Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mein bester Freund«

Mein bester Freund

Bastei Entertainment


Frauen gehen zum Gynäkologen, Männer in die Kneipe. Motto: Was von alleine kommt, verschwindet auch von alleine. Hauptsache nicht darüber reden.

Dabei gehören Erektionsstörungen, vorzeitiger Samenerguss oder Prostatabeschwerden zu den urologischen Klassikern, die eine erfüllte Partnerschaft unnötig belasten. Unnötig deshalb,

weil es heute eine Fülle an Therapiemöglichkeiten gibt. Aber auch Themen wie weibliche Urologie, männliche und weibliche Verhütung und unerfüllter Kinderwunsch kommen in

Dr. Grallas urologischer Handreichung zu ihrem Recht. Kompetent, unterhaltsam und auf der Höhe der Zeit.

---

"Die einzelnen Kapitel sind unterhaltsam geschrieben, verlieren aber nie das Wichtigste aus den Augen: fachlich-kompetent Medizinwissen zu vermitteln." Sonntagsjournal, 04.12.2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom«

ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom

tredition


Ein Buch über die Myalgische Enzephalomyelitis, die auch unzutreffend als Chronic Fatigue Syndrom oder als ME/CFS und neuerdings auch als Systemic exertion intolerance disease oder kurz SEID bezeichnet wird.

Ein Buch über eine Krankheit, die es nach Meinung eines Großteils der Ärzteschaft gar nicht gibt und die nach Auffassung vieler Ärzte, Psychiater und Psychosomatiker nur in den Köpfen der Patienten existiert – obwohl sie bereits vor über 40 Jahren von der WHO als neurologische Krankheit klassifiziert wurde.

Ein Buch über eine unsichtbare Pandemie und die Hintergründe eines weitgehend unbekannten medizinischen Skandals.

Die Myalgische Enzephalomyelitis ist eine der unbekanntesten, aber dennoch häufigsten chronischen Krankheiten junger und mittelalter Erwachsener westlicher Industrienationen. Seit Jahrzehnten werden die Erkrankten von der medizinischen Profession missachtet und vernachlässigt. Ebenso lange haben die politisch Verantwortlichen die biomedizinische Erforschung dieser Krankheit abgewürgt. Dabei richten schwere körperliche und geistige Einschränkungen grausames Leid bei den Betroffenen an. Viele von ihnen müssen Jahre oder Jahrzehnte eine Lebensqualität erdulden, die der von AIDS- und Krebspatienten im Endstadium vergleichbar ist – ohne dass sie medizinisch adäquat versorgt werden. Höchste Zeit für einen Paradigmenwechsel!

Im ersten Teil des Buchs wird umfassend über die historischen und medizinischen Fakten zur Myalgischen Enzephalomyelitis und die teils gravierenden Missstände im Umgang mit den Kranken und in der Behandlung informiert. Im zweiten Teil werden anhand gut belegter Tatsachen die Hintergründe erläutert, die dazu geführt haben, dass diese Krankheit zum Stiefkind unseres Gesundheitssystems wurde und heute bagatellisiert, psychopathologisiert oder sogar auch verleugnet wird. Im dritten Teil wird eine Auswahl aufsehenerregender Ergebnisse der neueren biomedizinischen ME/“CFS“-Forschung vorgestellt.

---

Katharina Voss ist durch ihren gut besuchten Blog MEversusCFS (http://meversuscfs.blogspot.com) inzwischen einer internationalen Leserschaft bekannt. Die Autorin bloggt zu allen Themen rund um die Myalgische Enzephalomyelitis, CFS und SEID, kommentiert neueste Forschungsergebnisse sowie die internationale ME/CFS-Politik. Ihr Blog wird sowohl von medizinischen Laien als auch von Fachleuten gelesen. Die gebürtige Hamburgerin studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften. Das anschließende Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar in Wien absolvierte sie mit summa cum laude und bekam zusätzlich den Würdigungspreis des österreichischen Staates verliehen.

Es folgten zahlreiche Engagements, u.a. beim Theater der Nationen in München, am Burgtheater Wien, Tanztheater Bremen, Nationaltheater Mannheim, Theater Dortmund, Schauspiel Frankfurt und bei den Ruhrfestspielen. Nach ihrer Bühnenkarriere arbeitete Katharina Voss fast eineinhalb Jahrzehnte erfolgreich als Sprechtechnik- und Auftrittscoach. Mitte 2011 musste sie diese Tätigkeit ganz aufgeben, weil ihre mittlerweile schwer an Myalgischer Enzephalomyelitis erkrankten Töchter voll pflegebedürftig wurden.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Aus der Dunkelkammer des Bösen«

Aus der Dunkelkammer des Bösen

Bastei Entertainment


Mark Benecke präsentiert in diesem E-Book ein Sammelsurium des Schrecklichen. Mit Co-Autorin und Psychologin Lydia Benecke steigt er in die Abgründe der menschlichen Seele hinab. Gemeinsam entschlüsseln sie die Hintergründe spektakulärer Verbrechen und bringen Details ans Tageslicht, die erschrecken und faszinieren.

Was geht zum Beispiel in einem Menschen vor, der über 300 Jungen missbraucht, foltert und tötet? Und wie brachte er das Gericht dazu, eine Höchststrafe von 25 bis 40 Jahren auszusprechen, wenn jeder normale Mensch eine lebenslange Sicherheitsverwahrung fordern würde?

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Pflegereduzierte Grünflächen«

Pflegereduzierte Grünflächen

Forum Verlag Herkert


Für die Bepflanzung und Pflege öffentlicher Grünflächen steht häufig nur ein schmales Budget zur Verfügung. Obwohl diese doch das Aushängeschild vieler Kommunen sind! Um die Anziehungskraft von Städten oder Gemeinden dauerhaft zu erhalten müssen Planer daher attraktive Begrünungen finden, die sowohl in der Gestaltung als auch in der Pflege bezahlbar bleiben.

Das aktuelle Handbuch bietet die passende Lösung für den jeweiligen Standort.

Vorteile:

- Pflegereduzierte Begrünungen mit Stauden, Ansaaten und Wiesenmischungen ermöglichen es, Grünflächen attraktiv und zugleich kostenoptimiert zu gestalten.

- Kostengegenüberstellungen der unterschiedlichen Flächenbegrünungen und ihres Pflegeaufwands bieten gute Entscheidungs- und Auswahlkriterien.

- Anschauliche Ausführungs- und Pflegetipps ermöglichen die fachgerechte Umsetzung in die Praxis und den dauerhaften Erhalt.

Dieses Handbuch ist genau das Richtige für:

Landschaftsarchitekten, Bauämter, Öffentliche Einrichtungen, Gemeinden, Garten- und Landschaftsbauunternehmen, Architekten

Inhaltskurzübersicht

Einführung

- Bedeutung und Qualität von Pflanzungen in Grünflächen

- Vegetationsplanung unter neuen Rahmenbedingungen

Ökologische Strategietypen

- Was sind Strategietypen?

- Primäre Strategietypen und ihre Kennzeichen

- Artenvielfalt durch Stress und Störungen

- Ökologische Strategien als Grundlage in der Pflege

- Entwicklung nachhaltiger Pflegekonzepte

Staudenmischpflanzungen

- Anwendungsbereiche

- Ästhetische und ökologische Wirkung

- Mindestgröße und Wahrnehmbarkeit

- Vorteile und Merkmale

- Planung einer Staudenmischpflanzung

- Mischungen, Zusammensetzung und Anordnung

- Anlage der Mischpflanzung

- Pflege der Staudenmischpflanzung

- Tipps und Tricks zur fachgerechten Umsetzung

Differenzierte Blockpflanzungen

- Geschichte

- Typen von Blockpflanzungen

- Anwendungsbereiche

- Ästhetische Wirkung und Gestaltungsstrategien

- Vorteile und Merkmale

- Planung von Blockpflanzungen

- Pflege von Blockpflanzungen

- Beispielhafte Blockpflanzungen

Komplexe Streupflanzungen

- Geschichte

- Typen von Streupflanzungen

- Anwendungsbereiche

- Ästhetische Wirkung und Gestaltungsstrategien

- Vorteile und Merkmale

- Planung von Streupflanzungen

- Pflege von Streupflanzungen

- Beispielhafte Streupflanzungen

Ansaaten im Siedlungsbereich

- Anwendungsbereiche

- Grenzen für die Anwendung

- Vorteile und Merkmale

- Saatmischungen

- Anlage

- Pflege

- Tipps und Tricks zur fachgerechten Umsetzung

Kosten und Leistungen bei der Instandhaltung von Grünflächen

- Voraussetzungen für ein optimiertes Freiraummanagement

- Vergleich verschiedener Pflanzkonzepte auf Basis der Lebenskostenanalyse

- Strategische Herangehensweise bei der Umgestaltung von Grünarealen

- Quantitativer Pflegebedarf von Staudenpflanzungen

Boden, Substratmischungen und Mulch

- Boden

- Substratmischungen für Stauden

- Mulchstoffe und ihre Anwendung in der Grünflächenpflege

Pflanzenschutz und ökologische Pflege

- Grünflächen und Pflanzenschutzrecht

- Grundsätze des Pflanzenschutzes

- Mechanische und thermische Beikrautregulierung

Organisation

- Mitarbeiterschulung

- Vorgaben für Pflegende

- Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege

- Beteiligungskultur

Anhang: Verzeichnis von Saatgutlieferanten

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zivilisationskrank«

Zivilisationskrank

Bastei Entertainment


Seit 40 000 Jahren haben sich unser Körper und Gehirn kaum, unsere Lebensweise durch die Zivilisation jedoch dramatisch verändert. Das tut uns nicht gut. Krankheiten wie Diabetes, Stress oder Burnout nehmen zu.

Wir leiden an einer Naturdefizit-Störung, sagt der renommierte Psychiater und Mediziner John Ratey. "Raus in die Wildnis! Weniger ist mehr!", lautet daher sein Rat. Schalten Sie Fernseher und Smartphone aus, bewegen Sie sich im Grünen.

Anhand neuester Wissenschaftserkenntnisse zeigen Ratey und Co-Autor Manning, wie Aufenthalte in der Natur, mehr Schlaf, gezielte Ernährung und Achtsamkeit unser Wohlbefinden und die Gesundheit steigern.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Buchreihe: Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung, Teil 1: Produktivitäts- und Leistungsmessung – Messbarkeit und Messmethoden«

Buchreihe: Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung, Teil 1: Produktivitäts- und Leistungsmessung – Messbarkeit und Messmethoden

PASS IT-Consulting Dipl.-Inf. G. Rienecker GmbH & Co. KG


Buchreihe "Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung":

In der Softwareentwicklung ist Produktivität ein Maß dafür, wie viel Funktionalität in einer bestimmten Zeit und unter Einhaltung festgelegter Qualitätskriterien entwickelt werden kann. Gelingt eine Produktivitätssteigerung, erhöht dies den Umfang der entwickelten Funktionalität und reduziert die erforderliche Zeit. Beides ist erstrebenswert, denn Software ist der Stoff, aus dem Innovationen entstehen. Die IT hat nahezu alle Lebensbereiche durch fundamentale Innovationen verändert. Unsere Zukunft wird von der Virtualisierung und smarten Helfern, also mit Intelligenz ausgestatteten Dingen, dominiert werden. Dadurch wird Softwareentwicklung zu einer Schlüsselkompetenz. Für Unternehmen, die Software entwickeln, sind bereits heute Produktivität und damit Zeit, jedoch auch Qualität kritische Erfolgsfaktoren.

Durch die Einführung von Standards und durch Automatisierung konnte die Produktivität in der Softwareentwicklung nachweislich auf das 20-fache gesteigert werden. Bei Wiederverwendung fachlicher und technischer Komponenten konnte schon ein Faktor von 100 gemessen werden. Nachvollziehbar sind solche Leistungsunterschiede nur durch Messungen und die konsequente Verwendung der Messergebnisse im Rahmen eines auf ständige Optimierung ausgelegten Managementmodells.

Dieser erste Teil, "Produktivitäts- und Leistungsmessung – Messbarkeit und Messmethoden", beschreibt praktische Erfahrungen mit verschiedenen Messungen in der Softwareentwicklung: Vor- und Nachteile bewährter und neuer Methoden, ihre Automatisierbarkeit, den Einfluss der Komplexität und die Schritte zur Einführung regelmäßiger Messungen.

---

Stefan Luckhaus ist Informatiker mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung. Seit 1981 ist er in der Softwareentwicklung tätig. 1988 schloss er sein Informatikstudium in Frankfurt als Dipl.-Ing. (FH) ab. Danach war er 10 Jahre selbständig. Seit 1998 ist er Mitarbeiter der PASS Consulting Group, anfangs als Entwickler, später leitete er IT-Projekte, die ihn in die USA, nach Singapur, Indien und das europäische Ausland führten. Heute leitet Luckhaus das Competence Center Project Governance, das die Verfahrenstechnik zur Softwareentwicklung der gesamten PASS-Gruppe bereit stellt und Produktivitäts- und Qualitätsmessungen, intern für ca. 20 IT-Shops sowie im Kundenauftrag, durchführt. Er hat den Beraterstatus eines Principal Innovation Consultant. Die Fachgebiete von Stefan Luckhaus sind Softwaremetrie, Qualitätsmanagement sowie Vorgehensmodelle und Verfahrenstechniken zur SoftwareSoftwareentwicklung. Er leitet im Branchenverband BITKOM den Arbeitskreis Qualitätsmanagement.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Buchreihe: Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung, Teil 2: Managementmodell, Aufwandsermittlung und KPI-basierte Verbesserung«

Buchreihe: Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung, Teil 2: Managementmodell, Aufwandsermittlung und KPI-basierte Verbesserung

PASS IT-Consulting Dipl.-Inf. G. Rienecker GmbH & Co. KG


Buchreihe "Produktivitätssteigerung in der Softwareentwicklung":

In der Softwareentwicklung ist Produktivität ein Maß dafür, wie viel Funktionalität in einer bestimmten Zeit und unter Einhaltung festgelegter Qualitätskriterien entwickelt werden kann. Gelingt eine Produktivitätssteigerung, erhöht dies den Umfang der entwickelten Funktionalität und reduziert die erforderliche Zeit. Beides ist erstrebenswert, denn Software ist der Stoff, aus dem Innovationen entstehen. Die IT hat nahezu alle Lebensbereiche durch fundamentale Innovationen verändert. Unsere Zukunft wird von der Virtualisierung und smarten Helfern, also mit Intelligenz ausgestatteten Dingen, dominiert werden. Dadurch wird Softwareentwicklung zu einer Schlüsselkompetenz. Für Unternehmen, die Software entwickeln, sind bereits heute Produktivität und damit Zeit, jedoch auch Qualität kritische Erfolgsfaktoren.

Durch die Einführung von Standards und durch Automatisierung konnte die Produktivität in der Softwareentwicklung nachweislich auf das 20-fache gesteigert werden. Bei Wiederverwendung fachlicher und technischer Komponenten konnte schon ein Faktor von 100 gemessen werden. Nachvollziehbar sind solche Leistungsunterschiede nur durch Messungen und die konsequente Verwendung der Messergebnisse im Rahmen eines auf ständige Optimierung ausgelegten Managementmodells.

Dieser zweite Teil, "Managementmodell,

Aufwandsermittlung und KPI-basierte

Verbesserung", beschreibt ein Modell, das auf drei Kennzahlen basiert: Produktivität, Kosten und Qualität. Es erklärt ihre zyklische Erhebung, ihre analytische Auswertung und Indikatoren, die zu Verbesserungsmaßnahmen in wichtigen Einflussbereichen führen. Um den Nutzen der Maßnahmen vorab einschätzen zu können, liefert es Erfahrungswerte wie auch ein Verfahren zur Berechnung ihrer Wirksamkeit. Das beschriebene Modell ist ein Navigationsinstrument, das dem Management zeigt, in welche Richtung, mit welcher Geschwindigkeit es sich angesichts seiner Kennzahlen bewegt.

---

Stefan Luckhaus ist Informatiker mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung. Seit 1981 ist er in der Softwareentwicklung tätig. 1988 schloss er sein Informatikstudium in Frankfurt als Dipl.-Ing. (FH) ab. Danach war er 10 Jahre selbständig. Seit 1998 ist er Mitarbeiter der PASS Consulting Group, anfangs als Entwickler, später leitete er IT-Projekte, die ihn in die USA, nach Singapur, Indien und das europäische Ausland führten. Heute leitet Luckhaus das Competence Center Project Governance, das die Verfahrenstechnik zur Softwareentwicklung der gesamten PASS-Gruppe bereit stellt und Produktivitäts- und Qualitätsmessungen, intern für ca. 20 IT-Shops sowie im Kundenauftrag, durchführt. Er hat den Beraterstatus eines Principal Innovation Consultant. Die Fachgebiete von Stefan Luckhaus sind Softwaremetrie, Qualitätsmanagement sowie Vorgehensmodelle und Verfahrenstechniken zur SoftwareSoftwareentwicklung. Er leitet im Branchenverband BITKOM den Arbeitskreis Qualitätsmanagement.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Andere Antworten auf Stephen Hawkings große Fragen«

Andere Antworten auf Stephen Hawkings große Fragen

Filderstädter BoD


Als der Autor das letzte Buch von Stephen Hawking »Kurze Antworten auf große Fragen« gelesen hatte, wusste er, dass wesentliche Erkenntnisse der Naturwissenschaften, die diese in den letzten Jahrzehnten gewonnen haben, weitgehend von Stephen Hawking, der selbst ein großer Physiker war, unbeachtet blieben. Vor allem die Quantenphysik hat ganz neue, ja fast revolutionäre Erkenntnisse über den Aufbau unseres Universums gewonnen. Demnach ist die Grundstruktur von allem geistiger Natur. Erwähnt seien hier nur die Elementarteilchen und die Quantenwellen. Alles ist aus dem Geist, nicht wie von Hawking vermutet wird, aus der Materie hervorgegangen.

Der Mitbegründer der Quantenphysik und Nobelpreisträger Werner Heisenberg forderte zu Recht die Einbeziehung des Geistigen: »Man kann keine Physik machen ohne den Geist. Wir kommen sonst zu einem Weltbild, das mit unserem heutigen Weltbild nichts mehr zu tun hat.« Der alles beherrschende universelle Geist, wird jedoch von Stephen Hawking so gut wie ignoriert. Vielleicht weil nicht ist, was nicht sein darf, nämlich dass Gott Geist ist, und Geist ist bewiesen.

Deshalb muss man sich mit den Thesen von Stephen Hawking, der Gott infrage stellt bzw. leugnet, grundsätzlich auseinandersetzen. Das vorliegende Buch will auch deshalb unter anderem nachweisen, dass Gott, der alles beherrschende Geist, auch von bedeutenden Naturwissenschaftlern nicht mehr bestritten wird.

---

Willi F. Wurster, Jahrgang 1940, lebt mit seiner Frau in Filderstadt bei Stuttgart. Seit dem Eintritt in den Ruhestand beschäftigt er sich intensiv mit philosophisch-religiösen Fragen. Bereits mit seinem ersten Buch »Mensch, wo stehst du heute?« das 2016 erschienen ist, hat er wesentliche Fragen unseres Seins angesprochen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Wasser ist die Quelle des Lebens«

Das Wasser ist die Quelle des Lebens

tredition


Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Wichtigsten, was es auf dieser Erde gibt, mit dem Wasser. Darum ist die Grundaussage: "Ohne Wasser gibt es kein Leben." Ob es sich um Menschen, Tiere oder Pflanzen handelt, sie alle benötigen für ihre Existenz das Wasser. Obwohl es auf unserem Globus mehr Wasser als festes Land gibt, leiden viele Menschen darunter, dass sie nicht ausreichend mit Trinkwasser versorgt werden.

Diese Buch erzählt alles Wissenswerte über das Wasser, erklärt wichtige physikalische Grundlagen und beschreibt seine erstaunlichen Eigenschaften. Es geht auf historische Fakten und Daten ein und berichtet über bewundernswerte Erfindungen.

Leider ist der Zustand des Wassers in vielen Bereichen beklagenswert, weil viele Menschen seinen Wert nicht kennen. Aus Unwissen und Gedankenlosigkeit wird dem Wasser übel mitgespielt. Verschmutzte Strände und Gewässer zeigen, dass der Wert des Wassers nicht gewürdigt wird und viele Menschen unter Wassermangel leiden oder wegen Wasserverschmutzung sterben.

---

Johannes Knippschild, 1935 in Gelsenkirchen geboren, hat sich schon

immer für das Wasser interessiert. Von 1954 bis 1957 studierte er

Wasserwirtschaft an der Fachhochschule in Siegen, die er nach

bestandener Prüfung als Ingenieur für Wasserwirtschaft und Tiefbau

verließ.

Seine Berufslaufbahn begann er als planender Ingenieur in Ingenieurbüros.

1968 wechselte er in die kommunale Bauverwaltung. Er war in Lage, Kreis

Lippe Leiter der Stadtentwässerung, wo er auch Gewässerschutzbeauftragter

und Leiter des Klärwerks war.

Seit 1998 betreibt er ein eigenes Ingenieurbüro

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Von A++ nach ARS++«

Von A++ nach ARS++

tredition


A++ ist eine Programmiersprache, die an Minimalismus nicht zu übertreffen ist. Ihr einziger Zweck ist es, an der Programmierung Interessierten zu helfen, so schnell und effizient wie nur möglich das Wesentliche der Programmierung zu erfassen. In verhältnismäßig kurzer Zeit werden Denkmuster eingeübt, die einen befähigen, sich müheloser in die großen populären Programmiersprachen einzuarbeiten, um in ihnen produktiv werden zu können.

In diesem Buch wird eine Erweiterung von A++ vorgestellt, die einer neuen Programmiersprache entspricht (mit Compiler und virtueller Maschine) in der die Funktionalität von Scheme, Python, Java, C++ und C enthalten ist. Dies ist möglich, da in ARS++ eine Schnittstelle zu den anderen Sprachen namens ARSAPI eingebaut ist.

Nicht nur ein A++-Interpreter wird zur Verfügung gestellt, sondern auch ein ARS++-Compiler und ein Interpreter für die virtuelle Maschine (AVIM).

Auch dieses Buch enthält im Anhang eine Einführung in das Lambda-Kalkül von Alonzo Church.

Das Buch wendet sich an alle Personen, die sich mit dem Erlernen der Kunst der Programmierung befassen. Dies sind vor allem Lehrende und Lernende an Hochschulen und den Oberstufen von Gymnasien in den Fachbereichen der Informatik, der Mathematik und der Physik.

---

Biografische Daten:

Georg P. Loczewski (*1939 in Schönlanke in Pommern) flüchtete als Kind mit seiner Mutter und Schwester nach Reit im Winkl in Bayern.

Von 1959 bis 1964 studierte er Philosophie und Theologie in Reisach am Inn (Aszese und Mystik im Noviziat der Unbeschuhten Karmeliten) und in Regensburg (Philosophisch-Theologische Hochschule) .

Danach studierte er einige Semester Physik an der Technischen Hochschule München und wechselte dann in das Berufsleben, in dem er von 1970–1998 auf dem Gebiet der Informatik als Ausbilder für systemnahe Programmierung und Methodik der Programmierung, als Education Consultant und als Systemprogrammierer in Deutschland und in den USA für die Computerfirmen Honeywell, Honeywell Bull und Bull arbeitete.

1980 veröffentlichte er das Buch Logik der Strukturierung von Programmen im R. Oldenbourg Verlag. Später im Ruhestand folgten die Bücher Programmierung PUR (2003) und A++, The Smallest Programming Language in the World (2005).

Im Ruhestand hat er für den S. Toeche-Mittler-Verlag und die internationale Versandbuchhandlung derselben Firma in Darmstadt die E-Commerce-Plattform

aufgebaut (http://www.net-library.de).

Während des größten Teils seines Berufslebens und danach hat er sich für katholische Spiritualität interessiert, besonders für die Spiritualität des Karmel und ganz speziell für die Spiritualität des hl. Johannes v. Kreuz.

Mit seiner ganzen Familie hat er eine persönliche Beziehung zu Mönchen der Kartause La Valsainte in der Schweiz aufgebaut und gepflegt. In den letzten 25 Jahren hat er mehrere kleine Schriften verfasst, die der kontemplativen Spiritualität gewidmet sind, die jedoch nicht veröffentlicht wurden. In Kürze wird allerdings ein Büchlein mit dem Titel: 'Emmanuel --- Gott mit uns' im Bernardus-Verlag erscheinen. Die ISBN lautet: 978-3-8107-0265-4.

Auf seiner Home-Page http://www.alpha-bound.de befinden sich mehrere Web-Publikationen. Hingewiesen sei ganz besonders auf den 'Multi-Lingual Bible Server' , der die gesamte Bibel in 7 verschiedenen Sprachen anbietet, darunter auch Russisch, Griechisch und Hebräisch.

~

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen