Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 16 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 16 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Nebelschleier wogten am Ufer des Vänersees, ließen Bäume und Büsche unwirklich schemenhaft erscheinen. Christine Bengtsson stand im hohen, taufeuchten Gras und sah hinaus auf das schwarze Wasser. Ihr Herz hämmerte. Sie war ganz allein und hatte die schwerste und endgültigste Entscheidung ihres jungen Lebens zu treffen. Des Lebens, das sie sich in dieser Nacht nehmen wollte.

Langsam ging sie zum See. Sie faltete die Hände über ihrem hohen, gewölbten Leib. Ihr ungeborenes Kind regte sich, Tränen sickerten aus ihren Augen über die blassen Wangen.

Christine Bengtsson ging durch das Schilf. Leise schluchzte sie auf, als ihre Füße in das eiskalte Wasser traten ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 32 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 32 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Roy Delgado sah schreckliche Bilder, die sein Blut zum Kochen brachten. Er erlebte durch die Augen eines Mörders mit, wie dieser drei Frauen brutal misshandelte, ihnen bei lebendigem Leibe Pentagramme in die Haut ritzte und sie schließlich tötete. All das wirkte auf ihn, als wäre er selbst es, der das tat, obwohl er tief in den Erinnerungen eines anderen Mannes steckte ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 41 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 41 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Die Gewitterfront näherte sich dem kleinen französischen Dorf Carcassac wie ein drohendes Unheil. Der Wind trieb dunkle Wolkenberge über den Himmel, die sich zu bizarr aussehenden Massiven übereinander türmten und so vor den Mond schoben, dass es aussah, als würde der Erdtrabant in einem Meer aus schwarzer Tinte ertrinken. Gleichzeitig wurde es merklich kühler. Hunde und Katzen verkrochen sich mit gesträubtem Fell, in den Ställen wurde das Vieh unruhig. Es schien, als spürten die Tiere instinktiv die unsichtbare Bedrohung, die die Luft förmlich zum Knistern brachte.

Dann brach das Gewitter mit voller Wucht los und nahm Ausmaße an, dass man hätte glauben können, die Welt würde untergehen. Tatsächlich aber stand in dieser Nacht etwas weitaus Schlimmeres bevor: Die Hölle öffnete ihre Pforten, um das Böse auf die Erde zu entlassen!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 42 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 42 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Auf Burg Yellow wurde Hochzeit gefeiert.

"Ich kenne meinen Bruder", hatte Constantin mit kurzem Lachen gesagt. "Er wird die Nerven verlieren. Man kann darauf warten. Haltet die Hunde bereit."

Constantin Lord Yellow wusste, dass sein Zwillingsbruder Salvator eine panische Angst vor Hunden hatte. Mit ihrer Hilfe würde er ihn von der Burg jagen. Und dann war er ihn hoffentlich für alle Zeiten los. Zufrieden beobachtete er, wie der Butler Johnson Smith die acht Bluthunde aus dem Zwinger ließ. Langsam schritt er in den Festsaal der alten Burg - und plötzlich standen sich die Zwillingsbrüder gegenüber.

"Ich hoffe, du amüsierst dich gut", sagte Constantin mit eisig glitzernden Augen.

Die kalte Höflichkeit seines Bruders Constantin versetzte Salvator in Wut. Sie waren Zwillingsbrüder, zugegeben. Aber er hasste Constantin aus tiefster Seele ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 66 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 66 - Horror-Serie

Bastei Lübbe | Gespenster-Krimi


Sie waren zu siebt.

Langsam trotteten sie durch die unendlich scheinenden Abwasserkanäle der Stadt. Der Gestank, die Feuchtigkeit und die Dunkelheit machten ihnen nichts aus, sie waren es gewohnt, sich dort zu bewegen, wo kaum ein Mensch sich freiwillig hinbegab. Wenn eine der zahlreichen Ratten ihren Weg kreuzte, so machte diese auf der Stelle kehrt und suchte quiekend das Weite. Die Tiere spürten die unheilvolle Aura, die von den Wesen ausging ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 28 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 28 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Im Banne der weißen Göttin

Philippe de Smet packte den brennenden Ast und stürmte aus der Hütte seiner Missionsstation, als er die Trommeln hörte. Heiliger Zorn erfasste den hünenhaften Jesuitenmissionar mit dem graubraunen Vollbart.

Er wagte es also wirklich, der Dämonendiener Lukole, Medizinmann des Bangalastammes!

De Smet stürmte zwischen den Hütten des Dorfes hindurch. Alle Einwohner von Kalabangi hatten sich verkrochen, nur auf dem Dorfplatz vor dem Totempfahl schlugen ein paar Männer die Trommeln. Ihre Augen waren vor Furcht so weit aufgerissen, dass das Weiße darin im Mond- und Sternenlicht schimmerte ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 35 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 35 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Der hochgewachsene junge Mann schloss das blonde Mädchen fest in die Arme. "Ich liebe dich, Sue", flüsterte er. "Wann wollen wir heiraten?"

"Bald, Liebling, bald", antwortete Sue.

Sie küssten sich im Parkgarten des Hotels Gounod in einer abgelegenen Ecke. Von einer Party wehten Musik und Stimmengewirr herüber. Für das Liebespaar versank die Umgebung.

Da löste sich eine hagere Gestalt aus dem Schatten eines blühenden Oleanderbusches. Der Mann trug ein weißes Hemd, eine schwarze Fliege um den Hals und eine schwarze Hose. Sein Gesicht war bleich. Besonders fielen darin die großen, dunklen, dämonischen Augen auf, die wie in einem geheimnisvollen Feuer zu glühen schienen ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 44 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 44 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Chuck Wackerly, Hehler und Betrüger im großen Stil, hatte Todesangst!

Natürlich hatte er von dem Fluch gewusst, der dem Ding innewohnte, das Ganze aber für puren Aberglauben gehalten. Wenn es um eine so berühmte Waffe ging wie das Schwert des "unsterblichen Samurai" Tsukahara Bokuden, dann wucherten die Gerüchte ins Uferlose. Nichts wurde so sehr mit dem Wesen des japanischen Kriegeradels in Verbindung gebracht wie sein Schwert - es galt als die Seele des Samurai, war untrennbar mit ihm verbunden. Nichts war so erniedrigend für einen Samurai, wie von seinem Schwert getrennt zu sein. Ein Schwert zu stehlen, noch dazu aus einem Grab, war ein unvorstellbares Verbrechen, das die fürchterliche Rache des gekränkten Toten nach sich zog ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 23 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 23 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Das lebende Porträt

von Earl Warren

Massimo Bunavo betrachtete das Gemälde, das sein letztes sein sollte. Die Augen des hageren, ausgezehrten Mannes mit den roten Fieberflecken auf den Wangen funkelten irr und dämonisch. Ein abstoßendes Lächeln zuckte über sein Gesicht mit dem grauen Knebelbart.

"Dieses Bild übereigne ich der Adelsfamilie De Simone", rief er. "Es soll mein Vermächtnis sein, mein Fluch, der aus dem Jenseits auf diese Elenden niederfährt. Furchtbar sollen die De Simones die Schuld büßen, die sie auf sich geladen haben."

Das Bildnis war schlechthin vollendet, ein makabres Kunstwerk, wie vielleicht noch nie eines auf der Erde geschaffen worden war. Eine Atmosphäre des Grauens, der sich niemand entziehen konnte, ging von dem Bild aus ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gespenster-Krimi 24 - Horror-Serie«

Leseprobe vom

Gespenster-Krimi 24 - Horror-Serie

Bastei Entertainment | Gespenster-Krimi


Die Mörderbäume

von Earl Warren

Aus dem Tagebuch des Edward Mackintosh, London, August 1975

Fünfundzwanzig grauenvolle Jahre habe ich im Geisterwald im Banne des Ungeheuers gelebt. Achaz ist die schrecklichste Kreatur, die je über diese Erde gewandelt ist. Oh, wie habe ich den Tag verflucht, als abergläubische Dorfbewohner mich, den ausgesetzten Findling, zu dem Alten brachten! Ich bin sicher, dass er mich schon damals für den schrecklichsten seiner Pläne auserkoren hatte. Nach all den Jahren kenne ich ihn wie kein anderer.

Heute versuchen gelehrte Professoren, die Rätsel um den alten Achaz und seinen Zauberwald zu lösen. Ich aber sage, lasst diese Dinge ruhen, lasst sie um Gottes Willen ruhen!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen