Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Miriam Cahn«

Leseprobe vom

Miriam Cahn

Cahn, Miriam (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


Die Schweizer Künstlerin Miriam Cahn (*1949, Basel) setzt sich in Ölmalereien, Kohle-, Kreide-, Farb- und Bleistiftzeichnungen, Fotografien, Filmen und Installationen mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Charakteristisch für ihre Werke ist eine starke Farbigkeit, die mit den wiederkehrenden Motiven Gewalt, Zärtlichkeit, Krieg, Verwüstung und körperliche Versehrtheit starke Kontraste bildet. Ihr Schaffen selbst schreibend zu kommentieren, zieht sich dabei als roter Faden durch Cahns künstlerischen Werdegang. Sie durchleuchtet ihre eigenen Arbeiten, kommentiert dabei das Kunst- und Weltgeschehen und stellt die Texte auch in Ausstellungen und Publikationen den Werken gegenüber.

DAS ZORNIGE SCHREIBEN  fasst diese Texte, Tagebuchnotizen und Briefwechsel mit Freunden, Gegnern, Familienangehörigen und Galeristen nun erstmalig in einem reinen Textband zusammen. Das Buch gibt sehr persönliche Einblicke in Miriam Cahns Leben, ihre Familie und den Kunstbetrieb und macht den Leser mit einem streitbaren, unabhängigen Geist bekannt.

AUSSTELLUNGEN:

Kunstmuseum Bern

22.2.– 6.6.2019

Kunsthaus Bregenz

13.4.–30.6.2019

Reina Sofia Madrid

4.6.–14.10.2019

Haus der Kunst München

4.7.–4.10.2019

Museum of Modern Art in Warschau

29.11.2019–23.2.2020

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The fifth BMW Art Guide by Independent Collectors«

Leseprobe vom

The fifth BMW Art Guide by Independent Collectors

BMW Group, Independent Collectors, (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


Der überarbeitete und erweiterte BMW Art Guide by Independent Collectors präsentiert fast 300 öffentlich zugängliche Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst – große wie kleine, bekannte wie noch unentdeckte. Die prägnanten Sammlungsporträts mit zahlreichen farbigen Abbildungen entführen den Leser in mehr als vierzig Länder und häufig in Regionen oder Stadtviertel abseits des Gewohnten. Dieser praktische Guide ist die gemeinschaftliche Publikation, die aus der seit einigen Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen BMW und Independent Collectors, der internationale Online-Plattform für Sammler zeitgenössischer Kunst hervorgegangen ist. Sammler, Galeristen, Künstler und Journalisten halfen bei der umfassenden Recherche und Überarbeitung des einmaligen Standardwerks. Weder im Internet noch in Buchform existiert bislang eine vergleichbare Zusammenstellung von internationalen Privatkollektionen, darunter einige, die ihre Türen für Kunstinteressierte und Kenner erstmalig öffnen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Fourth BMW Art Guide by Independent Collectors«

Leseprobe vom

The Fourth BMW Art Guide by Independent Collectors

BMW Group, Independent Collectors, (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


The revised and expanded BMW Art Guide by Independent Collectors presents 256 private collections of contemporary art accessible to the public—large and small, famous and still undiscovered. Succinct portraits of the collections with countless color illustrations take the reader to more than forty countries, often to regions or urban districts that are off the beaten path. This practical guide is a collaborative publication stemming from the partnership between BMW and Independent Collectors, the international online network for collectors of contemporary art. Collectors, gallerists, artists, and journalists assisted in the extensive research and revision of this unique standard work. To date, neither the internet nor any book has ever contained a comparable assembly of international private collections, including several that have opened their doors to art lovers and connoisseurs for the first time. (German edition ISBN 978-3-7757-4144-6)

Collections featured (selection): Museum of Old and New Art (MONA), White Rabbit – Contemporary Chinese Art Collection, Lyon Housemuseum, Museum Liaunig, Maison Particulière, Vanhaerents Art Collection, Herbert Foundation, Verbeke Foundation, Inhotim – Instituto de Arte Contemporânea & Jardim Botânico, Rennie Collection at Wing Sang, M Woods, Collection Lambert, Peyrassol – Parc de Sculptures, La Maison Rouge, Rosenblum Collection, Museum Frieder Burda, Sammlung Boros, Sammlung Barbara und Axel Haubrok - Haubrokprojects, Sammlung Hoffmann, Museum Biedermann, Julia Stoschek Collection, Sammlung Goetz, The Walther Collection, Schauwerk Sindelfingen, Sammlung Schroth, Sammlung Grässlin – Kunstraum Grässlin & Räume für Kunst, Das Maximum - KunstGegenwart, Jupiter Artland, Saatchi Gallery, Zabludowicz Collection, Deste Foundation for Contemporary Art, Devi Art Foundation, Il Giardino dei Lauri, Collezione Gori – Fattoria di Celle, Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, La Colección Júmex, Art Stations Foundation, The Hess Art Collection, Fundació Suñol, Centro de Artes Visuales Fundación - Helga de Alvear, Fondation Beyeler, Nesrin Esirtgen Collection, Pizzuti Collection, Girls’ Club, The Menil Collection, de la Cruz Collection Contemporary Art Space, The Margulies Collection at the Warehouse, Rubell Family, Collection and Contemporary Arts Foundation

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der vierte BMW Art Guide by Independent Collectors«

Leseprobe vom

Der vierte BMW Art Guide by Independent Collectors

BMW Group, Independent Collectors, (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


The revised and expanded BMW Art Guide by Independent Collectors presents 256 private collections of contemporary art accessible to the public—large and small, famous and still undiscovered. Succinct portraits of the collections with countless color illustrations take the reader to more than forty countries, often to regions or urban districts that are off the beaten path. This practical guide is a collaborative publication stemming from the partnership between BMW and Independent Collectors, the international online network for collectors of contemporary art. Collectors, gallerists, artists, and journalists assisted in the extensive research and revision of this unique standard work. To date, neither the Internet nor any book has ever contained a comparable assembly of international private collections, including several that have opened their doors to art lovers and connoisseurs for the first time. (English edition ISBN 978-3-7757-4145-3)

Collections featured (selection): Museum of Old and New Art (MONA), White Rabbit – Contemporary Chinese Art Collection, Lyon Housemuseum, Museum Liaunig, Maison Particulière, Vanhaerents Art Collection, Herbert Foundation, Verbeke Foundation, Inhotim – Instituto de Arte Contemporânea & Jardim Botânico, Rennie Collection at Wing Sang, M Woods, Collection Lambert, Peyrassol – Parc de Sculptures, La Maison Rouge, Rosenblum Collection, Museum Frieder Burda, Sammlung Boros, Sammlung Barbara und Axel Haubrok - Haubrokprojects, Sammlung Hoffmann, Museum Biedermann, Julia Stoschek Collection, Sammlung Goetz, The Walther Collection, Schauwerk Sindelfingen, Sammlung Schroth, Sammlung Grässlin – Kunstraum Grässlin & Räume für Kunst, Das Maximum - KunstGegenwart, Jupiter Artland, Saatchi Gallery, Zabludowicz Collection, Deste Foundation for Contemporary Art, Devi Art Foundation, Il Giardino dei Lauri, Collezione Gori – Fattoria di Celle, Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, La Colección Júmex, Art Stations Foundation, The Hess Art Collection, Fundació Suñol, Centro de Artes Visuales Fundación - Helga de Alvear, Fondation Beyeler, Nesrin Esirtgen Collection, Pizzuti Collection, Girls’ Club, The Menil Collection, de la Cruz Collection Contemporary Art Space, The Margulies Collection at the Warehouse, Rubell Family Collection and Contemporary Arts Foundation

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der fünfte BMW Art Guide by Independent Collectors«

Leseprobe vom

Der fünfte BMW Art Guide by Independent Collectors

BMW Group, Independent Collectors, (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


Der überarbeitete und erweiterte BMW Art Guide by Independent Collectors präsentiert fast 300 öffentlich zugängliche Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst – große wie kleine, bekannte wie noch unentdeckte. Die prägnanten Sammlungsporträts mit zahlreichen farbigen Abbildungen entführen den Leser in mehr als vierzig Länder und häufig in Regionen oder Stadtviertel abseits des Gewohnten. Dieser praktische Guide ist die gemeinschaftliche Publikation, die aus der seit einigen Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen BMW und Independent Collectors, der internationale Online-Plattform für Sammler zeitgenössischer Kunst hervorgegangen ist. Sammler, Galeristen, Künstler und Journalisten halfen bei der umfassenden Recherche und Überarbeitung des einmaligen Standardwerks. Weder im Internet noch in Buchform existiert bislang eine vergleichbare Zusammenstellung von internationalen Privatkollektionen, darunter einige, die ihre Türen für Kunstinteressierte und Kenner erstmalig öffnen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Miriam Cahn«

Leseprobe vom

Miriam Cahn

Cahn, Miriam (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


Die Schweizer Künstlerin Miriam Cahn (*1949, Basel) setzt sich in Ölmalereien, Kohle-, Kreide-, Farb- und Bleistiftzeichnungen, Fotografien, Filmen und Installationen mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Charakteristisch für ihre Werke ist eine starke Farbigkeit, die mit den wiederkehrenden Motiven Gewalt, Zärtlichkeit, Krieg, Verwüstung und körperliche Versehrtheit starke Kontraste bildet. Ihr Schaffen selbst schreibend zu kommentieren, zieht sich dabei als roter Faden durch Cahns künstlerischen Werdegang. Sie durchleuchtet ihre eigenen Arbeiten, kommentiert dabei das Kunst- und Weltgeschehen und stellt die Texte auch in Ausstellungen und Publikationen den Werken gegenüber.

DAS ZORNIGE SCHREIBEN  fasst diese Texte, Tagebuchnotizen und Briefwechsel mit Freunden, Gegnern, Familienangehörigen und Galeristen nun erstmalig in einem reinen Textband zusammen. Das Buch gibt sehr persönliche Einblicke in Miriam Cahns Leben, ihre Familie und den Kunstbetrieb und macht den Leser mit einem streitbaren, unabhängigen Geist bekannt.

AUSSTELLUNGEN:

Kunstmuseum Bern

22.2.– 6.6.2019

Kunsthaus Bregenz

13.4.–30.6.2019

Reina Sofia Madrid

4.6.–14.10.2019

Haus der Kunst München

4.7.–4.10.2019

Museum of Modern Art in Warschau

29.11.2019–23.2.2020

 

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Clémentine Deliss«

Leseprobe vom

Clémentine Deliss

Hatje Cantz Verlag GmbH | Hatje Cantz Text


Ethnografische Museen in Europa stehen seit geraumer Zeit unter legitimatorischem Zugzwang. Der grundlegende Diskurs ihrer Ausstellungen steht hierbei ebenso zur Disposition wie ihre sich nur allzu oft kolonialer Selbstermächtigung verdankende Sammlungsgeschichte. Dass es so nicht weitergeht, ist klar. Dass es darüber hinaus auch ganz anders sein kann, zeigt Clémentine Deliss in ihrer aktuellen Publikation. Sie bietet einen spannenden Mix aus autobiografisch informiertem Roman und wissenschaftlich argumentierendem Thesenpapier zur Gegenwartskunst und Ethnologie. Reflexionen über die eigene Arbeit als Direktorin des Frankfurter Weltkulturen Museums treffen auf prägende Auseinandersetzungen mit einflussreichen FilmemacherInnen, KünstlerInnen und SchriftstellerInnen. Zustandsbeschreibungen treffen auf das Metabolic Museum, das als interventionistisches Labor potenzielle Sammlungen für die Zukunft öffnet.

CLÉMENTINE DELISS erlangte als Kulturhistorikerin, Kuratorin, und Verlegerin internationale Bekanntheit. Als Direktorin des Weltkulturen Museum Frankfurt sowie als Forscherin und Dozentin namhafter Kunstakademien und Institute steht der transdisziplinäre Austausch in der Gegenwartskunst im Zentrum ihrer Arbeit. Sie ist Associate Curator in den KW, Berlin und Gastprofessorin an der Akademie der Künste, Hamburg.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »András Szántó. The Future of the Museum«

Leseprobe vom

András Szántó. The Future of the Museum

Szánto, András (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH | Hatje Cantz Text


Als in diesem Jahr, 2020, Museen weltweit wegen des neuartigen Coronavirus geschlossen werden mussten, führte der in New York lebende Kulturstratege András Szántó Interviews mit einer Reihe von international agierenden Museumsleiter*innen. In einer Zeit, in der wirtschaftliche, politische und kulturelle Veränderungen den Beginn einer neuen Ära signalisieren, sprachen die Museumsleute offen über die historischen Grenzen und das ungenutzte Potenzial ihrer Institutionen. Die 28 Dialoge in diesem Buch befassen sich jeweils mit einer eigenen Thematik, die für Kunstinstitutionen heute und morgen von Bedeutung sind. Was aus dieser Gesprächsreihe hervorging, ist ein zusammengesetztes Porträt einer Generation von Museumsdirektor*innen, die daran arbeiten, Institutionen offener, demokratischer, integrativer, experimenteller und erfahrungsorientierter, technologisch versierter und kulturell polyphoner zu machen, die auf die Bedürfnisse ihrer Besucher*innen und Gemeinschaften abgestimmt sind und die sich mit den wichtigen Fragen der sie umgebenden Gesellschaften auseinandersetzen.

GESPRÄCHSPARTNER: Marion Ackermann (Staatliche Kunstsammlungen Dresden), Cecilia Alemani (The High Line, New York), Anton Belov (Garage Museum of Contemporary Art, Moscow), Meriem Berrada (MACAAL, Marrakesh), Daniel Birnbaum (Acute Art, London), Thomas P. Campbell (Fine Arts Museums of San Francisco), Tania Coen-Uzzielli (Tel Aviv Museum of Art), Rhana Devenport (Art Gallery of South Australia, Adelaide), María Mercedes González (Museo de Arte Moderno de Medellín), Max Hollein (The Metropolitan Museum of Art, New York), Sandra Jackson-Dumont (Lucas Museum of Narrative Art, Los Angeles), Mami Kataoka (Mori Art Museum, Tokyo), Brian Kennedy (Peabody Essex Museum, Salem), Koyo Kouoh (Zeitz Museum of Contemporary Art Africa, Cape Town), Sonia Lawson (Palais de Lomé), Adam Levine (Toledo Museum of Art), Victoria Noorthoorn (Museo de Arte Moderno de Buenos Aires), Hans Ulrich Obrist (Serpentine Galleries, London), Anne Pasternak (Brooklyn Museum), Adriano Pedrosa (MASP, São Paulo), Suhanya Raffel (M+ Museum, Hong Kong), Axel Rüger (Royal Academy of Arts, London), Katrina Sedgwick (Australian Center for the Moving Image, Melbourne), Franklin Sirmans (Pérez Art Museum Miami), Eugene Tan (National Gallery Singapore & Singapore Art Museum), Philip Tinari (UCCA Center for Contemporary Art, Beijing), Marc-Olivier Wahler (Musée d’Art et d’Histoire, Geneva), and Marie-Cécile Zinsou (Musée de la Fondation Zinsou, Ouidah)

ANDRÁS SZÁNTÓ (*1964, Budapest), PhD, berät Museen, Kultureinrichtungen und führende Marken in kulturstrategischen Fragen. Als Autor und Herausgeber erschienen seine Schriften in der New York Times, im Artforum, in der Kunstzeitung und vielen anderen Publikationen. Er leitete das National Arts Journalism Program an der Columbia University und das Global Museum Leaders Colloquium am Metropolitan Museum of Art. Szántó, der in Brooklyn lebt, führt seit Anfang der 1990er-Jahre Gespräche mit führenden Vertretern der Kunstwelt, unter anderem als häufiger Moderator der Gesprächsreihe Art Basel Conversations.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »documenta fifteen lumbung erzählen«

Leseprobe vom

documenta fifteen lumbung erzählen

Brown, Harriet C. (Hrsg.) | Hatje Cantz Verlag GmbH


Ob „tequio“ in Mexiko, „ubuntu“ in Südafrika oder „mutirão“ in Brasilien; es gibt weltweit viele Bezeichnungen für das Gemeinwohl: Im Rahmen der documenta fifteen und ihrer Kernidee der Kollektivität steuern sieben Romanautor*innen – Azhari Aiyub, Cristina Judar, Nesrine Khoury, Mithu Sanyal, Panashe Chigumadzi, Uxue Alberdi und Yásnaya Elena Aguilar Gil – aus verschiedenen Teilen der Welt neue Erzählungen über kollektives Arbeiten und Gemeinschaftsformen bei. Auch haben sich sieben internationale Verlage zusammengeschlossen, um diese globale Perspektive auf das Ausstellungsthema in verschiedenen Sprachausgaben zu ermöglichen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Nice to meet you, Jerusalem«

Leseprobe vom

Nice to meet you, Jerusalem

Polyglott, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH | POLYGLOTT Nice to meet you


Mit Galileo-Moderator und Jerusalem-Kenner Stefan Gödde Lieblingsorte entdecken

Zwischen schwitzenden Touristen mit Selfiesticks vor der Klagemauer? Eine Dornenkrone als Souvenir? – Jerusalem bietet so viel mehr als das! Wer den Puls dieser faszinierenden Stadt spüren will, sollte sie jenseits der allzu bekannten Pfade kennenlernen und dafür vor allem eines tun: ihren Menschen begegnen. 

Stefan Gödde, Moderator des ProSieben-Wissensmagazins Galileo und passionierter Jerusalem-Reisender, stellt ausgewählte Orte in seiner Lieblingsstadt vor. Er verrät, an welche Türen es sich zu klopfen lohnt und mit wem man ins Gespräch kommen kann, um Jerusalem auf ungewöhnliche Weise zu erleben – vom rituellen Shabbat-Dinner mit der Familie eines Rabbis bis zur ältesten Tattoo-Tradition der Welt.

 

---

Stefan Gödde, Fernsehjournalist und weit gereister Reporter, moderiert das beliebte ProSieben-Wissensmagazin Galileo. Seine Arbeit führte ihn in zahlreiche Länder dieser Erde – doch sein Herz gehört Israel, und ganz besonders Jerusalem. Bereits als Jugendlicher entdeckte er seine Liebe zu dieser außergewöhnlichen Stadt. Seitdem reist er mehrmals im Jahr dorthin. Und obwohl er Jerusalem inzwischen sehr gut kennt, entdeckt er dort immer wieder neue und überraschende Facetten und begegnet Menschen, die ihn zutiefst beeindrucken.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen