Logo weiterlesen.de
Verhältnismäßigkeit in der modernen Medizin

ERFURTER THEOLOGISCHE STUDIEN

im Auftrag

der Katholisch-Theologischen Fakultät

der Universität Erfurt

herausgegeben

von Josef Römelt und Josef Pilvousek

BAND 109

Matthias Bender

Verhältnismäßigkeit
in der modernen Medizin

Von den außergewöhnlichen Mitteln zur Behandlungsqualität als personaler Abwägung

Inhalt

Vorwort

Literaturverzeichnis

1.          Einleitung: Die Frage nach dem Maß medizinischer Therapien als theologisch-ethische Herausforderung

1.1.       Hinführung zur Thematik

1.2.       Forschungsstand: Begriffsgeschichte und gegenwärtige Relativierung des Kriteriums der Verhältnismäßigkeit

1.3.       Zur Vorgehensweise: Die Situation des Patienten als Grundlage für die ethische Reflexion im Kontext des Glaubens

1.4.       Arbeitsschritte und Gliederung der Arbeit

2.          Medizinethische Herausforderungen bei der Entscheidung über eine Behandlung

2.1.       Chancen und Grenzen angesichts von Technisierung und Objektivierung in der modernen Medizin

2.1.1.    Erfolge in der modernen Medizin

2.1.2.    Zum Krankheitsverständnis in der modernen Medizin

2.1.3.    Transformation krankheitsbedingter in behandlungsbedingte Beschwerden

2.2.       Vielfältige Entscheidungsoptionen

2.2.1.    Erweiterte Handlungsmöglichkeiten und Ausweitung der Zielsetzungen

2.2.2.    Erweiterungen im Krankheitspanorama

2.2.3.    Veränderte Situation bei Prognosen und Entscheidungen

2.3.       Ausweitung medizinischer Möglichkeiten und Lebensverlängerung

2.3.1.    Erhöhung der Lebenszeit durch Entwicklungen in der Medizin

2.3.2.    Verlangsamung des Sterbens

3.          Zur begriffsgeschichtlichen Entwicklung des Kriteriums der Verhältnismäßigkeit bei einem Behandlungsabbruch und -verzicht in der katholischen Moraltheologie

3.1.       Begriffsgeschichtliche Entwicklung

3.1.1.    Vom 16. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts: Die Bestimmung „außergewöhnlicher Mittel“ als Belastung einer medizinischen Behandlung für den Patienten

3.1.2.    Das Kriterium der „Verhältnismäßigkeit“ in lehramtlichen Texten der katholischen Kirche

3.1.2.1. Zur Rezeption des Kriteriums bei Papst Pius XII.: Die Bestimmung „unüblicher Mittel“ als „außergewöhnliche Belastung“ für den Patienten

3.1.2.2. Zur weiteren Rezeption des Kriteriums in lehramtlichen Texten

3.1.3.    Zwischenfazit: Die ursprüngliche Bezogenheit auf die Situation des Patienten bei der Formulierung des Kriteriums

3.2.       Zur Kritik am Kriterium der Verhältnismäßigkeit

3.2.1.    Unbestimmtheit und Modifikation

3.2.2.    Die Aporie in der einseitigen Betrachtung der medizinischen „Mittel“

3.2.3.    Zwischenfazit: Das „Missverständnis“ als materielle Bestimmung hinsichtlich der Mittel und Maßnahmen einer Behandlung

Exkurs: Zur Problematik der Begrenzung medizinischer Mittel anhand von Persönlichkeitsmerkmalen – eine notwendige Abgrenzung

3.3.       Konsequenzen für ein Verständnis des Kriteriums der Verhältnismäßigkeit in heutiger Zeit

3.3.1.    Die Berücksichtigung personaler Aspekte im Kriterium der Verhältnismäßigkeit

3.3.2.    Kontinuität in der Berücksichtigung der personalen Dimension

3.3.3.    Die Frage nach der Verhältnismäßigkeit als ein abwägendes Entscheiden

3.4.       Zusammenfassung: Verhältnismäßigkeit als eine besondere Herausforderung personaler Orientierung im Kontext der vielfältigen Optionen moderner Medizin

4.          „Ganzheitlichkeit“ als Element der Verhältnismäßigkeit: Berücksichtigung der gesamten Person

4.1.       Zur Bedeutung von „Ganzheitlichkeit“

4.1.1.    „Ganzheitlichkeit“ als eine grundlegende ethische, anthropologische und medizinische Kategorie

4.1.2.    „Ganzheitlichkeit“ als eine anthropologische Konstante in theologisch-ethischer Perspektive

4.1.2.1. „Ganzheitlichkeit“ und die Würde des menschlichen Lebens

4.1.2.2. Zur ganzheitlichen Erfahrung von Krankheit und Sterben

4.1.2.3. Die soziale Dimension von Krankheit und Sterben

4.2.       Verhältnismäßigkeit als ganzheitlicher Zugang zur Entscheidung über eine Behandlung

4.2.1.    Außerordentliche Schmerzen

4.2.2.    Höchste Anstrengung und überaus harte Mittel

4.2.3.    Große Furcht

4.2.4.    Entfremdung

4.2.5.    Unmöglichkeiten

4.2.6.    Belastungen in geistlicher Hinsicht

4.2.7.    Zwischenmenschliche Aspekte der Verhältnismäßigkeit

4.2.7.1. Sehnsucht nach menschlicher Zuwendung

4.2.7.2. Sorge um das soziale Umfeld

4.3.       Verhältnismäßigkeit: Entscheidung in ganzheitlicher Perspektive als Frage nach der Behandlungsqualität

4.4.       Zusammenfassung: Von der Lebensqualität zur Behandlungsqualität

5.          Zur Entscheidung über einen Behandlungsabbruch und -verzicht: Die Frage nach Verhältnismäßigkeit als Offenheit für die Situation des Patienten

5.1.       Entscheidungen über Behandlungen als ethische und theologische Fragestellungen: Zwischen Sorge um Gesundheit und Grenzen der Lebensverlängerung

5.1.1.    Verantwortung und Sorge um das Leben

5.1.2.    Leben als ein grundlegendes, aber relatives Gut

5.2.       Verhältnismäßigkeit: Hoffnung auf Heilung und Erhaltung des Lebens

5.2.1.    Hoffnung auf Heilung als Prämisse einer Entscheidung

5.2.2.    Leben als ein grundlegendes und schützenswertes Gut

5.2.3.    Das Aushalten von Anstrengungen und Aufwendungen in der Behandlung

5.2.4.    Berücksichtigung der Verpflichtung des Patienten auf soziale Anliegen

5.3.       Unverhältnismäßigkeit: Belastung des Patienten als Maß der Entscheidung

5.3.1.    Irreversibilität einer Krankheit

5.3.2.    Belastungen und Gefahren durch Krankheit und Behandlung

5.3.2.1. Belastungen und kein langfristiges Wohl für den Patienten durch eine Behandlung

5.3.2.2. Gefahren für den Patienten durch eine Behandlung

5.3.3.    Subjektivität und Objektivität in der Unterscheidung: Die Frage nach der Verhältnismäßigkeit als eine Entscheidung anhand der Belastung und des Patientenwohls

5.4.       Zusammenfassung: Die Frage nach der Verhältnismäßigkeit als Offenheit für die Situation des Patienten – Sorge für das Leben in Krankheit und Sterben

5.4.1.    Die Frage nach Verhältnismäßigkeit als patientengerechte Entscheidung

5.4.2.    Die Frage nach Verhältnismäßigkeit als gemeinsamer Weg

6.          Verhältnismäßigkeit und menschliche Endlichkeit: Behandlungsabbruch und -verzicht als Teil des menschlichen Lebens und seiner Identität

6.1.       Endlichkeit als Teil des menschlichen Lebens

6.1.1.    Annahme der Endlichkeit als eine medizinethische Herausforderung

6.1.2.    Annahme der Endlichkeit als eine theologisch-ethische Grundfrage

6.2.       Verhältnismäßigkeit und die Frage nach der Endlichkeit: Behandlungsabbruch und -verzicht als Annahme der Sterblichkeit.

6.2.1.    Verhältnismäßigkeit als realistische Gestaltung einer Behandlung

6.2.2.    Verhältnismäßigkeit und Endlichkeit: Belastung und Schmerz als Grenzkriterien

6.2.3.    Verhältnismäßigkeit als eine Kultur der Endlichkeit des Menschen: Die entlastende Funktion der Unterscheidung

6.2.4.    Verhältnismäßigkeit als eine Kultur der Endlichkeit des Menschen: Die schützende Funktion der Unterscheidung

6.3.       Zusammenfassung: Die Frage nach Verhältnismäßigkeit als existentielle Herausforderung – Sterben als Annahme und Aufgabe

Resümee

Vorwort

Das Ende des Lebens steht von jeher unter einer besonderen Aufmerksamkeit und ist Gegenstand intensiver ethischer Reflexion. Gerade im Kontext der modernen Medizin kann man dankbar auf die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten blicken. Diese erfordern jedoch auch in späten und letzten Lebensphasen vermehrt Entscheidungen.

Bereits seit der frühen Neuzeit setzen sich Theologen mit Fragen zu Behandlungsabbruch und -verzicht auseinander. In moraltheologischen Diskursen wird dabei immer wieder das Kriterium der „Verhältnismäßigkeit“ angeführt.

Die vorliegende Untersuchung wurde unter dem Titel „Die Frage nach dem Kriterium der Verhältnismäßigkeit in Beziehung zur Situation von Patienten angesichts vielfältiger Möglichkeiten in der modernen Medizin“ an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt als Dissertation eingereicht. Für den Druck wurde der Titel verändert: „Verhältnismäßigkeit in der Medizin. Von der Lebensqualität zur Behandlungsqualität als personale Abwägung“. Hierbei wird hervorgehoben, dass die ethische Frage nach Verhältnismäßigkeit auf eine Abwägungssituation zielt. Für die Druckfassung wurde zudem neuere Literatur eingearbeitet.

An dieser Stelle möchte ich auch herzlich danken. Meinem Doktorvater, Prof. P. Dr. Josef Römelt CSsR bin ich dankbar für die Themenstellung sowie für die Begleitung des Promotionsprojektes. Seine motivierende und vertrauensvolle Art förderte meine Freude an der moraltheologischen Arbeit. Für die Erstellung des Zweitgutachtens möchte ich herzlich Prof. Dr. Josef Pilvousek danken. Beide haben zudem als Herausgeber die Arbeit in die Reihe „Erfurter Theologische Studien“ aufgenommen.

Für die Besprechung des Promotionsvorhabens möchte ich zudem den Kommilitonen am Lehrstuhl für Moraltheologie und Ethik danken. Ebenso für meine Zeit als Doktorand am Promotionszentrum des Interdisziplinären Forums Religion (IFR). Stellvertretend möchte ich hier Prof. Dr. Benedikt Kranemann und Prof. Dr. Jörg Rüpke nennen.

Für die Korrekturhinweise danke ich insbesondere meiner Frau, Annika Bender, und Dr. Henning Nörenberg, Kopenhagen. Für die Erstellung der Druckvorlage danke ich ganz herzlich Frau Lic. theol. Daniela Kranemann.

Schließlich möchte ich meiner Familie und meinen Eltern, Annelie und Gustav Bender, für die vielfältige Unterstützung in der Zeit der Promotion danken. Ohne sie wäre das Projekt nicht möglich gewesen. Ihnen sei diese Arbeit gewidmet.

Schwerin / Erfurt, im August 2015

Matthias Bender

Literaturverzeichnis

Rechtschreibung und Sonderformate (Kursivdruck, nicht aber Fettdruck und Sperrungen) werden in ihrer originalen Fassung belassen. Die in dieser Arbeit verwendeten Abkürzungen richten sich nach:

Theologische Realenzyklopädie, Abkürzungsverzeichnis, zusammengestellt von Siegfried M. Schwertner. Berlin [u. a.] 21994

Kasper, Walter (Hg. u. a.), Lexikon für Theologie und Kirche 11. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006.

Ackerknecht, Erwin H., Geschichte der Medizin. Überarb. u. erg. v. Axel Hinrich Murken. Stuttgart 71992.

Ariès, Philippe, Geschichte des Todes. München 61993.

Arnold, Michael, Probleme bei der Einlösung des Wirtschaftlichkeitsgebotes, in: Ludger Honnefelder; Christian Streffer (Hg.), Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Bd. 3. Berlin [u. a.] 1998, 159–172.

Arntz, Klaus, Freiheitliche Autonomie am Ende des Lebens. Ethische Anmerkungen zur Debatte um die Sterbehilfe, in: Erzbischöfliches Generalvikariat (Hg.), Eu thanatos. Medizin und Ethik an der Grenze des Lebens. Paderborn 2005, 17–32.

Arntz, Klaus, Unbegrenzte Lebensqualität? Bioethische Herausforderungen der Moraltheologie. (StdM 2) Münster 1996.

Ärzte verweigern Behandlungen, in: Osterländer Volkszeitung, Nr. 135 (18. Jahrgang), 13./14.6.2009, 2.

Auer Alfons, Art. Alter, 3. Ethisch, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 136–139.

Auer, Alfons, Art. Behandlungsabbruch/Behandlungsverzicht. 2. Ethik, in: LMed. Freiburg [u. a.] 1989, 175–181.

Auer, Alfons, Die Unverfügbarkeit des Lebens und das Recht auf einen natürlichen Tod, in: Alfons Auer, Hartmut Menzel, Albin Eser, Zwischen Heilungsauftrag und Sterbehilfe. Zum Behandlungsabbruch aus ethischer, medizinischer und rechtlicher Sicht. Köln 1977, 1–51.

Auer, Alfons, Das Recht des Menschen auf einen „natürlichen Tod“, in: Johannes Schwartländer (Hg.), Der Mensch und sein Tod. Göttingen 1976, 82–93.

Baberg, Henning T.; Kielstein, Rita; Zeeuw, Justus de; Sass, Hans-Martin, Ärztliches Abwägen zwischen Behandlungsgebot und Behandlungsbegrenzung. Ergebnisse einer Ärztebefragung in Bochum und Magdeburg und die internationale Diskussion, in: Hans-Martin Sass; Arnd T. May (Hg.), Behandlungsgebot oder Behandlungsverzicht. Klinisch-ethische Epikrisen zu ärztlichen Entscheidungskonflikten. (Ethik in der Praxis, 3) Münster 2004, 171–212.

Badura, Bernhard, Arbeit im Krankenhaus, in: Bernhard Badura, Günter Feuerstein, Systemgestaltung im Gesundheitswesen. Zur Versorgungskrise der hochtechnisierten Medizin und den Möglichkeiten ihrer Bewältigung. Weinheim [u. a.] 1994, 21–83.

Ballerini, Antonio, Opus Theologicum Morale. In Busembaum Medullam. Dominicus Pamieri (Ed.). Volumen II. Prati 1890.

Báñez, Domingo, Scholastica Commentaria in Partem Angelici Doctoris S. Thomae. Duaci 1614.

Barantzke, Heike, Heiligkeit des Lebens. Eine Spurensuche, in: Konrad Hilpert; Dietmar Mieth (Hg.), Kriterien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs. (QD 217) Freiburg [u. a.] 2006, 87–111.

Bausewein, Claudia, Sterbende begleiten. (Ignatianische Impulse, 10) Würzburg 2005.

Beauchamp, Tom L., Prinzipien und andere aufkommende Paradigmen in der Bioethik, in: Oliver Rauprich; Florian Steger (Hg.), Prinzipienethik in der Biomedizin. Moralphilosophie und medizinische Praxis. (Kultur der Medizin, 14) Frankfurt/M. [u. a.] 2005, 48–73.

Beauchamp, Tom L.; Childress James F., Principles of Biomedical Ethics. New York 52001.

Beckmann, Dorothee, Art. Hippokratischer Eid, in: LThK 5. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 146–147.

Beckmann, Jan P., Art. Behandlungsabbruch. 3. ethisch, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 320.

Bergdoldt, Klaus, Art. Medizinische Ethik, 1. Historisch, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 647–652.

Berliner Bischofskonferenz (Hg.), Katholischer Erwachsenen-Katechismus. Bd. 1: Das Glaubensbekenntnis der Kirche. Leipzig 1985.

Birnbacher, Dieter, Tun und Unterlassen. (RUB 9392) Stuttgart 1995.

Bischöfe Deutschlands (Hg. u. a.), Die Bibel. Altes und Neues Testament. Einheitsübersetzung. Freiburg [u. a.] 2006.

Böckle, Franz, Verantwortlich leben – menschenwürdig sterben. Zürich 21992.

Bok, Sissella, Death and Dying.Ethical Views, in: Warren T. Reich (Ed.), Encyclopedia of Bioethics I, New York 1995, 271ff.

Bonacina, Martin, Moralis Theologica. Tom. II. Lugduni 1627.

Bosshard, Georg, Ärztliche Entscheidungsfindung am Lebensende im internationalen Vergleich, in: Jan Schildmann; Uwe Fahr; Jochen Vollmann (Hg.), Entscheidungen am Lebensende in der modernen Medizin: Ethik, Recht, Ökonomie und Klinik. (Ethik in der Praxis, 24) Münster [u. a.] 2006, 199–211.

Brand, Angela; Brand, Helmut; Schröder, Peter; Laaser, Ulrich, Epidemiologische Verfahren in den Gesundheitswissenschaften, in: Klaus Hurrelmann (Hg. u. a.), Handbuch Gesundheitswissenschaften. Weinheim [u. a.] 42006, 255–300.

Brantl, Johannes, Entscheidung durch Unterscheidung. Existentialethik als ein inneres Moment einer medizinischen Ethik in christlicher Perspektive. (StdM 37) Münster [u. a.] 2007.

Breitsameter, Christof (Hg.), Autonomie und Stellvertretung in der Medizin. Entscheidungsfindung bei nichteinwilligungsfähigen Patienten. Stuttgart 2011.

Breitsameter, Christof; Walker, Andreas, Ethische Entscheidungen in Hospizen, in: EthikMed 25 (2013), 301–313.

Bröer, Ralf, Art. Weizsäcker, Viktor von, in: Wolfgang U. Eckart; Christoph Gradmann (Hg.), Ärztelexikon. Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert. (bsr 1095) München 1995, 375–376.

Bundesverfassungsgericht E 49, 24/58 = NJW (1978), 2237.

Bundesverfassungsgericht E 10, 89 (108f.). Zit. n. Clérico, L., Die Struktur der Verhältnismäßigkeit, 144.

Bundesverfassungsgericht E 90, 145 (185). (= BVerfGE 90, 145 [185]) Zit. n. Clérico, L., Die Struktur der Verhältnismäßigkeit, 140.

Cahill, Lisa S., Sanctity of Life, Quality of Life, and Social Justice, in: TS 48 (1987), 105–123.

Cahill, Lisa Sowle, Hochachtung vor dem Leben und Herbeiführung des Todes im medizinischen Bereich, in: Concilium 21 (1985), 184–191.

Cahill, Lisa Sowle, A „Natural Law“ Reconsideration of Euthanasia, in: Linacre Quaterly 44 (1977), 47–63, 49. Zit. n. Zimmermann-Acklin, M., Euthanasie, 189.

Capellmann, Carl, Pastoralmedizin. Hg. v. Wilhelm Bergmann. Paderborn 181920.

Clérico, Laura, Die Struktur der Verhältnismäßigkeit. Baden-Baden 2001.

Connery, John R., Quality of Means, Quality of Life and Euthanasia, in: Linacre Quarterly 59 (1992), 5–9.

Connery, John R., Quality of Life, in: Linacre Quarterly 53 (1986), 26–33.

Cronin, Daniel A.,The Moral Law In Regard The Ordinary And Extraordinary Means Of Conserving Life, in: Russell E. Smith (Ed.), Conserving Human Life. Braintree 1989, 3–145.

Dechsling, Rainer, Das Verhältnismäßigkeitsgebot. Eine Bestandsaufnahme der Literatur zur Verhältnismäßigkeit staatlichen Handelns. München 1989.

Deichgräber, Karl, Der hippokratische Eid. Stuttgart 41983.

Demmer, Klaus, Art. Naturrecht. II. Theologisch-ethisch, in: LThK 7. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 688–690.

Demmer, Klaus, Leben in Menschenhand. Grundlagen des bioethischen Gesprächs. (SThE 23) Freiburg [u. a.] 1987.

Denzinger, Heinrich, Kompendium der Glaubensbekenntnisse und kirchlichen Lehrentscheidungen. Lateinisch-Deutsch. Hg. v. Peter Hünermann. Freiburg [u. a.] 392001.

Deutsch, Erwin, Art. Behandlung/Behandlungspflicht, 2. Rechtlich, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 305–307.

Deutsche Bischofskonferenz (Hg.), Katholischer Erwachsenen-Katechismus. Bd. 2: Leben aus dem Glauben. Freiburg/Br. [u. a.] 1995.

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Ausschuss: Behandlung Todkranker und Sterbender, Resolution zur Behandlung Todkranker und Sterbender (10.4.1979). Zit. n. Gabriele Wolfslast; Christoph Conrads (Hg.), Textsammlung Sterbehilfe. Berlin [u. a.] 2001, 117–120.

Diana, Anthonio, Coordinatus, per R. P. Mrtinum [sic!] de Alcolea. Lugduni 1667.

Dickhaut, Hans H.; Luban-Plozza, Boris, Art. Arzt-Patient-Beziehung, in: Albin Eser (Hg. u. a.), Lexikon Medizin, Ethik, Recht. Freiburg [u. a.] 1989, 122–132.

Die Deutschen Bischöfe, Die Sorge der Kirche um die Kranken (20.04.1998). Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. (Die Deutschen Bischöfe, 60) Bonn 1998.

Die Deutschen Bischöfe, Schwerstkranken und Sterbenden beistehen (20.02.1991), in: Die Deutschen Bischöfe, 47. Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn 1996, 33–41. https://www.dbk.de/schriften/deutsche_bischoefe/hirtenschreiben/index.html (16.07.2007).

Die Deutschen Bischöfe, Menschenwürdig sterben und christlich sterben (20.11.1978), in: Die Deutschen Bischöfe, 47. Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn 1996, 5–32. https://www.dbk.de/schriften/deutsche_bischoefe/hirtenschreiben/index.html (16.07.2007).

Die Deutschen Bischöfe, Das Lebensrecht des Menschen und die Euthanasie (01.06.1975). Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. (Die Deutschen Bischöfe, 4) Bonn 1975. https://www.dbk.de/schriften/deutsche_bischoefe/hirtenschreiben/index.html (16.07.2007).

Die österreichischen Bischöfe, Leben in Fülle. Leitlinien für katholische Einrichtungen im Dienst der Gesundheitsfürsorge. Hg. v. Generalsekretariat der Österreichischen Bischofskonferenz. (Die österreichischen Bischöfe, 6) Wien 2006. https://www.bischofskonferenz.at/article.siteswift (19.07.2007).

Doherty, John, The withdrawal of assisted nutrition and hydration and the canonical offence of homicide. Ottawa 2002.

Duttge, Gunnar, Einseitige („objektive“) Begrenzung ärztlicher Lebenserhaltung? – Ein zentrales Kapitel zum Verhältnis von Recht und Medizin –, in: NStZ (2006) 9, 479–484.

Egenter, Richard, Die Verfügung des Menschen über seinen Leib im Licht des Totalitätsprinzips, in: MThZ 16 (1965), 167–178.

Eibach, Ulrich, Art. Lebensschutz, in: LThK 6. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 730.

Eibach, Ulrich, Menschenwürde an den Grenzen des Lebens. Einführung in Fragen der Bioethik aus christlicher Sicht. Neukirchen-Vluyn 2000.

Eibach, Ulrich, Medizin und Menschenwürde. Ethische Probleme in der Medizin aus christlicher Sicht. Wuppertal [u. a.] 41993.

Eibach, Ulrich, Art. Krankheit, in: TRE 19. Berlin [u. a.] 1990, 702.

Eibach, Ulrich, Art. Krankheit, IX. Praktisch-theologisch, in: TRE 19. Berlin [u. a.] 1990, 703–705.

Eibach, Ulrich, Sterbehilfe – Tötung auf Verlangen? Eine theologisch-ethische Stellungnahme zur Frage der Euthanasie. Wuppertal 1988.

Eibach, Ulrich, Gesundheit und Krankheit, in: ZEE 22 (1978), 162–180.

Eibach, Ulrich, Recht auf Leben – Recht auf Sterben. Anthropologische Grundlegung einer medizinischen Ethik. Wuppertal 21977.

Eid des Hippokrates, in: Charles Lichtenthaeler, Der Eid des Hippokrates. Ursprung und Bedeutung. Köln 1984, 21.

Eid, Volker, Das Sterben bestehen – Konfliktsituationen am Lebensende, in: Josef Pfammatter; Eduard Christen (Hg.), Leben in der Hand des Menschen. (Theologische Berichte; 20) Zürich 1991, 179–209.

Eid, Volker, Muss die Medizin alles tun, was sie kann? Ein Problem medizinischer Ethik aus der Sicht theologischer Ethik, in: Volker Eid; Rudolf Frey (Hg.), Sterbehilfe oder wie weit reicht die ärztliche Behandlungspflicht? Mainz 1978, 115–132.

Elsässer, Antonellus, Art. Totalitätsprinzip, in: LBE 3. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 587f.

Engelhardt, Dietrich von, Art. Gesundheit, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 108–114.

Engelhardt, Dietrich von, Die Arzt-Patienten-Beziehung – gestern, heute, morgen, in: Erich Lang; Klaus Arnold (Hg.), Die Arzt-Patienten-Beziehung im Wandel. Stuttgart 1996, 19–48.

Erklärung der Kongregation für die Glaubenslehre zur Euthanasie (20.05.1980). Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, 20) Bonn 1980 (= AAS 72 [1980], 542–552).

Erklärung der Pastoralkommission, Die Hospizbewegung – Profil eines hilfreichen Weges in katholischem Verständnis (23.09.1993), in: Die Deutschen Bischöfe, 47. Hg. v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn 1996, 43–57. https://www.dbk.de/schriften/deutsche_bischoefe/hirtenschreiben/index.html (16.07.2007).

Ernst, Stephan, Grundfragen theologischer Ethik. Eine Einführung. München 2009.

Ernst, Stephan, Zwischen Annehmen und Loslassen. Konflikte der Frühgeborenenmedizin aus theologisch-ethischer Sicht, in: StZ 227 (2009), 86–96.

Ernst, Stephan, Verhältnismäßige und unverhältnismäßige Mittel. Eine bedenkenswerte Unterscheidung in der lehramtlichen Bewertung der Sterbehilfe, in: MThZ 58 (2007), 43–57.

Ernst, Stephan, Verhältnismäßigkeit der Mittel. Erinnerung an einen nachkonziliaren Begriff in der kirchlichen Bewertung der Sterbehilfe, in: Thomas Franz; Hanjo Sauer (Hg.), Glaube in der Welt von heute. Theologie und Kirche nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Bd. 1: Profilierungen. (FS Elmar Klinger) Würzburg 2006, 285–309.

Ernst, Stephan, Innere Grenzen der Autonomie. Ethische Überlegungen zur gesetzlichen Regelung von Patientenverfügungen, in: Lebendige Seelsorge 56 (2005), 248–252.

Ernst, Stephan, Technik und christliche Ethik. Perspektiven für eine gemeinsame Verantwortung jenseits von Heilserwartung und Verteufelung, in: StZ 218 (2000), 231–246.

Eser, Albin; Haeusermann, Axel, Art. Tötung/Tötungsverbot, in: LBE 3. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 588–590.

Fasselt, Gerd, Art. Hospiz/Hospizbewegung, 2. Ethisch, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 235–237.

Ferber, Christian von; Ferber, Liselotte von, Der kranke Mensch in der Gesellschaft. Reinbek 1978.

Feuerstein, Günter, Zielkomplexe und Technisierungsprozesse im Krankenhaus, in: Bernhard Badura, Günter Feuerstein, Systemgestaltung im Gesundheitswesen. Zur Versorgungskrise der hochtechnisierten Medizin und den Möglichkeiten ihrer Bewältigung. Weinheim [u. a.] 1994, 83–154.

Fleckenstein, Heinz, Christliche Bewältigung ärztlicher Ausweglosigkeit, in: ArztChr 11 (1965), 235–245.

Fleming, Julia, When ‚Meat is Like Medicines‘. Early Modern Catholic Moral Thought on the Role of Food in the Duty to Preserve Life, vorgetragen bei der Jahrestagung der Society of Christian Ethics, Januar 2007 in Dallas.

Fraling, Bernhard, Leben und Freiheit vor dem Horizont der Endlichkeit, in: Konrad Hilpert; Dietmar Mieth (Hg.), Kriterien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs. (QD 217) Freiburg [u. a.] 2006, 112–132.

Fritsche, Paul, Ärztlich-ethische Aspekte zur Ambivalenz der Lebensverlängerung, in: Deutsche Sektion der Internationalen Juristen-Kommission (Hg.), Lebensverlängerung aus medizinischer, ethischer und rechtlicher Sicht. (Rechtsstaat in der Bewährung, 30) Heidelberg 1995, 3–34.

Fröschl, Monika, Gesundheitssorge und Spiritualität im Krankenhaus, in: StZ 233 (2015), 135–139.

Furger, Franz, Einführung in die Moraltheologie. Darmstadt 1988.

Furger, Franz, Ethik der Lebensbereiche. Entscheidungshilfen. Freiburg [u. a.] 1985.

Gäfgen, Gérard, Das Dilemma zwischen humanem Anspruch und ökonomischer Knappheit im Gesundheitswesen, in: Ludger Honnefelder; Christian Streffer (Hg.), Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Bd. 3. Berlin [u. a.] 1998, 149–158.

Gemeinsames Hirtenschreiben der Bischöfe von Freiburg, Strasbourg und Basel, „Die Herausforderung des Sterbens annehmen“ (Juni 2006). Freiburg [u. a.] 2006. https://www.erzbistum-freiburg.de/html/media/hirtenbriefe.html (07.06.2014).

Gethmann, Carl Friedrich [u. a.], Gesundheit nach Maß? Eine transdisziplinäre Studie zu den Grundlagen eines dauerhaften Gesundheitssystems. (Interdisziplinäre Arbeitsgruppen, Forschungsberichte. Hg. v. der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 13) Berlin 2004.

Giese, Constanze, Die Patientenautonomie zwischen Paternalismus und Wirtschaftlichkeit. Das Modell des „Informed Consent“ in der Diskussion. (StdM 22) Münster 2002.

Götz, Christoph, Medizinische Ethik und katholische Kirche. Die Aussagen des päpstlichen Lehramtes zu Fragen der medizinischen Ethik seit dem Zweiten Vatikanum. (StdM 15) Münster 2000.

Grenzen ärztlicher Behandlungspflicht bei schwerstgeschädigten Neugeborenen, Einbecker Empfehlungen (1992). Zit. n. Gabriele Wolfslast; Christoph Conrads (Hg.), Textsammlung Sterbehilfe. Berlin [u. a.] 2001, 121–125.

Grewel, Hans, Euthanasie und Technologie. Anfragen an unser Menschenbild, in: Armin Nassehi; Reinhard Pohlmann (Hg.), Sterben und Tod. Probleme und Perspektiven der Organisation von Sterbebegleitung. Münster [u. a.] 1992, 27–41.

Grewel, Hans, Recht auf Leben. Drängende Fragen christlicher Ethik. Göttingen 1990.

Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung, in: DÄBl. (2011), H. 7, A346–A348.

Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung, in: DÄBl. (2004), H. 19 (Vorabdruck). https://www.bundesaerztekammer.de/30/Richtlinien/Empfidx/Sterbebegl2004.pdf (12.10.2005).

Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung vom 11.9.1998, in: DÄBl. 95 (1998), A-2365. Zit. n. Gabriele Wolfslast; Christoph Conrads (Hg.), Textsammlung Sterbehilfe. Berlin [u. a.] 2001, 83–87.

Gury, Joanne Petro, Compendium Theologiae Moralis. Ratisbonae 41968.

Gury, Joanne Petro; Ballerini, Antonio; Palmieri, Dominicus, Compendium Theologiae Moralis.Romae 141907.

Gury, Johannes Peter, Moraltheologie. Ins Deutsche übertr. v. Johann Georg Wesselack. Regensburg 21869.

Haeffner, Gerd, Philosophische Anthropologie. (Grundkurs Philosophie, 1) Stuttgart [u. a.] 32000.

Hahn, Susanne, Art. Apparatemedizin, in: Werner E. Gerabek (Hg. u. a.), Enzyklopädie Medizingeschichte. Berlin [u. a.] 2005, 86–87.

Hamelin, Alonzo M., Das Prinzip vom Ganzen und seinen Teilen und die freie Verfügung des Menschen über sich selbst, in: Conc 2 (1966), 362–368.

Häring, Bernhard, Frei in Christus. Moraltheologie für die Praxis des christlichen Lebens. Bd. 1: Das Fundament aus Schrift und Tradition. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 1989.

Häring, Bernhard, Frei in Christus. Moraltheologie für die Praxis des christlichen Lebens. Bd. 3: Die Verantwortung des Menschen für das Leben. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 1989.

Häring, Bernhard, Heilender Dienst. Ethische Probleme der modernen Medizin. Mainz 1972.

Hayduk, Karl, Art. Behandlungsverzicht/Behandlungsabbruch. 1. Zum Problemstand, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 312–314.

Hayduk, Karl; Adamczak, Michael; Derichs, Richard, Art. Behandlung/Behandlungspflicht, 1. Zum Problemstand, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 302–305.

Höffe, Otfried, Art. Medizinische Ethik, in: Otfried Höffe (Hg.), Lexikon der Ethik. München 62002, 160–167.

Höffe, Otfried, Art. Nutzen, Nützlichkeit. III. Neuzeit, in: HWPh 6 (1984), 1001–1008.

Hofmann, Rudolf, Art. Gury, Jean-Pierre, in: LThK 4. Freiburg [u. a.] 21960, 1281–1282.

Höhn, Hans-Joachim, Zeit zu leben – Zeit zu sterben. Beobachtungen über den gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod, in: ArztChr (1989) 2, 61–67.

Hollerbach, Alexander, Art. Verhältnismäßigkeit, in: LThK 10. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 669–670.

Holzem, Christoph, Patientenautonomie. Bioethische Erkundungen über einen funktionalen Begriff der Autonomie im medizinischen Kontext. (StdM 11) Münster 1999.

Honecker, Martin, Art. Leben, 4. Theologisch, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 534–537.

Honnefelder, Ludger, Die Frage nach der Einheit des Menschen. Bioethik und Hylemorphismus, in: Konrad Hilpert; Dietmar Mieth (Hg.), Kriterien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs. (QD 217) Freiburg [u. a.] 2006, 50–65.

Honnefelder, Ludger, Art. Ethik, 1. Philosophisch, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 654–662.

Honnefelder, Ludger, Art. Medizinische Ethik. 2. Systematisch, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 652–661.

Illhardt, Franz-Josef, Art. Gesundheit, Gesundheitswesen, II. Ethisch, in: LThK 4. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 605f.

Illich, Ivan, Tod kontra Tod, in: Hans Ebeling (Hg.), Der Tod in der Moderne. Frankfurt/M. 1984, 184–209.

Im Sterben: Umfangen vom Leben. Gemeinsames Wort zur Woche für das Leben 1996. „Leben bis zuletzt – Sterben als Teil des Lebens“. Hg. v. Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland und v. Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. (Gemeinsame Texte, 6) Hannover – Bonn 1996.

Irrgang, Bernhard, Grundriß der medizinischen Ethik. München 1995.

Jacob, Wolfgang, Art. Viktor von Weizsäcker, in: Dietrich v. Engelhardt, Fritz Hartmann (Hg.), Klassiker der Medizin, Bd. 2: Von Philippe Pinel bis Viktor von Weizsäcker. München 1991, 366–387.

Janes, Ingrid; Schick, Stefanie, Sterbehilfe – im Spiegel der Rechtstatsachenforschung, in: NStZ (2006) 9, 484ff.

Jaspers, Karl, Der Arzt im technischen Zeitalter (1958), in: Karl Jaspers, Philosophische Aufsätze. Frankfurt/M. [u. a.] 1967, 121–137.

Jochemsen, Henk, Sterbehilfe und Palliativpflege in den Niederlanden, in: Katrin Göring-Eckardt (Hg.), Würdig leben bis zuletzt. Sterbehilfe, Hilfe beim Sterben, Sterbebegleitung; eine Streitschrift. Gütersloh 2007, 87–98.

Johannes XXIII., Enzyklika „Pacem in terris“ (11.4.1963), DH 3955–3997 (= AAS 55 [1963], 257–301).

Johannes Paul II., Ansprache an die Teilnehmer der XIX. Internationalen Konferenz des Päpstlichen Rates für die Krankenpastoral am 12. November 2004. https://www.vatican.va/holy_father/john_paul_ii/speeches/2004/november/documents/hf_jp-ii_spe_20041112_pc-hlthwork_ge.html (18.08.2007).

Johannes Paul II., Ansprache für Teilnehmer des Kongresses für Wachkoma-Patienten (Thema „Lebenserhaltende Behandlungen und vegetativer Zustand: Wissenschaftliche Fortschritte und ethische Dilemmata“), 20. März 2004. https://www.vatican.va/holy_father/john_paul_ii/speeches/2004/march/documents/hf_jp-ii_spe_20040320_congress-fiamc_ge.html (18.07.2007).

Johannes Paul II., Enzyklika „Evangelium vitae“. Über den Wert und die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens (25.03.1995). (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, 120) Bonn 52001.

Johannes Paul II., Apostolisches Schreiben „Salvifici doloris“. Über den christlichen Sinn des menschlichen Leidens (11.02.1984). (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, 53) Bonn 1984.

Johannes Paul II., Enzyklika „Redemptor hominis“ (4.3.1979). (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, 6) Bonn 1979.

Jone, Heribert, Katholische Moraltheologie. Paderborn 141949.

Jörg, Johannes, Art. Apallisches Syndrom, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 184–188.

Kaiser, Helmut, Ethische Urteilsfindung im Bereich der passiven Euthanasie – Reichweite und Grenzen ethischer Argumentationsmodelle, in: ZEE 25 (1981), 130–145.

Kammertöns, Hanns-Bruno; Lebert, Stephan, Ich hasse den Tod. Bruno Reichart will Menschen Schweineherzen einpflanzen, in: Die Zeit, Nr. 24 (6.6.2007), 15–18.

Katechismus der Katholischen Kirche. München [u. a.] 1993.

Kautzky, Rudolf, Der ärztliche Kampf um das Leben des Patienten „bis zum letzten Atemzug“, in: Hochland 53 (1961), 303–317.

Kelly, Gerald, Medico-Moral Problems. St. Louis 41963.

Kelly, Gerald, The Morality of Mutilation: Towards a Revision of the Treatise, in: TS 17 (1956), 322–344.

Kelly, Gerald, Pope Pius XII. and the Principle of Totality, in: TS 16 (1955), 373–396.

Kelly, Gerald, The duty to preserve life, in: TS 12 (1951), 550–556.

Kelly, Gerald, The Duty of Using Artifical Means of Preserving Life, in: TS 11 (1950), 201–210.

Kieltyka, Robert, Der Umgang mit Wachkoma-Patienten. Ein moraltheologischer Beitrag zur aktuellen Debatte. Freiburg/Schweiz 2006.

Koch, Anton, Lehrbuch der Moraltheologie. Freiburg [u. a.] 31910.

Koch, Hans-Georg, Art. Behandlungsabbruch/Behandlungsverzicht, 3. Recht, in: LMed. Freiburg [u. a.] 1992, 181–191.

Konerding, Uwe, Gesundheitsbezogene Lebensqualität, in: Karl W. Lauterbach; Matthias Schrappe (Hg.), Gesundheitsökonomie, Qualitätsmanagement und Evidence-based Medicine. Eine systematische Einführung. Stuttgart 22004, 160–182.

Kongregation für die Glaubenslehre, Antworten auf Fragen der Bischofskonferenz der Vereinigten Staaten bezüglich der künstlichen Ernährung und Wasserversorgung (01.08.2007). https://www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=154972 (27.09.2007).

Kongregation für die Glaubenslehre, Instruktion „Donum vitae“. Über die Achtung vor dem beginnenden menschlichen Leben und die Würde der Fortpflanzung (10.03.1987). (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, 74) Bonn 1987.

Korff, Wilhelm, Art. Norm, in: LThK 7. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 907–909.

Korff, Wilhelm, Die Energiefrage auf dem Prüfstand, in: Wilhelm Korff (Hg.), Die Energiefrage. Entdeckung ihrer ethischen Dimension. Trier 1992.

Körtner, Ulrich H. J., Unverfügbarkeit des Lebens? Grundfragen der Bioethik und der medizinischen Ethik. Neukirchen-Vluyn 2001.

Kostka, Ulrike, Der Mensch in Krankheit, Heilung und Gesundheit im Spiegel der modernen Medizin. Eine biblische und theologisch-ethische Reflexion. (StdM 12) Münster 2000.

Kostka, Ulrike; Mack, Elke, Medizinische Leitlinien: Eine ethische Analyse, in: Ludger Honnefelder; Christian Streffer (Hg.), Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Bd. 5. Berlin [u. a.] 2000, 227–241.

Krämmer, Johannes, Vom Wandel des Umgangs mit den Themen Tod und Sterben. Ein Überblick über aktuelle Entwicklungen und Diskussionen, in: Ethica 22 (2014), 253–282.

Kreß, Hartmut, Selbstbestimmung am Lebensende. Die Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz zur Sterbehilfe und Sterbebegleitung, in: EthMed (2004) 16, 291–297.

Labisch, Alfons; Paul, Norbert, Art. Medizin, 1. Zum Problemstand, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 630–642.

Landgericht Ravensburg, Urteil vom 3.12.1986, in: NStZ (1987), 229f.

Langenscheidts Taschenwörterbuch Latein. Berlin [u. a.] 1999.

Lanzerath, Dirk, Krankheit und ärztliches Handeln. Zur Funktion des Krankheitsbegriffs in der medizinischen Ethik. Freiburg [u. a.] 2000.

Lanzerath, Dirk, Art. Lebensqualität, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 563–569.

Lanzerath, Dirk; Honnefelder, Ludger; Feeser, Ulrich, Nationaler Bericht der europäischen Befragung: „Doctor’s views on the management of patients in persistent vegetative state (PVS)“ im Rahmen des Forschungsprojekts „The moral and legal issues surrounding the treatment and health care of patients in persistent vegetative state“, in: EthMed (1998) 10, 152–180.

Laubach, Thomas, Humanes „Leben“, in: Konrad Hilpert; Dietmar Mieth (Hg.), Kriterien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs. (QD 217) Freiburg [u. a.] 2006, 31–49.

Laubach, Thomas, Art. Leben, VI. Theologisch-ethisch, in: LThK 6. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 716f.

Laun, Andreas, Art. Maß, in: NLChM. Innsbruck [u. a.] 1990, 463–465.

Laymann, Paul, Theologia Moralis (Quinque Libros), Liber tertius. Monachii 1626.

Leher, Stephan; Rosenberger, Michael; Schaupp, Walter; Wolbert, Werner; Virt, Günter, Auf ein Wort. Sterben zulassen. 23. März 2007, in: ZME 53 (2007), 295–298.

Leitlinie zum Umfang und zur Begrenzung der ärztlichen Behandlungspflicht in der Chirurgie 1996. Eine Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie zu: Therapiebegrenzung und „ärztliche Sterbebegleitung“. Zit. n. Gabriele Wolfslast; Christoph Conrads (Hg.), Textsammlung Sterbehilfe. Berlin [u. a.] 2001, 100–116.

Lessius, Leonardus, De Iustitia Et Iure. Lugduni 1653.

Lichtenthaeler, Charles, Der Eid des Hippokrates. Ursprung und Bedeutung. Köln 1984.

Ligorio, Alphonsus Maria de, Theologia Moralis, 1. Graz 1954.

Linsenmann, Franz Xaver, Lehrbuch der Moraltheologie. Freiburg 1878.

Lugo, Juan de, De Iustitia Et Iure. Lugduni 1670.

Lutterotti, Markus von, Art. Behandlungsabbruch/Behandlungsverzicht, 1. Medizin, in: LMed. Freiburg [u. a.] 1992, 170–174.

Mack, Elke, Ethik des Gesundheitswesens, in: Ludger Honnefelder; Christian Streffer (Hg.), Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Bd. 3. Berlin [u. a.] 1998, 173–189.

Maio, Giovanni, Therapieziel Hoffnung – Zur Bedeutung der Hoffnung in einer technisierten Medizin, in: ZME 61 (2015), 257–269.

Maio, Giovanni, Abschaffung des Schicksals? Zum impliziten Versprechen einer Medizin ohne Maß, in: StZ 228 (2010), 807–816.

Manz, Hans Georg von, Typen medizinischer Ethik, in: Eberhard Amelung (Hg.), Ethisches Denken in der Medizin. Ein Lehrbuch. Berlin [u. a.] 1992, 76–91.

Marckmann, Georg, PEG-Sondenernährung: Ethische Grundlagen der Entscheidungsfindung, in: ÄBW 01 / 2007, 23–27.

Marckmann, Georg, Lebensverlängerung um jeden Preis? Ethische Entscheidungskonflikte bei der passiven Sterbehilfe, in: ÄBW (2004) 9, 89.

Marckmann, Georg, Was ist eigentlich prinzipienorientierte Medizinethik? (2000), in: Urban Wiesing (Hg.), Diesseits von Hippokrates. 20 Jahre Beiträge zur Ethik in der Medizin im Ärzteblatt Baden-Württemberg. Stuttgart 2003, 325–330.

März, Claus-Peter, Art. Tod, IV. Biblisch-theologisch, 2. Neues Testament, in: LThK 10. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 70–72.

Mausbach, Joseph, Katholische Moraltheologie. Die spezielle Moraltheologie (3. Bd.). Der irdische Pflichtenkreis, Die Lehre von den sittlichen Pflichten des Apostolates zur Auferbauung des Reiches Gottes in Kirche und Welt (2. Teil). Münster 101961.

Mausbach, Joseph, Katholische Moraltheologie. Die spezielle Moraltheologie (3. Bd.). Der irdische Pflichtenkreis, Die Lehre von den sittlichen Pflichten des Apostolates zur Auferbauung des Reiches Gottes in Kirche und Welt (2. Teil). Münster 91953.

Mausbach, Joseph, Katholische Moraltheologie. Die spezielle Moraltheologie (3. Bd.), Der irdische Pflichtenkreis (2. Teil). Münster 71930.

McCartney, James J., The Development of the Doctrine of Ordinary and Extraordinary Means of Preserving Life in Catholic Moral Theology before the Karen Quinlan Case, in: Linacre Quarterly 47 (1980), 215–224.

McCormick, Richard, Life and its Preservation, in: TS 42 (1981), 100–110.

McCormick, Richard, Das Prinzip der Doppelwirkung einer Handlung, in: Conc 12 (1976), 662–670.

McCormick, Richard A., To Save or Let Die. The Dilemma of Modern Medicine, in: JAMA 229 (1974), 172–176.

Merkelbach, Benedikt, Summa Theologiae Moralis, II. Paris [u. a.] 1935.

Merks, Karl-Wilhelm, Art. Gottebenbildlichkeit, V. Theologisch-ethisch, in: LThK 4. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 876–877.

Merks, Karl-Wilhelm, Probleme der Selbstverfügung des Menschen. Überlegungen zu Fragen heutiger medizinischer Ethik, in: Wilhelm Ernst (Hg. u. a.), Theologisches Jahrbuch 1976. Leipzig 1976, 355–368.

Meyer, Olaf, Leib-Seele-Problem und Medizin. Ein Beitrag anhand des frühen 20. Jahrhunderts. Würzburg 2005.

Molina, Luis de, De Iustitia Et Iure. Moguntiae 1659.

Müller-Busch, H. Christof, Gelingende Praxis – Palliativmedizin als Alternative zur Euthanasie, in: Katrin Göring-Eckardt (Hg.), Würdig leben bis zuletzt. Sterbehilfe – Hilfe beim Sterben – Sterbebegleitung – Eine Streitschrift. Gütersloh 2007, 171–194.

Nager, Fritz, Die Medizin zwischen Technik und Ethik, in: Schweizerische Rundschau Medizinische Praxis 81 (1992), 1313–1317.

Nassehi, Armin, Sterben und Tod in der Moderne zwischen gesellschaftlicher Verdrängung und professioneller Bewältigung, in: Armin Nassehi; Reinhard Pohlmann (Hg.), Sterben und Tod. Probleme und Perspektiven der Organisation von Sterbebegleitung. Münster [u. a.] 1992, 11–26.

Nassehi, Armin; Weber, Georg, Tod, Modernität und Gesellschaft. Entwurf einer Theorie der Todesverdrängung. Opladen 1989.

Neubert, Michael C., Das Selbstbestimmungsrecht des Patienten, in: Katrin Göring-Eckardt (Hg.), Würdig leben bis zuletzt. Sterbehilfe, Hilfe beim Sterben, Sterbebegleitung; eine Streitschrift. Gütersloh 2007, 35–58.

Noldin, Hieronymus, Summa Theologiae Moralis, Bd. 2: De Praeceptis. Regensburg [u. a.] 131921.

Noldin, Hieronymus; Schmitt, Albert (Hg.), Summa Theologiae Moralis. Regensburg 271941.

O’Donnell, Thomas J., Medicine and Christian Morality. New York 1976.

Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und Frieden, Kompendium der Soziallehre der Kirche. Freiburg/Br. 22006.

Pastoralkonstitution Die Kirche in der Welt von heute, in: Karl Rahner, Herbert Vorgrimler, Kleines Konzilskompendium. Freiburg 1966, 449–552.

Patuzzi, Vincent, Ethica Christiana sive Theologia Moralis. Bassani 1770.

Peschke, Karl-Heinz, Christliche Ethik. Spezielle Moraltheologie. Trier 1995.

Peters, Albrecht, Art. Bild Gottes, IV. Dogmatisch, in: TRE 6. Berlin [u. a.] 1980, 506–515.

Pieper, Josef, Das Viergespann. Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mass. München 1964.

Pius XI., Enzyklika „Quadragesimo anno“. Über die gesellschaftliche Ordnung, ihre Wiederherstellung und ihre Vollendung nach dem Heilsplan der Frohbotschaft (15.5.1931) (= AAS 23 [1931], 177–228).

Pius XII., Die psychopharmakologische Therapeutik im Lichte der christlichen Moral. Ansprache an die Teilnehmer der 1. Tagung des „Collegium Internationale Neuro-Psycho-Pharmacologicum“ (9.9.1958), UG 5427–5445 (= AAS 50 [1958], 687–696).

Pius XII., Über moralische Probleme der Wiederbelebung, in: HerKorr 12 (1957/58), 228–230 (= AAS 49 [1957], 1027–1033).

Pius XII., Die Ordensfrau im Krankendienst. Ansprache an italienische Krankenschwestern verschiedener Orden (24.4.1957), UG 6030–6039 (= AAS 49 [1957], 291–296).

Pius XII., Drei religiöse und moralische Fragen bezüglich der Anästhesie. Ansprache an die Teilnehmer des IX. Nationalkongresses der Italienischen Gesellschaft für Anästhesiologie (24.2.1957), UG 5506–5537 (= AAS 49 [1957], 129–147).

Pius XII., Über die Anwendung der Anästhesie in der Medizin, in: HerKorr 11 (1956/57), 372–379 (= AAS 49 [1957], 129–147).

Pius XII., Ansprache an den Kongreß der Internationalen Vereinigung zur Krebsbekämpfung (Unio internationalis contra cancerum) (19.8.1956), in: AAS 48 (1956), 666–670. Zit. n. Sporken, P., Menschlich sterben, 27.

Pius XII., Die schmerzlose Geburt im sittlich-religiösen Urteil. Ansprache an Ärzte (8.1.1956), UG 5468–5491 (= AAS 48 [1956], 82–93).

Pius XII., Ärztliche Gewissensfragen, in: HerKorr 9 (1954/55), 76–79 (= AAS 46 [1954], 587–605).

Pius XII., Der Apotheker in der heutigen Gesellschaft. Ansprache an die Teilnehmer des Internationalen Kongresses für Geschichte der Pharmazeutik (11.9.1954). UG 5610–5619 (= AAS 46 [1954], 536–540).

Pius XII., Über Ärztemoral im Krieg und internationales Ärzterecht, in: HerKorr 8 (1953/54), 125–129 (= AAS 45 [1953], 744–754).

Pius XII., Der ärztliche, soziale und religiöse Dienst des Gemeindearztes. Ansprache an italienische Gemeindeärzte (4.10.1953), UG 2342–2349.

Pius XII., Die Einheit des Menschen als Grundlage der personalen Rechte gegenüber psychotherapeutischen Eingriffen. Ansprache an die Teilnehmer am fünften Internationalen Kongreß für Psychotherapie und klinische Psychologie (13.4.1953), UG 2287–2314 (= AAS 45 [1953], 278–286).

Pius XII., Körperkultur und Christentum. Ansprache an die Teilnehmer am wissenschaftlichen Kongreß für Sport und Leibesübungen (8.11.1952), UG 2044–2067 (= AAS 44 [1952], 868–876).

Pius XII., Die sittlichen Grenzen der ärztlichen Forschungs- und Behandlungsmethoden, in: HerKorr 7 (1952/53), 71–76 (= AAS 44 [1952], 779–789; Pius XII., Die naturrechtlichen Grenzen der ärztlichen Forschungs- und Behandlungsmethoden. Ansprache an die Teilnehmer des Ersten Internationalen Kongresses für Histopathologie des Nervensystems [13.9.1952], UG 2252–2286.).

Pius XII., Zusammenhänge zwischen der Vollkommenheit des geistlich-sittlichen Lebens und dem Gesundheitszustand des Menschen. Ansprache an die Teilnehmer des 3. Europäischen Kongresses der nationalen Vereinigungen für Gastroenterologie (26.4.1952).

Pius XII., Zur Frage der künstlichen Befruchtung. Ansprache an katholische Ärzte (29.9.1949), UG 1028–1044 (= AAS 49 [1949], 557–561).

Pius XII., Die soziale Bedeutung des öffentlichen Gesundheitswesens. Ansprache an die Mitglieder der Weltgesundheitsvereinigung (27.6.1949), UG 2206–2217.

Pius XII., Die Aufgabe des christlichen Arztes. Ansprache an die italienischen Mitglieder der Medizinisch-biologischen Vereinigung St. Lukas (12.11.1944), UG 2218–2251.

Prat, Enrique H., Behandlungsabbruch und Behandlungsverzicht, in: Imabe-Info 4/1997. https://www.imabe.org/index.php?id=112 (06.08.2008).

Rager, Günter, Medizin als praktische Wissenschaft. Zur Grundlegung des ärztlichen Handelns, in: ArztChr 37 (1991), 75–85.

Rahner, Karl, Die Freiheit des Kranken in theologischer Sicht, in: Karl Rahner, Schriften zur Theologie, Bd. XII. Zürich [u. a.] 1975, 439–454.

Rahner, Karl, Zu einer Theologie des Todes, in: Karl Rahner, Schriften zur Theologie, Bd. X. Einsiedeln [u. a.] 1972, 181–199.

Rahner, Karl, Bewährung in der Zeit der Krankheit, in: Karl Rahner, Schriften zur Theologie, Bd. VII. Einsiedeln [u. a.] 21971, 265–272.

Rahner, Karl, Über das christliche Sterben, in: Karl Rahner, Schriften zur Theologie, Bd. VII. Einsiedeln [u. a.] 21971, 273–280.

Rahner, Karl, Theologische Erwägungen über den Eintritt des Todes, in: Karl Rahner, Schriften zur Theologie, Bd. IX, Einsiedeln [u. a.] 1970, 323–335.

Rahner, Karl, Zur Theologie des Todes. (QD 2) Freiburg [u. a.] 21958.

Raible, Wolfgang (Hg.), Beistand bis zuletzt. Erfahrungen und Hilfen bei der Begleitung sterbender Menschen. Freiburg 2015.

Regatillo, Eduardo Fernandez; Zalba, Marcellinus, Theologiae Moralis Summa II. Matriti 1954.

Reiter, Johannes, Es geht um den Patienten. Grundfragen medizinischer Ethik neu bedacht, in: StdZ 214 (1996), 435–448.

Ricken, Friedo, Art. Naturrecht, 2. Philosophisch, in: LBE 2. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 742–745.

Römelt, Josef, Ethik der Sterbebegleitung. Zwischen der Unverfügbarkeit des Lebens, dem Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen und der zwischenmenschlichen Solidarität, in: Ethica 21 (2013), 195–220.

Römelt, Josef, Christliche Ethik in moderner Gesellschaft. Bd. 2: Lebensbereiche. (Grundlagen Theologie) Freiburg/Br. 2009.

Römelt, Josef, Gesundheit – höchstes Gut? Theologisch-ethische Hermeneutik der Herausforderungen der modernen Medizinkultur, in: George Augustin (Hg. u. a.), Christliches Ethos und Lebenskultur (FS Heribert Niderschlag). Paderborn 2009, 345–359.

Römelt, Josef, Dem Sterben einen Sinn geben. Ein theologischer Kommentar zur gegenwärtigen Debatte um Sterbehilfe und Sterbebegleitung. (Zukunftsforum Politik, Broschürenreihe hg. v. der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., Nr. 80) Sankt Augustin [u. a.] 2006.

Römelt, Josef, Menschenwürdiges Sterben. Vom menschlichen Umgang mit dem verlangsamten Tod, in: HerKorr 58 (2004), 524–529.

Römelt, Josef, Autonomie und Sterben, in: ZME 48 (2002), 3–14.

Römelt, Josef, Kultur des Todes – Kultur des Lebens. Moraltheologie zwischen Rezeption und Kritik der modernen pluralistischen Gesellschaft, in: ZKTh 120 (1998), 290–301.

Römelt, Josef, Freiheit, die mehr ist als Willkür. Christliche Ethik in zwischenmenschlicher Beziehung, Lebensgestaltung, Krankheit und Tod. Handbuch der Moraltheologie Bd. 2. Regensburg 1997.

Römelt, Josef, Vom Sinn moralischer Verantwortung. Zu den Grundlagen christlicher Ethik in komplexer Gesellschaft. Handbuch der Moraltheologie Bd. 1. Regensburg 1996.

Roncaglia, Constantino, Theologia Moralis. Lucae 1730.

Rothschuh, Karl E., Konzepte der Medizin in Vergangenheit und Gegenwart. Stuttgart 1978.

Runggaldier, Edmund, Art. Leib u. Seele, II. Philosophisch-anthropologisch, in: LThK 6. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 773–775.

Sailer, Martin, Medizin in christlicher Verantwortung. Sittliche Orientierungen in päpstlichen Verlautbarungen und Konzilsdokumenten. (Abhandlungen zur Sozialethik, 21) Paderborn [u. a.] 1982.

Salamanticenses, Curses Theologia Moralis. Parisiis 1870.

Salloch, Sabine; Breitsameter, Christof, Selbstbestimmung bis zuletzt – Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie zu Möglichkeiten und Grenzen der Autonomieausübung im stationären Hospiz, in: EthikMed 23 (2011), 217–230.

Sánchez, Tomás, Consilia seu opuscula moralia. Coloniae Agrippinae 1640.

Sandherr, Susanne, Art. Ganzheitlichkeit, in: LThK 4. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 290.

Sayrus, Gregorius, Clavis Regia Casuum Conscientiae. Venetiis 1625.

Scharbert, Josef, Genesis 1 – 11. (NEB) Würzburg 1983.

Scherer, Georg, Art. Tod, II. Philosophisch-anthropologisch, in: LThK 10. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 66–68.

Scheule, Rupert M., Maßhalten. Eine christliche Kardinaltugend als Entscheidungshilfe, in: Rupert M. Scheule (Hg.), Ethik der Entscheidung. Entscheidungshilfen im interdisziplinären Diskurs. Regensburg 2009, 134–146.

Schmelter, Jürgen, Art. Ballerini, Antonio, in: LThK 2. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 1373.

Schmidt, Helmut, Art. Entscheidungsfindung, ärztliche. 2. Ethik, in: Albin Eser (Hg. u. a.), Lexikon Medizin, Ethik, Recht. Freiburg [u. a.] 1989, 303–314.

Schneck, Peter, Geschichte der Medizin systematisch. Bremen [u. a.] 1997.

Schockenhoff, Eberhard, Grundlegung der Ethik. Ein theologischer Entwurf. Freiburg 2007.

Schockenhoff, Eberhard, Ethik des Lebens. Ein theologischer Grundriß. Mainz 32000.

Scholz, Ruth, Die Diskussion um die Euthanasie. Zu den anthropologischen Hintergründen einer ethischen Fragestellung. (StdM 26) Münster 2002.

Schrappe, Matthias; Lauterbach, Karl W., 3. Medizinische Entscheidungsprozesse und Evidence-based Medicine, 3.1 Evidence-based Medicine: Einführung und Begründung, in: Karl W. Lauterbach; Matthias Schrappe (Hg.), Gesundheitsökonomie, Qualitätsmanagement und Evidence-based Medicine. Eine systematische Einführung. Stuttgart 22004, 60–69.

Schrey, Heinz-Horst, Art. Leib/Leiblichkeit, in: TRE 20. Berlin [u. a.] 1990, 638–643.

Schüller, Bruno, Die Begründung sittlicher Urteile. Typen ethischer Argumentation in der Moraltheologie. Düsseldorf 31987.

Schulte, Raphael, Art. Leib u. Seele, II. Systematisch-theologisch, in: LThK 6. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 775–776.

Schuster, Josef, Behandlungsverzicht bzw. Behandlungsabbruch aus moraltheologischer Sicht. https://www.sankt-georgen.de/leseraum/schuster3.html (29.03.2014).

Seidler, Eduard, Aufwand und Grenzen der Technik in der Medizin (1982), in: Urban Wiesing (Hg.), Diesseits von Hippokrates. 20 Jahre Beiträge zur Ethik in der Medizin im Ärzteblatt Baden-Württemberg. Stuttgart 2003, 33–35.

Seidler, Eduard, Diesseits von Hippokrates. Anmerkungen zur aktuellen Bedeutung des Hippokratischen Eides (1989), in: Urban Wiesing (Hg.), Diesseits von Hippokrates. 20 Jahre Beiträge zur Ethik in der Medizin im Ärzteblatt Baden-Württemberg. Stuttgart 2003, 153–157.

Siegrist, Johannes, Art. Arzt-Patienten-Beziehung, 1. Zum Problemstand, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 238–242.

Siegrist, Johannes, Art. Arzt-Patienten-Beziehung, 3. Ethisch, in: LBE 1. (Studienausgabe) Gütersloh 2000, 245–248.

Siegrist, Johannes, Medizinische Soziologie. München [u. a.] 41988.

Singer, Peter, Praktische Ethik. (RUB 8033) Stuttgart 21994.

Soto, Domingo de, Theologia Moralis. Lugduni 1582.

Sporken, Paul, Art. Medizinische Ethik, in: Albin Eser (Hg. u. a.), LMed. Freiburg [u. a.] 1989, 711–724.

Sporken, Paul, Die Sorge um den kranken Menschen. Grundlagen einer neuen medizinischen Ethik. Düsseldorf 41988.

Sporken, Paul, Probleme um das Lebensende, in: Wilhelm Ernst (Hg. u. a.), Theologisches Jahrbuch 1976. Leipzig 1976, 369–388 (= Sporken, Paul, Darf die Medizin, was sie kann? Düsseldorf 1971, 186–212).

Sporken, Paul, Menschlich sterben. Düsseldorf 21973.

Sporken, Paul, Darf die Medizin was sie kann? Probleme der ärztlichen Ethik. Düsseldorf 1971.

Stelzer, Manfred, Das Wesensgehaltsargument und der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Wien [u. a.] 1991.

Taylor, Raber, Consent for Treatment, in: The Linacre Quarterly (1955), 131–135.

Thielicke, Helmut, Wer darf sterben? Freiburg 21980.

Thomas von Aquin, Super Epistolas S. Pauli. Taurini-Romae 1953.

Thomas von Aquino, Summe der Theologie. Hg. v. Joseph Bernhart. 3 Bde. Stuttgart 31985.

Tournely, Honorati, Theologia Moralis. Venetiis 1756.

United States Conference of Catholic Bishops, Ethical and Religious Directives for Catholic Health Care Services. 42001. https://www.usccb.org/bishops/directives.shtml (18.07.2007).

Utz, Arthur-Fridolin; Groner, Joseph-Fulko (Hg.), Aufbau und Entfaltung des gesellschaftlichen Lebens. Soziale Summe Pius XII. Freiburg/Schweiz 1954.

Versammlung des allerheiligsten Erlösers (Hg.), Alphons M. v. Liguori, Praktische Unterweisungen für Beichtväter (Homo apostolicus). Bd. 1. Regensburg 1854.

Virt, Günter, Art. Totalität, Totalitätsprinzip, II. Theologisch-ethisch, in: LThK 10. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 120.

Virt, Günter, Leben bis zum Ende. Zur Ethik des Sterbens und des Todes. Innsbruck 1998.

Vitoria, Francesco a, Vorlesungen (Relectiones).2 Bde. Hg. v. Ulrich Horst [u. a.], (Theologie und Frieden. 7/8). Stuttgart 1995/1997.

Vitoria, Francesco a, Comentarios a la Secunda Secundae de Santo Tomas. Salamanca 1952.

Walker, Andreas; Breitsameter, Christof, Über den Umgang mit Spiritualität in Hospizen, in: Spiritual Care 4 (2015), 18–27.

Weber, Helmut, Spezielle Moraltheologie. Grundfragen des christlichen Lebens. Graz [u. a.] 1999.

Weber, Helmut, Allgemeine Moraltheologie. Ruf und Antwort. Graz [u. a.] 1991.

Weizsäcker, Viktor von, Allgemeine Medizin, Grundfragen medizinischer Anthropologie. Gesammelte Schriften, Bd. 7. Hg. v. Peter Achilles. Frankfurt/M. 1987.

Weizsäcker, Viktor von, Grundfragen anthropologischer Medizin. Tübingen 1948.

WHO, Basic documents. Genf 1976.

Wiedenhofer, Siegfried, Art. Hermeneutik, III. Systematisch-theologisch, in: LThK 5. (Sonderausgabe) Freiburg [u. a.] 2006, 6f.

Wiesing, Urban, Ethische Aspekte der Evidence-Based Medicine (1999), in: Urban Wiesing (Hg.), Diesseits von Hippokrates. 20 Jahre Beiträge zur Ethik in der Medizin im Ärzteblatt B aden-Württemberg. Stuttgart 2003, 297–300.

Winkel, Heidemarie, Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordinaten in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive, in: Hubert Knoblauch; Arnold Zingerle (Hg.), Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. Berlin 2005, 169–188.

Wunderli, Jörg, Euthanasie oder über die Würde des Sterbens. Ein Beitrag zur Diskussion. Stuttgart 1974.

Zalba, Marcellinus,

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Verhältnismäßigkeit in der modernen Medizin" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen