Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Canadian City«

Leseprobe vom

The Canadian City

Harvest House


Architect and artist Roger Kemble has demonstrated his ideas of urban design with images from sixteen major Canadian cities—among others. He has walked, measured, and sketched their streets, squares and places, scanned their horizons, probed the relationships between structures, land and landscape with unprecedented energy. More significantly, he has reacted to the negative effect that all the busy business of urban development is having on our daily lives and he has had the courage to offer concrete remedial plans. If, as Kemble (quoting Ruskin), reminds us: 'Architecture is the mother of the arts', then time spent with his bold, imaginative, idiosyncratic view of the making (and unmaking) of cities—drawn with passionate hindsight and compassionate foresight—will be a moving and healing experience.

Through the beckoning text of The Canadian City and its 144 illustrations, we will come to know the map of our own country and city as never before. The long shadow cast by this knowledge will make us more aware travellers abroad, too. Principles of city living and city building will accompany us everywhere, with an unsuspecting vividness. There is only a short step from Roger Kemble's studio to the world.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Urban Planning and the Pursuit of Happiness«

Leseprobe vom

Urban Planning and the Pursuit of Happiness

Bartetzky, ArnoldSchalenberg, Marc (Hrsg.) | JOVIS Verlag


Urban planning means far more than the design of land, property, and housing complexes. The visions of town planners and their clients—whether they are technical, artistic, political, or social—communicate, more or less clearly, the universal pursuit of happiness. However, the planners’ notions of “happiness” and those of future users are not always the same: often enough, the way in which residents use their city represents a complete contrast to the planner’s original ideas. Taking twelve European examples—urban planning projects seen from the viewpoint of planners and users—this book sheds some surprising light on both sides of the “pursuit of happiness”—in urban planning projects seen from the viewpoint of planners and users.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Multiple City«

Leseprobe vom

Multiple City

Wolfrum, SophieNerdinger, Winfried (Hrsg.) | JOVIS Verlag


Von der Gartenstadt bis zum Mythos Megacity: MULTIPLE CITY reflektiert aktuelle urbane Entwicklungen im Spiegel zentraler Stadtkonzepte der letzten 100 Jahre und untersucht, wie sich multiple Erscheinungsformen, parallele Strategien und gegenläufige Entwicklungen ins Gesicht der Stadt eingeschrieben haben. Denn urbanistische Diskurse, auch vorübergehende, hinterlassen dauerhafte Spuren. Heute beseht eine Vielfalt an Phänomenen, Interpretationen und Debatten nebeneinander. Die Publikation dokumentiert 16 signifikante Themen des Städtebaus anhand von Texten, aktuellen Fotografien und historischem Planmaterial. Namhafte Autoren nehmen in Form von 32 Essays Stellung zu den aktuellen urbanen Entwicklungen. Städtebau wird als spannender Diskurs erlebbar, in den wir alle eingebunden sind.

Digitale Version der Printausgabe, die leider bereits vergriffen und nur noch in den USA erhältlich ist.

Die Printversion der Publikation erschien anlässlich der Ausstellung MULTIPLE CITY. Stadtkonzepte 1908|2008.

Pinakothek der Moderne München | 4. Dezember 2008 - 1. März 2009.

Einige der in den Quellenverweisen enthaltenen Links sind möglicherweise nicht mehr aktiv; zum Zweck der Dokumentation wurden diese jedoch im Buch belassen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Städte für Menschen & Leben zwischen Häusern «

Leseprobe vom

Städte für Menschen & Leben zwischen Häusern

JOVIS Verlag GmbH


STÄDTE FÜR MENSCHEN & LEBEN ZWISCHEN HÄUSERN

Seit mehr als 40 Jahren befasst sich der Architekt und Stadtplaner Jan Gehl damit, Plätze, Straßen, ja ganze Stadtviertel zum Wohle der Bewohner neu oder umzugestalten. Er stützt sich dabei auf Erkenntnisse, die er durch langjährige Untersuchungen von Großstadtsituationen in verschiedenen Ländern gewonnen hat. Wichtigster Grundsatz für Jan Gehls Stadtplanung ist das menschliche Maß: Im Objektiv seiner Betrachtungen steht der Mensch, dessen grundlegende Bedürfnisse die Gestaltung städtischer Räume bestimmen sollten.

In seinem Buch Leben zwischen Häusern erläutert er die fundamentale Bedeutung sensibler Raumplanung für ein gutes Zusammenleben in unseren Städten. Das Buch, vor über 40 Jahren erstmalig in Dänisch erschienen und mittlerweile in mehr als 50 Sprachen übersetzt, hat nichts von seiner Aktualität verloren. Vielmehr liefert es nach wie vor grundlegende wie überraschende Vorschläge für eine entscheidende Verbesserung der Lebensqualität in unserer Welt.

Städte für Menschen präsentiert Jan Gehls Arbeit im Bereich Neubau sowie der Umgestaltung städtischer Räume und Verkehrsflächen. Indem Gehl selbst Millionenstädte kleinmaßstäblich und im Detail betrachtet, entwickelt er Mittel und Wege, dysfunktionale und unwirtliche Stadtlandschaften entscheidend zu verändern. Darstellungen seiner Planungsmodelle in Text und Bildern sowie Planungsprinzipien und Methoden veranschaulichen, wie einfach lebendige, sichere, nachhaltige und gesunde Städte in Zukunft entstehen können.

Diese beiden Klassiker der Stadtplanung erscheinen nun endlich auch in digitaler Form und als Bundle.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Before All Memory is Lost«

Leseprobe vom

Before All Memory is Lost

Goldberg, Myrna (Hrsg.) | The Azrieli Foundation | The Azrieli Series of Holocaust Survivor Memoirs


In this first Azrieli Foundation anthology, twenty-five women reflect on their experiences of survival – from the heart-stopping fears of hiding to the extreme risks of “passing” as non-Jews, and from the terrors of the Nazi camps to the treacheries of the Soviet Union. This powerful collection, woven together by the common thread of resistance, features a wide variety of narrative styles, including prose, poetry and diary excerpts.

---

Myrna Goldenberg is the co-editor of Different Horrors, Same Hell:Gender and the Holocaust (2013) and Experience and Expression: Women, the Nazis, and the Holocaust (2003), as well as a number of other publications. A professor emerita of Montgomery College, Maryland, Goldenberg’s research focuses on gender and the Holocaust and on teaching the Holocaust in the university and college classroom.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen