Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Les Cahiers du Journalisme, V.2, NO1«

Leseprobe vom

Les Cahiers du Journalisme, V.2, NO1

Labasse, BertrandSavary, PierreWatine, Thierry (Hrsg.) | Les Presses de l'Université d'Ottawa | Les Cahiers du Journalisme


Fondés il y a plus de vingt ans à l'instigation de Patrick Pépin et de Pierre Bourdieu, qui en signait le premier article, Les Cahiers du journalisme prennent un nouveau départ. Cette seconde série associe désormais la perspective d'une revue de réflexion ouverte à des analyses et points de vue variés (Les Cahiers du journalisme - Débats), à celle d'une revue de recherche internationale publiant des dossiers, articles et notes soumis à évaluation scientifique externe (Les Cahiers du journalisme - Recherches). Elle prolonge ainsi le rôle majeur qu'elle a joué dans le développement des travaux et échanges sur le journalisme francophone, en favorisant un dialogue ouvert entre les professionnels et les chercheurs sans pour autant méconnaître les spécificités de leurs approches respectives.

Ce livre est publié en français.

---

L’ensemble tient la promesse du comité éditorial : ne s’affilier à « aucune chapelle ni aucune école de pensée particulière ». Ces travaux ouvrent ainsi pour les professionnels des pistes de réflexion sur leurs pratiques vues sans parti pris idéologique ou corporatiste. Et pour le public le plus vaste l’occasion de sortir des lieux communs sur l’information pour en comprendre les ressorts profonds de la fabrication.

---

Professeur à l'Université d'Ottawa et professeur invité à l'école supérieure de journalisme de Lille. Auteur de plusieurs ouvrages sur la production et la réception de l'information, il était auparavant directeur du centre commun de recherche-développement de la fédération des éditeurs de presse français.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Öfke yetmez!«

Leseprobe vom

Öfke yetmez!

Bastei Lübbe


NSU-Davası (Nasyonal Sosyalist Yeraltı Örgütü Davası), Almanya'nın savaş sonrası tarihinin en önemli duruşmalarındandır. Şimdi karar verildi. Ama eğer seri cinayetlerin perde arkası tam olarak aydınlatılmıyorsa ve kurbanlar devlete güvenini yitirmişse, bu kararın ne önemi var? Mehmet Daimagüler, güvenlik kurumunun ihmallerini delillerle ortaya koyuyor ve devlet kurumlarının NSU cinayetleri konusunda ne denli ırkçı bir düşünceye sahip olduklarını kanıtlıyor. Anlaşılıyor ki, bizim devletimizin utanç verici yanlış davranışı olmadan bu eşi görülmemiş seri cinayetleri işlemek imkansız olurdu.

Biz, birbirimizle nasıl yaşamak istediğimiz ve adalete nasıl bakacağımız sorusunu devlete bırakamayız. Mehmet Daimagüler her şeye karşın şöyle diyor: Almanya iyi bir ülke. Ama biz, demokrasimizi ve hukuk devletimizi savunmak zorundayız. Hele şimdi daha çok.

"Mehmet Daimagüler bizim avukatımız olmamasına karşın, her zaman yanımızda oldu. Bıkmadan usanmadan adalet için mücadele etti. Onun kitabı bizim için önemli, ülkemiz için önemli. Çünkü NSU'dan hayatta kalan bizler için artık bir ses var ve bu sesi birçok insanın duyacağını umuyoruz." Semiya ve Kerim Şimşek, Nürnberg'de öldürülen Enver Şimşek'in çocukları

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mit aller Härte. Wie Polizei und Staatsschutz Linksradikale jagen«

Leseprobe vom

Mit aller Härte. Wie Polizei und Staatsschutz Linksradikale jagen

Bastei Entertainment


MIT aller Härte bietet einen spannenden Einblick in zwei auf den ersten Blick verschiedene Welten: einerseits Polizei und Geheimdienste auf der Jagd nach Staatsfeinden, anderseits ein Biotop aus Kommunisten und Anarchisten, die von der Revolution träumen. Dabei sind beide Gruppen sich ähnlicher, als sie denken: Ermittler und Linksradikale schotten sich ab, pflegen eine eigene Sprache; beide verfolgen ihre Ziele mit einem Furor, der ständig zwischen gnadenlosem Ernst und unfreiwilliger Komik mäandert.

Frank Brunner lässt beide Welten wie in einem Krimi aufeinander prallen. Er beschönigt nichts und stellt trotzdem die richtigen Fragen: Rechtfertigt der Zweck die Mittel oder muss das Ziel auch bei der Wahl der Mittel immer erkennbar bleiben?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Empörung reicht nicht!«

Leseprobe vom

Empörung reicht nicht!

Bastei Entertainment


Hat unser Sicherheitsapparat die lückenlose Aufklärung der NSU-Mordserie verhindert? Trägt auch der Verfassungsschutz Verantwortung für die Verbrechen der Neonazis? Und haben Polizeibehörden jahrelang in eine falsche Richtung ermittelt, weil ihr Denken zum Teil rassistisch durchsetzt ist? Diese und andere Fragen thematisiert Mehmet Daimagüler, Opferanwalt der Nebenklage, in seinem Plädoyer zum NSU-Prozess. Sein Fazit: Unser Staat hat versagt. Mit seinem Buch appelliert Daimagüler an uns alle, unsere Demokratie nicht für selbstverständlich zu nehmen, sondern sie gegen Hass und Extremismus zu verteidigen.

---

"Anders als der Titel vermuten lässt, bleibt [Damagülers] Buch ruhig im Ton, hält sich an Fakten und zeichnet ein erschütterndes Bild des Behördenversagens." Stern, 25.01.2018

"Selbst die Cracks wissen nicht mehr, wie viele Bücher zum Thema NSU geschrieben wurden. Eins steht fest: Man muss nicht alle gelesen haben - das von Daimagüler schon. Es ist analytisch das schärfste, das am wenigsten sensationsheischende, das am tiefsten schürfende, das unnachgiebigste, das radikalste." Florian Sendtner, konkret, 2018

"Ein dringlicher Appell" Konrad Litschko, taz, 14.04.2018

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Im Untergrund«

Leseprobe vom

Im Untergrund

HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH


Auf der Suche nach den letzten RAF-Terroristen

Wie Phantome tauchen die letzten drei aktiven Mitglieder der RAF immer wieder auf, um bewaffnet mit Panzerfaust und Schnellfeuergewehren Supermärkte und Geldtransporter zu überfallen. Wer sind die drei? Wie überleben sie "im Untergrund"? Und gehören sie überhaupt wirklich zur RAF? Gemeinsam mit ihrem Vater, einem grantelnden bayerischen Polizisten in Rente, macht sich Patrizia Schlosser auf die Suche nach ihnen. Sie trifft Anwälte und Ermittler, ehemalige Weggefährten und RAF-Mitglieder und erhält so Einblick in eine verschwiegene Szene. 

Basierend auf einer Audible Original Podcast-Produktion.

---

»Ein sehr zu empfehlendes Buch.«

---

»Eine kluge Auseinandersetzung mit der jüngeren deutschen Geschichte.«

---

»Eine sehr spannende Geschichte und mutige Aktion.«

---

»Patrizia Schlosser nähert sich auf ganz besonderer Weise der damaligen Zeit.«

---

»[Patrizia Schlosser] gelingt es , als ehrlich suchende Journalistin den Themen offen gegenüberzutreten. Das Buch ist ein Denkanstoß, diese Phase der deutschen Geschichte besser aufzuarbeiten.«

---

»Das Thema ist spannend, und die Generationenfrage macht es auf neue Weise reizvoll.«

---

»Eine empathische, eine kundige und auch klassisch spannende Reise durch unser Land und durch die Geschichte des Linksterrorismus. Schlossers Buch hat echte literarische Qualitäten.«

---

»Spannender Blick in die jüngere deutsche Geschichte.«

---

»Dass am Ende mehr Fragen stehen als Antworten, macht das Buch nur noch lesenswerter.«

---

»Eine spannende Schnitzeljagd durch die jüngste deutsche Geschichte.«

---

Patrizia Schlosser ist Podcasterin, Reporterin und Filmemacherin. Sie fing als Journalistin für den Bayerischen Rundfunk an und arbeitet heute u. a. für das investigative Reportage-Format Panorama - die Reporter im NDR-Fernsehen sowie für den auf jüngere Zuschauer ausgerichteten YouTube-Kanal Strg_F . Für ihren bei Audible veröffentlichten Podcast Im Untergrund erhielt sie den Deutschen Radiopreis 2018 in der Kategorie Beste Sendung. Sie lebt in Hamburg und München.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen