisterter Anhänger von Oscar Wilde, Dauer-Kritiker von Tony Blair und des englischen Königshauses; - und er lebt dabei in einem selbstgewählten Zölibat. Kein Zweifel: Der Sänger, Texter, Poet Steven Patrick Morrissey, der sich selbst einfach nur Morrissey nennt, ist eine schillernde Figur der Popwelt. Und seine Fangemeinde ist ebenso groß wie treu: Mit seinem neuen Album "Years Of Refusal" schaffte er 2009 in England Platz 3, in Deutschland Platz 4. Bekannt wurde Morrissey vor allem als Sänger der stilbildenden und erfolgreichen Achtzigerjahre-Indie-Band The Smiths. Nach dem Ende der Band im Jahr 1987 startete Morrissey eine erfolgreiche Solokarriere. Seine provokanten und zynischen Texte drehen sich um Themen wie Außenseitertum, Tierrechte, mehrdeutige Sexualität und unerwiderte Liebe. Selbstironie, persönliche Offenheit und intellektuelle Wortwitze sind typisch für seine lyrisch-literarischenTexte. Len Brown hat mit Morrissey im Laufe der Jahre mehr Interviews als jeder andere Journalist geführt. Gespräche, die häufig kein Ende fanden und in denen Morrissey Einblicke gewährte in seine Motive und Beweggründe, die er sonst verschlossen hält. Zahlreiche Fotos aus allen Schaffensphasen runden dieses bemerkenswerte Buch über Morrissey ab.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Shadows Across The Moon«

Leseprobe vom

Shadows Across The Moon

Hannibal Verlag


Once a fabled pirate garrison, the Balearic island of Ibiza has been colonised and continually fought over since the era of the Phoenicians. During the 20th century it gained its reputation as a countercultural hotbed after it became a melting pot for bohemians and dropouts who had come there in search of adventure. Pretty soon Ibiza became a crossroads for experimental musicians, writers and artists, ‘Hippie Trail’ travellers, enthusiastic trepanation pioneers, infamous art world conmen, and Osho sannyasins with pockets full of MDMA, and eventually it became the epicentre for electronic music that it is today. After the establishment of the famous hippie markets, and the trance parties that took place in forests or on deserted beaches, several now legendary nightclubs including Ku, Pacha and Amnesia started to emerge, although they had started out as simple, rural locations for islanders, fringe figures and jet-setters to congregate together on open air terraces to listen to blues, rock ’n’ roll and jazz.

These days pioneering electronic music DJs from around the world make the island their home from home over the summer season, attracting an equally international party community. Eco tourists and nature lovers seeking the particular pleasures of Ibiza also flock in annually, as do a crucial contingent of island faithfuls who return year after year to this tiny but charismatic and insubordinate Mediterranean hub to live the Ibiza ‘experience’ that goes way beyond the parties.

With a foreword by Richie Hawtin, the world’s leading electronic artist and DJ, Shadows Across the Moon explores the social and cultural history of Ibiza and its nocturnal playgrounds, from the advent of the earliest settlers, through the huge influence of the Moors on Ibiza’s music and traditions, the early days of the Ibiza Town jazz bar scene, the Goa-influenced outdoor trance party culture, the early hippie clubs, the golden years of the 1980s and the second Summer of Love, to the huge and exciting impact the techno scene made on the island’s nightlife with the advent of Sven Väth’s audacious Cocoon. Along the way the book draws back the curtain to reveal clubland’s sometimes shadowy mafia connections, crooked politics, backstabbing, outmanoeuvring skulduggery, specious drug busts, assassinations and suicides…as well as tales of quixotic originality and futuristic vision, outrageous pansexual parties, widely talented impresarios, and the open air gatherings that make the island so special, including the famous sunset bars and chill-out culture.

Shadows Across the Moon is the first and only book to cover the whole fascinating and unique history of dance and counterculture in Ibiza, and vividly describes the artists, sunset drummers, shamans, DJs, outlaws, psychedelic evangelists, politicians and hippie organisers who gradually shaped the island’s party landscape into the hugely influential nexus it is today.

Helen Donlon, a former resident of the island who worked as an arts and clubland correspondent there has conducted numerous interviews over time with key Ibiza players including Richie Hawtin, Carl Cox, Rose the Snakewoman, Dubfire, Luciano, Pete Gooding, Alfredo, Jenny Fabian, Lenny Ibizarre, Pete Tong, Tina Cutler and Mike Pickering; musicians such as George Clinton, Youth and Jean-Michel Jarre; filmmakers Terry Gilliam and Bill Forsyth, Pink Floyd cover designer Aubrey Powell, island historian Martin Davies, Manumission cult figure Johnny Golden and many others.

---

Helen Donlon is a literary agent who has specialised in the licensing of music an other arts related books for 20 years. She is also the author of "According to David Lynch" (2007), and contributed an essay to the anthology "Richard Brautigan: Essays On The Writings And Life" (2006). She has written on film, literature, culture and counterculture for various outlets including Data Transmission, The Quietus, Shindig, Wasafiri, London Grip, Ibiza Now, Pacha Magazine, Literary Review, Scope (an online journal of film and television studies), The Film Journal, Mudkiss and Beat Scene. She worked as a clubland correspondent in Ibiza for several seasons.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gonzo«

Leseprobe vom

Gonzo

Hannibal Verlag


Die Böhsen Onkelz spalteten die Öffentlichkeit wie kaum ein anderes musikalisches Phänomen: radikale Ablehnung auf der einen, bedingungslose Liebe und Treue auf der anderen Seite. Und immer mittendrin: Gitarrist und Co-Songwriter Matthias »Gonzo« Röhr. Dies ist seine Geschichte!

Mit GONZO liegt nun das faszinierende Porträt des Ausnahmemusikers und überzeugten Familienmenschen Matthias »Gonzo« Röhr vor, hautnah und ungefiltert erzählt. Ein begnadeter Künstler auf dem Weg zu sich selbst! Die selten so zu erlebenden authentischen Einblicke in die Welt des Punks und Hardrock machen das Buch zugleich aber auch zu einer bewegten und bewegenden Reise durch mehr als vier Jahrzehnte deutscher Musikgeschichte.

Das dürfen die Fans erwarten: fast 150 Stunden Interviewmaterial mit Matthias »Gonzo« Röhr, die in das Buch eingeflossen sind. Unzählige Stunden mit Familie und Freunden, mit ehemaligen und gegenwärtigen Wegbegleitern und Bandmitgliedern, deren Eindrücke auf knapp 400 Seiten Inhalt hochspannend zu Papier gebracht wurden, sowie zahlreiche Illustrationen von Lennart Menkhaus und eine 16-seitige Fotostrecke mit teilweise unveröffentlichten, privaten Bildern aus Gonzos Archiv.

---

Dennis Diel ist seit vielen Jahren als Pressebetreuer, Web-Redakteur und im Social-Media-Management für die Böhsen Onkelz tätig.

---

Marco Matthes Marco Matthes lebt und arbeitet in Berlin. Er ist ebenfalls im Social-Media- und Pressemanagement der Böhsen Onkelz tätig.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ICH«

Leseprobe vom

ICH

Hannibal Verlag


Während einer fast drei Jahrzehnte umspannenden Karriere hat Ricky Martin sein inneres Wesen und sein öffentliches Image strikt voneinander getrennt. Seine intimsten Gefühle behielt er stets für sich. Nun erzählt der ganz private Ricky Martin erstmals von sich und schildert, wohin ihn das Leben geführt hat und welch bemerkenswerte Reise er unternehmen musste, um sein Ziel zu erreichen.

In ICH beschreibt Ricky Martin entscheidende Kindheitserinnerungen, die Opfer, die seine Familie für die Erfüllung seiner Träume bringen musste, sowie seine Erfahrungen als Heranwachsender in der berühmten Boygroup Menudo - was es ihn kostete und welche Lehren er daraus gezogen hat. Er erforscht seine Identitätsprobleme während des "Livin' La Vida Loca"-Phänomens, reflektiert über die Akzeptanz seiner Sexualität und gesteht sich die bisweilen erdrückenden Folgen der Selbstverleugnung und des Ruhms ein. Ebenso spricht er über prägende Ereignisse wie die Indienreisen, die zu seiner People for Children-Stiftung führten, und das größte Glück seines Lebens - seine Kinder. Ricky Martins Geschichte handelt von aufschlussreichen Lektionen des Lebens, seinen Liebesbeziehungen und den wichtigen Entscheidungen, die er während seiner Entwicklung zu dem Mann - und Vater -, der er heute ist, zu treffen hatte.

ICH versammelt viele intime Erinnerungen an den befreienden spirituellen Weg, durch den ein ganz normaler Junge namens Enrique Martín Morales zu einer der größten Pop-Ikonen unserer Zeit - und noch weitaus mehr - avancierte.

"Beim Schreiben dieses Buches konnte ich die unterschiedlichen Wege und Erfahrungen ausloten, die mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Ich musste lose Enden miteinander verbinden, was ich noch nie zuvor getan hatte. Ich musste tief in meinem Gedächtnis graben, um Erinnerungen hervorzuholen, die schon fast ausgelöscht waren. Dieser Prozess war nicht einfach, doch als ich erst einmal damit begonnen hatte, setzte eine unglaubliche spirituelle Heilung ein."

-RICKY MARTIN

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen