Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Leipzig«

Leseprobe vom

Leipzig

Sax-Verlag


Dem Lausitzroman vom »Abschiednehmen« lässt Hartmut Zwahr mit dem Studentenroman »Leipzig« die fünfziger Jahre folgen. Für Johannes beginnt diese Zeit an der Fachschule für Bibliothekare, wo er den 17. Juni 1953 erlebt. Im ersten Teil »Das Erschrecken« verarbeitet er die bleibende Erfahrung. Er besteht die Sonderreifeprüfung, wird immatrikuliert und Student der Karl-Marx-Universität Leipzig. In dieser Zeit des Übergangs endet für ihn eine große Liebe. Im Tagebuch hält er fest, wie die Macht den neuen Menschen einfordert. Die vormilitärische Ausbildung und das »Wir« der Blauhemden greifen tief in die studentische wie die akademische Existenz ein.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wirtschafts- und Sozialgeschichte Westeuropas seit 1945«

Leseprobe vom

Wirtschafts- und Sozialgeschichte Westeuropas seit 1945

UTB GmbH


Das Studienbuch liefert einen kurzen und kompakten Überblick über die Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft, Politik und Kultur Westeuropas seit dem Zweiten Weltkrieg. Es diskutiert in vergleichender Perspektive Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Entwicklung der westeuropäischen Gesellschaften. Dabei bezieht es neben klassischen Feldern der Sozialgeschichte auch neuere Themen wie Umweltgeschichte, Geschichte der Jugend sowie Frauen- und Geschlechtergeschichte mit ein.

Das Buch gliedert sich in drei große Abschnitte: die Hungerjahre der Nachkriegszeit (1945–49), den Durchbruch zum Massenkonsum (1950–70) und das Zeitalter der Globalisierung (seit 1970). Daneben werden aber auch längerfristige Entwicklungen wie Wertewandel, Säkularisierung oder Amerikanisierung thematisiert.

---

Manuel Schramm ist Privatdozent am Institut für Europäische Geschichte der TU Chemnitz.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Rocks in the Water, Rocks in the Sun«

Leseprobe vom

Rocks in the Water, Rocks in the Sun

Athabasca University Press | Our Lives: Diary, Memoir, and Letters


When Joegodson Déralciné was still a small child, his parents left rural Haiti to resettle in the rapidly growing zones of Port-au-Prince. As his family entered the city in 1986, Duvalier and his dictatorship exited. Haitians, once terrorized under Duvalier’s reign, were liberated and emboldened to believe that they could take control of their lives. But how? Joining hundreds of thousands of other peasants trying to adjust to urban life, Joegodson and his family sought work and a means of survival. But all they found was low-waged assembly plant jobs of the sort to which the repressive Duvalier regime had opened Haiti’s doors—the combination of flexible capital and cheap labour too attractive to multinational manufacturers to be overlooked. With the death of his mother, Joegodson was placed in his uncle’s care, and so began a childhood of starvation, endless labour, and abuse.

In honest, reflective prose, Joegodson—now a father himself— allows us to walk in the ditches of Cité Soleil, to hide from the macoutes under the bed, to feel the ache of an empty stomach. But, most importantly, he provides an account of life in Haiti from a perspective that is rarely heard. Free of sentimentality and hackneyed clichés, his narrative explores the spirituality of Vodou, Catholicism, and Protestantism, describes the harrowing day of the 2010 earthquake and its aftermath, and illustrates the inner workings of MINUSTAH. Written with Canadian historian Paul Jackson—Joegodson telling his story in Creole, Jackson translating, the two of them then reviewing and reworking—the memoir is a true collaboration, the struggle of two people from different lands and vastly different circumstances to arrive at a place of mutual understanding. In the process, they have given us an unforgettable account of a country determined to survive, and on its own terms.

---

Vilmond Joegodson Déralciné is a furniture maker and writer who lives in Canaan, Haiti.

---

Paul Jackson earned his PhD in history from Queen’s University. His published work includes One of the Boys (McGill-Queen’s University Press, 2004).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »We Are Coming Home«

Leseprobe vom

We Are Coming Home

Conaty, Gerald T. (Hrsg.) | Athabasca University Press


In 1990, Gerald Conaty was hired as senior curator of ethnology at the Glenbow Museum, with the particular mandate of improving the museum’s relationship with Aboriginal communities. That same year, the Glenbow had taken its first tentative steps toward repatriation by returning sacred objects to First Nations’ peoples. These efforts drew harsh criticism from members of the provincial government. Was it not the museum’s primary legal, ethical, and fiduciary responsibility to ensure the physical preservation of its collections? Would the return of a sacred bundle to ceremonial use not alter and diminish its historical worth and its value to the larger society? Undaunted by such criticism, Conaty oversaw the return of more than fifty medicine bundles to Blackfoot and Cree communities between the years of 1990 and 2000, at which time the First Nations Sacred Ceremonial Objects Repatriation Act (FNSCORA)—still the only repatriation legislation in Canada—was passed. “Repatriation,” he wrote, “is a vital component in the creation of an equitable, diverse, and respectful society.”

We Are Coming Home is the story of the highly complex process of repatriation as described by those intimately involved in the work, notably the Piikuni, Siksika, and Kainai elders who provided essential oversight and guidance. We also hear from the Glenbow Museum’s president and CEO at the time and from an archaeologist then employed at the Provincial Museum of Alberta who provides an insider’s view of the drafting of FNSCORA. These accounts are framed by Conaty’s reflections on the impact of museums on First Nations, on the history and culture of the Niitsitapi, or Blackfoot, and on the path forward. With Conaty’s passing in August of 2013, this book is also a tribute to his enduring relationships with the Blackfoot, to his rich and exemplary career, and to his commitment to innovation and mindful museum practice.

---

“I wish Gerry Conaty were still on this earth so that I could call him up to express my heartfelt congratulations for this not-to-be-missed book for anyone interested in museum collections, repatriation, Blackfoot culture, or Indian-white relations in North America. [...] Every chapter is well written, thoughtful, and engaging. [...] The volume provides an insightful, firsthand history of this groundbreaking repatriation process. Read this book!”

---

“… deeply informative and readable…. An absence of Canadian texts in the museum field and in cultural communication leaves open the mistaken idea that we are mere ciphers for practices from abroad. By making an important Alberta story available in this fascinating and important volume, AU Press has performed an essential cultural service for all Canadians.”

---

“A narrative of hope and perseverance by individuals, organizations, and communities. […] It speaks to the benefits of respectful listening and collaboration in furthering cross-cultural understanding, building cross-cultural relationships, and fostering reconciliation.”

---

“This would be an excellent resource for Native peoples who are interested in learning about repatriation or about how communities revitalize ceremonies and cultural knowledge; anyone working in repatriation in North America; and, undergraduate and graduate classes in anthropology, Native American studies, oral history, and religious studies.”

---

Gerald T. Conaty was the director of Indigenous studies at the Glenbow Museum. He leaves as his legacy more than thirty articles and books, including Power Images: Portrayals of Native America, co-authored with Sarah E. Boehme. In 2003, he was inducted into the Kainai Chieftainship and given the name Sikapiistamix (Grey Bull).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Jahr der Träume«

Leseprobe vom

Das Jahr der Träume

Neue Zürcher Zeitung NZZ Libro


Die 1960er-Jahre sind das ereignisreichste Jahrzehnt der Geschichte. Die Generation, die noch Krieg und Entbehrung erlebt hat, und die Nachkriegsgeneration, die in einer Zeit ungebrochenen Wachstums aufwächst, prallen wie zwei tektonische Platten aufeinander. Zunächst ist es die Musik, die den Zeitgeist prägt, dann Sex und Drogen, dann zunehmende Empörung: über die Ausbeutung der Dritten Welt, einen wahnwitzigen Krieg in Vietnam und unhaltbare Zustände an den Universitäten. Erstmals in der Geschichte entsteht eine internationale Jugendbewegung, die sich zunehmend politisiert. 1968 bricht der Vulkan aus und entlädt sich in Strassenschlachten über den ganzen Globus. Es folgen Katzenjammer, Ausnüchterung und die Zersplitterung der Bewegung. 50 Jahre später ist die Welt eine andere. Man fragt sich, ob die Forderung aus dem Pariser Mai 68 nicht wieder notwendig ist: « Die Phantasie an die Macht!»

---

Benedikt Weibel (* 1946) ist in Solothurn aufgewachsen und hat an der Universität Bern Betriebswirtschaft studiert. 1971 erwarb er das Diplom als Bergführer. 1978 trat er in die SBB ein und war von 1993 bis 2006 deren Chef. Die nächsten beiden Jahre koordinierte er im Auftrag des Bundesrats die Fussball-Euro 2008. Von 2007 bis 2016 war er Honorarprofessor für Praktisches Management an der Universität Bern. Heute ist er Präsident und Mitglied verschiedener Institutionen und Publizist.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Sternschnuppennächte«

Leseprobe vom

Sternschnuppennächte

Bastei Entertainment


"Ich liebe dich, Kate. Und das schon seit unserem ersten Semester auf der Schauspielschule, und ich werde dich lieben bis in den Tod." Kate hätte nichts lieber getan als ihn für immer in die Arme zu schließen. Doch sie wich zurück. "Wie geht's Rose, deiner Frau?"

Als Kate nach einem schweren Schicksalsschlag zurückblickt, weiß sie, dass man die Liebe seines Lebens niemals verleugnen darf ...

Mit zarten Tönen und zauberhaften Bildern erzählt Eileen Ramsay von der Macht der Wünsche und dem Trost der Erinnerung. Ein Buch, das auch am helllichten Tag Sternstunden bereithält.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Flüstern der Erinnerung«

Leseprobe vom

Das Flüstern der Erinnerung

LYX.digital | Charly Cates


Seit dem plötzlichen Tod ihres Sohnes vor drei Monaten träumt die Journalistin Charlotte Cates nachts von Kindern, die sie um Hilfe anflehen. Um ihren Albträumen zu entfliehen, reist sie für ein Buchprojekt nach Louisiana und recherchiert in dem ungelösten Fall des kleinen Gabriel Deveau. Gabriel, Erbe eines wohlhabenden und angesehenen Südstaaten-Clans, wurde als Kleinkind entführt und wird seitdem vermisst. In ihm erkennt Charlie den Jungen aus ihren Träumen und ahnt, dass sich hinter all dem mehr verbirgt als nur die Halluzinationen einer trauernden Mutter. Was geschah vor 30 Jahren? Und was versucht ihr der Junge im Traum mitzuteilen?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der dritte Zwilling«

Leseprobe vom

Der dritte Zwilling

Bastei Entertainment


Als die Polizei Steve festnimmt, glaubt er zunächst an ein Missverständnis. Doch das Opfer identifiziert ihn eindeutig, und auch der DNS-Test ist positiv. Steves letzte Hoffnung ist die Zwillingsforscherin Jeannie. Je mehr diese aber über Steves geheimnisvolle Herkunft herausfindet, desto stärker gerät sie unter Druck. Hinter Steve und seinem Doppelgänger erscheint ein ganzes Heer von schattenhaften Gestalten. Jede einzelne von ihnen könnte ihr Feind oder ihr Freund sein, ihr Liebhaber - oder ihr Mörder ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Himmelssinfonie«

Leseprobe vom

Himmelssinfonie

Bastei Entertainment


Juliet ist verliebt. Verliebt in das Leben, die Musik und ihr Idol, den Star-Dirigenten Karel, der sie nach Kräften fördert - bis er sich plötzlich von ihr abwendet. Verzweifelt stürzt die junge Schottin sich in die Arbeit, entschlossen, es trotz Intrigen auch allein zu schaffen. Doch die letzte Bewährungsprobe muss sie ausgerechnet vor Karel bestehen. Juliet wünschte, sie wäre dem Maestro nie begegnet ...

Ein Roman voller zauberhafter Klänge - eine große Schicksalssinfonie, vielstimmig und voller dramatischer Wendungen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Feuer der Wüste«

Leseprobe vom

Das Feuer der Wüste

beHEARTBEAT | Salden's Hill - Eine Liebe in Namibia


Ein sagenumwobener Diamant, eine gefährliche Liebe und der Zauber Afrikas

Namibia, 1959: Die Schaffarm der Familie Salden steht vor dem Ruin. Für Tochter Ruth droht ein Traum zu zerbrechen. Als sie erfährt, dass ihre Großmutter einst auf unerklärliche Weise mit einem wertvollen Diamanten verschwand, macht sie sich auf die Suche danach, um damit die Farm noch zu retten. Doch Ruth ist nicht die Einzige, die das sagenumwobene "Feuer der Wüste" finden will. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann - dem Historiker Horatio, der sie auf ihrer Reise durch das Land begleitet, oder dem smarten Verehrer Henry, der ihr Avancen macht ...

Lesen, wegträumen, mitfiebern - der große Roman zum Sehnsuchtsland Namibia!

Ruths Geschichte geht weiter im Landschaftsroman "Das Herz der Savanne". Außerdem von Karen Winter bei beHEARTBEAT erschienen: "Sehnsucht nach Riga".

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen