Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Geist und Leben 3/2015«

Leseprobe vom

Geist und Leben 3/2015

Benke, Christoph (Hrsg.) | Echter


Zeiträume offen zu halten für die „Gutheißung der Welt“ (J. Pieper), das verspricht der Rhythmus des Kirchenjahres. In den Sommermonaten widmet sich G & L alten und neuen Fragen des Verhältnisses von Kirche und Welt und schaut dabei besonders auf bekannte und unbekanntere Gestalten des geistlichen Lebens und ihre Anregungen für heutiges Christsein.

Nachfolge: Die Beiträge reichen von Simone Weil (Cornelius Roth) und Hugo Ball (Reto Friedmann) im 20. Jahrhundert, über Maria von Oignies im Hochmittelalter (Iris Geyer), zurück zu Johannes Cassian (Gabriele Ziegler) in die Zeit der Wüstenväter. In der Jungen Theologie fragt Thomas Fries nach Anregungen für die eucharistische Spiritualität im Werk Augustins'.

Reflexion: In Gender und Spiritualität bietet Sabine Pemsel-Maier Überblick und fundierte Diskussionsgrundlage zu einem aktuellen und komplexen Thema. Mit „Philosoph und Christ“ geht Franz Prammer dem denkerischen Weg des vor 10 Jahren verstorbenen Paul Ricœur nach. Joachim Kittel beleuchtet „Diakonische Spiritualität“ als Grundgestalt geistlichen Lebens. „Fortschreibungen mystischer Poesie“ bei Christian Lehnert und Andreas Knapp untersucht Georg Langenhorst.

Lektüre: Einen sehr persönlichen Einblick in seinen Briefwechsel mit Thomas Merton und Louis Massignon gibt Herbert Mason im Essay „Freundschaft im Angesicht des Friedens“.

Schließlich regen die vorgestellten Bücher vielleicht zu der einen oder anderen Urlaubslektüre an: Paul Zahner OFM stellt die Reihe Franziskanische Akzente vor, die seit 2013 im Echter Verlag erscheint; weitere Titel zu Themen wie Geistlicher Begleitung, freikirchlicher Spiritualität u.a. stellen verschiedene Autor(inn)en in den Buchbesprechungen vor.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Geist und Leben 2/2015«

Leseprobe vom

Geist und Leben 2/2015

Benke, Christoph (Hrsg.) | Echter


Mit Beginn der österlichen Zeit legen wir das zweite Heft in neuem Gewand vor.

Der Bereich "Nachfolge“ lädt mit ganz unterschiedlichen Perspektiven auf Bibel, Liturgie und Glaubenspraxis dazu ein, das eigene Christsein zu bedenken: Worauf verweisen textile Heiligtümer und ist ihre Verehrung noch möglich (Ulrich Lüke)? Sind wir heute anders "Diaspora“ als die ersten Christ(inn)en (Hildegard Scherer)? Wie werden wir zu Zeitgenoss(inn)en Jesu in der Liturgie (Stephan Wahle)? Brauchen wir die Beichte (Peter Zimmerling)? Sind wir bereit "mit weniger Gepäck“ und ungewissem Ausgang den Glaubensweg weiterzugehen (Ruth Stengel SMMP)?

In der "Reflexion“ nimmt uns Karlheinz Ruhstorfer mit auf eine Reise durch die "Topologie der Spiritualität“ von der Bibel ins Heute. Hermann Kügler SJ entwickelt Kriterien für "Nähe und Distanz in Beziehungen von Seelsorger(inne)n“ und Andreas Schmidt antwortet mit weiterführenden Gedanken auf den Artikel zu "Mystik und Monismus“ von Saskia Wendel in GuL 4 2014. Mareike Hartmann wirft "Theologische Blicke auf das Phänomen Tanz“ und zwei Tagungsberichte bieten Einblick in "Stile und Dimensionen eucharistischer Frömmigkeit“ (Heiko Wulfert) sowie Glaube und Willensfreiheit aus der Perspektive der Neurotheologie (Gertraud Leitner).

Im Bereich "Lektüre“ legt Andreas Falkner SJ erneut eine Übersetzung aus dem Werk Michel de Certeaus SJ für GuL vor.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wegzehrung«

Leseprobe vom

Wegzehrung

Neukirchener Aussaat


Haus- und Bibelkreise benötigen Arbeitshilfen,

die ohne großen Aufwand in die Tat umgesetzt werden können. Sowohl für Ehren- als auch für Hauptamtliche ist es wichtig, dass das Material gut ausgearbeitet und vorbereitet ist.

Genau das bieten die beiden neuen Bände des überarbeiteten EMMAUS Wachstums-Materials, das aus

den EMMAUS-Kursbüchern 2-5 entwickelt wurde. Als Fortführung von Glaubensgrundkursen eignet es sich genauso wie beim Einsatz von bereits bestehenden Gruppen oder als Impulsgeber für die

allgemeine Gemeindearbeit.

In der auf zehn Bände angelegten Reihe ""EMMAUS: Handbuch für Kleingruppen"" finden Interessierte ein breites Spektrum von Themen, die darauf abzielen, den eigenen Glauben zu vertiefen und im

Leben zu verankern.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Familien feiern Gott«

Leseprobe vom

Familien feiern Gott

Neukirchener Aussaat | KREAKTIV


Mit viel Musik und originellen Mitmachaktionen laden die Autoren ein, als Familien gemeinsam Gott zu erleben und anzubeten. Dabei kommen in diesen zehn Gottesdienstentwürfen weder der Spaß noch biblischer Tiefgang zu kurz. Mit den komplett abgedruckten Liedtexten, Melodien und Ideen können die Entwürfe schnell und unkompliziert umgesetzt werden. Eine Sache ist den Autoren besonders wichtig: Kinder und Erwachsene sollen mitmachen dürfen und geistliche Inspiration für alle Facetten des Lebens mit nach Hause nehmen. Ein Ideenschatz für Mitarbeitende und Vorbereitungsteams, die Familien im Gottesdienst aktiv und kreativ werden lassen wollen! Einige Themen: Die Hochzeit zu Kana Einladung zum großen Fest Jesus liebt Kinder Martin Luther Mit Jesus im Sturm

---

Ute Rapsch, geb. 1962, ist seit vielen Jahren in der Kinderarbeit tätig. Außerdem engagiert sie sich im Familienbereich des CVJM Bayern. Mit ihrem Mann Matthias lebt sie in Fürth. Sie haben sechs erwachsene Kinder.

---

Matthias Rapsch, geb. 1960, ist Landessekretär im CVJM Bayern und dort u. a. zuständig für die Arbeit mit Familien. Er ist verheiratet mit Ute und lebt in Fürth. Die beiden haben sechs erwachsene Kinder.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der beste Job der Welt«

Leseprobe vom

Der beste Job der Welt

Neufeld Verlag | Edition IGW


Pfarrerinnen und Pfarrer üben einen faszinierenden Beruf aus. Er ist vielfältig, herausfordernd und immer dicht am Menschen. 26 Männer und Frauen aus unterschiedlichsten Gemeinden berichten in diesem Buch ehrlich und persönlich von ihrer Motivation, dieser besonderen Berufung nachzugehen, von ihrem beruflichen Werdegang sowie über Freuden und Herausforderungen ihres Alltags im Dienst für Gott. Herausgekommen ist dabei ein Ermutigungsbuch - und eine spannende Lektüre für Theologiestudierende und Gemeindemitglieder, aber natürlich auch für Pastoren aller Denominationen.

Mit Beiträgen von Leo Bigger, Martin Bühlmann, Tobias Faix und anderen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dreißig Stufen zum Paradies«

Leseprobe vom

Dreißig Stufen zum Paradies

Echter


Ein spirituelles Lebensprogramm für heutige Menschen - keine dreißig Tipps, die es zu befolgen gilt, um glücklich zu werden, vielmehr Ermutigungen, gängige Vorstellungen von Paradies und Glück aufzusprengen.

Im Rückgriff auf "Die Leiter zum Paradies" von Johannes Klimakus stellt Wunibald Müller ein Lebensprogramm vor mit dem Ziel, das Kreisen um sich selbst aufzugeben, den Einflüssen von außen zu entsagen, um so immer mehr von innen heraus, im Hören auf Gottes Stimme, das Leben zu gestalten.

So werden wir mit der Zeit, von Stufe zu Stufe, in eine Erfahrungswelt hineingeführt, die uns Glück, Freude, Paradies als Herzensruhe erfahren lässt und in der wir schon jetzt einen Vorgeschmack des Himmels kosten dürfen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Aufstehen und heilen«

Leseprobe vom

Aufstehen und heilen

Echter | Ignatianische Impulse


Sexuell missbraucht: Zwar hat frau überlebt, aber sie ist im Innersten verletzt, immer wieder auch gelähmt und blockiert in Beziehungen. Oft weiß sie nicht, warum, oder sie weiß nicht, wie sie mit diesen Verletzungen leben und Beziehungen gestalten soll. Was hilft in dieser Situation, heil zu werden? Aus ihrer Lebensgeschichte heraus zeigt Elke Rüegger-Haller, wie es mit Hilfe ignatianischer Exerzitien gelingen kann, aufzustehen und zu heilen - frau muss selbst den Weg gehen, selbst aufstehen und selbst aktiv heilen. Das Buch erschließt biblische Geschichten für das Betrachten und gibt Anregungen für Betroffene und für jene, die sie begleiten.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Maria, Königin der Apostel«

Leseprobe vom

Maria, Königin der Apostel

Pallotti-Institut Vallendar, (Hrsg.) | Pallotti | Beiträge zur Pallottinischen Forschung (BpF)


Der vom deutschsprachigen Pallotti-Institut organisierte Studientag im Mai 2012 beschäftigte sich diesmal mit dem Thema „Maria, Königin der Apostel“. Diese Anrede aus der Lauretanischen Litanei wählte Pallotti für die Gottesmutter als Lieblingstitel aus und stellte unter ihren Schutz die Vereinigung des Katholischen Apostolates (Unio).

Verschiedenste Gesichtspunkte dieses Ehrentitels wurden bei diesem Studientag unter die Lupe genommen. Neben der pallottinischen Ikonographie der „Königin der Apostel“ (Sr. Astrid Meinert) und einer exegetischen Untersuchung (P. Rüttenauer) der Verse aus der Apostelgeschichte, die über das Zönakulum berichten, betrachtete P. Fröhling die Bedeutung Mariens bei Pallotti als dessen „über alles geliebte Mama und Apostel-Königin“. Abschließend stellte Ex-General P. Kretz Maria als Patronin, Fürsprecherin und Modell der ganzen Vereinigung des Katholischen Apostolates (Unio) vor.

Neben den Referaten des Studientages sind in diesem 3. Band der Reihe Beiträge zur pallottinischen Forschung auch zwei weitere Artikel aufgenommen worden. Zum einen handelt es sich um ein Rundschreiben von Mai 1979 des damaligen süddeutschen Provinzials P. Juritsch über die Verehrung der Apostel-Königin, zum anderen um einen noch unveröffentlichten Artikel von P. Kopp über den „glücklichsten Verräter“.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Versuchungen widerstehen?«

Leseprobe vom

Versuchungen widerstehen?

Echter | Ignatianische Impulse


Tja, die Versuchungen! Wer kennt sie nicht? Wer kämpft nicht mit ihnen und gegen sie? Wer erliegt ihnen nicht, allzu oft und auch noch - zugegeben - ganz gerne? Doch dann kommt das schlechte Gewissen - oder das trotzige Jetzt-erst-recht.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik«

Leseprobe vom

Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik

Mayer, CorneliusMüller, ChristofFörster, Guntram (Hrsg.) | Echter | Gießener-Augustinus-Studien


Das "Schöne" gehört von Anbeginn an zu den großen Begriffen der abendländischen Geistesgeschichte und firmiert hier insbesondere als Kategorie der "Vermittlung": zwischen Sinnlichkeit und Verstand, zwischen Wollen und Sollen, zwischen verschiedenen Disziplinen, aber auch zwischen unterschiedlichen Epochen. In den Beiträgen des vorliegenden Sammelbandes, der in seinem Kernbestand auf den IX. Würzburger Augustinus-Studientag zurückgeht, geben ausgewiesene Experten beispielhafte Einblicke in diese "Vermittlungsleistung" des Schönen in Philosophie, Theologie und zumal in Musik und Musiktheorie: schwerpunktmäßig bei Augustinus (354-430), jedoch auch mit dem Blick auf die Traditionen vor und nach ihm sowie auf die neuzeitliche und die systematische Diskussion des Ästhetischen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen