Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schluss mit euren ewigen Mogelpackungen!«

Schluss mit euren ewigen Mogelpackungen!

Bastei Entertainment


"Saubere" Dieselmotoren, deren schmutzigen Abgase die zulässigen Höchstwerte um mehr als 500 % überschreiten. Eine zweite Kfz-Steuer, die man beschönigend "Pkw-Maut" nennt. Entlassungen, die man als "Verschlankungen" verkauft. Rein chemisch hergestellte Aromen in Lebensmitteln, die noch nie eine Frucht gesehen habe und die man uns als "naturidentisch" andreht. Und das völlig legal. Wofür haben wir ein Verbraucherschutzministerium? Schleichende Enteignung tauft man verharmlosend "Negativzinsen". Peter Hahne lässt sich das nicht länger gefallen.

---

"Ein Rundumschlag, der es wahrlich in sich hat." Preußische Allgemeine Zeitung, 20.04.2018

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom«

ME - Myalgische Enzephalomyelitis vs. Chronic Fatigue Syndrom

tredition


Ein Buch über die Myalgische Enzephalomyelitis, die auch unzutreffend als Chronic Fatigue Syndrom oder als ME/CFS und neuerdings auch als Systemic exertion intolerance disease oder kurz SEID bezeichnet wird.

Ein Buch über eine Krankheit, die es nach Meinung eines Großteils der Ärzteschaft gar nicht gibt und die nach Auffassung vieler Ärzte, Psychiater und Psychosomatiker nur in den Köpfen der Patienten existiert – obwohl sie bereits vor über 40 Jahren von der WHO als neurologische Krankheit klassifiziert wurde.

Ein Buch über eine unsichtbare Pandemie und die Hintergründe eines weitgehend unbekannten medizinischen Skandals.

Die Myalgische Enzephalomyelitis ist eine der unbekanntesten, aber dennoch häufigsten chronischen Krankheiten junger und mittelalter Erwachsener westlicher Industrienationen. Seit Jahrzehnten werden die Erkrankten von der medizinischen Profession missachtet und vernachlässigt. Ebenso lange haben die politisch Verantwortlichen die biomedizinische Erforschung dieser Krankheit abgewürgt. Dabei richten schwere körperliche und geistige Einschränkungen grausames Leid bei den Betroffenen an. Viele von ihnen müssen Jahre oder Jahrzehnte eine Lebensqualität erdulden, die der von AIDS- und Krebspatienten im Endstadium vergleichbar ist – ohne dass sie medizinisch adäquat versorgt werden. Höchste Zeit für einen Paradigmenwechsel!

Im ersten Teil des Buchs wird umfassend über die historischen und medizinischen Fakten zur Myalgischen Enzephalomyelitis und die teils gravierenden Missstände im Umgang mit den Kranken und in der Behandlung informiert. Im zweiten Teil werden anhand gut belegter Tatsachen die Hintergründe erläutert, die dazu geführt haben, dass diese Krankheit zum Stiefkind unseres Gesundheitssystems wurde und heute bagatellisiert, psychopathologisiert oder sogar auch verleugnet wird. Im dritten Teil wird eine Auswahl aufsehenerregender Ergebnisse der neueren biomedizinischen ME/“CFS“-Forschung vorgestellt.

---

Katharina Voss ist durch ihren gut besuchten Blog MEversusCFS (http://meversuscfs.blogspot.com) inzwischen einer internationalen Leserschaft bekannt. Die Autorin bloggt zu allen Themen rund um die Myalgische Enzephalomyelitis, CFS und SEID, kommentiert neueste Forschungsergebnisse sowie die internationale ME/CFS-Politik. Ihr Blog wird sowohl von medizinischen Laien als auch von Fachleuten gelesen. Die gebürtige Hamburgerin studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften. Das anschließende Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar in Wien absolvierte sie mit summa cum laude und bekam zusätzlich den Würdigungspreis des österreichischen Staates verliehen.

Es folgten zahlreiche Engagements, u.a. beim Theater der Nationen in München, am Burgtheater Wien, Tanztheater Bremen, Nationaltheater Mannheim, Theater Dortmund, Schauspiel Frankfurt und bei den Ruhrfestspielen. Nach ihrer Bühnenkarriere arbeitete Katharina Voss fast eineinhalb Jahrzehnte erfolgreich als Sprechtechnik- und Auftrittscoach. Mitte 2011 musste sie diese Tätigkeit ganz aufgeben, weil ihre mittlerweile schwer an Myalgischer Enzephalomyelitis erkrankten Töchter voll pflegebedürftig wurden.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Profitgier ohne Grenzen«

Profitgier ohne Grenzen

Bastei Entertainment


Konzerne sind immer wieder in Menschenrechtsverletzungen verwickelt, auch deutsche. Sie profitieren von der Ausbeutung der Arbeiter in Textilfabriken in Asien, in Kohlegruben in Südafrika oder beim Bau fragwürdiger Staudammprojekte in Kolumbien. Soziale Errungenschaften sind vergänglich, das erfahren Beschäftigte zuhauf, auch bei uns.

Werkverträge, Arbeit auf Abruf und digitale Tagelöhner zeigen, dass Arbeit immer weniger wert ist. Und die Digitalisierung der Wirtschaft wird den Wettbewerb der Beschäftigten um bezahlte Arbeit drastisch verschärfen. Um weniger Jobs werden mehr Menschen konkurrieren. Wenn wir uns nicht wehren, werden Konzerne die Menschenrechte noch öfter mit Füßen treten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schein oder Sein? 12 außergewöhnliche Erzählungen«

Schein oder Sein? 12 außergewöhnliche Erzählungen

Acabus Verlag


Schönheitswahn, Landflucht, Gier, Mobbing und Liebe – mal lakonisch, dann mystisch oder auch knallhart und schmerzhaft realistisch erzählt Caroline DeClair Geschichten aus unserem Alltag in einer hochtechnisierten und reizüberfluteten Welt.

Was ist Schein oder Sein?

Dieses neuzeitliche Dilemma hat Autorin Caroline DeClair zu 12 Erzählungen inspiriert, die ein fragmentarisches Spiegelbild unserer modernen Zeit darbieten. Ob von außen, tief hinein oder auch dahinter, der Blick fällt auf Licht- und Schattenseiten von Mensch und Gesellschaft, auf zeitlose Wahrheiten und neue Oberflächlichkeiten – eben auf Schein oder Sein.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mind, Body, World«

Mind, Body, World

Athabasca University Press | OPEL (Open Paths to Enriched Learning)


Cognitive science arose in the 1950s when it became apparent that a number of disciplines, including psychology, computer science, linguistics, and philosophy, were fragmenting. Perhaps owing to the field’s immediate origins in cybernetics, as well as to the foundational assumption that cognition is information processing, cognitive science initially seemed more unified than psychology. However, as a result of differing interpretations of the foundational assumption and dramatically divergent views of the meaning of the term information processing, three separate schools emerged: classical cognitive science, connectionist cognitive science, and embodied cognitive science.

Examples, cases, and research findings taken from the wide range of phenomena studied by cognitive scientists effectively explain and explore the relationship among the three perspectives. Intended to introduce both graduate and senior undergraduate students to the foundations of cognitive science, Mind, Body, World addresses a number of questions currently being asked by those practicing in the field: What are the core assumptions of the three different schools? What are the relationships between these different sets of core assumptions? Is there only one cognitive science, or are there many different cognitive sciences? Giving the schools equal treatment and displaying a broad and deep understanding of the field, Dawson highlights the fundamental tensions and lines of fragmentation that exist among the schools and provides a refreshing and unifying framework for students of cognitive science.

---

Michael R. W. Dawson is a professor of psychology at the University of Alberta. He is the author of numerous scientific papers as well as the books Understanding Cognitive Science (1998), Minds and Machines (2004), Connectionism: A Hands-on Approach (2005), and From Bricks to Brains: The Embodied Cognitive Science of LEGO Robots (2010).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das ist unser Haus«

Das ist unser Haus

Aufbau Digital


Legal – illegal – scheißegal: Hausbesetzer erzählen die Geschichte des Häuserkampfs

Als die Revolution nicht stattfand, als aus dem fröhlichen Widerstand der Studenten gegen die Pantoffelrepublik ihrer Eltern nichts wurde, schickte sich eine neue Generation an, die Städte mit viel Phantasie „zu erobern“. Das ist ihre Geschichte, in der unter anderen Daniel Cohn-Bendit und Klaus der Geiger zu Wort kommen und viele Beteiligte.

Nicht nur in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Freiburg und Zürich tobte seit den 1970er Jahren der Häuserkampf. Kai Sichtermann, Gründungsmitglied der legendären Band Ton Steine Scherben, war mittendrin. Gemeinsam mit seiner Schwester, der Publizistin Barbara Sichtermann, befragte er nun die wichtigsten Protagonisten von damals. Sie erzählen, wie alles anfing, was die Bewegung bewirkte und welche Kämpfe die Hausbesetzer im Laufe der Jahrzehnte ausgefochten haben.

„Das ist unser Haus“ ist „oral history“, Lese-, Bilder- und Geschichtsbuch über eine Zeit, die angesichts stetig steigender Mieten und Wohnungspreise hochaktuell ist. Wem gehört die Stadt und wie stellen wir uns die Städte der Zukunft vor?

---

Barbara Sichtermann, 1943 geboren, spielte zunächst Theater. 1968 zog sie nach Berlin und studierte Sozialwissenschaften und Volkswirtschaft. Seit 1978 arbeitet sie als freie Autorin über Frauenpolitik, die Stadt Berlin und die Revolte von 1968. 2015 erhielt sie den Theodor-Wolff-Preis.

---

Kai Sichtermann, 1951 geboren, ist freier Musiker und Buchautor. 1969 zog er nach Berlin und gründete 1970 mit Rio Reiser Ton Steine Scherben, deren Mitglied er bis zur Auflösung 1985 war. Seit der Neugründung 2014 geht er mit den ehemaligen Mitgliedern R. P. S. Lanrue, Funky Götzner und wechselnden Musikern wieder auf Tour.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die verlorenen Kinder von Kathmandu«

Die verlorenen Kinder von Kathmandu

Eichborn


Conor Grennan volontiert in einem nepalesischen Waisenhaus. Das, was er dort erlebt und erfährt, wird sein Leben vollkommen verändern: In Wahrheit sind die Kinder keine Waisen. Ihre Eltern, meist einfache Bauern, haben sie für viel Geld Vermittlern anvertraut, die versprachen, ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Doch die Kinder hat man ausgesetzt, und wer im Waisenhaus gelandet ist, hat noch Glück gehabt.

Conor wirft alle Lebenspläne um und wagt das Unmögliche: Er bringt die Familien wieder zusammen...

---

"Die verlorenen Kinder von Kathmandu [...]beeindruckt durch einen schonungslosen Blick auf die Realität." Bielefeld heute, 15.04.2015

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »How Canadians Communicate IV«

How Canadians Communicate IV

Taras, DavidWaddell, Christopher (Hrsg.) | Athabasca University Press


Substantial changes have occurred in the nature of political discourse over the past thirty years. Once, traditional media dominated the political landscape, but in recent years Facebook, Twitter, blogs and Blackberrys have emerged as important tools and platforms for political campaigns. While the Canadian party system has proved surprisingly resilient, the rhythms of political life are now very different. A never-ending 24-hour news cycle has resulted in a never-ending political campaign. The implications of this new political style and its impact on political discourse are issues vigorously debated in this new volume of How Canadians Communicate, as is the question on every politician’s mind: How can we draw a generation of digital natives into the current political dialogue? With contributions from such diverse figures as Elly Alboim, Richard Davis, Tom Flanagan, David Marshall, and Roger Epp, How Canadians Communicate IV is the most comprehensive review of political communication in Canada in over three decades – one that poses questions fundamental to the quality of public life.

---

"Journalism has fallen on hard times and journalists have neither the incentive nor the resources to maintain the standard of informed independence that once characterized their profession. How Canadians Communicate IV carefully dissects the mutliple causes of this condition and redefines the concept of political communication in Canada."

---

David Taras holds the Ralph Klein Chair in media studies at Mount Royal University. He served as an expert advisor to the House of Commons Standing Committee on Canadian Heritage and co-edited the first two volumes in the How Canadians Communicate series. He is the co-author of "The Last Word: Media Coverage of the Supreme Court of Canada".

---

Christopher Waddell is director of the School of Journalism and Communication at Carleton University and holds the Carty Chair in business and financial journalism. He was formerly national editor for The Globe and Mail and Parliamentary bureau chief for CBC television news.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Great Maritime Achievers in Science and Technology«

Great Maritime Achievers in Science and Technology

Goose Lane Editions


Generations of practical and ingenious Maritimers have given the word great things. Since the mid-nineteenth century, scientists have fanned out into the world from colleges and universities that are among the oldest in North America. Great Maritime Achievers in Science and Technology brings together the achievements of more than 30 of these trail-blazing scientists and inventors, many of whom gained national and international prominence in the second half of the nineteenth century and the first half of the twentieth. Among those profiled in the book are Grace Annie Lockhart, the first woman in the British Empire to earn a university science degree; Charles Fenerty, who discovered how to make paper out of wood; Abraham Gesner, who invented kerosene and fathered the petroleum industry; and others whose practical, yet creative minds helped change the course of Canada's scientific history.

---

"This illuminating little book is full of things you never knew about people you think you know... It also introduces you to people you might never have met... just plain fascinating, from beginning to end."

---

"One of the strengths of the book is in the personal details of these gifted men's and women's lives... very enjoyable."

---

"A welcome addition to the study of regional history in Atlantic Canada and contributes greatly to our understanding of the 19th and early 20th century's scientific breakthroughs in the Maritimes. It is hoped that a copy of Great Maritime Achievers will appear on bookshelves in all schools throughout the region."

---

George MacBeath received the Order of Canada in recognition of his dedication to the preservation and presentation of Canada's heritage. A graduate of the University of New Brunswick and the Sorbonne, Université de Paris, he was the first director of the Ontario Science Centre, a director of the New Brunswick Museum, and the deputy minister of Heritage for the New Brunswick government, where he was instrumental in the "construction" of the province's two major living heritage museums, Kings Landing and le Village Historique Acadien. His other books include New Brunswick: The Story of Our Province and Steamboat Days on the St. John: 1816-1946.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Menschenbild für die Heilpädagogik«

Das Menschenbild für die Heilpädagogik

Haupt Verlag | Beiträge zur Heil- und Sonderpädagogik


Dieses Buch befasst sich mit dem Menschenbild, welches den erzieherischen Umgang mit dem behinderten Kind beeinflussen soll. Es ist charakterisiert durch Betroffenheit von Grundfragen des Menschseins und durch weltanschauliches Engagement. Übertrieben einengende Standards von Wissenschaftlichkeit treten in den Hintergrund, ohne dass deswegen wissenschaftstheoretische Begründungen vernachlässigt werden. Der Begriff wird synonym zu Sonderpädagogik und Behindertenpädagogik verwendet, so dass sich die Einführung auch bei dieser Begriffsorientierung eignet. Dieser Band weicht vom gewohnten Lehrbuchstil ab: Im Vordergrund stehen weder die Vermittlung von Wissen noch der Überblick über Standardliteratur. Wesentlich ist die strukturierte Auseinandersetzung mit weltanschaulichen Grundfragen, deren Beantwortung die Basis der Heilpädagogik bildet. Ziel des Buches ist die Hinführung des Lesers zur Entscheidung für die Werte der Würde und der Gleichheit aller Menschen. Damit wird die Suche nach einem Menschenbild nicht in erster Linie zur Suche nach einem Menschenbild für das behinderte Kind, sondern zur Suche nach einem Menschenbild für sich selbst. Heilpädagogik wird zur Bezeichnung für eine weltanschauliche Grundhaltung.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen