Logo weiterlesen.de
Tränenmond

ÜBER DIE AUTORIN

Ouarda Saillo, geboren 1974 im Lehmhaus ihrer Großmutter am Rande der marokkanischen Sahara, wuchs mit sechs Geschwistern in armen Verhältnissen in der Hafenstadt Agadir auf. Nach der École Secondaire schlug sie sich als Kellnerin und Verkäuferin durch, bis sie mit neunzehn Jahren Marokko verließ und nach Deutschland ging. Heute lebt sie mit ihrer Familie in München und arbeitet dort als Kindergärtnerin.

Die von der Autorin ins Leben gerufene Hilfsorganisation für die petites bonnes, die kleinen Sklavinnen, finden Sie im Internet unter: www.traenenmond.de.

INHALT

  1. Vorwort · Die Spur der Tränen
  2.  
  3. TEIL 1 · AGADIR, MAROKKO,
    19. SEPTEMBER 1979
  4.  
  5. Der Tod
  6.  
  7. TEIL 2 · SOUS-REGION, MAROKKO,
    1974 BIS 1979
  8.  
  9. Die Flucht
  10. Der Mann aus der Wüste
  11. Die Geburt
  12. Die Rückkehr
  13. Die Stadt am Atlantik
  14. Das Haus ohne Dach
  15. Das Geheimnis von Fask
  16. Die Verwandlung
  17. Der Schatten des Propheten
  18. Die Scheidung
  19. Die Verkünderin
  20. Der Fluch des Messers
  21. Der letzte Sommer
  22. Das Ende
  23.  
  24. TEIL 3 · AGADIR, MAROKKO,
    1979 BIS 1993
  25.  
  26. Der Tag danach
  27. Der andere Bruder
  28. Das alte Haus
  29. Der Gefangene
  30. Der Hunger
  31. Das Reich der Geister
  32. Das Haus der Zuwendung
  33. Die kleinen Sklavinnen
  34. Die Zeit der Gewalt
  35. Der Exorzismus
  36. Der Verlust der Unschuld
  37. Das Meer
  38. Das Dorf am Fusse der Berge
  39. Die Faust des Onkels
  40. Der Weg zur Frau
  41. Die Enttäuschung in Safi
  42. Das Ende der Schulzeit
  43. Die Arbeit
  44. Der Scheich
  45. Der Mann aus Deutschland
  46. Der Abschied
  47. Nachwort · Das Leiden der Kinder
  48.  
  49. Glossar
  50. Stammbaum

»Im Namen Gottes, des sich Erbarmenden, des Barmherzigen. Lobpreis sei Gott, dem Herrn der Welten. Dem sich Erbarmenden, dem Barmherzigen. Dem Herrscher am Tage des Gerichts. Dir allein dienen wir, und Dich allein bitten wir um Hilfe. Führe uns den geraden Weg, den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, die nicht Deinem Zorn verfallen sind und die nicht irregehen. Amen.«
Sure 1, Al-Fatiha, »Die Eröffnung«*

 

 

 

 

* Ein Glossar mit den wichtigsten arabischen und berberischen Begriffen befindet sich am Schluss dieses Buches.