Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wolkenschieber«

Wolkenschieber

tredition


Gedichte voller Sehnsucht und Nachdenklichkeit. Wobei die Sehnsucht alleine zu wenig wäre, gäbe es da nicht auch das Nachdenken, zum Beispiel über die, die zurückbleiben, deren Lieben vorausgegangen sind. Über den Selbstwert, der keinen mehr hat. Über Freundschaft, die es nicht mehr schafft. Über Freude und Gelassenheit, über Applaus und Blickkontakt, über Eltern und Gedankenburgen.

Vielleicht wird sogar die eine oder andere Wolke verschoben und Berührung wird möglich.

---

Barbara Eggert wurde in Waiern, Feldkirchen in Kärnten 1966 geboren. Sie ist die jüngste von drei Geschwistern. Die Eltern kamen ursprünglich beide aus Deutschland. Die Familie ist ihr sehr wichtig. So prägte sie der Tod ihrer Mutter und ihres achzehnjährigen Neffen sehr.

Beruflich ist sie Dipl. Sozialarbeiterin. Sie war viele Jahre in der Jugendarbeit tätig und hat in den letzten Jahren in einem Krankenhaus in der Sozialberatung gearbeitet. Was ihr sehr gefiel, da es ihrer Liebe zur Medizin sehr nahe kam.

Seit 2001 ist sie schriftstellerisch tätig, lebt und schreibt in Annenheim am Ossiacher See.

Ihre mittlerweile zweite Hündin Tara ist ihre treue Begleiterin.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »2. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2016«

2. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2016

tredition


Fühlt es sich nicht zuweilen an, als ob Poesie in der Luft liegt? Wenn der Geist der Dichtung durch die Welt weht, schwerelos, frei und ungebunden ... Er mag sich von Zeit zu Zeit mit dem Geist eines Sterblichen verbinden. Der Kairos, der günstige Augenblick, kann mal den Einen, mal den Anderen heimsuchen. Diese Gunst der Stunde muss man nutzen. Auch Prosa kann uns packen, mitreißen, Blicke gewähren, die wir uns nie vorstellen konnten. Das Werk will entstehen, drängt nach außen. Solche Werke waren für diesen Wettbewerb gesucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Eine bunte Mischung ist zusammengekommen, die für (fast) jeden etwas bereithält.

---

Christoph-Maria Liegener. Geboren 1954 in Berlin. Lebt heute in Bubenreuth bei Erlangen. Physiker. Viele Jahre Wissenschaftler an verschiedenen Universitäten, promoviert, habilitiert. Zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften. Familie, zwei Söhne. Nun im Ruhestand. Lyrische und philosophische Texte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Hanebüchner. Meine Gedichte und Fotos: 70 Jahre Klaus Büchner - Mitbegründer und Sänger von Torfrock«

Hanebüchner. Meine Gedichte und Fotos: 70 Jahre Klaus Büchner - Mitbegründer und Sänger von Torfrock

Acabus Verlag


Wenn das Gas nich’ funktioniert und dein Haus dir explodiert, denn is’ egal, wie laut du schreist. Du kriegst bloß noch den Grundstückspreis.

Wenn es um Weisheiten geht, kennt Klaus Büchner (Sänger und Mitbegründer von „Torfrock“ sowie die Stimme von „Werner“) kein Pardon. Auf langen Spaziergängen mit Hündin Fienchen denkt er tief nach, über die allerletzten Wahrheiten des Lebens, und schon reimt und fotografiert er wieder. Fienchen ist dabei eine sehr gute Kritikerin, denn sie findet alles spitze. Als er sie fragte, ob er vielleicht einen Gedichtband mit 50 Reimen und Fotografien veröffentlichen soll, hat sie gewedelt. Derart im Selbstbewusstsein gestärkt, kann er nun sagen: „Da isser.“

Auf den Einwand, ob es nötig ist, dauernd lustig zu sein, meint er: „Nein, man kann sich das Leben auch durch dauerhaften Ernst verscherzen.“

Büchner charakterisiert seine Reime als eine brisante Mischung aus Satire, Klamauk, Tatsachen und Falschmeldungen. Illustriert werden die 50 Gedichte von selbstgeknipsten Fotos.

---

Klaus Büchner wurde 1948 in Hamburg geboren. 1964 zog die Familie Büchner nach Schleswig. 1965 verließ er die Schule und trat der ersten „Beat“-Band bei. Gleichzeitig begann er eine Lehre als Großhandelskaufmann.

In Schleswig war er durchgehend in verschiedenen Bands aktiv und arbeitete nebenbei in ca. 25 gut bezahlten „Knüppeljobs“, wie Dachdeckerhelfer oder Messgehilfe.

1975 zog er wieder nach Hamburg, wo er Raymond Voß begegnete. Sie begannen, in Clubs und Kneipen Musik zu machen und vertonten englischsprachige Lyrik. Sein letzter Job in der freien Wirtschaft war Bühnenarbeiter im Ernst-Deutsch-Theater. Dadurch kamen Raymond Voß und er an den lukrativen Auftrag für die Theatermusik in dem Shakespeare-Stück „Wie es euch gefällt“.

Eine Schnapsidee aus Schleswig führte erst langsam, dann rasant zum Projekt „Torfrock“. Während einer Party sang Büchner „Hey Joe“ von Jimi Hendrix auf Plattdeutsch. Die Publikumsreaktionen waren derart, dass Büchner und Voß mit drei weiteren Gründungsmitgliedern „Torfrock“ entwickelten.

1977 erschien das erste Album, vier weitere folgten. 1983 bis 1988 legten sie eine Pause ein, in der Büchner das Projekt „Klaus & Klaus“ verfolgte. „Klaus & Klaus“ erhielten eine monatliche Musiksendung beim NDR 2 und nannten sie „Das Ohrenkino“. Dort entstanden die ersten Reime. Später führte er immer zwei oder drei dieser Reime während der Auftritte auf; später auch bei Torfrock.

1997 entschied er sich ausschließlich für Torfrock.

Seit 1990 spricht er in den Zeichentrickfilmen „Werner“ denselben.

Ab 2015 hat er sich intensiver mit Kurzgedichten beschäftigt, woraus der vorliegende Band entstand.

Klaus Büchner lebt heute in Dithmarschen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
PDF
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »4. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2018«

4. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2018

tredition


Diese Anthologie begleitet den vierten Bubenreuther Literaturwettbewerb. Die Begeisterung fürs Schreiben ist offenbar ungebrochen. Auch in diesem wie in den vorigen Jahren kamen überraschend viele Einsendungen zusammen, an die 800. Die Anthologie enthält neben den Siegertexten ausgewählte Proben aus den Einsendungen. Insgesamt wurden 339 Kabinettstückchen zusammengestellt. Ausgewählt wurden sie nach dem Kriterium der Gefälligkeit. So ist diese Anthologie nicht als eine Parade der großen Namen gedacht, sondern ein Stelldichein gelungener Texte.

---

Christoph-Maria Liegener. Geboren 1954 in Berlin. Lebt heute in Bubenreuth bei Erlangen. Physiker. Viele Jahre Wissenschaftler an verschiedenen Universitäten, promoviert, habilitiert. Zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften. Familie, zwei Söhne. Inzwischen lyrische, philosophische und humoristische Texte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Manchmal ist ein Strohhalm viel«

Manchmal ist ein Strohhalm viel

Pendragon


„Manchmal ist ein Strohhalm viel“ – Gedichte können zart und zerbrechlich sein, doch Sigrid Lichtenbergers Gedichte bilden eine sichere Hand, die vor dem Sturz bewahrt, einen aufrichtet und mit einem Schups wieder in Richtung Leben schickt.

Sie sind nachdenklich, berührend und ehrlich. Sie sprechen von Leben und Lebenserfahrung.

Dieser Band vereint Sigrid Lichtenbergers spätere Werke von 2012 bis 2016. In ihm kommt ihre unendliche Liebe zur Natur und zum Schreiben zum Ausdruck, ihre Verbundenheit zu Gott und der Welt, mit all ihren grauen und bunten Facetten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wildbirnenbaum«

Wildbirnenbaum

Aufbau Digital


Diese Gedichte gehören zu den stärksten und reifsten der Autorin. Sie stehen im Dialog miteinander, reagieren auf frühere Texte, führen Gedanken weiter, bestätigen oder relativieren sie. Konzentriert wie nie zuvor, zeigt der Band die Spannung zwischen Leben und Poesie – als Motiv und Preis der Gedichte. Eva Strittmatters Themen haben mit ihrem Alltag zu tun, mit ihrer Rolle als Mutter, Frau und Dichterin und mit den Zwängen, denen sie sich ausgesetzt sieht. Darüber schreibt sie nicht nur mit der Offenheit, die für ihre Lyrik so bezeichnend ist, sondern hier treibt sie die rigorose Selbstbefragung bis zum Tabubruch. Mit eruptiver Kraft kommt zur Sprache, was sie bedrängt. Und wie ein Generalthema zieht sich eben dieser Prozess durch die Gedichte: die Verwandlung der Erfahrung in Sprache und Bild.

---

Eva Strittmatter wurde 1930 in Neuruppin geboren. Sie studierte 1947 bis 1951 Germanistik in Berlin. 1951 bis 1953 Mitarbeiterin beim Deutschen Schriftstellerverband, seit 1954 freie Schriftstellerin. Sie veröffentlichte Kritiken, Kinderbücher, Gedichte, Prosa. Heinrich-Heine-Preis 1975, Walter-Bauer-Preis 1998. Sie starb am 3. Januar 2011 in Berlin.

Gedichtbände: Ich mach ein Lied aus Stille (1973); Mondschnee liegt auf den Wiesen (1975); Die eine Rose überwältigt alles (1977); Zwiegespräch (1980); Heliotrop (1983); Atem (1988); Unterm wechselnden Licht (1990); Der Schöne (Obsession) (1997); Liebe und Haß. Die geheimen Gedichte. 1970-1990 (2000); Hundert Gedichte (Hg. von Klaus Trende, 2001); Der Winter nach der schlimmen Liebe (2005); Sämtliche Gedichte (2006);Wildbirnenbaum (2009).

Prosa: Briefe aus Schulzenhof (I 1977, II 1990, III 1995); Poesie und andre Nebendinge (1983); Mai in Piešt’any (1986).

Herausgaben: Erwin Strittmatter: Vor der Verwandlung. Aufzeichnungen (1995); Erwin Strittmatter. Eine Biographie in Bildern (zus. mit Günther Drommer, 2003); Erwin Strittmatter: Geschichten ohne Heimat (2002); Erwin Strittmatter: Kalender ohne Anfang und Ende. Notizen aus Piešt’any (2003).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Auf Gras und auf Asphalt«

Auf Gras und auf Asphalt

Pendragon


Alexander Grubers neuer Gedichtband "Auf Gras und Asphalt" spannt einen weiten Bogen: Erinnerungen, Märchen, Tagebuch- Notizen, Reflexionen, Erzählungen Erzählungen. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund und glättet keinen Widerspruch. So entsteht ein "Vorstadtfragment" in fünf Kapiteln.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Abschied von einer schönen Welt«

Abschied von einer schönen Welt

tredition | Gedichte von Heribert Steger


Die nostalgisch-sehnsuchtsvollen Gedichte im 4. Band der Reihe "Gedichte von Heribert Steger" sind Ausdruck einer positiven Lebenshaltung auch angesichts der eigenen Sterblichkeit. Die Liebe zur Natur und Schöpfung und zu den schönen Seiten eines erfüllten Lebens kommen darin zum Vorschein.

---

Walter Richard Maus wurde am 30.06.1919 in einer Handwerkerfamilie in Köln geboren. Nach seinem Studium der Medizin in Köln, Bonn und Erlangen machte er 1946 Staatsexamen und promovierte in Gynäkologie. In Aachen war er zunächst Kreisarzt. 1950 machte er sich als Naturarzt in freier Praxis selbständig. Nebenberuflich war er als Werksarzt zunächst bei Englebert, dann bei der Reifenfabrik Union Royal in Aachen tätig sowie als Betriebsarzt des Deutschen Roten Kreuzes. Im Jahre 1958 war er vier Monate lang Schiffsarzt bei der Ostasienlinie der HAPAG-Lloyd auf der MS-Frankfurt. Von 1972-1974 war er Oberarzt an der Buchinger Fastenklinik und 10 Jahre ärztlicher Direktor und Chefarzt am Wiedemann-Parksanatorium in Meersburg am Bodensee. Als Kneipparzt hielt er zahlreiche Vorträge im Kneipp-Bund über die Heilmethoden nach Pfarrer Sebastian Kneipp. Spezialisiert war er als Facharzt für Allgemein-Medizin, Badearzt, Geburtshelfer, Arzt für Naturheilkunde und Homöopathie, später auch Fastenarzt in zwei Fastenkliniken. Als Mitbegründer und zeitweise Vizepräsident der Internationalen Gesellschaft für Thymusforschung hat er sich einen Namen gemacht und auch sehr segensreich gewirkt als Ehrenvorsitzender auf Lebenszeit in der internationalen Ärztegesellschaft für Energiemedizin.

Mit seiner Ehefrau Erilies Maus, geb. Deku, die er im Januar 1946 standesamtlich und am 15.08.1946 auch kirchlich heiratete, bekam er fünf Kinder und hatte 9 Enkel.

Er starb im Alter von fast 83 Jahren am 19. Mai 2002 in Friedrichshafen am Bodensee.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Auf wogenden Worten«

Auf wogenden Worten

tredition


Unter "Auf wogenden Worten" verbirgt sich eine Dichtung in drei Teilen, die den bisherigen Werdegang eines jungen Seefahrers in freien Stücken nach erzählen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Spuren des Lebens«

Spuren des Lebens

tredition


In diesem Lyrik-Band finden Sie eine Auswahl an Gedichten des Autors Ante Gune Čulina, die zwischen 1994-2015 entstanden sind. Je nachdem in welcher Gemütslage er sich befand, als das jeweilige Gedicht entstand, kommen in ihnen verschiedene Gefühlserlebnisse, wie z.B.: Liebe, Glück, Sehnsucht, Melancholie, Trauer, Tod, Gott und die Welt, zum Ausdruck, Gefühle also, die den Menschen ausmachen - 60 emotionsgeladene Gedichte, die das Leben schrieb.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen