Logo weiterlesen.de
Wie neugeboren durch Fasten

Unsere eBooks werden auf kindle paperwhite, iBooks (iPad) und tolino vision 3 HD optimiert. Auf anderen Lesegeräten bzw. in anderen Lese-Softwares und -Apps kann es zu Verschiebungen in der Darstellung von Textelementen und Tabellen kommen, die leider nicht zu vermeiden sind. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wichtiger Hinweis

Die Gedanken, Methoden und Anregungen in diesem Buch stellen die Meinung bzw. Erfahrung des Verfassers dar. Sie wurden vom Autor nach bestem Wissen erstellt und mit größtmöglicher Sorgfalt geprüft. Sie bieten jedoch keinen Ersatz für persönlichen kompetenten medizinischen Rat. Jede Leserin, jeder Leser ist für das eigene Tun und Lassen auch weiterhin selbst verantwortlich. Weder Autor noch Verlag können für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den im Buch gegebenen praktischen Hinweisen resultieren, eine Haftung übernehmen.

URSPRÜNGE DES FASTENS

Die Fähigkeit ohne Nahrung auszukommen und gespeicherte Nahrungsenergie zu nutzen ist uns Menschen angeboren. Anderenfalls wären wir längst ausgestorben, denn im Lauf der Geschichte kam es immer wieder zu unfreiwilligem Nahrungsentzug. Wir müssen also nicht verhungern, wenn wir eine gewisse Zeit keine feste Nahrung zu uns nehmen.

Das bewusste Fasten hat sich in Zusammenhang mit spirituellen und religiösen Praktiken entwickelt. Es gibt kaum eine Religion, die das Fasten nicht kennt. Es ist in westlichen und östlichen Kulturen gleichermaßen verankert.

In der Neuzeit schließlich haben Ärzte und Forscher verschiedene Fastenkuren entwickelt. So können wir heute in einer Zeit des Nahrungsüberflusses und der Reizüberflutung immer wieder auf diese Methode zurückgreifen, um zu einer naturgegebenen Form des menschlichen Lebens zurückzufinden und uns umfassend zu regenerieren – körperlich, geistig und seelisch.

»Fasten bedeutet nicht Entbehrung oder Mangel, Fasten heißt Reinigung von Körper, Geist und Seele.«
IMG

DR. MED. HELLMUT LÜTZNER

ist Facharzt für innere Medizin und Fastenarzt. Fasten, schon in seinem Elternhaus Tradition, war stets Schwerpunkt seiner Tätigkeit: als Assistenzarzt in Dresden und Berlin, als Fastenarzt in der Buchinger-Klinik am Bodensee. 1975 übernahm er die Kurpark-Klinik Überlingen, eine Fachklinik für ernährungsbedingte Krankheiten. 1976 entstand begleitend zu der Fernsehsendung »Fasten für Gesunde« des Bayerischen Rundfunks dieses Buch, das seither als Bestseller millionenmal verkauft wurde. 1984 folgte in Zusammenarbeit mit dem Chefkoch der Klinik, Helmut Million, das Buch für die Nachfastenzeit »Richtig essen nach dem Fasten«. Beide Bücher sind auch Grundlage für die Ausbildung zum/zur Fastenleiter/in.

EIN WORT VORAB

Als die Fernseh-Fastenwoche des Bayerischen Rundfunks 1976 erstmals ausgestrahlt wurde, konnte keiner ahnen, wie populär Fasten werden würde. Gleichzeitig und als Begleitbuch zur Sendung erschien »Wie neugeboren durch Fasten«. Nach diesem ärztlichen Fastenführer haben inzwischen mehrere Millionen Menschen das selbstständige Fasten kennengelernt. Sie alle haben erlebt, was Fasten bedeutet: Gewichtsabnahme, Entschlackung des Körpers, vor allem aber ein neues Gefühl von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Fastenanlass ist dabei keineswegs nur der Wunsch, rasch ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Viele Menschen möchten erfahren, ob sie tatsächlich ohne feste Nahrung leben können und wie sie sich in dieser Unabhängigkeit fühlen. Wieder andere spüren, dass etwas in ihrem Leben aus den Fugen geraten ist, das es in Ordnung zu bringen gilt.

Besonders bewährt hat sich Fasten in Gemeinschaft: Der gegenseitige Austausch und die Führung durch ausgebildete, erfahrene Fastenleiter und -leiterinnen helfen ebenso wie die Unterstützung in der Nachfastenzeit, die es ermöglicht, den Gewinn einer Fastenwoche zu erhalten und zu mehren. Selbstständig fasten dürfen nur Gesunde. Wenn Sie unsicher sind oder sich in ärztlicher Behandlung befinden, sollten Sie Ihren Arzt fragen. Sind Sie chronisch krank, nehmen Sie Medikamente oder fühlen sich nicht gesund, dürfen Sie nicht selbstständig fasten: Sie sollten sich dann einer Fastenklinik anvertrauen (siehe >). Und wenn während des selbstständigen Fastens oder in der Nachfastenzeit ungewöhnliche Beschwerden auftreten, sollten Sie einen fastenerfahrenen Arzt aufsuchen (siehe >).

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg mit diesem Buch.

Ihr Hellmut Lützner