Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jacob Isaac Segal«

Leseprobe vom

Jacob Isaac Segal

University of Ottawa Press | Canadian Studies


Translated by Vivian Felsen

Finalist, 2018 Governor General’s Literary

Awards (GGBooks), Translation category

Born in the Ukraine in 1896, and settling in Montreal in 1910, Segal became one of the first Yiddish writers in Canada. His poetry, infused with lyricism and mysticism, along with the numerous essays and articles he penned, embodied both a rich literary tradition and the modernism of his day.

Pierre Anctil has written so much more than a biography. For the first time, Segal’s poetic production is referenced, translated and rigorously analyzed, and includes over 100 pages of appendices, shedding light on the artistic, spiritual, cultural and historical importance of his oeuvre. By introducing the reader to the poet’s work through previously unpublished translations, Anctil demonstrates that in many respects it reflects the history of the Jewish immigrants who arrived in North America from Russia, the Ukraine and Poland at the beginning of the 20th century, as well as the tragic experiences of Jewish intellectual refugees of the interwar period.

This admirably written, sweeping yet subtle, work will appeal both to scholars and to a broader audience. 

The original French version was awarded the prestigious 2014 Canada Prize in the Humanities by the Canadian Federation for the Humanities and Social Sciences.

---

A beautifully written and researched book abounding in grace, nuance and depth.

---

"According to

Anctil Segal was the

first poet in Quebec to embrace

modern urbanity in his work. Consequently, he choses

to

focus on Segal’s Montréalité, both the lens through which the poet’s modernity is reflected and

the repository of longing for

the idealized

innocence of the shietl. However, Segal also ‘appropriates’ Montreal by Yiddishizing it…This book is sure

to resonate deeply with readers partly because the

fragile memory of Segal, the

reverred forgotten poet, is reminiscent of

the fate of Yiddish culture itself….This intimate, compelling and scholarly collective portrait is

essential for anyone interested in

the inner life

of the Jewish community, and

in the immigrant experience in Montreal."

---

As

Canada’s most renowned

Yiddish poet and

a celebrated

figure in Jewish letters, a

full-length study of

J.I. Segal is long

overdue….

This is the

first monograph to appear that focuses specifically on Segal. … A

significant

contribution to our knowledge of Segal’s life

and writing… the

extensive primary

source material offered by this encyclopedic work will be of great

value to those who seek to undertake a scholarly analysis that situates Segal within the wider context of

Yiddish letters in

Canada as well as internationally.

---

Published by the University of Ottawa Press last

year, Felsen's translation has been hailed as a 'brilliant' and 'sensitive'

rendering of Anctil's original work (...).

---

"première étude systématique de ce poète célébré partout dans le monde yiddish au cours des années 1930 (Vienne, Varsovie, New York, Buenos Aires), mais qui est demeuré peu connu au Canada français (et anglais). (…) le livre d’Anctil représente beaucoup plus qu’un ouvrage sur Segal puisque les lecteurs y puisent de l’information sur l’histoire et le milieu de provenance des Juifs, y compris la situation sociopolitique en Russie et dans les pays avoisinants. … quelque cent pages d’annexes viennent compléter l’imposant ouvrage, accompagné d’une bibliographie contenant, entre autres, les poèmes de Segal cités dans les chapitres, des articles par et sur l’auteur ainsi que quelques correspondances."

---

L'essai de

Pierre Anctil est davantage qu'une biographie passionnée et passionnante. … À

travers Segal, c'est toute la communauté juive est-européenne qui arrive

massivement à Montréal qui est dépeinte, avec ses circulations mondiales, tant

les liens sont nombreux avec les conjonctures européenne, nord-américaine et

québécoise. La grande force de cet essai est de renouveler l'histoire du

pluralisme québécois. 

---

Full professor in the Department of History at the University of Ottawa where he teaches contemporary Canadian history.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Northern Rover«

Leseprobe vom

Northern Rover

Athabasca University Press


From 1919 to 1970, Olaf Hanson was a trapper, fur trader, prospector, game guardian, fisherman, and road blasting expert in northeastern Saskatchewan. He told his life story to popular Saskatchewan author A. L. Karras, who wrote this historical memoir in the 1980s. In an uncompromising, straightforward style, Karras and Hanson reveal the geography, wildlife, and natural history of the region as well as the business and social interactions between people. Northern Rover offers a look at the vanishing subsistence and commercial economy of the boreal forest, wound around a fascinating personal story of courage and physical stamina.

---

"...Hanson's reminiscences, which shift from heroic feats of strength over muskeg portages, to genuine wilderness survival tips, to partial remorse over the use of leg-hold traps and the selling of live bear cub, are fascinating in their description of a changing boreal culture and wilderness."

---

Arthur L. Karras was the author of the Saskatchewan classic books North to Cree Lake: The Rugged Lives of the Trappers Who Leave Civilization Behind (1970) and Face the North Wind (1975). This manuscript came to light after his passing in 1999.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jakob Kellenberger. Zwischen Macht und Ohnmacht«

Leseprobe vom

Jakob Kellenberger. Zwischen Macht und Ohnmacht

NZZ Libro ein Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG


«Ein Wort ist wie eine Mine, die explodieren kann», sagt Jakob Kellenberger. Er weiss: Sprache ist Macht, und der Umgang mit Macht – und Ohnmacht – gehört zum Kern des Diplomatenhandwerks. René Sollberger zeichnet Kellenbergers Weg zu Brennpunkten des Weltgeschehens in Afghanistan, Israel, im Sudan und Irak nach. Er erlebt ihn auf einer Bergtour mit Weggefährten und besucht ihn in seinem Refugium in den Waadtländer Alpen. Kellenberger spricht so offen wie noch nie über seinen langjährigen Einsatz als Präsident des IKRK und die Probleme, die er auf seinen vielen Reisen angetroffen hat. Er gewährt dem Autor Einblick in seine Tagebücher, in denen er Verhandlungen mit Kriegsherren und Regenten reflektiert und mit Selbstzweifeln ringt. Das Buch schildert auch, wie gern er die Schweiz «als Architektin» in der EU gesehen hätte, als er in den 1990erJahren in seiner Rolle als Staatssekretär die bilateralen Verträge der Schweiz mit der EU verhandelte.

---

René Sollberger (*1957) ist in Lengnau bei Biel aufgewachsen und hat an der Universität Bern Physik und Mathematik studiert. Nach zehn Jahren Lehrtätigkeit folgte er seiner Berufung als Journalist und spezialisierte sich im Lauf der Zeit auf Wirtschaftsthemen. Die wichtigsten Stationen waren: Berner Zeitung, Associated Press, Cash, Basler Zeitung, Handelszeitung. Heute lebt er als Publizist in der Gegend von San Francisco und arbeitet regelmässig für Schweizer Medien.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »«

Leseprobe vom


 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Helmut Kohl«

Leseprobe vom

Helmut Kohl

Bastei Entertainment


Ist er nun einer der ganz Großen oder nicht? An der Bedeutung Helmut Kohls scheiden sich die Geister. Warum eigentlich? Für seine Kritiker war Helmut Kohl der Kanzler des Aussitzens. Im entscheidenden Moment aber hat er Geschichte gemacht.

Als die Wiedervereinigung möglich schien, hat er die Chance erkannt und entschlossen gehandelt. Das Deutschland, in dem wir heute leben, unser Europa, hat er ganz wesentlich geprägt. Später geriet er wegen der Spendenaffäre in Misskredit.

Wer also war dieser Mann? Detailliert und kenntnisreich zeichnet Henning Köhler Helmut Kohls Leben für die Politik nach - eine umfassende politische Biografie.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bubis Kinnertied. Tüsken Wieken un Wullgras«

Leseprobe vom

Bubis Kinnertied. Tüsken Wieken un Wullgras

Acabus Verlag


Dies sind die Lebenserinnerungen Artur Plaisiers, herausgegeben von seinem Sohn Detlef. Der Text beschreibt Arturs Kindheit in Ostfriesland und im Emsland von seiner Geburt 1927 bis in die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges hinein. Er zeugt mit viel Detailtreue von der großen Liebe zur ostfriesischen Heimat. Gleichzeitig eröffnen die unbeschönigten Aufzeichnungen Einblicke in den Alltag der Menschen.

Artur Plaisiers Niederschrift reicht von der liebevollen Beschreibung seines Geburtsorts Holte und seiner Kindheit in Westrhauderfehn über ostfriesische Gebräuche wie die „Teetied“, die Geschichte des emsländischen Hümmlings bis zu lokalen Geschichten und Legenden sowie Marienerscheinungen im Emsland.

Neben dieser Heimatgeschichte sind es vor allem die Schilderungen seiner Erlebnisse zu Zeiten des Dritten Reichs, über das Strafgefangenenlager Esterwegen und das Konzentrationslager Börgermoor, wo sein Vater in der Mooradministration tätig war, die seine Biografie zu einem wichtigen Werk der geschichtlichen Aufarbeitung machen. In diesem Zusammenhang sind auch die Auszüge aus dem Kriegstagebuch seines Bruders zu sehen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Amma's Daughters«

Leseprobe vom

Amma's Daughters

Athabasca University Press | Our Lives: Diary, Memoir, and Letters


As a precocious young girl, Surekha knew very little about the details of her mother Amma’s unusual past and that of Babu, her mysterious and sometimes absent father. The tense, uncertain family life created by her parents’ distant and fractious marriage and their separate ambitions informs her every action and emotion. Then one evening, in a moment of uncharacteristic transparency and vulnerability, Amma tells Surekha and her older sister Didi of the family tragedy that changed the course of her life. Finally, her daughters begin to understand the source of their mother’s deep commitment to the Indian nationalist movement and her seemingly unending willingness to sacrifice in the name of that pursuit.

In this re-memory based on the published and unpublished work of Amma and Surekha, Meenal Shrivastava, Surekha’s daughter, uncovers the history of the female foot soldiers of Gandhi’s national movement in the early twentieth century. As Meenal weaves these written accounts together with archival research and family history, she gives voice and honour to the hundreds of thousands of largely forgotten or unacknowledged women who, threatened with imprisonment for treason and sedition, relentlessly and selflessly gave toward the revolution.

---

"A well-crafted memoir from the period that reinforces the reader’s understanding of women’s individual and collective importance in the struggle for independence. Within a culture that was undergoing huge cultural and political shifts, many courageous women invested so much for the principles of an independent India, yet they remained constrained and discriminated against because of traditional gendered attitudes. Within those restrictions, Amma constantly had to stand her ground. Fortunately, she had the stamina, stubbornness and fearlessness to do so."

---

"A great example of relational storytelling. . . . A memoir that is both engagingly imaginative and archival."

---

Meenal Shrivastava is professor of political economy and global studies at Athabasca University.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Von Liebe und Widerstand«

Leseprobe vom

Von Liebe und Widerstand

Neufeld Verlag


Ein französisch-russisch-italienisches Paar, das sich in New York kennenlernt und nach Indien reisen will, um Gandhi zu treffen. Schon diese Geschichte bietet genug Stoff für ein Buch. Doch es geht weiter - ganz anders, als das junge Paar es plant, und mit zunehmender Dramatik. Die beiden landen in der tiefsten französischen Provinz, André als Pfarrer, Magda als Lehrerin. Doch als deutsche Truppen Frankreich besetzen, eröffnen sich ihnen ungeahnte Möglichkeiten, gerade weil sie "am Ende der Welt" leben. Wie aus einem unscheinbaren Luftkurort im Zentralmassiv ein zentraler Ort der französischen Résistance wurde - und zwar der unbewaffneten -, erzählt Hanna Schott in diesem spannenden Buch so lebendig, dass die zeitliche Distanz zu verschwinden scheint. Eine Liebesgeschichte, ein zentrales Stück deutsch-französischer Geschichte und nicht zuletzt eine Geschichte von Mut und Zivilcourage, in der mehr als 3 000 Menschen, die meisten davon Kinder, vor dem sicheren Tod bewahrt wurden.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mission: Verantwortung«

Leseprobe vom

Mission: Verantwortung

Neufeld Verlag


Das gab es noch nie: ein Heilsarmee-Offizier in der großen Politik. Seit 2009 vertritt Frank Heinrich die Bürgerinnen und Bürger von Chemnitz im Bundestag. Jetzt heißt es für den gelernten Sozialarbeiter und Theologen Ausschüsse statt Asylantenarbeit, Plenarsaal statt Predigtkanzel und Sitzungen statt Suppenküche. Was hat den engagierten Christen zu diesem Wechsel bewogen? Was kann der Politiker besser als der Streetworker? Und: Wie viel Christsein verträgt die Politik? Darüber befragt Uwe Heimowski seinen langjährigen Freund und Weggefährten Frank Heinrich. Und der erzählt entwaffnend offen aus der Geschichte seines Lebens. Von prägenden Erfahrungen in der Kindheit, Freunden und Verrätern im Ostblock, von Führungen und Fügungen. Und nebenbei lernt man eine Menge über die Arbeit, die Freuden und Frustrationen auf dem politischen Parkett.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Franz Josef Strauß und sein Jude«

Leseprobe vom

Franz Josef Strauß und sein Jude

Buch & media


Zehn Jahre, 1978 bis 1988, verbrachte Godel Rosenberg als Pressesprecher der CSU an der Seite des ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß. Zehn Jahre, die für ihn, den bayerischen Juden, ein »Glücksfall« waren, wie er selbst sagt, ebenso lehrreich wie prägend. Anlässlich des 100. Geburtstags von Franz Josef Strauß hält Rosenberg in unterhaltsamen Episoden Rückschau und zeichnet ein ganz persönliches Bild des Politikers, der es wie kein zweiter im Nachkriegsdeutschland verstand, die politische Öffentlichkeit zu spalten und zu faszinieren.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen