Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Jüngerbriefe«

Leseprobe vom

Die Jüngerbriefe

tredition


Die Jünger Jesu sollen nach der bisher gültigen Lehrmeinung der Theologen eine einheitliche Botschaft verkündet haben. Doch bei einer sorgfältigen Analyse der Lehren der Jünger Jesu, Petrus, Johannes und Judas, unter Berücksichtigung des historischen und heilsgeschichtlichen Kontextes, ist diese These nicht haltbar. Vielmehr zeigt sich, dass jeder der Jünger seine eigenen Schwerpunkte hatte und den Umständen angepasste Aufgaben verfolgte. Aus ihren Briefen ergeben sich außerdem deutliche Anzeichen eines Kampfes gegen aufkommende Auflösungserscheinungen und der Entstehung eines Christentums, welches die ursprünglichen Lehren zunehmend missachtete. Es begann sich ein Drama von weltgeschichtlicher Tragweite abzuspielen, das bis in die Neuzeit nachwirkt.

---

Roman Nies befasst sich seit über vierzig Jahren damit, verschiedene Wissensgebiete interdisziplinär miteinander zu einer universalistischen Gesamtschau zu verbinden. Seine Schwerpunkte sind Theologie und Philosophie, Ethnologie und Naturkunde. Der Autor hat zahlreiche Reisen unternommen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Befreites Christentum«

Leseprobe vom

Befreites Christentum

tredition


Dieses Buch will die christliche Lehre in verständlicher Form darlegen. Diese Darlegungen wird kein kirchlicher Theologe widerlegen können.

Der Autor will dabei niemanden zum Kirchenaustritt überreden. Er will mit seinem Buch vielmehr denen, die die Kirche aus Enttäuschung verlassen haben, Halt in der ursprünglichen christlichen Lehre geben.

Das Buch befasst sich mit allen „Ketzern“ und auch mit den von der Kirche verbotenen Evangelien – den Apokryphen.

Es ist auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Forschung, aber so geschrieben, dass es auch von theologischen Laien gut verstanden werden kann.

Dieses Buch stellt das Christentum vom Kopf wieder auf die Beine.

---

Karlheinz Martin Benninger. Abitur an einem humanistischen Gymnasium. Studium der Klassischen Altertumswissenschaften sowie Geschichte und Philosophie in Heidelberg und Marburg.

Lehrer für Griechisch, Latein, Philosophie und Ethik am Gymnasium und an verschiedenen Volkshochschulen. Daneben Ferienseminare über Philosophische Theologie in Zürich, Grüsch und Malans.

Der Autor ist überzeugter Christ, gehört aber keiner Kirche oder Konfession an und ist nicht Mitglied irgendeiner religiösen Organisation oder Gemeinschaft.

Seine Bücher:

1. Offenbarung und Wahrheit – Christentum im 3. Jahrtausend. Berlin 1998

2. Universale Ethik – Der ewige Regelkreis. Frankfurt 2002

3. Alternatives Christentum – Christ sein mit Vernunft ohne Kirche und Dogmen. Berlin 2018

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wieviel Muslim steckt in Dir?«

Leseprobe vom

Wieviel Muslim steckt in Dir?

tredition | "Der wahre Islam"


Uns allen ist bekannt, dass der Sinn der Religionen über Jahrhunderte nicht ausreichend verstanden wurde; der Islam sogar noch weniger. Weder die Muslime haben ihre Religion gebührend verstanden, noch die Nicht-Muslime. Obwohl der Koran, im Vergleich zu anderen Religionsausübungen, einen sehr logischen Aufbau zur Erklärung der “puren"-Religion hat, wurden die Bedeutungen der Wörter in ihm merkwürdigerweise verfälscht. Daher praktizieren die Muslime ihre Religion total anders als im Koran beschrieben.

Der Nicht-Muslimische Leser meines Buches wird mit einem tiefergreifenden Wissen in die Feinheiten der islamischen Welt eingeführt, so dass er am Ende imstande sein wird, die islamische Religionsausübung viel besser einzuschätzen als die sog. Lippenbekenntnis-Muslime.

Der muslimische Leser meines Buches wird feststellen, wie viele Wörter aus den eigentlichen Bedeutungen (Wurzel) so weit entfernt wurden, so dass wir heute weder den damaligen noch den heutigen Sinn der Verse, einigermaßen verständlich darstellen können. Die falschen Interpretationen gehören dann logischer Weise zur Tagesordnung.

Es ist höchste Zeit zu handeln, um den Schaden der Fehlinterpretationen zu beseitigen.

Ich bin schon dabei. Sie auch?

---

Arif Dilşen wurde im Jahr 1955 in Izmir/Türkei geboren. Er lebte bis 1979 in İzmir und hat sein Studium wegen den politischen Unruhen unterbrochen und kam nach Deutschland.

Wie fast jeder, der die Religion seiner Eltern annimmt, war auch er ein gebürtiger Muslim. Er bezeichnet sich allerdings erst seit Februar 2018, seit dem er von Hakkı Yılmaz über den puren Islam unterrichtet wurde, als ein wahrer Muslim.

Mit seinen Büchern möchte er die Muslime und die Nicht-Muslime zu dem Zweck der Vereinigung der Gläubigen auf dem blauen Planet Erde informieren.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Bergpredigt«

Leseprobe vom

Die Bergpredigt

tredition


Der Autor geht der Frage nach, wie die Bergpredigt heilsgeschichtlich zu bewerten ist. An wen richtet sich die Bergpredigt und mit welcher Botschaft? Wird das kommende Reich Gottes das Zeitalter der Verwirklichung der Bergpredigt? Warum weiß die Bergpredigt nichts von den Lehrsätzen des Paulus, verschärft aber die Forderungen der Torah?

Ist die Bergpredigt etwa der niederschmetternden Einblick in die unerreichbare Heiligkeit Gottes?

Bisher gab es noch keine umfassende Auslegung der Bergpredigt aus heilsgeschichtlicher Sicht. Die Bergpredigt gilt bei vielen als Kernstück christlicher Verkündigung. Und doch vermögen die traditionellen Deutungen nur Teilaspekte zu durchleuchten. Der hier vorliegende Versuch einer Gesamtschau führt zu einer neuen Sicht, die verschiedene Denkansätze miteinander verbindet und darüber hinaus zu überraschenden, neuen Erkenntnissen kommt.

---

Roman Nies befasst sich seit über vierzig Jahren damit, verschiedene Wissensgebiete interdisziplinär miteinander zu einer universalistischen Gesamtschau zu verbinden. Seine Schwerpunkte sind Theologie und Philosophie, Ethnologie und Naturkunde. Der Autor hat zahlreiche Reisen unternommen, um seine Kenntnisse zu erweitern.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ICH ABER SAGE EUCH«

Leseprobe vom

ICH ABER SAGE EUCH

tredition


Warum hat Matthäus eigentlich ein weiteres Evangelium geschrieben? Es gab ja schon eins. Und Matthäus „kopiert“ es fast vollständig. Was bewegt ihn dazu, nur etwa zehn Jahre nach der Entstehung des Markusevangeliums eine eigene Version der Erzählung zu veröffentlichen?

Der Petriner Matthäus und der Pauliner Markus haben grundverschiedene Anschauungen. Das können wir deshalb schlecht erkennen, weil wir (durch jahrhundertelange Konditionierung) gewohnt sind, die Evangelien in der Bibel zu harmonisieren. Wir sehen nicht mehr die Gegensätze, sondern ihre Harmonisierung durch die Partei, die sich durchgesetzt hat: die Pauliner.

Ganz vieles von Markus übernimmt Matthäus unbeanstandet. Aber erst dort, wo er korrigiert und das markinische Profil verändert, erkennen wir beides: sowohl den Beweggrund für seine eigene Evangeliumsversion als auch, im Kontrast dazu, das Spezifische des Markusevangeliums.

---

Hartmut Schäffer (1949) ist Germanist und Anglist. Er arbeitet freiberuflich als Mediator und Ausbilder für Mediation im Raum Würzburg.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jesús de Nazaret«

Leseprobe vom

Jesús de Nazaret

Music Brokers


El polémico libro del director cinematográfico Paul Verhoeven comenzó con una apasionada investigación que duró más de dos décadas. El artista, fascinado por la figura de Jesús, se propuso separar al mito del personaje histórico. A lo largo de esta biografía atrapante, Verhoeven se atreve a desafiar muchas de las verdades transmitidas por la Iglesia y analiza puntualmente varias de las contradicciones que según él están contenidas en los cuatro evangelios. ¿Cómo vivió, quién fue y qué ideas defendió Jesús?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Vatican II«

Leseprobe vom

Vatican II

Attridge, MichaelClifford, Catherine E.Routhier, Gilles (Hrsg.) | Les Presses de l'Université d'Ottawa | Religion and Beliefs Series


Le deuxième concile du Vatican (1961-1965) fut l’un des événements religieux les plus importants du vingtième siècle. Au Canada, il coïncida avec une période de changements culturels et sociétaux sans précédent, entraînant chez les évêques catholiques canadiens un réexamen de la place et de la mission de l’Église dans le monde. Pendant quatre ans, les évêques catholiques canadiens se réunirent avec leurs collègues de partout dans le monde pour réfléchir aux questions urgentes qui se posaient à l’Église et en débattre. Ce livre bilingue étudie l’interprétation et la réception de Vatican II au Canada, analysant diverses questions, dont le rôle des médias, les réactions des autres chrétiens, les contributions des participants canadiens, l’impact du Concile sur la pratique religieuse et sa contribution à la progression du dialogue interreligieux.

---

Michael Attridge est professeur agrégé à la Faculté de théologie de l’Université St. Michael’s College, à Toronto. Il a assuré la direction de la publication Jews and Catholics Together (Novalis, 2007) et la codirection de In God’s Hands (Leuven University Press, 2006).

---

Michael Attridge is associate professor of the Faculty of Theology at University of St. Michael’s College, Toronto. He is the editor of Jews and Catholics Together (Novalis, 2007) and co-editor of In God’s Hands (Leuven University Press, 2006).

---

Catherine E. Clifford est professeure agrégée et vice-doyenne de la Faculté de théologie de l’Université Saint-Paul, à Ottawa. Elle a assuré la direction de la publication For the Communion of the Churches (Eerdmans, 2010) et est coauteure du livre Le pape : 25 questions (Novalis, 2009). Elle est présidente de l’International Network of Societies for Catholic Theology.

---

Catherine E. Clifford is associate professor and vice-dean of the Faculty of Theology at Saint Paul University, Ottawa. She is the editor of For the Communion of the Churches (Eerdmans, 2010), and co-author of Le pape : 25 questions (Novalis, 2009). She is president of the International Network of Societies for Catholic Theology.

---

coauteur et directeur de plusieurs ouvrages, dont Chemins de réconciliation (Médiaspaul, 2010) et Penser l’avenir de l’Église (Fides, 2008).

---

Gilles Routhier is full professor and vice-dean of the Faculty of Theology and Religious Sciences at Université Laval. He is the author, co-author or editor of many books, including Chemins de réconciliation (Médiaspaul, 2010) and Penser l’avenir de l’Église (Fides, 2008).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ich weiß, dass mein Erlöser lebt«

Leseprobe vom

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt

Independent-Verlag Marc Latza | Schwester Christine


Schon früh und immer wieder griff Gott in mein Leben ein und lenkte es in gute Bahnen. Dieses Eingreifen Gottes, das ich in meinem Leben spürte, hat dazu geführt, dass ich überlebt habe, und dass ich geworden bin, was ich heute bin.

Ich bin katholisch, verheiratet und habe drei erwachsene Kinder. Nach meiner Familienzeit machte ich eine Ausbildung zur Altenpflegerin, danach arbeitete ich viele Jahre in verschiedenen Häusern in der sozialen Betreuung. Bei dieser Arbeit konnte ich immer wieder wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein Leben mit Gott ist total spannend und wird auch niemals langweilig.

Wenn wir heute Gottes Reden zu uns vernehmen, dann ist es die Person des Heiligen Geistes, die zu uns spricht.

Und nun wünsche ich dem Leser oder der Leserin Gottes Segen und viel Freude beim Lesen.

---

Katholisch, verheiratet und drei erwachsene Kinder.

Geboren wurde ich Jahre 1960 und bin in einer Großfamilie als viertes von neun Kindern aufgewachsen. Als Beruf habe ich Verkäuferin gelernt.

Nach meiner Familienzeit habe ich noch einmal eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolviert. In verschiedenen Häusern habe ich dann viele Jahre in der sozialen Betreuung gearbeitet. Hier konnte ich immer wieder wertvolle Erfahrungen sammeln.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wie mir Nîzamî unter einem Anaab Gottfindung erklärte«

Leseprobe vom

Wie mir Nîzamî unter einem Anaab Gottfindung erklärte

tredition


In Gesprächen mit Freunden gibt der Autor wortgetreu Inhalte über religiöse, kulturelle und gesellschaftliche Phänomene wieder. Im Mittelpunkt stehen Begegnungen des Autors mit dem Geistlichen aus Rom, Giorgio, dem Kurden Nîzamî, dem Ägypter und Arzt Achmed, dem Jordanier Abdul Baari und dem chinesischen Kaufmann Li Ning. Ein Neben-Aspekt: Teile der US-amerikanischen Bevölkerung sehnen sich nach einem Anführer, nach einem von Gott gewollten Präsidenten, der alles Nicht-Amerikanische abschafft, der die Staatsmacht mit christlichem Fundamentalismus vereint, um das amerikanische Volk von Fremdeinflüssen und von der "Gastfreundschaft der Kulturen" zu befreien.

Prof. Mila Calabrese, Santo Stefano.

---

Der Autor

°

Rolf D. Kaufmann, Jahrgang 1942, arbeitete als Lehrender 29 Jahre an einer deutschen und 6 Jahre an einer italienischen Universität. Er studierte Kunstgeschichte, Malerei und Grafik in Rom, Politikwissenschaften in München, Pädagogik, Philosophie, Soziologie, Indologie und Sinologie in Freiburg.

°

Die ihn am meisten beschäftigenden Themenstellungen sind Marginalität, in gesellschaftlicher Grenzstellung befindliche Personen, Ethnizität, Ambivalenzen in Mehrfachidentitäten – und der Dialog zwischen den Kulturen. Private und berufliche Gründe führten ihn nach Asien, Vorderasien, Afrika, in arabische Länder und nach Süd- und Mittelamerika.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Selbstinszenierung: ihre Psychose und ihre Selbstherrlichkeit!«

Leseprobe vom

Die Selbstinszenierung: ihre Psychose und ihre Selbstherrlichkeit!

tredition


Wenn man sich die einzelnen immer wiederkehrenden Abläufe in Religion, Politik und Wirtschaft anschaut und mit welchen Mitteln da das Recht korrumpiert, unter False Flag operiert und die Meinungsbildung durch New Wording manipuliert wird, dann zeigt sich, dass da ein System dahinterstecken muss, das über einen sehr langen Zeitraum eingeübt wurde.

In der Bibel steht: »Unter der Sonne gibt es nichts Neues.« Tatsächlich ist alles schon mal in irgendeiner Weise da gewesen und wiederholt sich so lange, bis wir es kapiert und menschlich dazugelernt haben. Fangen wir also an dazuzulernen, damit wir einen Schritt weiter ins nächste Zeitalter gehen können und dort nicht immer wieder dieselbe Leier von vorne spielen! Lassen Sie sich vom Denken dessen, der sich »Der Hund« nennt, inspirieren, um für sich die menschliche Freiheit der Seele wiederzufinden. Psalm 22,21: »Errette vom Schwert meine Seele, meine einzige aus der Gewalt des Hundes.«

---

»Der Hund« ist ein aus gutem Grund unter Pseudonym schreibender Autor, der sich zum einen selbst nicht in den Mittelpunkt stellen will, sondern das, was er zu sagen hat, und deshalb unter Pseudonym schreibt und dies zur Diskussion in den Mittelpunkt stellt - und er tut es weil der Inhalt dessen, was er zu Papier bringt, für die althergebrachten Eliten - aufgrund seines Weltbildes und Verständnisses - eine massive Gefahr darstellt! Er betrachtet sich persönlich nicht mehr als Mensch, der ganz menschlich in Person erscheint, sondern »ist« in erster Linie ein ganz menschlicher Mensch, der seine ihm in zweiter Linie ganz persönlich durch das Gesetz aufgezwungene fiktiv entstandene Person als eine Utopie sieht und diese abgelegt hat.

Wie es dazu kam und weshalb er sich »nicht mehr« mit dieser Person identifiziert, wird in diesem Buch ansatzweise Sola Scriptura erklärt - und noch einiges mehr.

Er seziert die Auswirkungen der katholischen Kirche auf den Glauben, den Menschen und die Welt beziehungsweise das, was sie daraus gemacht hat.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen