Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der unbekannte Zille«

Leseprobe vom

Der unbekannte Zille

Vergangenheitsverlag


In den 1930er Jahren verfasste der einflussreiche Publizist Erich Knauf (1895 – 1944), der freundschaftlich wie beruflich eng mit Erich Kästner und Erich Ohser (alias e. o. plauen) verbunden war, eine Biografie über den Berliner Zeichner Heinrich Zille. In feuilletonistischer Manier zeichnete Knauf ein ebenso kurzweiliges wie differenziertes Porträt des Künstlers und seiner Zeit. Bis heute hat der Text nicht an Aussagekraft und Relevanz verloren, insbesondere aufgrund seiner bisweilen ungewöhnlichen Perspektive auf den bekannten Künstler. Denn Erich Knauf betrachtete nicht nur Zilles Kunstschaffen erfrischend kritisch. Ebenso nahm er sich der exzessiven Selbstvermarktung des Künstlers in dessen letzten Lebensjahren und den verfälschenden Vereinnahmungen seines Werkes an. Trotz seines ungewöhnlichen Blickes auf den Zeichner und seiner literarischen Qualität wurde das Manuskript bis heute nicht verlegt. Die nationalsozialistische Diktatur vereitelte das Vorhaben des regimekritischen Autors, der 1944 hingerichtet wurde. Aus Anlass des 120. Geburtstages von Erich Knauf erscheint das Manuskript nun erstmalig in Gänze und mit erläuternden Texten des Schriftstellers Wolfgang Eckert und des Kunsthistorikers Pay Matthis Karstens.

---

Erich Knauf, 1935 in Meerane (Sachsen) geboren, Ausbildung zum Schriftsetzer, Soldat im Ersten Weltkrieg, Beteiligung an der Niederschlagung des Kapp-Putsches, danach Tätigkeit als Journalist, insbesondere für das Feuilleton; freundschaftliche und berufliche Verbindungen zu Erich Kästner und Erich Ohser (alias e. o. plauen); von 1928 bis 1933 gestaltete Knauf als Schriftleiter das Programm der Büchergilde Gutenberg in Berlin, die mit erschwinglichen Büchern zur Bildung und Politisierung der Arbeiter beitragen wollte; Mitglied der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands; 1934 Inhaftierung in den Konzentrationslagern Oranienburg und Lichtenburg; neben zahlreichen Artikeln, Gedichten und einigen Büchern verfasste Knauf auch Liedtexte, darunter „Heimat, Deine Sterne“ für die Filmmusik von „Quax, der Bruchpilot“ (1941). Aufgrund regimekritischer Äußerungen wurde Knauf 1944 in Brandenburg a. d. Havel hingerichtet.

---

Pay Matthis Karstens, 1989 in Flensburg geboren, Studium der Kunstgeschichte, Deutschen Literatur und Contemporary Art Theory in Berlin und London mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes; Tätigkeiten u. a. für die Berlinische Galerie und das Deutsche Historische Museum; Gründer des Jungen Freundeskreises der Liebermann-Villa; Publikationen und Ausstellungen zur deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts, u. a. zu den Fotografien und der Rezeptionsgeschichte Heinrich Zilles. Aktuell bereitet er seine Promotion und das Werkverzeichnis der Zeichnungen von Eugen Schönebeck vor. Er lebt in Berlin.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Maultier und andere Niederlagen«

Leseprobe vom

Das Maultier und andere Niederlagen

tredition


Herzlich willkommen zu Wanderungen durch das Leben eines Tourguides! Heldentaten sind nicht zu erwarten, aber lustige Begegnungen mit netten Menschen, seltsamen Tieren und schrägen Vögeln.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bulimie! Freund oder Feind?«

Leseprobe vom

Bulimie! Freund oder Feind?

tredition


Anfangs beginnt es meist recht harmlos!

Man möchte vielleicht nur ein paar Kilogramm abnehmen

und beginnt eine Diät zu machen.

Man glaubt alles unter Kontrolle zu haben,

aber schneller als erwartet kann man hierbei

einen falschen Weg einschlagen.

Mein Name ist Julia.

Mit sechszehn rutschte ich

zum ersten Mal in die Bulimie ab.

Der eigentliche Ausbruch,

die Entstehung einer längjährigen Sucht,

sowie der harte Kampf gegen diesen Dämon,

standen mir aber erst noch bevor.

Es handelt sich hierbei um eine wahre Geschichte -

meine persönlichen Erfahrungen!

Das Leben mit einer Essstörung!

Es beschreibt meinen Leidensweg,

in der die Bulimie mal Feind,

aber auch ein Freund für mich war.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Tatort Kirche«

Leseprobe vom

Tatort Kirche

tredition


Ich bin kirchliches Missbrauchsopfer und war Zögling in einem Franziskaner-Internat. Meine Eltern haben mich dorthin gegeben, um mir im Schutze der klösterlichen Fürsorge eine fundierte schulische Ausbildung zu ermöglichen.

Das Internat erwies sich als Alptraum. Die Patres hatten ein Doppelgesicht: freundlich nach außen und gewalttätig nach innen. Mehrfach sexuell missbraucht und gewalttätig niedergeschlagen wurde ich selbstentfremdet.

Mein Innenleben hatte einen Riss bekommen. Bewusstseinslöcher, Blockaden in der Wahrnehmung und im Denken waren die Folge. Für mich war das ziemlich normal, denn viele Jahre war ich nicht in der Lage, Zusammenhänge zu erkennen. Erst als mein Leben auseinanderbrach und ich vor dem Selbstmord stand, wurde mir klar, dass ich Hilfe brauchte. Und von da an wollte ich wissen, was mich in solche Ausweglosigkeit und Lebensentfremdung getrieben hatte. Allmählich öffneten sich Zugänge …

---

Mein Name ist Kurt Bauer. Ich bin Autor, Diplompädagoge, Sozial- und Lebensberater. Ich bin kirchliches Missbrauchsopfer, was mein Leben nachhaltig beeinflußt hat. Ich habe mich nicht nur meine Person betreffend mit dem sexuellen Missbrauch auseinander gesetzt, sondern auch mit den Auswirkungen in unserer Gesellschaft.

Das Buch das ich geschrieben habe erzählt von dem, wie sexueller Missbrauch das ganze Leben beeinflusst und welche Auswirkungen davon ausgeht und damit zur Auseinandersetzung anregen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zelle 14«

Leseprobe vom

Zelle 14

edition a


Sie tötet zwei Männer und bekommt dafür lebenslänglich. In einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher verliebt sie sich in einen Häftling und er sich in sie. Der Autor besuchte eine Mörderin Estibaliz Carranza, bekannt als „Eislady“, vier Jahre lang und notierte alles, was sie ihm über sich und ihre heimliche Beziehung erzählte. Ein aufregender Tatsachenroman über eine Liebe im Gefängnis und die Seele einer Verbrecherin.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Midnite's Journey«

Leseprobe vom

Midnite's Journey

tredition


Based on a true story:

Travel with Midnite through his dark journey into America's hell. Will he ever emerge back into the light? Just as Midnite's musical career is about to go viral, he finds himself enduring the most terrifying tests of his young life. The reader is plunged into the American musical prodigy's nightmare, when he is illegally abducted by corrupt police and forced into slave labor while witnessing prostitution, torture and murder. Alone, he must rely on his intellect, creativity and dreams of his music. This spellbinding novel, featuring Midnite, a musical prodigy, is a based on a true fact story that encompasses corruption, forced and illegal labor as well as prostitution, romance and murder. The aftermath of Midnite's escape is as riveting as the lead story. One can see the beginnings of today's privatized correctional facilities as well as the present day madness of America's correctional policies.

---

Dana is an entrepreneur, professional musician, author, recording artist, martial artist and horse trainer. In addition to Midnite's Journey he has published poetry and written songs. Dana has spent my life traveling the world exploring many cultures and cuisines. His goal is always to educate people in order for them to see the world in a different light. A light of understanding and wisdom, not ignorance and mis-conceptions.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bericht einer Reise von Thüringen durch Sachsen bis nach Böhmen  im Jahr 1823«

Leseprobe vom

Bericht einer Reise von Thüringen durch Sachsen bis nach Böhmen im Jahr 1823

tredition | Akten und Berichte vom sächsischen Bergbau


Die im Jahr 1953 erfolgte akribische Abschrift eines heute "verschollenen" Reiseberichtes lässt den Leser an einer Wanderung vom Falltor in Niederzimmern in Thüringen bis zum Prebischtor in der Böhmischen Schweiz teilhaben. Der kurzweilige und interessante Reisebericht führt und zu den bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und bedeutenden zeitgenössischen Persönlichkeiten über Altenburg, Glauchau, Oederan, Freiberg und Tharandt nach Dresden.

---

Die Familie Stephan besitzt die 1953 angefertigte Abschrift eines Reiseberichtes aus dem Jahr 1823. Dieser umfangreiche Bericht wurde über verschiedenen Registern aufbereitet und mit historischen Darstellungen illustriert.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Tessy - Mein Weg zum Blindenführhund«

Leseprobe vom

Tessy - Mein Weg zum Blindenführhund

tredition


Rosmarie Gerstl erzählt aus der Sicht ihres Blindenführhundes Tessy, wie aus einem putzigen kleinen Welpen ein richtiger Blindenführhund wird. In dieser wahren unterhaltsamen Geschichte, mit Farbbildern, erfahren Sie viele interessante Details, angefangen von der Auswahl des richtigen Welpen, über Aufzucht, Ausbildung bis hin zur Einschulung und Prüfung mit ihrem blinden Frauchen.

---

Rosmarie Gerstl, geboren 1967, erblindete mit 23 Jahren, an einer diabetischen Retinopathie. Bereits 1 Jahr später entschloss sie sich für einen Blindenführhund. Durch ihr vielseitiges Engagement im Blindenführhundewesen, durch zahlreiche Schulbesuche und andere Öffentlichkeitsarbeit konnte sie auch auf diesem Gebiet sehr viel Erfahrung sammeln.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wieso? - Warum? - Weshalb?«

Leseprobe vom

Wieso? - Warum? - Weshalb?

tredition


Meine beschriebenen Erlebnisse beruhen auf wahren Begebenheiten, alle Namen wurden aber frei erfunden, Ähnlichkeiten sind also zufällig und nicht beabsichtigt. Wie heisst es in der Werbung? „Bei Problemen fragen sie den Fachmann und lesen sie die Packungsbeilage!“ Nebenwirkungen könnten sich nur beim Lesen zeigen: Es werden nämlich nicht nur schöne, liebe und nette Dinge erzählt und beschrieben, sondern eben Dinge und Situationen aus einem speziellen Leben, nicht filtriert und nicht geschönt. Die Wahl der Begebenheiten und Worte wird mir Probleme machen, denn es werden nicht immer Ausdrucksformen vom Feinsten sein, sie entsprechen aber eben der harten Realität. Wer es also nach dieser Warnung noch wagt, meine „Memories“ zu lesen, tut dies auf eigene Verantwortung und ist selber schuld!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Danke«

Leseprobe vom

Danke

edition a


Nach drei Jahren in Österreich spricht er so gut Deutsch, dass er an Poetry-Slams teilnehmen kann, er macht eine Ausbildung und lebt mit seiner Freundin in einer kleinen Wohnung in Graz. Sein entwaffnendes „Danke“ lässt alle Beteiligten an der hitzigen Diskussion um Zuwanderung für einen Moment verstummen.

---

Omar Khir Alanam, geboren 1991, wollte nicht als Soldat in Baschar al-Assads Armee töten und sterben. Er floh zunächst in den Libanon und dann nach Österreich. Er ist Poetry-Slammer und absolviert eine Ausbildung zum Fachsozialbetreuer mit Schwerpunkt Kulturvermittlung.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen