Logo weiterlesen.de
Yadokari Blue

Francis Kaufmann ist Sozialwissenschaftlerin und Weltreisende mit einer besonderen Leidenschaft für Japan sowie Südostasien. Seit ihrer Zeit als Studentin bereist sie die Welt am liebsten abseits der Touristenpfade und liebt es, fremde Länder mit allen Sinnen zu erleben. Wenn sie nicht auf Reisen ist, lebt sie in Süddeutschland, unweit von Salzburg, an der Grenze zu Österreich.

Ein Dank an den unvergessenen Ort der Inspiration…

Im Sommer 2017 schloss ich meine Fensterläden, griff nach meinem Koffer und brach auf, um die Welt zu erkunden. Ein paar Nächte wollte ich bleiben, auf Izenajima, einer kleinen Insel vor der Nordwestküste Okinawas, doch aus ein paar Nächten wurden zwei unvergessliche Monate meines Lebens. Nur schweren Herzens nahm ich wieder Abschied, verließ das Paradies, mit einer Tasche voll Muscheln und einer Liebesgeschichte im Kopf. Diese Geschichte über die magische Reise in ein neues Glück, legte ich der Erzählerin Janne O. in den Mund. Sie erzählt von den Höhen und Tiefen des Lebens, von Freundschaft, von Liebe und vor allem darüber, dass Menschen sich ändern können.

Wenngleich die Geschichte frei erfunden ist, so lebt sie doch von den Eindrücken, die ich auf der Insel sammeln durfte. Ich tauchte ein, in das einfache Inselleben abseits der Touristenpfade, ließ mich verzaubern, von den Farben der Natur und der Lebensfreude der Menschen. Wie alle Romanfiguren, ist die Schamanin Harue ein frei erfundener Charakter und doch erhellte das Lachen der Harue meine Zeit auf Izenajima. Harues Lächeln blitzte bisweilen so kraftvoll wie eine Sternschnuppe im Gesicht einer bezaubernden Inselbewohnerin auf. Ich danke Naomi san für ihr wunderschönes Lächeln, das sie mir schenkte, wann immer wir uns begegneten. Es war ihr natürliches, ganz besonderes Lächeln, das mich inspirierte, als ich den Charakter der Schamanin Harue entwickelte.

Ich danke allen Dorfbewohnern für die großartige Gastfreundschaft, für fantastische Tage im türkisblauen Paradies und für wunderbare Abende unter der Milchstraße. Ohne die Aufgeschlossenheit, mit der sie mich an ihrem Inselleben teilhaben ließen, hätte dieser Roman so nicht entstehen können. Die Erfahrungen einer solchen Reise sind so kostbar, dass man sie niemals mehr vergisst. Izena und seine liebenswürdigen Menschen werden mir für immer in Erinnerung bleiben.

伊是名島のみなさま、本当にありがとうございます。

Francis Kaufmann, im November 2020