Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Interrogating Motherhood«

Leseprobe vom

Interrogating Motherhood

Athabasca University Press | OPEL (Open Paths to Enriched Learning)


Four decades have passed since the publication of Adrienne Rich’s Of Woman Born but her analysis of maternity and the archetypal Mother remains a powerful critique, as relevant today as it was at the time of writing. It was Rich who first defined the term “motherhood” as referent to a patriarchal institution that was male-defined, male controlled, and oppressive to women. To empower women, Rich proposed the use of the word “mothering”: a word intended to be female-defined. It is between these two ideas—that of a patriarchal history and a feminist future—that the introductory text, Interrogating Motherhood, begins.

Ross explores the topic of mothering from the perspective of Western society and encourages students and readers to identify and critique the historical, social, and political contexts in which mothers are understood. By examining popular culture, employment, public policy, poverty, “other” mothers, and mental health, Interrogating Motherhood describes the fluid and shifting nature of the practice of mothering and the complex realities that definecontemporary women’s lives.

---

“Ross provides a comprehensive take on the state of contemporary motherhood in the western world. The book examines the social, political, and economic conditions that influence the ways women - and, to a lesser degree, men - mother. She organizes the book around three themes: the dominant discourses on motherhood; the ways public factors shape private practices of mothering; and the negotiations contemporary women must make to mother. The book is clearly written and organized and gives readers an up-to-date accounting of contemporary motherhood.”

---

Lynda R. Ross is professor of women’s and gender studies, and chair of the Centre for Interdisciplinary Studies at Athabasca University. She has a doctorate degree in psychology from the University of New Brunswick. Her research focuses on the social construction of theory and disorder, attachment, and motherhood.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Naturphilosophie«

Leseprobe vom

Naturphilosophie

Kirchhoff, ThomasKarafyllis, Nicole C.Evers, DirkFalkenburg, BrigitteGerhard, MyriamHartung, GeraldHübner, JürgenKöchy, KristianKrohs, UlrichPotthast, ThomasSchäfer, OttoSchiemann, GregorSchlette, MagnusSchulz, ReinhardVogelsang, Frank (Hrsg.) | utb GmbH


Naturphilosophie - von der Antike bis in die Gegenwart

Was ist Natur oder was könnte sie sein? Diese und weitere Fragen sind grundlegend für Naturdenken und -handeln. Das Lehr- und Studienbuch bietet eine historisch-systematische und zugleich praxisbezogene Einführung in die Naturphilosophie mit ihren wichtigsten Begriffen, Strömungen und Diskursen. Es nimmt den pluralen Charakter der Wahrnehmung von Natur in den philosophischen Blick und ist auch zum Selbststudium bestens geeignet.

---

<b>Aus: Journal of General Philosophy of Science – Th. Leiber - 2018</b><br />

[…] In short, the book offers a pragmatic and very informative way for many to enter the complex field of ‚philosophy of nature’“.

<b>Aus: lehrerbibliothek.de – Marcel Remme- Datum</b><br />

[…] Fazit: Das Werk „Naturphilosophie“, erschienen bei UTB, lädt alle Ethik- und Philosophielehrkräfte dazu ein, bei der unterrichtlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen der Umweltethik, Tierethik, Anthropologie oder Wissenschaftstheorie ihre naturphilosophischen Hintergründe adäquat zu berücksichtigen

<b>Aus: ekz ID bzw. IN 2017/23 – Fahrner</b><br /> Die 37 Einzelbeiträge des Sammelbands geben in systematischer Hinsicht einen reich facettierten Überblick über den gegenwärtigen Stand des Nachdenkens über die Natur […] Hohe Fachlichkeit und konzentrierte Darstellung limitieren die Zielgruppe auf ein akademisches Klientel. Mit seinem Perspektivenreichtum hat der Band derzeit keine direkte Konkurrenz […].

---

PD Dr. Thomas Kirchhoff ist Post-Doc-Wissenschaftler am Institut für Interdisziplinäre Forschung, FEST, in Heidelberg.

---

Prof. Dr. Nicole C. Karafyllis ist Professorin für Philosophie mit den Schwerpunkten Wissenschafts- und Technikphilosophie an der Technischen Universität Braunschweig.

---

Dirk Evers ist Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

---

Brigitte Falkenburg ist Professorin für Philosophie mit dem Schwerpunkt Philosophie der Wissenschaft und Technik an der Technischen Universität Dortmund.

---

Myriam Gerhard ist außerplanmäßige Professorin für Philosophie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Vorsitzende der Internationalen Hegel-Gesellschaft.

---

Prof. Dr. Gerald Hartung ist Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal.

---

Jürgen Hübner ist außerplanmäßiger Professor an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und wissenschaftlicher Referent an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Heidelberg, jetzt als Emeritus.

---

Kristian Köchy ist Professor für Theoretische Philosophie an der Universität Kassel.

---

Ulrich Krohs ist Professor für Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

---

Thomas Potthast ist Professor für Ethik, Theorie und Geschichte der Biowissenschaften und leitet das Internationale Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

---

Dr. Otto Schäfer arbeitete als Beauftragter für Theologie und Ethik beim Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund. Er ist im Ruhestand.

---

Prof. Dr. Gregor Schiemann ist Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal.

---

Magnus Schlette ist Referent für Philosophie und Leiter des Arbeitsbereichs „Theologie und Naturwissenschaft“ am Institut für interdisziplinäre Forschung, FEST, in Heidelberg und Privatdozent für Philosophie an der Universität Erfurt.

---

Reinhard Schulz ist außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

---

Dr. Frank Vogelsang ist Direktor der Evangelischen Akademie im Rheinland.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Health and Safety in Canadian Workplaces«

Leseprobe vom

Health and Safety in Canadian Workplaces

Athabasca University Press | OPEL (Open Paths to Enriched Learning)


Workplace injuries happen every day and can profoundly affect workers, their families, and the communities in which they live. This textbook is for workers and students looking for an introduction to injury prevention on the job. It offers an extensive overview of central occupational health and safety (OHS) concepts and practices and provides practical suggestions for health and safety advocacy. Foster and Barnetson bring the field into the twenty-first century by including discussions of how precarious employment, gender, and ill-health can be better handled in Canadian OHS.

Although they address the gendered and racialized dimensions of new work processes and structures in contemporary workplaces, Foster and Barnetson contend that the practice of occupational health and safety can only be understood if we acknowledge that workers and employers have conflicting interests. Who identifies what workplace hazards should be controlled is therefore a product of the broader political economy of employment and one that should be well understood by those working in the field.

---

Jason Foster is assistant professor of human resources and labour relations at Athabasca University. He is the author of a number of articles examining health and safety issues. He was previously the Director of Policy Analysis at the Alberta Federation of Labour where he spent more than a decade as an occupational healthy and safety practitioner, advocate, and educator. His other research interests include migrant workers, union renewal, and the contemporary labour movement.

---

Bob Barnetson is a professor of labour relations at Athabasca University. He is the author of The Political Economy of Workplace Injury in Canada (2010) and co-editor of Farm Workers in Western Canada: Injustice and Activism (2016). His research focuses on the political economy of workplace injuries, with particular attention to child, migrant, and farm workers. Bob previously worked for a trade union, the Alberta Workers’ Compensation Board, the Alberta Labour Relations Board ,and Alberta Employment and Immigration.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Grundkurs Recht für die Soziale Arbeit«

Leseprobe vom

Grundkurs Recht für die Soziale Arbeit

utb GmbH


Dieses Lehrbuch ist der optimale Begleiter für den Einstieg in das „Recht für die Soziale Arbeit“. Studierende lernen in 14 Kapiteln das relevante Basiswissen zum Recht in der Sozialen Arbeit. Beispielsweise werden Zivilrecht, Sozialrecht und Familienrecht thematisiert. Im Mittelpunkt stehen Übersichten über das Wichtigste für die Klausur, ergänzt um Erläuterungen und Fallbeispiele sowie um „Vertiefungen“. Für die 3. Auflage wurde das Lehrbuch durchgängig aktualisiert.

---

<b>Aus: ekz-Infodienst – Dostler – KW 12/2016 </b></br>

Der Grundkurs liefert Studierenden der Sozialen Arbeit das Basiswissen "Soziale Arbeit und Recht", u.a. Zivil-, Verfassungs-, Verwaltungs-, Sozial-, Straf- und Prozessrecht. Die einzelnen Kapitel vermitteln grundlegenden Stoff zur Klausurvorbereitung, ergänzt durch Erläuterungen und weiterführende vertiefende Texte. Der Bezug zur Praxis ergibt sich durch Fallbeispiele, für die Modelllösungen geliefert werden. […]</br></br>

<b>Aus: Soziale Arbeit DZI – 08/2014 </b></br>

[…] Um Studierenden bei den Vorbereitungen auf Klausuren zur Seite zu stehen, erleichtern dieses einführende Lehrbuch den Zugang zu den nötigen Fachkenntnissen. Diese überarbeitete Auflage der Handreichung eröffnet anhand zahlreicher Fallbeispiele Basiswissen zu den Methoden praktischer Rechtsanwendung. […] Vertiefungshinweise, Übersichten, Fragen und Musterlösungen vermitteln Anhaltspunkte zu dem erwarteten Studienpensum.</br></br>

<b>Aus: socialnet.de, Corinna Grühn, 02.03.2010</b></br>

Der Grundkurs Recht für die Soziale Arbeit bietet einen schönen „Fahrplan“ für eine einführende Lehrveranstaltung in das Fach Recht in Studiengängen der Sozialen Arbeit und ist daher sowohl Studierenden als auch Lehrenden dringend zu empfehlen. Vertiefungen sind in einem Grundkurs naturgemäß nicht zwingend zu erwarten, erfolgen jedoch zum Teil. Für bestimmte Rechtsbereiche bleibt dieser Grundkurs jedoch, was er verspricht: eine Grundlage, auf die in weiteren Lehrveranstaltungen und mit weiterer Literatur vertiefend einzugehen ist.</br></br>

---

Prof. Dr. Reinhard J. Wabnitz ist Professor für Rechtswissenschaft, insbesondere Familien- und Kinder- und Jugendhilferecht am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Einführung in die Politolinguistik«

Leseprobe vom

Einführung in die Politolinguistik

UTB GmbH


Wie interpretiert man einen Text der politischen Theorie?

Ist es bedeutsam, von wem oder für wen er geschrieben wurde? Oder geht es vor allem um die innere Struktur und die Wirkung auf den Leser? Solche Fragen wirken sich signifikant auf die Interpretation eines Textes aus.

Dieses Lehrbuch sensibilisiert den Leser für die Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Interpretationsansätze, indem es diese auf zentrale politische Texte anwendet.

Jedem Ansatz ist eine Einführung in seine theoretischen Grundlagen vorangestellt.

Durch den Vergleich der wichtigsten Interpretationsansätze und deren Anwendung auf Texte der politischen Ideengeschichte entsteht echte Methodenkompetenz.

---

Prof. Dr. Thomas Niehr lehrt Germanistische Sprachwissenschaft am Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft der RWTH Aachen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Community Nutrition for Developing Countries«

Leseprobe vom

Community Nutrition for Developing Countries

Temple, Norman J.Steyn, Nelia (Hrsg.) | Athabasca University Press and UNISA Press


Nutrition textbooks used by universities and colleges in developing countries have very often been written by scholars who live and work in North America or the United Kingdom. And while the research and information they present is sound, the nutrition-related health challenges with which developing countries must grapple differ considerably from those found in highly industrialized Western nations. The primary aim of Community Nutrition for Developing Countries is to provide a book that meets the needs of nutritionists and other health professionals living and working in developing countries. Written by both scholars and practitioners, the volume draws on their wealth of knowledge, experience, and understanding of nutrition in developing countries to provide nutrition professionals with all the information they require. Each chapter addresses a specific nutrition challenge currently faced by developing countries such as food security, food safety, disease prevention, maternal health, and effective nutrition policy. In addition, the volume serves as an invaluable resource for those developing and implementing nutrition education programmes. With an emphasis on nutritional education as a means to prevent disease and effectively manage health disorders, it is the hope of the nearly three dozen contributors to this work that it will enhance the health and well-being of low-income populations throughout the world.

---

Norman J. Temple, professor of nutrition at Athabasca University and has published more than 60 papers, predominantly in the area of nutrition as it relates to health, and has published more than a dozen books. Currently, he is conducting collaborative research in Cape Town on the role of the changing diet in South Africa and on the pattern of chronic diseases in that country.

---

Nelia Steyn, lives and works in South Africa. She is a senior lecturer in the Division of Human Nutrition at the University of Cape Town and has served as a consultant for the World Health Organization and the Food and Agriculture Organization of the United Nations.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht«

Leseprobe vom

Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht

UTB GmbH


Die ultimative Arbeitshilfe für erfolgreiches und besseres Schreiben in Studium und Wissenschaft

Wie gelingt es, ein wissenschaftliches Werk auf die erforderlichen Qualitätskriterien auszurichten und gleichzeitig leserfreundlich zu schreiben?

Prägnant, anschaulich und mit vielen Beispielen zu Inhalt und Stil erklärt dieses Lehrbuch, wie man erfolgreich und verständlich schreibt:

• Warum benötigt eine wissenschaftliche Arbeit ein präzise formuliertes Thema? Eine Forschungsfrage? Definitionen und Hypothesen? Einen Theorieteil?

• Welche Literatur ist zu bevorzugen? Wie bewertet man deren Qualität?

• Wie soll die Arbeit gegliedert werden?

• Wie argumentiert man wissenschaftlich?

• Wie wird man rechtzeitig fertig?

• Wie meistert man „Schreibkrisen“?

• Wie entwickelt man einen Schreibstil, der beim Lesen Spaß macht?

---

Prof. Dr. Martin Kornmeier lehrt BWL - International Business an der DHBW in Mannheim.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Vegane Ernährung«

Leseprobe vom

Vegane Ernährung

Englert, HeikeSiebert, Sigrid (Hrsg.) | utb GmbH


Im Spannungsfeld zwischen Trend, unkritischer Begeisterung, Vorurteilen, Ängsten und großer Medienpräsenz fällt das Urteil über die vegane Ernährung oft wenig wissenschaftlich, dafür aber umso emotionaler aus. Dieses Buch versucht, die Thematik sachlich anzugehen und berücksichtigt sowohl gesundheitliche Gesichtspunkte und die Motive für vegane Ernährung als auch deren Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung und als Antwort auf Massentierhaltung und ökologisches Fehlverhalten. Das Buch richtet sich an Studierende, Lehrende und Praktizierende im Gesundheitswesen sowie an alle, die sich für vegane Ernährung und fundierte wissenschaftliche Informationen dazu interessieren.

---

<b>Aus: Ernährung im Fokus – 03-04-2018 Rüdiger Lobitz</b><br />

[…] Veganismus beinhaltet Chancen und Risiken. Diese im Bereich Ernährung umfassend, sachlich und so objektiv wie möglich zu beleuchten, ist der Anspruch der Autorinnen. Und es ist ihnen in lobenswerter Weise gelungen! […]

<b>Aus: Kochen ohne Knochen – Niko Rittenau – Heft 26 1/2017</b><br />

Wie für ein Lehrbuch üblich sind die Inhalte wissenschaftlich fundiert, recherchiert und objektiv interpretiert. […] [der] Leser […] wird mit einem topaktuellen und umfassenden Werk rund um pflanzliche Ernährung belohnt.

<b>Aus: Ernährungsumschau – Beke Enderstein – 1/2018</b><br />[…] Aufgrund des ausführlichen Inhalts und des wissenschaftlichen Anspruchs ist „Vegane Ernährung“ für Ernährungsfachkräfte empfehlenswert. Der einfache Schreibstil ermöglicht es auch Laien, sich in die Thematik einzuarbeiten. Das Werk ist - insbesondere aufgrund seiner Komplexität, der gelungenen Empfehlungen für die Ernährungsberatung und des gleichermaßen informativen wie praxisorientierten Anhangs - als umfassendes Nachschlagewerk geeignet.

<b>Aus: lesefreunde24 – 22.9.2017</b><br />

Entwicklungen und Aspekte der pflanzlichen Ernährung sind wissenschaftlich fundiert nachzulesen, wobei auch die individuellen und gesellschaftlichen Aspekte berücksichtigt werden. […] Der Trend zum Veganismus ist ungebrochen, sodass diese faktenbasierte Debatte und die umfangreichen Informationen von großer Bedeutung sind.

<b>Aus: DGE info 02|2017</b><br />

[…] Zahlreiche Grafiken und Tabellen veranschaulichen die verschiedenen Sachverhalte. Ergänzend befinden sich Lebensmitteltabellen für die einzelnen Nährstoffe, sieben vegane Tageskostpläne sowie 23 Rezeptideen im Anhang. Insgesamt stellen die Herausgeberinnen in „Vegane Ernährung“ den aktuellen Forschungsstand mit Hilfe zahlreicher Studien, welche im umfassenden Literaturverzeichnis angegeben sind, dar und bieten somit eine gute Basis zur Information, Reflexion und Auseinandersetzung mit dem Thema vegane Ernährung.

<b>Aus: albert-schweitzer-stiftung.de – 11.07.2017</b><br />

[Das Buch] ist definitiv ein Allround-Ratgeber: Über Nährstoffe, Lebensmittelauswahl und Gesundheitsthemen geht es über einige rechtliche Aspekte hin zu praktischen Informationen für Beratung und Ernährungsplanung. Somit deckt das Buch eine breite Palette veganer Themenfelder ab. Durch seinen wissenschaftlichen Anspruch und die zahlreichen Literaturverweise eignet es sich als Grundlagenwerk für Fachkräfte im Ernährungs- und Gesundheitsbereich. Wegen des verständlichen Schreibstils ist es aber ebenfalls Laien zu empfehlen, die sich für eine gesunde vegane Ernährung interessieren.

---

Prof. Dr. Heike Englert lehrt Ernährungsmedizin, Ernährungsberatung und Diätetik am Fachbereich für Oecotrophologie der Fachhochschule Münster.

---

Sigrid Siebert ist Diplom-Oecotrophologin und arbeitet an der Akademie für Gesundes Leben/Oberursel in der Fortbildung für Ärzte.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell«

Leseprobe vom

Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell

UTB GmbH


Das vorliegende Buch stellt das Marketing und die Geschäftsprozesse als integralen Bestandteil des St. Galler Management-Modells dar. Behandelt werden insbesondere Themen wie Marketingplanung, Marketingstrategie, Positionierung,Einsatz der Marketinginstrumente, Produktgestaltung, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik sowie Leistungserstellungs- und Innovationsprozesse.

Das Buch richtet sich an Studierende im ersten Studienjahr sowie an Praktiker, die sich einen raschen Überblick über das Fachgebiet verschaffen wollen.

---

Prof. Dr. Thomas Bieger ist Ordentlicher Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung der Tourismuswirtschaft an der Universität St. Gallen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union«

Leseprobe vom

Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union

utb GmbH


Die komplexe Rechtsordnung der EU wird in dieser Neuauflage eingehend dargestellt - auch auf Grundfragen zum Brexit wird hinreichend eingegangen.

Die übersichtliche und gut strukturierte Gliederung ermöglicht den Leserinnen und Lesern des Buches einen raschen Einstieg in die vielschichtige Materie und lädt sowohl Studierende als auch PraktikerInnen dazu ein, ihr erworbenes Wissen zu vertiefen. Wesentliche Themenbereiche wie beispielsweise die Wirtschaftsverfassung, der europäische Binnenmarkt und die Wettbewerbsordnung werden in verständlicher Weise aufbereitet und überaus gründlich behandelt. Ein Literaturverzeichnis, das die neuesten Forschungsarbeiten berücksichtigt, sowie ein umfassendes Stichwortverzeichnis runden das Lehrbuch ab. Borchardt gelingt es, die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union auf anschauliche Weise zu vermitteln. Aktuelle Ereignisse wie die Europawahl 2019 und der Brexit fließen hier ebenso ein und machen das Buch zu einem wertvollen Lehrbehelf.

---

<b>Aus: ekz-Publikation – LK/G: Uslowa – November 2015</b><br />

[…] Der Autor, Direktor in der Europäischen Kommission, verzichtet ganz bewusst auf die Behandlung der einzelnen Unionspolitiken außerhalb der Grundfreiheiten. Die Schwerpunkte der Aktualisierung sind: Veränderungen nach dem Beitritt Kroatiens am 01.07.2013, das Beitrittsverfahren weiterer Staaten, die Entwicklung im Währungsbereich u.a. […]

<b>Aus: Die Presse - 7/2013</b><br />

"Eine systematische Darstellung der europäischen Rechtsordnung bietet das Buch „Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union."

<b>Aus: portal.wko.at - Karl-Heinz Wanker - Januar 2013,</b><br />

„Dieses Lehrbuch vermittelt einen umfassenden Einblick in die weitverzweigte Rechtsordnung der Europäischen Union. (…) Durch viele Übersichten und Schaubilder, zahlreiche Rechtssprechungshinweise und Originalzitate eignet sich der Band für Praktiker, die einen schnellen und systematischen Zugriff auf das Recht der EU suchen.“

<b>Aus: law@graz - Mai 2011</b><br />

„Die rechtlichen Grundlagen der europäischen Union von Klaus-Dieter Borchardt bietet in bewährter Weise eine umfassende Grundlage für Studium und Praxis. Besonders der institutionelle Teil (…) wurde nach den Veränderungen durch den Vertrag von Lissabon in zahlreichen Passagen komplett überarbeitet.“

---

Prof. Dr. Klaus-Dieter Borchardt, stellvertretender Generaldirektor in der Europäischen Kommission, war mehrere Jahre lang Kabinettchef in der Europäischen Kommission sowie Rechtsreferent im Kabinett des deutschen Richters am EuGH und ist Honorarprofessor an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität in Würzburg, Gastprofessor an der Universität Wien sowie Verfasser zahlreicher Publikationen zum Europarecht. Er ist Träger des Ernst Reuter-Preises.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen