Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Rotlicht«

Rotlicht

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Alles begann mit dem altmodischen Plüsch eines Sexshops. Als Kind traute sich Nora Bossong nur, ihn aus den Augenwinkeln zu betrachten. Als junge Frau aber wagt sie sich in jene Geheimzone, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Sexualität und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen. Sie trifft harmlose Studenten bei Dildo-Präsentationen und altersweise Pornoproduzenten. Sie steht in schäbigen Sexkinos und am Salat-Buffet eines Swingerclubs. Mit funkelnder Beobachtungsgabe erzählt Nora Bossong von einer Gesellschaft, die das Verruchte immer abwaschbarer gestaltet. Und sie stellt die Frage, warum das Rotlichtmilieu die echte Wollust nur an den Mann bringen will – und niemals an die Frau.

---

"Mit dem Reportagenband „Rotlicht“ erobert sich die Erzählerin und Lyrikerin, die die Wörter differenziert zu setzen weiß, ein neues Terrain: die Erarbeitung eines umstrittenen Themas, das bis in die Abgründe der eigenen Tabus und Verdrängungen reicht." Wend Kässens, Wiener Zeitung, 29./30.04.17"'Rotlicht': Unter diesem Titel hat Nora Bossong ein höchst lesenswertes Buch über ihre Expeditionen in die Welt der käuflichen Lust veröffentlicht." Oliver Pfohlmann, SWR2 "Die Buchkritik", 31.03.17„Nora Bossongs Reportagen faszinieren, weil hier eine Frau die Spielregeln verletzt und zur Störenfriedin wird – und sogar die Grenze überschreitet und sich als Frau selbst Lust kauft. (…) Ein großes Leseerlebnis also, auch wegen der vielen klugen Reflexionen und Nora Bossongs genauem Blick für allgegenwärtige Brüche und irritierende Details.“ Oliver Pfohlmann, SWR 2 "Die Buchkritik", 31.03.17"Bossong zeichnet in 'Rotlicht' ein facettenreiches Bild der erotischen Parallelwelt." Sandrine Gehriger, NZZ am Sonntag, 26.03.17„Sie erzählt auf eine Art und Weise, die bestechend ist. (...) Die Erotik in diesem Buch hat eine enorme Tragik, ohne dass es in Bedauern umschlagen würde oder in Mitleid mit den Beteiligten." Ulrich Sonnenschein, hr2 kultur, 22.03.17„Nora Bossong ist keine stille Beobachterin. Mutig übergeht sie Grenzen, kauft sogar Dienste, und beschreibt analytisch scharf, was der Kauf von Lust mit ihr selbst und mit der Beziehung zum Gegenüber macht. ... ‚Rotlicht’ ist eine radikale Reportage und ein fantastisch geschriebener Essay, in dem der weibliche Blick männliche, entwürdigende Machtstrukturen entlarvt.“ Susanne Schürmanns, WDR Fernsehen "Westart live", 13.03.17"Nach der Lust bleibt eine große Traurigkeit. Nora Bossong hat ein Buch geschrieben, das toll zu lesen und im Abgang schwer zu ertragen ist. Der Eintrittspreis für ihre große Reportage, die Licht ins Rotlicht bringen will, ist auf den ersten Blick nicht hoch: sie schreibt elegant-essayistisch, klar und mit dezentem Witz.“ Katrin Schumacher, MDR Kultur "Sachbuch der Woche", 08.03.17"Nora Bossong schafft es, ihre Beobachtungen nicht voyeuristisch wirken zu lassen. ‚Rotlicht‘ ist wie ein Dokumentarfilm, der ohne billige Effekte auskommt. Und der nicht dabei stehenbleibt, Beobachtungen wiederzugeben, sondern immer wieder darüber reflektiert, was hinter den rotlackierten Türen vor sich geht.“ Andreas Heimann, stern.de, 01.03.17„Sprachlich brillant. (...) Ein Sittenporträt über eine Tabuzone, die uns eigentlich egal ist, aber Nora Bossong fordert uns auf, genauer hinzuschauen.“ rbb „Stilbruch“, 23.02.17"Diese Reportagen aus der Welt der käuflichen Lust zeichnen ein eindrucksvolles und deprimierendes Bild, sie sind gut geschrieben, beobachten genau und beurteilen klug." Manuela Reichart, Deutschlandradio Kultur, 23.02.17" 'Rotlicht' hat das Zeug zum neuen (nicht nur feministischen) Standardwerk, wenn es um das Geschäft mit Sexualität geht – und die Rolle der Frauen dabei. Das liegt vor allem an der analytischen Schärfe, mit der Nora Bossong zu Werke geht. (...) Ein astreines Mittel gegen das Gschamig-Sein. Und damit hochpolitisch: Denn nur wer genau hinschaut, kann ungerechte Strukturen bekämpfen." Anne Haeming, Spiegel Online, 22.02.17" 'Rotlicht‘ ist ein Hybrid, Reportage und literarischer Essay, der auf hohem Reflexionsniveau konkret bei seinem Gegenstand bleibt. (…) Nora Bossong ist auch in ihren Romanen eine Autorin mit starker Anbindung an gesellschaftliche Realitäten. 'Rotlicht' erscheint als eine konsequente Fortschreibung.“ Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 23.02.17

---

Nora Bossong, 1982 in Bremen geboren, studierte in Berlin, Leipzig und Rom Philosophie und Komparatistik. Im Hanser Verlag erschienen Sommer vor den Mauern (Gedichte, 2011), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Roman, 2012), Schnelle Nummer (Hanser Box, 2014), 36,9 Grad (Roman, 2015) und Rotlicht (2017). Nora Bossong wurde unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Kunstpreis Berlin und dem Roswitha-Preis ausgezeichnet.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Sex Deluxe«

Sex Deluxe

Bastei Entertainment


Sinnlich und sexy bis ins hohe Alter! Das ist für Sexcoach Vanessa del Rae eine Selbstverständlichkeit - wenn man die zweite Lebenshälfte als Gewinn begreift, als aktiven und produktiven Lebensabschnitt, den man frei gestalten und genießen kann.

In ihrem Buch macht Vanessa del Rae anhand ihrer eigenen Geschichte Mut, sich auf die Veränderungen des Körpers einzulassen und neue Träume zu entwickeln. Authentisch, seriös und unterhaltsam behandelt sie alle Aspekte des Älterwerdens und zeigt, wie man attraktiv und anziehend bleibt - und ein erfülltes Sexualleben behält.

---

"Es ist ein ebenso ehrlicher wie einfühlsamer Liebes-Ratgeber für die Generation Fünfzig-Plus. Die Autorin trifft den Nerv der Zeit." dpa

"Authentisch, seriös und unterhaltsam behandelt sie alle Aspekte des Älterwerdens und zeigt, wie man attraktiv und anziehend bleibt - und ein erfülltes Sexualleben behält." B.Z.

"Unterhaltsam, seriös und gar nicht prüde" Neues Deutschland

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Große Freiheit«

Große Freiheit

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


St. Pauli, 1960: Ein Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität. Als es Wolli Köhler nach Hamburg verschlägt, ist die Welt der Nachkriegsjahre eng und spießig. Der junge Mann aus dem Nirgendwo sucht nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zur außergewöhnlichsten Kiezlegende in der Geschichte St. Paulis. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels treiben Nacht für Nacht Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die noch völlig unbekannte Band "The Beatles", aufgeputscht von Drogen und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. Sie alle treibt die Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Kultautor Rocko Schamoni ist zurück und erzählt die frühen Jahre von Wolfgang "Wolli" Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden.

---

„Eine fragwürdige und oft auch widersprüchliche Figur ist dieser Wolli Köhler – und genau das macht 'Große Freiheit' zu einem besonderem Buch.“ Thomas Schindler, ARD Morgenmagazin, 20.02.19„Der neue Roman von Rocko Schamoni ist feiner Stoff. Er kannte seine Protagonisten, betrachtet die Abtrünnigen liebevoll und philosophiert in verspielter Weisheit, wie nur es kann.“ Jana Felgenhauer, Barbara, 28.02.19"Rocko Schamoni setzt Wolli Köhler auf seine ganz eigene Weise ein literarisches Denkmal im famosen Roman 'Große Freiheit'." Knut Cordsen, Bayern 2 KulturWelt, 17.02.19""Große Freiheit" ist eine wunderbare Studie eines Mannes und seines Kiezes." Danny Marques Marcalo, NDR Fernsehen Hamburg Journal 17.02.19"Rocko Schamoni setzt mit seinem neue Roman der Reeperbahn in St. Pauli ein Denkmal. ... Sein Buch ist eine spannende Annäherung an eine versunkene Epoche." Karin Cerny, profil (A), 17.02.19"Schamoni porträtiert Wolli als großen Freigeist, der zwischen den Welten rochiert: Huren, Stricher, Kriminelle hier - Künstler, Intellektuelle, politisch Radikale dort." Tobias Becker, Der Spiegel, 16.02.19"Rocko Schamoni ist ein echtes kunstformübergreifendes Universalgenie ... Erzählt wird die Geschichte der verstorbenen Kiezgröße Wolli Köhler ... Das ist Zeitgeschichte, brillant erzählt, es fesselt und macht Spaß." Stephan Bartels, Brigitte, 13.02.19

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Warum glücklich statt einfach nur normal?«

Warum glücklich statt einfach nur normal?

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Die Adoptivmutter, eine Pfingstlerin, hatte Jeanette Winterson zur Missionarin bestimmt. Doch mit 16 verliebt sie sich. In eine Frau. Als Jeanette auszieht, um mit ihrer Geliebten glücklich zu werden, stellt die Mutter ihr die Frage: „Warum glücklich statt einfach nur normal?“ Viele Jahre später trifft Jeanette Winterson auf ihre leibliche Mutter und fragt sich, was aus ihr geworden wäre ohne die hungrigen Stunden im Kohlenkeller, ohne die stets dräuende Apokalypse, vor allem aber ohne das allgegenwärtige Wort der King-James-Bibel. Wintersons scharfer Witz und die kraftvolle poetische Sprache machten bereits ihren autobiographischen Debütroman zum Bestseller - hier übertrifft sie sich selbst.

---

„Ein atemberaubender Bildungsroman, in dem es ein benachteiligtes, aber begabtes Mädchen aus der Arbeiterklasse aus eigener Kraft nach Oxford schafft und eine zwar umstrittene, aber glanzvolle literarische Karriere macht.“ Sigrid Löffler, Deutschlandradio Kultur, 08.02.13„Winterson, eine Autorin von abgründiger Intelligenz, hat die Widersprüche ihres Aufwachsens nicht zugunsten eines tröstlichen Sinns eingeebnet. … Die Psychologie ist hilfreich, denn sie gibt Antworten. Die Literatur ist schön, denn sie öffnet das Fenster ins Ungewisse. In diesem bemerkenswerten Buch findet man beides.“ Sieglinde Geisel, Neue Zürcher Zeitung, 03.02.13„Selten habe ich ein eindringlicheres Plädoyer für die Literatur gelesen als in der Beschreibung dieses zerrissenen Lebens. … „Warum glücklich statt einfach nur normal?“ ist ein mutiger Wurf. Egal, was das Leben uns zumutet: Es gibt Geländer über jedem Abgrund. Bücher können solche Geländer sein, Kreativität ist eines. ... Jetzt erst, glaube ich, nach dieser radikalen Aufarbeitung ihrer Anfänge, kann Jeanette Winterson als empfindsame Schriftstellerin richtig loslegen.“ Elke Heidenreich, Literaturen, Frühjahr 2013

---

Jeanette Winterson wurde 1959 in Manchester geboren. Für ihr literarisches Schaffen wurde sie vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Withbread Prize und dem John Llewellyn Rhys Prize. Sie lebt als freie Schriftstellerin in London.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Frösche«

Frösche

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Literaturnobelpreisträger Mo Yan zeigt sich mit seinem neuen großen Roman auf der Höhe seiner Kunst: Gugu ist die begabteste Hebamme in Gaomi. Seit Jahrzehnten bringt sie dort alle Kinder zur Welt. Mit Beginn der Geburtenkontrolle verantwortet die parteitreue Gugu auch Abtreibungen und Zwangssterilisierungen. Für ihre Karriere macht sie sich zum willigen Werkzeug der Partei. Erst im Alter bereut sie ihre Taten, die viele Menschen das Leben kosteten. In farbenprächtigen, autobiografisch grundierten und oft auch komischen Szenen erzählt Mo Yan von den Schicksalen der Frauen und Kinder in seiner ländlichen Heimat und von den dramatischen Folgen der Ein-Kind-Politik für die Menschen in China.

---

Mo Yan wurde 1956 in Gaomi, Provinz Shandong, geboren. In Deutschland wurde er 1993 mit dem Roman Das rote Kornfeld bekannt. Mo Yans Werke wurden weltweit übersetzt und mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet. Für seinen Roman Frösche (Hanser 2013) erhielt er 2011 den Mao-Dun-Literaturpreis. Mo Yan ist Träger des Literaturnobelpreises 2012.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die verborgenen Stimmen der Bücher«

Die verborgenen Stimmen der Bücher

Aufbau Digital


Jeder braucht eine Geschichte – auch wenn es schmerzhaft ist.

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen – auch weil sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit auf dem Hof nicht leisten kann. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern. Menschen von nah und fern suchen sie heimlich auf. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Seele zu nehmen? Nach dem plötzlichen Tod der Buchbinderin erkennt der Junge, welch Wohltäterin sie war – und in welche Gefahr er selbst geraten ist.

Ein unvergleichliches Buch über die Macht der Erinnerung, verbotene Liebe und darüber, was das Menschsein bedeutet: Geschichten zu erzählen.

---

Bridget Collins hat an der London Academy of Music and Dramatic Art studiert. Sie hat bisher mehrere Romane geschrieben sowie zwei Stücke, die beim Edinburgh Festival uraufgeführt wurden. »Die verborgenen Stimmen der Bücher« wurde in mehrere Länder verkauft.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Baustelle Mann«

Baustelle Mann

Bastei Entertainment


Es ist das Must Have im Leben einer Frau: ein Mann! Ob für den Kurzgebrauch oder als Langzeitlover - wir alle wollen einen, und zwar pronto. Ja, sind wir denn eigentlich vollkommen irre??? Ladys, bitte mal kurz den Hormonspiegel runterfahren und das rosarote Brillchen absetzen: Männer sind im Grunde haarige, Bier trinkende, dauererregte Wesen, die weder Sinn für Romantik noch fürs Schuhshopping haben. Hallo?! Da können wir eigentlich gleich einen Alien heiraten.

Und trotzdem sind und bleiben sie nun mal das Salz in der Suppe unseres Lebens. Finden wir uns also damit ab - vor allem aber finden wir einen Mann! Und zwar einen, der nach dem ersten Sex nicht gleich wieder seine drei Beine in die Hand nimmt, sondern brav ewige Treue schwört und uns gefälligst multiple Orgasmen beschert.

Gewiefte Weiber wissen wie: mit ein paar kleinen, aber genialen Tricks. Fein säuberlich zusammengetragen in diesem Buch. Wie wir ihn anbaggern, aufreißen und festnageln. Mit "Baustelle Mann" findet jede Frau ihre Luxusliegenschaft!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »New Found«

New Found

tredition


Ruth‘s Liebesleben mit Victor hat sich, Dank auch ihrer Freundin Carmen, belebt. Von der spießigen, konservativen Ehefrau entfernt sie sich nach und nach. Das Paar entdeckt neue erotische Spiele. Sie beginnen, neue Pfade auszuprobieren und sind überrascht, dass sie sich nach 25 Jahren Ehe wieder ineinander verlieben können.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lustvoll lieben«

Lustvoll lieben

Mankau Verlag


Einer lustvoll erlebten Partnerschaft oder der erfüllten sinnlichen Erfahrung stehen nicht nur kulturelle Tabus und unbewusst einengende Glaubenssätze entgegen. Um das menschliche Energiefeld in den blockadefreien Zustand zu versetzen, der sexuellen Genuss erst ermöglicht, muss die gesamte Lebensenergie in Einklang gebracht und die Vitalität im Innen und Außen gesteigert werden.

Der vorliegende Ratgeber will deshalb ein Impulsgeber in Sachen Lust(gewinn) sein, ein praktischer Begleiter für alle Singles und Paare, die sich nach einem harmonischen Energiefluss, nach sinnlicher und erfüllender Liebe sehnen. Denn das zarte Berühren bestimmter Zonen und Punkte des Körpers lindert Verstimmungen und Schmerzen, wirkt heilsam und fördert die Entspannung, stärkt das Vertrauen zu sich selbst und zum Partner oder zur Partnerin.

Den hier vorgestellten Techniken aus Ost und West ist eines gemeinsam: Sie vermitteln lebensbejahende Impulse, die Menschen auf freudvolle und direkte Art und Weise zusammenführen.

- Klar verständliche und detaillierte Beschreibung von Lustpunkten bei Mann und Frau

- Kompakte und übersichtliche Anleitungen: Akupressur, Massage, Jin Shin Jyutsu, Moxibustion, Yoga & Co.

- Hilfreiche Checklisten zum Erkennen und Optimieren der eigenen Lust

Entdecken Sie sich und Ihren Körper neu und lassen Sie wirkliche Nähe und Intimität (auch sich selbst gegenüber) entstehen!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Hot Chocolate - The Ladies«

Hot Chocolate - The Ladies

beHEARTBEAT by Bastei Entertainment | L.A. Roommates


Willkommen im Hot Chocolate!

Die vier Studentinnen Ava, Jill, Kate und Lisa leben in einer schicken WG in Los Angeles. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeiten sie nebenbei in der Bar Hot Chocolate, die Lisas Patenonkel Freddy gehört. Diese Kneipe ist beliebter Treffpunkt vieler Kommilitonen und Ehemaliger der Elite-Uni, die die vier Mädels besuchen. Ihre Studiengänge sind anspruchsvoll und zeitaufwändig. Für Beziehungen haben sie eigentlich alle keine Zeit. Doch Gelegenheit macht Liebe - oder zumindest Liebesnächte...

The Ladies ist die Romanversion der ersten Staffel der Serie - bestehend aus den Einzelepisoden Ava & Jack, Jill & George, Kate & Blue sowie Lisa & Dan. Außerdem gibt's vier umfangreiche Bonusszenen, die in den Einzelepisoden nicht auftauchen und die Geschichte richtig rund machen. Dabei wird womöglich die ein oder andere offene Frage beantwortet ...Viel Spaß!

Weiter geht es in der zweiten Staffel, die mit Hot Chocolate - Love startet. Eine Leseprobe findet ihr hinten im Buch.

Nach Love (Episode 2.1) sind bereits Pleasure (Episode 2.2) und Lust (Episode 2.3) erschienen. Außerdem wird bald verraten, wie die Geschichte der vier Freundinnen begann in Hot Chocolate - Promise, ab Frühjahr 2017! Lasst euch überraschen!

Lust auf einen Quickie? Dann sind die Shorties Fay & Enrico sowie Merry X-Mas genau das Richtige zum eingrooven - beide können völlig unabhängig von der Serie gelesen werden!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen