Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Hungrigen und die Satten«

Die Hungrigen und die Satten

Eichborn


Vom Autor von ER IST WIEDER DA!

"Ein großartiges Buch: lustig, böse, traurig!" KESTER SCHLENZ, STERN

Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

Als die deutsche Starmoderatorin Nadeche Hackenbusch das größte dieser Lager besucht, erkennt der junge Lionel die einmalige Gelegenheit: Mit 150.000 Flüchtlingen nutzt er die Aufmerksamkeit des Fernsehpublikums und bricht zum Marsch nach Europa auf. Die Schöne und die Flüchtlinge werden zum Quotenhit. Und während sich der Sender über Live-Berichterstattung mit Zuschauerrekorden und Werbemillionen freut, reagiert die deutsche Politik mit hilflosem Wegsehen, Kleinreden und Aussitzen. Doch je näher der Zug rückt, desto mehr ist Innenminister Joseph Leubl gefordert. Und desto dringlicher stellen sich ihm und den Deutschen zwei Fragen: Was kann man tun? Und in was für einem Land wollen wir eigentlich leben?

Timur Vermes' neuer Roman ist eine Gesellschaftssatire, aktuell, radikal, beklemmend und komisch zugleich. DIE HUNGRIGEN UND DIE SATTEN fängt dort an, wo der Spaß aufhört.

"Wenn Timur Vermes' Erstlingswerk ER IST WIEDER DA böse, realistisch und komisch ist, so ist sein zweiter Geniestreich böser, realistischer und komischer." CHRISTOPH MARIA HERBST

---

"Ein großartiges Buch: lustig, böse, traurig!" Kester Schlenz, STERN, 23.08.2018

"Man diskutiert über einen Grenzzaun, gar über Starkstrom und Selbstschussanlagen - also über das, was der Mob will. Und so fragt das Buch, ob eine solche Entwicklung das Land nicht viel stärker veränderte als die Zuwanderung einiger Hunderttausend." Tilman Spreckelsen, FAZ

"Nur wenige Deutsche wagen und können Unterhaltung so brisant wie Timur Vermes." Marc Reichwein, DIE WELT

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Im Club der Zeitmillionäre«

Im Club der Zeitmillionäre

Eichborn


Ist Zeit wirklich Geld? Fühlt man sich reich, wenn man unbegrenzt Zeit hat? Und kann ein anderer Umgang mit Zeit die Gesellschaft verändern?

Greta Taubert will wissen, was Zeitwohlstand ist und besucht Menschen, die ihn leben. Sie nimmt sich Zeit, lässt sich treiben, wird inspiriert - und dabei immer aktiver. Im Club der Zeitmillionäre lernt sie neue Lebensentwürfe kennen und wird vor Herausforderungen gestellt, mit denen sie nicht gerechnet hat. Ein Projekt voller Überraschungen - lebensverändernd und erhellend.

---

"Greta Taubert [...] schafft es auch mit diesem Buch wieder, ihr Thema originell und in einem so klugen wie witzigen Tonfall anzugehen." Feuilleton MDR Kultur, 09.09.2016

"Eine faszinierende Lektüre: Das eigentliche Thema des Buches ist Freiheit [...] und natürlich ist Tauberts Zeit-Reise ein im Grunde antikapitalistisches Manifest." Alexander Suckel, Mitteldeutsche Zeitung, Oktober 2016

"Eine Kulturempfehlung, die uns jetzt das Leben erklärt" Nora Reinhardt, Neon, Oktober 2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ja, die sind echt«

Ja, die sind echt

Eichborn


Brauche ich ein dickeres Fell, oder reicht auch eine Pelzweste?

Wie du's machst, machst du's falsch. Zumindest als Frau in einer Männerwelt. Zwischen Whisky und Lippenstift, Helikoptermami und Rabenmutti, zwischen Opernball und Arschgeweih.

Bergsteigen in Pumps ist nicht einfach. Laura ist dennoch losgelaufen und beantwortet provokant und selbstironisch elementare Fragen: Wie sexy ist noch seriös? Wann bemerkt eigentlich mein Chef, dass ich eine Mogelpackung bin? Muss ich mein Kind beim Algebra-Wettbewerb anmelden? Darf ich laszive Selfies verschicken? Wohin fliehe ich bei einem miesen Date?

Fragen, die noch keine Generation Frauen zuvor beantworten musste. Geschichten für Selbstzweifler und Größenwahnsinnige.

"Gar nicht mal so unlustig. Vor allem für eine Frau."

KATRIN BAUERFEIND

"Laura Karasek ist der wandelnde Widerspruch. Der Pelzkragen unter den Intellektuellen. Hohe Absätze, kluge Hauptsätze. Sie malt clevere Skizzen auf den Spiegel der Gesellschaft - mit dem Lippenstift."

MICKY BEISENHERZ

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Elf Leben«

Elf Leben

Eichborn


Ein Augenblick. Eine unterlassene Tat. Unendliche Konsequenzen: Elf Menschen, die sich niemals begegnen werden. Elf Schicksale, die unabänderlich miteinander verknüpft sind. Und ein Mann, dessen Leben aus den Fugen geraten ist.

Xavier Ireland, Mitte Dreißig, ist ein guter Mensch, Turnier-Scrabble-Spieler und Moderator eines nächtlichen Radiotalks. Auch Xavier selbst ist ein in der Nacht Gefangener, eine in der Millionenstadt gestrandete Seele. Irgend etwas bedroht und bedrängt Xavier, ein Ereignis aus der Vergangenheit, welches unantastbar, unberührt bleiben soll. Xavier ist in Australien aufgewachsen, hatte Freunde, eine große Liebe - vor der er geflohen ist, um einen neuen Namen, ein neues Leben in Angriff zu nehmen. Nichts gibt Xavier von sich preis - bis er sich unerwartet in Pippa verliebt, seine exzentrische, pragmatische und vor Leben sprudelnde Putzfrau. Sie ist es, die Xavier dazu bringt, sich seiner Vergangenheit zu stellen.

Dieser Roman ist auch unter dem Titel "Ich könnte am Samstag" im Heyne Verlag als Taschenbuch erschienen.

---

"Ein kluges und bestürzendes Buch, das Denkanstöße liefert, ohne Lösungen aufzudrängen." SWR3, März 2015

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gefährliche Arten«

Gefährliche Arten

Eichborn


Wir waren die Verlorenen, die Seligen, die Gnadenlosen. Die Liebe konnte ja nicht mehr gut schmecken, da steckte doch schon der Dreck von Generationen drin.

Sasha und Jannis sind jung und sie wissen nicht, was sie tun; heilig ist ihnen allein ihre Kunst. Ihr Mobiliar suchen sie danach aus, ob man sich an den Kanten anständig verletzen kann. Dann wird Lizzy geboren. Sashas Art zu lieben ist so hilflos wie gnadenlos. Sieben Jahre führt die Familie ein Leben wie ein Drahtseilakt, bis das Seil schließlich reißt. Sashas Kunst wird radikaler, die Künstlerin gefährlich. Sie weiß noch immer nicht, was sie tut, aber das mit erschreckender Konsequenz. Wir erleben: wie eine Frau, die zu mögen uns sehr leicht fällt, zur Mörderin wird.

Svealena Kutschkes neuer Roman ist schrecklich und komisch, cool und elegant, anrührend und grausam zugleich. Und dass dieser aufwühlende Höllenritt den Leser am Ende trotz allem seltsam versöhnt entlässt, ist ihre große Kunst.

---

"Svealena Kutschke eröffnet mit dem Roman Gefährliche Arten ein drastisch brutales Spiel. Dem Roman seien viele Käufer gewünscht, die in dieses Spiel à la Damien Hirst einsteigen." ZEIT, Catharina Koller

"Faszinierend, grauenhaft, amüsant, brutal, intelligent. (...) Denn hier wird nicht das Böse in herkömmlicher Gestalt gezeichnet, nein, hier ist eine Person, die sich gleichermaßen traumwandlerisch und mit bewundernswert scharfer Intelligenz völlig unkontrolliert durch die Welt bewegt. (...) Wer die inflationäre Ironie von Rehgeweihen in Hipster-Bars über hat, wer Romane wie Was ich liebte von Siri Hustvedt mochte, wer Lust hat, knapp 200 Seiten atemlos in einem Zug zu lesen, (...) der sollte Gefährliche Arten unbedingt lesen." N-TV

"Wow. Eine verstörend aufregende und gewaltige Geschichte" Radio Fritz

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ein Winter in Nizza«

Ein Winter in Nizza

Eichborn


Cécile ist als junge Wirtin einer kleinen Pension in Nizza einiges gewohnt. Aber so einen seltsamen Gast hatte sie noch nie zu betreuen. Er scheint ihren Reizen gegenüber völlig unbeeindruckt, er schreibt wie besessen an etwas völlig Unverständlichem, er leidet schwer an seinem Kopfschmerz und ist doch auch immer wieder auf einmal so leichtfüßig, so heiter. Er hat, soviel versteht Cécile, Großes vor.

Ob sie, Cécile, diesem kauzigen Mann namens Nietzsche dabei wohl behilflich sein kann?

Aus den realen Ereignissen um Nietzsches Aufenthalte in Nizza spinnt Christian Schärf einen klugen und witzigen Roman. Geistesgröße trifft Sehnsuchtslandschaft: eine nicht immer glücksverheißende, aber immer interessante Kombination.

---

"Nun legt Christian Schärf, der bislang vor allem als Literaturtheoretiker hervorgetreten ist, nach und mit Ein Winter in Nizza einen Nietzsche-Roman vor, der für ein Debüt bemerkenswert ist." Mitteldeutsche Zeitung

"Der Roman springt episodisch, beschreibt detailreich Begegnungen mit Vertrauten und Anhängern seiner Ideen, aber auch Nietzsches eigenwilligen Charakter." Gießener Allgemeine, 28.01.2016

"Aus den realen Ereignissen um Nietzsches Aufenthalt in Nizza spinnt Christian Schärf einen klugen und witzigen Roman." Buch-Magazin

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Trümmergöre«

Trümmergöre

Eichborn


Jula ist ein kleines Mädchen in der Hamburger Nachkriegszeit. Für sie sind Trümmer und halbe Häuser normal. Sie spielt "Der Russe kommt", "Wir bauen ein KZ" oder "Opa hat sein Bein verloren". Am liebsten ist sie auf dem Platz, wo ihr Onkel Gebrauchtwagen verkauft, ihre Schularbeiten macht sie in der Kneipe auf der Reeperbahn.

Als sie zwölf wird, holt sie ihr Vater - der im diplomatischen Dienst und deshalb abwesend war -, um aus der "versauten Göre" eine höhere Tochter zu machen. Und Jula beginnt ein perfektes Doppelleben zwischen Alstervilla und Ganovenkiez.

---

Der Autorin ist ein packendes Buch gelungen mit sympathischen Protagonisten, lebendigen, realistischen Schilderungen, vielen Zwischentönen, Beobachtungen und humorvollen Aussagen, gefühlvoll und warmherzig erzählt. Ein Buch für eine Filmvorlage!" Sempacher Woche

"Es ist egal, über was oder wen sie schreibt, ich kenne wenige Autoren, die so ein Gefühl für ihre Figuren entwickeln und so schöne Sätze schreiben." Petra Hartlieb, Hartliebs Bücher

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wolf in White Van«

Wolf in White Van

Eichborn


Sean Phillips ist durch einen schweren Unfall entstellt. Er verlässt seine Wohnung nur selten, vertieft sich in trashige Romane und Fantasyfilme, und er erfindet ein Rollenspiel. In Trace Italian finden sich die Spieler in einem postapokalyptischen Amerika wieder, in dem sie um ihr Leben kämpfen müssen. Sean gibt die Handlung vor, jede Aktion der Spieler beantwortet er mit immer neuen Wendungen und Entwicklungen.

Als zwei Spieler die Anweisungen Seans nicht in Trace Italian, sondern in der realen Welt ausführen, hat dies tödliche Konsequenzen. Und Sean muss sich die Frage stellen, welche Verantwortung er dafür trägt.

---

"Es liegt an dieser beiläufigen, dabei aber sehr eindringlichen Sprache, dass Wolf in White Van so fasziniert. Auch wer Fantasy-Romane und Ballerspiele ausschließlich mit vermüllten Jungszimmern assoziiert, will weiterlesen." Luise Checchin, Süddeutsche Zeitung, 05.07.2016

"Ein subtiler Thriller über Angst und Einsamkeit, der ohne großes Gemetzel auskommt und viel über den leisen Grusel von Smalltown America erzählt. Steven Spielberg könnte daraus einen bösen Erfolgsfilm machen." Ralf Niemczyk, Rolling Stone, 01.07.2016

"Der Schuss aus einem Gewehr hat Seans Gesicht zerstört. Wie er sein Leben trotzdem zu meistern versucht, erzählt der Debütroman des Musikers John Darnielle, Wolf in White Van, brillant." Felix Bayer, Spiegel Online, 15.06.2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Reise des Zeichners«

Die Reise des Zeichners

Eichborn


Ein außergewöhnlicher Mann auf abenteuerlicher Reise: Am 29. November 1777 bricht der junge Johann Wolfgang Goethe in den Harz auf. Er reist unter falschem Namen und gibt sich als Zeichner aus Gotha aus. Als erster Mensch will er im Winter den Brocken besteigen.Wieder eine Aufgabe, mit der er beweisen kann, dass etwas Einzigartiges um ihn ist.

Lebendige Figuren, pointierte Dialoge, abenteuerliche Begebenheiten - so frisch ist uns Goethe lange nicht mehr begegnet.

---

"Humorvoll und lebendig schildert der Literaturdozent Schärf den Geniekult und die Gefühlswallungen der Sturm-und-Drang-Zeit." Hörzu, 16.12.2016

"Goethe, der Klopstock-Kreis, Lenz, die Stein, Corona Schröter - sie alle werden in diesem beredt-geheimnisvollen Roman lebendig und mit Figuren aus dem Volk zu einem Gemälde jener Zeit verwoben." Börsenblatt, 16.06.2016

"Lebendige Figuren, pointierte Dialoge, abenteuerliche Begebenheiten - so frisch ist uns Goethe lange nicht mehr begegnet." Nürtinger Zeitung, 17.09.2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Fünf von fünf Sternen«

Fünf von fünf Sternen

Eichborn


Ein neunjähriger Junge muss mit seiner Mutter essen gehen, immer in ein anderes Restaurant, und so bewertet er alles mit den Augen eines Kindes: Den fancy Japaner mit dem Thunfisch, der nicht nach Thunfisch schmeckt, das Date der Mutter, die Lügen der Erwachsenen, die sich für eine Rechnung bedanken. Er selbst aber will nicht lügen, denn "Lügen sind etwas für Erwachsene, die traurig sind mit ihrem Leben."

Jesse Eisenberg zeigt in seinen Storys ein außergewöhnliches Talent für Szenen. Seine feine Beobachtungsgabe schafft mit nur wenigen Strichen tiefe Charaktere, immer überraschende Dialoge, lustig und herzzerreißend zugleich.

---

"Die volle Dosis Leben - mal herzzerreißend, mal irre komisch, aber immer mit sensiblen Zwischentönen. Jesse Eisenberg hat nicht nur auf der Leinwand Talent." Neue Presse, 08.12.2016

"In seinem ersten Erzählband Fünf von fünf Sternen nimmt Jesse Eisenberg auf urkomische, entlarvende Weise die Marotten unserer Mitmenschen aufs Korn." Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost, 13.10.2016

"Eine beeindruckende Short-Story-Sammlung" Madame, 01.11.2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen