Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Pay No Heed to the Rockets«

Leseprobe vom

Pay No Heed to the Rockets

Goose Lane Editions


An Atlantic Books Today Editor's Pick

Marcello Di Cintio first visited Palestine in 1999. Like most outsiders, the Palestinian narrative that he knew had been simplified by a seemingly unending struggle, a near-Sisyphean curse of stories of oppression, exile, and occupation told over and over again.

In Pay No Heed to the Rockets, he reveals a more complex story, the Palestinian experience as seen through the lens of authors, books, and literature. Using the form of a political-literary travelogue, he explores what literature means to modern Palestinians and how Palestinians make sense of the conflict between a rich imaginative life and the daily tedium and violence of survival.

Di Cintio begins his journey on the Allenby Bridge that links Jordan to Palestine. He visits the towns and villages of the West Bank, passes into Jerusalem, and then travels through Israel before crossing into Gaza. En route, he meets with poets, authors, librarians, and booksellers. He begins to see Palestine through their eyes, through their stories.

In the company of literary giants like Mahmoud Darwish and Ghassan Kanafani, and the contemporary authors whom they continue to inspire, Di Cintio travels through the rich cultural and literary heritage of Palestine. It's there that he uncovers a humanity, and a beauty, often unnoticed by news media. At the seventieth anniversary of the Arab-Israeli War, Pay No Heed to the Rockets tells a fresh story about Palestine, one that begins with art rather than war.

---

"This is one of the best books I have ever read about Palestine."

---

"That Di Cintio researches his subjects thoroughly, conducts in depth reporting, and writes with vigour and humility is testimony to his skill in handling one of the most divisive political stories of the last 100 years."

---

"Di Cintio weaves together history with a sense of place and infuses character with dialogue and humor to produce a contemporary portrait of a people who continue to resist both occupation and simple categorization in this masterful work."

---

"Di Cintio takes the reader on a literary journey to see how Palestinians living under occupation and siege today find the inspiration to keep on writing, despite, or sometimes because of, adverse circumstances."

---

"This blend of history and travel will interest all seeking a better understanding of Palestinian life."

---

"In just a little over 200 pages, Di Cintio introduces us to dozens of writers, each living a different creative life in cities ranging from Ramallah to Haifa to Gaza to Jerusalem."

---

"Illuminating reading from a highly engaged author."

---

Marcello Di Cintio is the author of four books, including the critically acclaimed Walls: Travels Along the Barricades, winner of the 2013 Shaughnessy Cohen Prize for Political Writing and the City of Calgary W.O. Mitchell Book Prize. Di Cintio’s essays have been published in the Walrus, Canadian Geographic, the International New York Times, Condé Nast Traveller, and Afar. He lives in Calgary.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Roy & Me«

Leseprobe vom

Roy & Me

Athabasca University Press | Mingling Voices


Maurice Yacowar challenges genre and form in Roy & Me, a cross between memoir and fiction, truth and distortion. It is the exploration of Yacowar’s relationship with Roy Farran—soldier, politician, author, mentor—and his conflict with Farran’s anti-Semitic past. Best known for his service with the British Special Air Service during World War II, Roy Farran served as a politician in the Legislative Assembly of Alberta for Premier Peter Lougheed. During his time in Israel as a soldier, Farran allegedly kidnapped and murdered a sixteen-year-old member of the Lehi group, also known as the Stern Gang.

Roy & Me is a memoir that edges toward fiction by venturing into Roy Farran’s thoughts, drawing simultaneously on his writings and Yacowar’s own imagination.

---

"Yacowar achieves a tribute to a complicated war hero as he explores the complex nature of memory and mentorship. It's a small gem of a book that deserves to be read, and then reread."

---

Maurice Yacowar is professor emeritus in the Department of English at the University of Calgary. He has taught at Brock University, where he helped establish Canada’s first film studies program. He was also the founding editor of The Gauntlet, the University of Calgary’s student newspaper, and the author of Sopranos on the Couch: Analyzing Television’s Greatest Series, released in 2003.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Nice to meet you, Jerusalem«

Leseprobe vom

Nice to meet you, Jerusalem

Polyglott, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH


Mit Galileo-Moderator und Jerusalem-Kenner Stefan Gödde Lieblingsorte entdecken

Zwischen schwitzenden Touristen mit Selfiesticks vor der Klagemauer? Eine Dornenkrone als Souvenir? – Jerusalem bietet so viel mehr als das! Wer den Puls dieser faszinierenden Stadt spüren will, sollte sie jenseits der allzu bekannten Pfade kennenlernen und dafür vor allem eines tun: ihren Menschen begegnen. 

Stefan Gödde, Moderator des ProSieben-Wissensmagazins Galileo und passionierter Jerusalem-Reisender, stellt ausgewählte Orte in seiner Lieblingsstadt vor. Er verrät, an welche Türen es sich zu klopfen lohnt und mit wem man ins Gespräch kommen kann, um Jerusalem auf ungewöhnliche Weise zu erleben – vom rituellen Shabbat-Dinner mit der Familie eines Rabbis bis zur ältesten Tattoo-Tradition der Welt.

 

---

Stefan Gödde, Fernsehjournalist und weit gereister Reporter, moderiert das beliebte ProSieben-Wissensmagazin Galileo. Seine Arbeit führte ihn in zahlreiche Länder dieser Erde – doch sein Herz gehört Israel, und ganz besonders Jerusalem. Bereits als Jugendlicher entdeckte er seine Liebe zu dieser außergewöhnlichen Stadt. Seitdem reist er mehrmals im Jahr dorthin. Und obwohl er Jerusalem inzwischen sehr gut kennt, entdeckt er dort immer wieder neue und überraschende Facetten und begegnet Menschen, die ihn zutiefst beeindrucken.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mossad«

Leseprobe vom

Mossad

Bastei Entertainment


Kein Geheimdienst weltweit ist so bekannt, keiner so legendär und berüchtigt wie der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad. Gefeiert wurde er für das Aufspüren des Kriegsverbrechers Adolf Eichmann, kritisiert für die Ermordung eines marokkanischen Kellners als Vergeltung der Attentate von München 1972. Doch wie arbeitet der Mossad genau? Was sind seine Methoden?

Die israelischen Autoren Michael Bar-Zohar und Nissim Mischal zeigen ein Netz aus Spionage, Sabotage und Propaganda und sparen auch die zuletzt bekannt gewordenen Liquidierungen von hochrangigen iranischen Atomphysikern nicht aus.

---

"Ein packendes, ein faktengespicktes, ein perfekt erzähltes Geschichtsbuch [...]." Ilja Tüchter, Die Rheinpfalz, 28.04.2016 "Mitreißender Agenten-Thriller." Nana Brink, Deutschlandradio Kultur - Lesart, 27.02.2016

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Weit war der Himmel über Palästina«

Leseprobe vom

Weit war der Himmel über Palästina

Bastei Entertainment


Drei Familien, ein Land - der große Palästina-Roman

1869: Für Palästina ist es eine Zeit voller Umbrüche - Umbrüche, unter denen viele Familien leiden. Neta und David, ein junges jüdisches Paar, kommen aus Odessa nach Jerusalem. Die Templer Oswald und Gertrud finden aus dem protestantischen Württemberg den Weg ins Heilige Land. Mustafa und Raissa leben als Muslime in Jaffa. Sie sind unterschiedlichen Glaubens und unterschiedlicher Herkunft und werden doch gemeinsam mit dem Jerusalemer Zeitungsherausgeber Pinchas Goren zu Pionieren. Wird es ihnen gelingen, ihre Freundschaft über die Generationen zu bewahren?

Seit Jahrtausenden siedeln Menschen an der südöstlichen Küste des Mittelmeers. Kanaaniter, Philister, Israeliten, Assyrer, Babylonier, Perser, Ptolemäer, Seleukiden, Römer, Byzantiner, muslimische Araber, Kreuzritter und Osmanen - die Folge der Völker und Reiche ist unüberschaubar. Heute erheben sowohl die Israelis als auch die Palästinenser Anspruch auf das Gebiet, berufen sich jeweils auf ihre Abstammung und Geschichte und stehen sich mit ihren Interessen schier unvereinbar gegenüber.

Es gab jedoch auch eine Zeit des Miteinanders. Ende der 1860er-Jahre. In diese Zeit führt Avi Primor seine Leser zurück, um von hier die Geschichte dreier befreundeter Familien bis zum UNO-Beschluss zum Ende des britischen Mandats über Palästina und die Gründung zweier Staaten im Jahr 1947 zu erzählen. Sie sind unterschiedlichen Glaubens und unterschiedlicher Herkunft, arbeiten aber zusammen, verlieben sich und heiraten. Sie leben in ihrer Zeit und mit ihren Herausforderungen, finden im Kleinen aber immer wieder das Glück, das das Leben lebenswert macht.

Ein dokumentarischer Spielfilm könnte kaum eindrücklicher sein. Ein Aufruf zu friedlichem Miteinander.

---

"Ein Roman des Aufbruchs." Mitteldeutsche Zeitung, 28.03.2020

"Ein dokumentarischer Spielfilm könnte kaum eindrücklicher sein. Ein Aufruf zu friedlichem Miteinander." Buch-Magazin, 04.2020

"ein fesselndes und lehrreiches Buch" Christiane von Korff, Büchermagazin, Juni 2020

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen