Logo weiterlesen.de
TIFFANY EXKLUSIV, BAND 1

LYNDA SIMONS

So heiraten Sie richtig!

Top, die Wette gilt! Kyle Hunter, Verleger der Zeitschrift „Aspects“, hält dagegen, als seine Redakteurin Jeannie behauptet: Sie wird über ihre Single-Kolumne einen reichen Mann an Land ziehen. Unmöglich, denkt Kyle. Nur häufen sich bei Jeannie bald die Anwärter – und Kyle muss sich eingestehen, dass er selbst gerne der Heiratskandidat wäre …

LORI HERTER

Küsst du ihn, hast du ihn!

Wer hätte das gedacht? Als Kent seine unscheinbare Kollegin Nellie zufällig außerhalb des Büros trifft, stellt er überrascht fest, wie sexy und feminin sie ist. Und nicht nur das: Sie scheint alle seine Interessen und Vorlieben zu teilen. Hals über Kopf verliebt er sich in sie. Aber ist Nellie wirklich die Frau, für die sie sich ausgibt?

LEANNA WILSON

Lust in deinen Armen

Die einzig wahre Liebe? Oh ja, die gibt es, davon ist der Psychologe Robert Brooks dank seiner wissenschaftlichen Studien fest überzeugt. Deswegen erklärt er sich auch gerne bereit, Jessie Hart zu helfen, die eine Partneragentur nach seinen Prinzipien aufziehen will. Und prompt begegnet er dabei seiner einzig wahren Liebe: Jessie!

data:image/jpg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/4gI4SUNDX1BST0ZJTEUAAQEAAAIoQURCRQIQAABtbnRyUkdCIFhZWiAH0AAIAAsAEwA0ABhhY3NwQVBQTAAAAABub25lAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA9tYAAQAAAADTLUFEQkUAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAApjcHJ0AAAA/AAAADJkZXNjAAABMAAAAGR3dHB0AAABlAAAABRia3B0AAABqAAAABRyVFJDAAABvAAAAA5nVFJDAAABzAAAAA5iVFJDAAAB3AAAAA5yWFlaAAAB7AAAABRnWFlaAAACAAAAABRiWFlaAAACFAAAABR0ZXh0AAAAAENvcHlyaWdodCAyMDAwIEFkb2JlIFN5c3RlbXMgSW5jb3Jwb3JhdGVkAAAAZGVzYwAAAAAAAAAKQXBwbGUgUkdCAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAFhZWiAAAAAAAADzUQABAAAAARbMWFlaIAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAABjdXJ2AAAAAAAAAAEBzQAAY3VydgAAAAAAAAABAc0AAGN1cnYAAAAAAAAAAQHNAABYWVogAAAAAAAAeb0AAEFSAAAEuVhZWiAAAAAAAABW+AAArC8AAB0DWFlaIAAAAAAAACYiAAASfwAAsXD/4QCARXhpZgAATU0AKgAAAAgABQESAAMAAAABAAEAAAEaAAUAAAABAAAASgEbAAUAAAABAAAAUgEoAAMAAAABAAIAAIdpAAQAAAABAAAAWgAAAAAAAABIAAAAAQAAAEgAAAABAAKgAgAEAAAAAQAAAcmgAwAEAAAAAQAAAWUAAAAA/9sAQwACAgICAgECAgICAgICAwMGBAMDAwMHBQUEBggHCAgIBwgICQoNCwkJDAoICAsPCwwNDg4ODgkLEBEPDhENDg4O/9sAQwECAgIDAwMGBAQGDgkICQ4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4ODg4O/8AAEQgBZQHJAwEiAAIRAQMRAf/EAB8AAAEFAQEBAQEBAAAAAAAAAAABAgMEBQYHCAkKC//EALUQAAIBAwMCBAMFBQQEAAABfQECAwAEEQUSITFBBhNRYQcicRQygZGhCCNCscEVUtHwJDNicoIJChYXGBkaJSYnKCkqNDU2Nzg5OkNERUZHSElKU1RVVldYWVpjZGVmZ2hpanN0dXZ3eHl6g4SFhoeIiYqSk5SVlpeYmZqio6Slpqeoqaqys7S1tre4ubrCw8TFxsfIycrS09TV1tfY2drh4uPk5ebn6Onq8fLz9PX29/j5+v/EAB8BAAMBAQEBAQEBAQEAAAAAAAABAgMEBQYHCAkKC//EALURAAIBAgQEAwQHBQQEAAECdwABAgMRBAUhMQYSQVEHYXETIjKBCBRCkaGxwQkjM1LwFWJy0QoWJDThJfEXGBkaJicoKSo1Njc4OTpDREVGR0hJSlNUVVZXWFlaY2RlZmdoaWpzdHV2d3h5eoKDhIWGh4iJipKTlJWWl5iZmqKjpKWmp6ipqrKztLW2t7i5usLDxMXGx8jJytLT1NXW19jZ2uLj5OXm5+jp6vLz9PX29/j5+v/aAAwDAQACEQMRAD8A/fyiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigApCSCPekZsY96+VP2n/2tPhx+zb8EtV1jVdSs9d8ZMGt9H8N2cqyXE9yVBUSgH91GNyuxYqSgbaGPFAH1VuOQMZ9a4lfid8N31saavxB8DtqJn8gWo123Mxk3bdmzfndnjGM5r+Xvx3/wUB/ax+J3hzU/Clz8Rbyw0vVrtDDa6DpsFldRkTLJHFFcQRrP1Crw2WHBzkg/LHi3QvG/gH4xXOn+LodW0PxvbSQahOZ7nN3E88Ud1FKZAxIkKyI+d24FucHOAdj+1b+0bH/hIP7K+22f9p/Z/tAs/OXzvK3bfM2Z3bd3GcYz3r5E/aa/bf8AhH+zBqmkaP4mTVvFXim9YM+h6EEe4tYSpImlLsqID8oClt53qdu3mv5j4vjT8cvD3xRs/EcvxM+Jdt4ps4ohHcX2uXbTeTuWdImDvloScP5bAo2c4OawPij8T/Gnxk+OGs/Eb4hapFrPi7VBCL28jtIrdZBFCkKfu4lVBhI0HAGcZPNA0j+kH4If8FMvgP8AGf42ReB5bLxF8Ob25t3fT73xMYI7W6kXDeT5kbuI22b2y5VfkIySVB/QLSdc0fX9Dj1TQdV03W9NkJVLuwuknhYg4IDoSMg8EZr+HzHB75GOT19q+wfgf+2p8VPgH+y547+GnguRXGvyK1hqt1cvJJovXzPs0TZjUybm3cZydwOQKAcT+r7WPEOheHtOhvNf1rSNDtZrgW8M2oXkcCSSkEiMM5ALEKx2jnAPoa1i2OuK/jx8TfF228VfseadofiDxn8Z/FvxYi8VQ6gbvXfEM1xpNlaRRXMeyBWuGJuGaSFt5jBXa4D4JB+5PgB/wVJ8aeDPH+kWXxgXXfEfw20rwVb6PaaXpFvbT302owLbx/bprmZllcyLHMzgyMN0nCnHAKx/RYDnPrS1+SkX/BYP4BNcJG3w7+LkKM2C8lvY4UdMn/Sc4/OvqOT/AIKA/shw6db3k3xjsYbSdnWCeTQtSWOUpjcFY22CRuXOOmRQI+yKK5rwl4u8P+OvhpofjHwrqMer+GtZs47zTb1InQTwuMq4VwGGR2YA+1X9J13R9f0v7doWraVrdlvKfaLC7SePcACV3ISM8/qKANaim7s//qpC+Pf6UAPopAc0tABRSMcKT7UgJLEEYxQA6iiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKgubmCzsZbq6mit7aJS8ssrhERRyWJPAAHOTQBKSQRxx3PpWbbazpd5rV5ptpqem3Wo2hH2u1huVeWDPTegOVz74r83fjD/AMFTf2evh/Pqui+Do/EvxN8QLpLz6deaTZxppYuv3ipBPLLNHMmGRS5SJ8K4I3HIH898Pxs+LWn/ABV8UeM9A+JnxB8O+IfEFyZtVv8ATfEt3DcXg3EossqOGlC5wNxIHbHSgdj+s74yfF3QvCv7J3xV8Q+GfHHhOHxVo/hLU73SMajBMy3cNpK8X7skhyJFX5SDnGMHNfx/eKPE+veM/iBq3ijxTq1/ruv6nOZr69vpmlllY8csxJwAAAOwUDoAKxJppbi8luLiR57iVy8ssjbmdickknkknknvTM8f55oKSLNle3mm6xa6jp93dWF/bTrNbXVvK0ckMikFXVl5VgQCCMHI65rrdft/H3inwzdfFPxRc674ks73Vhpd14g1S+NzNcXSW6uInd2LswhCYJ4CgDPGK4j+fritL+2dXPhEeHzqmonQRdm8XTTcv9mE+wJ53l52+ZsAXfjOOM0DE1XV9W13Wm1HW9U1DWdRMUcLXV7dPPKyRRrFEu9yTtWNERR0VUAHAFZ1H60UAHf/AOtR3oooAM888n3o7YycYx160UUALk9uPpxXU6n4z8Qav8KvC3gu+uo5fDvh25vLjSrcQqpie7MRnJYDc+7yY+GJAxx1Ncr/AJNeqaL8O7fVP2OvHnxQk1OaG68PeJtJ0iPT1hBSdb6G/kaQvnKlTZgAYOd56Y5ANi1/aQ+O+n/CLwx4G0n4s+PtD8OaAZv7Mt9L1y4tWjWURgoWjcFo1ES7EJKpltoG5s/eH7CH7Zml/AD9jP46eH/FWv6ObzT0g1P4f+HLu3kU6leyJcC6QzRoWwfLtB87ADPHVq/KPvRTuKx+5lv/AMFRdXP/AASru9Wn1jw1/wANILqZ0yKz+ynJtygI1LZ5XkbgxP7rodvSuQ1n/go/8fNN/Yf+A/xNSTQm1Sfxjq2k+KrZ7CER67DZRadMu75P9H3fapEPlbSBg9RX4xZ2jOcYGMnp/npXo+p/ES61L9ljwj8LTpcENnoPiPUdZivxMS8zXsNnE0ZXAGFFmpBB53npii4uU/sYTx/4Zg+HGpeItQ1bT4o9K0oajrkNq/2mWxjEXmOWijDScKDgbcnHANeNeDP2y/2ZfiB8Qbfwr4U+Lvh3UNfmR2S2lhuLYYRSzEvNGiDAB4JBPbnAr+Yv4J/tOfFX4IftOp8UNF8TaxrWo3Usf/CQ2up6hJKmtwKcGK4LFix2blVyCY925cEV4Tqt82p+JdS1KWEwtd3Ek7Rbs7d7k7cntk4/pSFyn9qfhP4h+C/HnwyXxp4S8S6XrPhfMobUYpdkcflEiTfvAKbdpJ3AcYPQg1D4K1i0Pg/TrG68f6P481V55ozqdu1vEblgzSiMRwnaGSJkBA5IXcepr+OXQPHvxX8N/CbXdC8L+NPiFoPgXUJJI9Z0/StXurfTbp5YlikE8cbCN2ePYhDjLLtHTGO//Z1/aG8T/s8/tD+GfHGn2svifT9GkvJ4PD13qMsVk1xc2jWsk21chZNhUbgMkIqk4oDlP6cf2uv2jov2Zv2SL7x7babZ654je7gt9J0q7EqxXTNNGsu6SNSE2xuzjcRkrgZ6Vx37Ef7VGvftW/A3xf4t17wnpPhK40fXRp0dvYXTzJIvkJJuJfBBy5GK/K3x1/wVZvviV8Jtd8EeNv2dvAXiDwxq9sYLu0u9ZkkQg4Kuu6IhZEYBkcYKsqspBAr9If2RdV+Cnj3/AIJbax4e/ZhtoPh/rdzo97bXlpdTGPUdP1SZJFWa5uE3SShXdGjm3OyxeUMKV2KxH2zL4/8AAsF3JBP408JwzRuUkjfV4AyMMgqQX4II6V1FvcQ3VlFc280VxbyoJIpYnDI6kZDAjggjvX8l/i39h39rjTNY8T6rrnwo8TaulpNc3F/rK3UU6XYRmeS4Du4kcMAXyVDkHOM5r7G/Y8/4KT6P8Ev2c7v4efHdPih4zn0u6EXhyTTrO2uXs7QA5hlkuLmKQ7XO1V+YIgVRgKAEOx/QhRX5w/D/AP4KmfsteOfFV5puo3fjb4bwwWhnXUPFelwpbzHcq+Un2aed/M+bd8yhcKeegP6EaBrmleJ/A2jeJNCvItR0TVrGG+0+7jBCzwSoskcgzzhlYEZGeaBGtRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUhJHSgDC8UeJtC8GfDzWfFnifUYNH8O6TaPd6jfTAlLeFBud2wCcAAngV/Pv+19/wUz1H4reFtQ+HnwV02/0D4farotxp/iK58QWEBu7/wA8GN0RVeQRqqcq6vljIcgbRk/b7/b/AJvildah8Hfgzqd3Z/DuPzINe1uCYxtrpPymJNpyLYKGyGP7zf8AMg2DP5GjsR24FA0hT1/X/wDX60n4k0f4/hR+v+ef1oLCjBPQEn2Gc0d6KAOz8T+B9T8K+CfAevX17pF1aeLNHk1TT47OcySQRJdz2pSYFQFffbuwAJ+VlOecVxlFFABRR9OTS4654oASiiigAooooAO4rrrDxvr+nfBPxD8PraeBfDOtapZ6lfwNArO89olwkLBzyoC3U2QODkZ6CuRooAXsKSiigAzg5HX1owMHFFFAATnPuc0d+Mdc4H+ePr6fSiigD9Kf2b/2i/gn4I/4IzftD/Bf4j6Xd6v4q1q8vL7w9ZSaZBcwTXFzZW9rayR+Y4xLBPD5xYDKKoZCzfLX536Fe6PYaxPNreitr9k1nPDHbi9a22SvEyxS7lBJCOVk2n723aeCTWN2xgEYxjHUUck+vH4f5/woA93+Ft58DrD4leD7X4geH9c8X6TqvkW/iCW51FtJj0N2vGSSaF4TI1xGtvsc71j+bcuCAC39HX7MP7HHw3+AHx48VfFX4W+KtS1Dwd4u0C3h0vR7mEyLbQnyphKLhn3SbypbDKMCTHQV/Mz8XdN8CaT8edTsfhtff2l4PSysHtbjz2kBmaxt3uRuOPuzmZcY4xxwK/oQ+B/x8vPhb/wbWeGPjF4t1fWda1uw0S+trC6nYXdy9w2q3FlZKRK43RxkwAjOFjj4BwFoIdz7c+Lnx2+FvwO8AN4i+JHimz0K0MjwW0Iy8tzOsRmFugHAkZQSoYqDkcgGvz6/4UH+x3/wUI+CepfEX4WaXcfDPxYs7215c2WkQ2lzZ3DXJkeS8tYH8ueWVQ5DtITtkBPPy1+U3w6/aX0HX/F/jnw3+1loOs/ErwJ411NdY1fU7ZVbXdLvY4UEE9pJKdwXy4o7bYJEAhcgEgBTz+vfGvXPgL8SvEfg39mT4s6/H8MLrWrLxFZ31o7Wd1M72iP9iuTHId6wmRoHXcVdoifSgD0HxL/wTv8Ajj4c/bf0T4VXNpa/8I1rmvHT9F8ZvvGnzx+RJcgnCl1lEMTgrtwJAVDEfMftHSv+Cml58BPH8fwG8R/Cpb/wz8PfM8Lf27baiwvb1NPja1huPs7qqr5rQxsy7ztDnBbAz+jPhvxj4Z8F/s4aR+038T/iD4otZNY+H2mX2taZc63IdIikltrUtJa2Bby4pXkwuV7yNkgMTX5fftC/tH/sG/tXeH9R0668PeLvh78SbwCez8e3nhizidJILdxHDdSx3BkkhZR5YU5AYxnB24oErs+mv2cv+Cpnw8+KHi7V9B+L2k6f8IL5Ykk0m7+2Pd2V2S6oYWfYHWUlwVGwqVVyWBADfqpFcRz2kc8Ekc0Miho3RtyspGQQRnI96/huPX8OAef58/54r9jP+Cbv7ZHxBh/aD8HfADx3rGqeIvAlxpj6d4ZjFqLi4sbkNF5CvM7bktY4UljVRkLlABigdj+gsHJPFLTV+70xTqBBRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFITjpyabu+lAD6QmuHs/iV4Fv/jvqnwws/FGkXHxB03TxqF9oKTZuoLYmMCVl7KfNj5/2xUI+KHw+f406t8OV8XaL/wAJzpml/wBqX+i+f/pFvafJ+/ZeyfvE5/2h60Ad7k/nSF8Htj+nrX443/8AwVM8G6H/AMFHvFel3uoXGtfs+WWlPb6bcaRosct5c6kkiKZVcyjdbMBKVbuNpxzisT4jf8FGfB+kf8Jl8S/hd8WfEWozeJNBNn4e+H+seFEkTRtQtCoF3LKLw+THMJXOwREyFASRs5AsfsZ4o8U6D4L+Hmr+K/FWqWuieHtLtmuNQv7kkRW8a9WY+gr8Dv2pP+Cp/iXxjJF4a/Z1Gr+DPDU2nyx6jreowrFqcssm0L5Oxj9nMe1sOrsW8zou3nwf4vf8FGviv8aP2Hr34TeKtJttO12+1QTah4k0a+NpFd2W1lNm9oIzuRiwJYy4O0fLxX54YwB/n/P+GKCkhSSxyxyfrSd896KKChRksAPvdsda7C48S6PN+z1pHhBPCmmw65a+ILrUp/EyuPtN1by29tFHZkbM+XG0MkikMRmduFxzx3UEHkHqPWtTRYNKuvGWk2+vajd6Rok17Emo39raC5mtYC4EkqRF0EjKu5ghddxAG4ZyADL/AM/X/Gip7pbdNSuEtZnuLVZGEMrx7GdM/KSuTjI5xk9agoAKKKKANfQDow8d6I3iNLqXw8NQhOqJbf61rfzB5oTJHzFcgcjkjmpPEraE3xD18+Fku4/DB1Gc6Ql3jz1tfMbyRJjjfs25981iUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRSj37nrX1h8N/hI2lf8E+/iV+0n4j0vQ/EXhmKWTwhpGlXBBljv7qDab7cVPlm28yF0AB8wsRuTGSCZ8nUUp6nO7PfJ/wA/57mkoGFFFFAB3rrdR8e+NtX+E+heBNU8V69qHgvRJpJtI0S4vXezsZJCzO0URO1CxdycDksfWuSooA6/x144174i/EV/FPiWS2l1VrCysSbeLy0EVnaQ2cHA7iKBAT1Jye9c1ZXTWWs2l4Iba5MEyyLBcx74ZNrBtrr/ABKcYI7jNVaP89aAPtb9sT9ojwX+0BY/AqTwjp9/pd14V8DQ6RrVvJpsdnbR3Shd62qRuyiAEMFHGBgYGK+Kfpx+NH+FFAWD9B6V9uf8E/PjhoPwI/4KH6br/in7BbeG9d0ibQtS1O8u/Ii0yKWWGY3BO1t2DbhdvGd/XiviOjIBBPb6UCZ/bD8P/iL4I+KXw7i8WfD7xLpnizw5LO8KahYSF4mdDhlyQDkZFdvX5wf8ErD/AMaldH9f+Em1LJ9f3i81+j9BAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUhOKAAmvNvi78VfC/wU/Z48R/E7xp/aX/AAjOiJC97/Z9v582JZ44F2pkZ+eVc88DJrwX9p/9sL4cfAP4K/EE2Pirwbrnxa0O2gW18GSazHFetLcNCI3aLliEjnWcqB8yKeVzuH5Ead+2/wCOf2rPg78TfgJ8a9d8HeDrfxToCL4Z1DStBcbtTtrqC7jgk3XHSYW7wJjnzJU69C0Ox+pnxX/4KBfBbwL+xZB8X/B1zD8T/td7bafbaLYXyQvDdTwtP5F3IFk+zssSSk/I/wAy7e+R+C37U/7XviL9pj9pjwx4+k8MWHg6w8NRIuh6X9qN48WGSVzLNsjEgMiFuEXAOMnrXjWkfEv4i/Df4W/FD4QCSSw0LxIVsvEmi38LBoLi2uY33hcgxzo0HlknOFLjHOa8k/P8/wCtIaR6v8afiZbfF/4+6l8QY/CWl+Dr/VreCTWbXT33Q3d/5S/a7sDau3z5jJKU5278bmxk+UUdST370U7jsHT8qO/frmiikMO+f5cUUUUAFFFFABR3oooAUnP9B6UlFFABR+IFHOD1/Kjv1H4H9KAPSvEPwl8c+Gf2d/AfxV1TSHXwN4v+0LpGpR5aMyQXE1vJDI2MLLugkIXJJXB715rzmvoLxn8f9Z8WfsD/AAe+AK6NaWHh/wADXF7etfGTfPe3Vzd3c28cKI0VLnZs5yU3ZGdo+fe2O1ABRRR174Pb3oAKKOvT8vT6/wA8Uds+9ABRRRQAUVratoOs6C+nrrWl32ltf2Md9ZC5hKefbyjMcqZ+8jAHBHBxWTQAcdDxkYr9GdP8QaJY/wDBsZq/h691Szttd1f4xySabYyyATXKw29kZSi87ggkTd6Bh61+c1bdx4k126+Hum+E7jVLubw3p95PeWWnM+YYJ51jSaRV7M6wxA/7goAxMg9M496O3+ePeitnRPEWteGr6+utD1O60qe80640+6kgbDSW1xE0U0R9VdGZSPQmgDG6rnv6A5x/n+orZ1Tw9rmi6Vod/q2lX2nWWs2RvdJnuIWRLyASyRGWMkfMnmRSJkfxIw6g16BoPgLT7HwPc+MviDcXWj2EENhqeleH5mFrc+K7GW+a2uDZztuChBFN+8EcgBU/LwRWr8dPjv4s+Pfj3w5rPiqy0awTw/oUWhaRBp8JTZZwySPGJSWO+UeYQWAUHA+UUC6niNFFFAwooooAKKKPxGe1ABR3xnH417V8JP2e/i38cbLxNdfDXwfqniO10GBJr+WCF2UM8qRpEpVTulO/fs67I5G6ISf2u/Z2/wCCUXgPwnBpXib45azL468QeXb3J8P2sKw6fbSGM+fbTklzdIHYBXUx/czjnABNmr/wSJ+HZ8P/ALGHjX4inV/tX/CXa2kA0/7LsNn9h85N3mbj5m8zk/dXbt6tnj9a6xfDnhzQ/CPgXSPDPhrTLTRdA0u0jtNPsbZNsdvDGoREUegUAfhW1QQFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAIc+ma/JT9uf8A4KC2Xwx8Oab4O+AfjLwX4l8ZXjXEOu3MB+3LpkW2SLCSRSgRXSSLnawOBg4r7p/ap8KeOPGv7AHxP8PfDrXdQ8P+LJ9FkktZrG0a4nuUjxJLaRxryXnjV4BjnMvFfyHaff3Hhjx7eS6z4fsdYvoFurW707XoZSqTPE8Rd1V0cTRs29cnh0XcGAIYKSM3VtW1PXfFOoa3rF5cajq1/cvcXlzOxZ5pHJZmY98nPt7dqsX2jS6b4Z0DVjqOj3K6pDLLHb2l6stxaiOZots6DmJiULKrdUKt0IrF/AA+wo9Tigoe7vLM0kjtJIxyzMclj6kmmUUUAFFFKMd6AE744z7Gitm91eK78HaLpCaNpFnJp7zs+oW8bi5vPNZSBMS5UhNuE2quAxzu4xjUAFFFFABRRRQAVpaNbabeeMNKtNZ1KXRtHnvIo7/UI7U3LWcLOBJMIgVMhRSW2BhuxjI61m0fl+VAG/4o0NPDfjzUdEj1bSNeitnAj1DS7pZ7adSoYMjqSDwQCAeCCDyKwKO5PrRQBs6D4h1rwxrr6noOoTaZfvaT2rTRY3GGeJoZU5HRo3dT7NWPk+ppK1LLQ9Z1LQtY1TT9K1K+0zSYUm1W7t7ZnisY5JVhR5WAwitI6IC2AWYAckCgDLoo5yeCOcc0UAFKPvDOME85NJRQB2UHieKL9nnUvBZ/ts3Fz4httUUC9jFiBDb3ER3wGPeZszDa4kCqu8FGLgrxp6+v+elHf8c/WigA/p1o7/Q0v1x+P+f0r0n4mX/gTUNQ8FN4CszZ28Hg3TbfWx5Lx+ZqiQBbt/m65kycjg56CgDzh5JJdnmSPIVQIu5icAdAPQUyiigArsfFvhrS/Dtl4Ql0zxTpniZ9Y8PQ6nfR2e3OlzySSo1nLhm/eII1Y5wcSL8o74vh+XQYPG+lTeKLPVNQ8OpdI2pW2m3SW9zLBn51ildHVHIzhijAHGQa+pf20PgNrHwT/bF1oweDZvC3w41+U3ng+WJWe0e22qPLWTG0yqcF0zuXzEJxuFMXU+Q69L+Hmn/C670/xrc/ErxHr+kT2vh66fwzY6VY+ab/AFMwSi2WSXOIolm8vfwSyswBU815p/hyM9q9K+L2oeBtT/aN8S3/AMNbMWHgmWSI6Zb+S8WwCCNZPlc7hlw/Xr1pDPOXkkfYrvIyou1AxPyjJ4HoM54/xqPvRXpfwi+E3jP43/HfSfhx4As7O/8AFOoxzSWsN1dLbxkRQvK5LtwMKjHB60AzjdB0SXX9efT4tQ0bS2W0nuTNql6lrFiGJpSgZzgyMEKovV2KqOSKxvxGe4BzX19+2T8PPhp8Ifjt4Q+E/gG2vodd8L+Fba38cS3hDyTarMz3TtvChJFWOeFFKqMKqjkgsfkLkjPzdOATnHtQFxKB1A+ma+gpv2W/jlY/sleI/jbrXgPVvDfgDR/spmu9ageyluY7l4Y4ZYI5VDTRM08fzplcHOa/Xz9gX9hX4ba7+xHb+Ovjr8O7HxLrPie5a80qy1myuLa4061VnjT+Nd6TKizK2ACrqRkEEgnJH4j/AAj+GPiD4zftG+E/hl4Wa1TXdeuzDbPcuEjQKjyOxJPZEY4yMkY4r9c/2bf+CYbf8Lh+NXh74+wX8vhyyt10vw/fWNt5DXnmTRTx6jaXDb0DCKJonjKuVM7AkEV+22g+C/CXhbRdK0/w/wCHdI0q10y1S2sVhtlDQxIgRVDY3cKAMk5Pfqa6YANnnn1FBNzzf4TfCXwP8Ffgbonw+8A6UNM0DTbdY1LkNNdPjDzSsAA0jnLMQACScADivSgMUuMUUCCiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACsHxT4j0zwf8NPEPi3W5JYdG0XTLjUb+SKIyMsMETSyEKOWIVTwOtbpPT3r+c7/gqH+0zr3i/9qa4+BulWT6Dofgibbd3kVzIJtRuJ4Ed921gvkCN0UIVJ3BzuIIAAPFP2wP27PGX7SfiiHQ9I07T/AAl4A0TVZLnQZbGS4j1KdTGIybiXzdjAkMwVY02ggHJBJ+B3d5ZnkkZpJHYszscliTkkn8abz3zSdxQWkHf/AOvil7Dr+P8A+utgt4fHw/KGDWP+Eq/tDPnefH9i+yeX93Zs3+b5nOd+3aPu55o1DX9X1PwzoWjX1yJtO0aKWHTohCimFZZWmcFgAz5d2OWJIzgYAAoGdD8NbHwBqfxp0aw+KGt6x4c8DzCcajqOlQebcW58iQwsqbH3DzRGGAUnaWxg8jldWt7Gz8UalaaXqI1jTIbqSO0v/IaH7VErkJL5bcpuUBtp5GcGs+lJzj2oASlHX1pK7v4ZePr/AOF3x68MfEDTNI0HXr/RLv7TDp+tWzT2VwdrLtlRWUsuGPAYcgUAcJ2H60V1XjnxZd+PfjP4r8bX+n6VpN9r2r3GpT2WmQmK0t2mkaQxwoWYrGpYhVJOAByetcrQAUo69M0lH+OaAOx1+18Ef8IH4Wv/AAxqWrnXJoXi17Sr9Q/kzJtInilVFXyZNzBYzudDE25juXHG9s8Yx1/z0p2Tnv8An1pPT2oA2fEFlpGneML6y0LWj4i0mJwLbUTZvbfaBtBLeW53LgkjB9M96xqKKACiiigAqeOeeO1uIY55o4ZgqzRo5CyAMCAw6EAgEA9wD1FQUdj9PXFABxtGOh/X/P8ASivZvGfjvwX4l/ZP+EXhSz8OazpvjrwjbXtlqGqm5h+xajBPfXV2reWI/M81PPSPczkbUwF4rxnnvQAd+mfxrtPHVr4GtPFmnR/D7Uda1PRn0OwkvJdUQLKl+1rE17GuET90twZVQ4PyBcsx5ri88GjuTgDPoMUAFFFFAB/+uvYdC+H2jap+w38RvibcXOppr+geLNG0izgikQWzw3kGoyStIpXcXU2ke0hwAGfIORjx6voX4B2WgeONX1/4P+NviW/w38J+IoY7uxuZ1j+wyazbbksmumZCViCXF1khk5YZNAmfPZ4pK0NU0nVNC8R3uja5puoaNq9lM0F5Y31u8E9vIpwyPG4DKwPBBHFUO/GTQM+mf2RfgHY/tJftt6B8NNV1u60HR5LeS+1G4tFX7Q9vCVaSOJmVlSRlJ2sysoIGQelfZP8AwVi8G+NI/wBtPQvE0PhzxdP8PLDwbYWQ1xtPmbTYrjz7keWZ9vlCYjZ8uQeRx0z3H/BIj4P2eqfGLxv8Z7/VI1u9DtU0zSrG11O3Zm+0CXz3uLfBlRcJEI3OxWPmgbtpx+o/7b+mfELW/wDgmr8SNI+Gvg7T/G2vXunSW9zp1xbtNMtq8brNLbIGBa5VT+7ChiWIAVs4oIb1P5W9O+GXjjVP2fvEfxSttBvv+ED0O+gsb3V5YykBuJjhYY2IxI4BVmUHKq6kj5lzwI+6K9k8QeIfjf8AD34JXfwK8WReL/Bfg7Ub5Ndl8La1o7WbTzZVFuts0ayYJg2gg4JQjnmvHPXkfn3zQUnct6dp2oax4hsNJ0iwvNV1a9uEt7Kys4GlmuZXYKkcaKCzOzEAAAkkgDkgV/RN+wl/wT8/4UzqPhP44fEjVtfs/ivEtw1roNtLCtjZ29xbtB5dwpjZ2mw7tlZFC5UFcqwPEf8ABLj9lPw9YfBi2/aJ8b6Ib3xXqV7KPB5nuI5baCyVVT7SsajcszS/aEPmHgRqQoOGP7NYwKCWz8MP2+P2dfjP+0R/wVd8EaD4P+GGrab4efQorNvGCwmXTZEEssstxcTKoSGRFLIIZH8x/LTH30qh4XsP+CYf7NXjq88IeMdY1j4q+PtEv7ee81q4tX1G2t7tI4mZLZ7RUjMayDlG8xlcMrMSCK539sz/AIKWeKdc8SeN/hB8FIbLRvCBhOmaj4lnt5F1KaQORcCDcwWKMjMJ3xsx+dlYZUj8bpJZJrmSeWR5ZpGLSSOcszE5JJPU9fzpjSP17/a5/wCClOn/ABG0fxF8I/hb4F8GeJfg7qGmRW13eeJtPvEuLmUeXKkkCRTw+SIZFUKrq2WhBOVO2vijSP22/wBqrQPCmmaHo/xp8U6fpGnWkdpY2sUcGyGGNAiIMx5wFAHPPFfK/eikOyPrj/hvD9rsnn46eLj6fJb/APxuv0j/AGWf+Cq0N6o8J/tKppml+RZW8GleJ9IsZy11ImyNvtil3HmP80jSr5aLtb5cEY/CTvQec+9AWR/br4Y8X+FvG3hGHxB4M8S+H/F+gzOyQ6louoxXltIysVYLLEzKSpGDg8HrXRA5r+Tj9jr9sTxf+y98YdrA+IPhtqxEWuaFLk7PmBFxAQRsmX5hzlSsj5UnaR/TL8GPjz8L/j98Np/FXwu8TW+v6Zb3Bguo2jaG5tmyQvmwvh4w207SwG4AkZxQS1Y9jopqkkcjBp1AgooooAKKKKACiiigAooooAKKQnBHvXgHxo/ah+B/7Pt5o9r8V/G9v4dvtUjaSzs4rKe8uGjU48xooEd0QnIDsApKtgnacAM8w/b8+Jfjn4Sf8E0vFfjb4deILjwx4ptdSsIoNQhhjkaNJLqNHG2RWXlSR0r+WPxz458VfEr4rax438caxP4g8U6rIsuoahLGiNOyosYJVFVR8qKOB2Ff0cePfj/+wR+2Lo8Xwr8R/EoT3M1tdPpV3epqWiwWUphz9o82ZYrdnTarIs25S6gAHOD/ADy/GHwHYfDD9pbxd4E0rxTovjbTdIvFitda0m4Wa2vEaNJFKOvysQH2nHG5W9KBxPPbSzutQ1e00/T7W5vb+5mWG2treMvLNIxCqiKOWYkgADkkgV0fhPQbTUfjl4Z8MeKJ59AsLrXbew1aaYiB7KJ51jmZjIMIUBbO4YGOe9czb3E9rfQ3VpcSwXEMiyQzQuVdHU5VlI5DA8g+1e/fGn4gfBfxf4W8G2Hwr+ET+A9Ss7GNvE2t3ur3N3d6tehSsr4ed41iZvmwEDbs5OOKCzk/jl8PNG+FP7VfjDwF4d8Y6L4/0HS7iP7Br2lXSXFvdRSwRzLiRPlZ0WURuRxvRsAV5PS9vmIBxzxjn3pDx1yo75+n+e9ABRR6cEZooAKKKP50AFFHbIOQehFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUdqKKAD9fwooo789KACijocHg+lbOgWGl6n4rtrLWddt/DWnSK5l1Ge1lnSIqjMoKRKzncwC8Djdk8AmgDGopf59+aSgAqa3lEOoQTEEhJFYgNjOCP17fWoaXJHQmgD7a/bg8ZaV8Zvjf4U/aC8J6J/Yng3xlo/2SKNwiyrqNksZvopFABLI11CPN27X3ZVmwcfEmRtPcdz1/lmvVPD3xAs/+FYXPg7x1Y3Xibw5pukan/wAIfZxssI0nVL025a7LLtZxi2XKsWHAwOTn3v8AY/8A2OPGf7UfxTaRo9Q0D4ZaVNGNd8QgKhG4t+4tt+RJKQrHKhlQ7d+Ny5BPY/oh/ZS/Zh8Ffs3fAaxsNH0vTR451LTLWLxXrllLOV1aWHzDG+2R2CAea3Cgda+pioJzTIUWO2SNeiKF568CpaCD5N/aw/ZN8D/tQ/BObS9Vjj0fxxYQSHw74hjGHtpSPljlwDvgLbdy4LAbthUkmvDPgX/wTt+AHwU+Dum678VdN0Xxx440S9bWrzxTql7Lb2Vh5O1xtTekYto/K8w+cG5Z9x24A/SQ9RX4T/8ABWr4+fEHRPin4c+Amh6hFpHgrUvDEOs6ubf5Z9QeW6uYBBI/OIgLdThdu7e4bcMAAG7+1v8A8FHfCek/BDRPB/7I/i6x03V/7Rkj1W7tvDksB02GNlZfs3mxCBldt6sQrDHIIzmvy48W/th/tL+OdS8N3nij4ueItQuNB1Fb/S2jigt/JuFKkORDGocZVflbcvHSvmrv9Ohxz9f5iigtIuajqF5q3iC+1XUZvtN/eXD3FzKVA3yOxZmwAAMkk4AxzVPvRSgE9Bk0DEorZ1/T9L0zxJJaaNr1v4lsFt4JBfwWssCF3hR5I9sqhgY3ZoiSMMUJXKkGsbuaACiiigAr3H4BftB/EX9nH432/jb4e38CymMw6hpd6rPZ6hCSD5cqgg43KhDKysMcMATnw7vSj7w7n06/5P8An6gH9onwT8c6l8Sv2QPhh8QtZtbKy1fxL4WsdVvLazDCCGWeBJXRNzMQoLEAFicDkmvUgcjmv5TfEP7Z/iHXv+CTngf4APd+KrTxd4a12Ga18RWl4lrEumQQTQw2YEO1ztV0+Zsk7ckk19K/8E4P20NZ8IfGqT4RfF3xxAfAWtK0uk6jrrvJLZ3+4DZ55+7FKGYs0xKr5S4ZcncGZ/Q9RSAk9aWgAooooAKKKKACiimkkEcUADf55r8Ff+CsXwL+KviP9ozS/jRoXg+71b4a6L4ItdP1XVre4hY2063l9I+6Df521UljZpAmxQTlhg43v+CoX7Wl/BrHhD4PfCXxxeWcLWv9reINU8PajC0VwGkZIIFnhYyRvG0MhZQy5Eq5DDp+dPwR/bO+Mvwa8cavfXGsz/Ezw9rGnvZax4b8YXUl/ZXsbK6hT5hZlA3nIQqG6NuBxQPzPkzByW5z1yR7cc/lXv3gn46WXhL9jzxr8H9T+FXw98YWXiG9e8XXtUSaPU9OlMUSR+RNFIjKsbxLIEOUJ3BgVJWk8ffDnw7J+zb4R+MXg7xRaa4NYu7i28X6FDbSJL4dvxK0gQgoo+zPFLbbHyQZDIoJKkV4HkgbiSD1JJI9P8/4YNBZ7JrWn+NPgzoPjb4d+NvAtpYaj4r0jTpYrrUYlkltoBNDexT2sqkofMUKjMpOAzIcHcB4z2B71s6z4j8QeIprOTxBrus67Ja24t7VtQvZJzBECSsabydqDJIA45rGoAUZHTJPb65rsvD1ifEmip4Q0jw/oz+JJbuS9j1q61T7JILeG3kd7b97KsG07TIMjzGdQqklgh4ygcHI7dPagA/L6+v40ZA6nA+tHQdDgdh/L/P/AOpfocjPY8GgDZ1zQNT8OajZ2mqrZrPc6fb30X2a+huV8qeJZY8tE7hX2sN0bEOhyrKrAgJpOpadp9nrkd/oNhrcl7prW1nLc3E0Z0+YyRuLlBG6h3Co6bX3IRITtyFIxqOh6mgBTySeTz1P+efrSVasbC+1PVobDTbK71G+mOIra1hMsshwThVHJP0qrg96ACiij3OOPU4oAKK9gl8Aaf4i/Z5bxh8OdF8eatJ4bjiHxAu75bX7HYvcB/s7QLGxlMR8i43OykKFXJGefH+ckHgjqO49qBJhRRRQMKQ/dP09cZ9qWjv3/OgD7mvvg38fP2lf2MdF+M+j+BPDsukeBtOuNH1K50+0tdImvrO1V7s6jIrGKOfakhgzCGc+RyC2SfhnkHmvqv8AZq/aW8W/CH4o2Ph7Wtfu9T+DuvQnQ/Fvh/UbiaSyGmXJZLh41jzJC6CR5AYNrFhyTkg+eftAfC5vhH+1J4i8K27pdeHn8nUPD99BDOlvc2F1DHcwGMzqHYKkyoxIzuVgeQaCVc8Xrv8A4dWvinxD43X4feFIVubrxe8Ol3EQ0pLyQx+fHLuXMbPHtaNXZ4trbFcElSwOz46+Hth4U/Z/+CnjC1vr25vPG2h3+oXsEyqEtXt9Vu7FUTHJBW2Vjknlj2rgvDfiTXfCHjvSvE3hnVbzRdf024WexvbWTbJE47j1BBIIPBBIPBxTW5Ra8Z+GbnwV8X/FXg68uYLy60LWLnTJriDPlyvBK0TOmedpKEjIBwRmua68f/Xr7V/azh8IfEOLwn8f/h/raeJY9b0rTbD4hT22lpp8Fh4j+wKZoli8uIu0vkTzPIimPcWwwJAPxVxjB5z29e386Qo7HaeOfGTeNvEekai2iaLoJsNA0/SRDpkWxJhaWsduLhx3llEfmOe7MTxmuLo7ckYHTJz/AJ+gzR/Pv7UDCil7CgAngAk+woAVQGcDGQTjkZr+y34B/AvwX+zx+zjpnw28DpePplvK1xd3d3Mzy3ty4VZJ3BO1SwRflQKoxwor8Y/+CZn7Jfi6++NutfFr4neBdMh8A2unTaXaab4o0xJJb64kZSZEt5VJVYhGMs4XPmjYWw2P6AgcCghsX7o4z0rzb4q/F/4e/BL4RzeO/idr/wDwjPhWK5jtnvRY3F3iSQkIuy3jkc5weQuB3Nfmp+2h/wAFItM+HEMXgr9nvxF4Y8U+MHN9Z6/qBs5pDoUyLELeWBpI/s9wSWlPHmp+7GevP4Ja/wDEn4ieKtKmsPE3jzxj4g0+SUSvaajrE88JcEkN5buVyM+nFAJXP6ZNf/4Kafse6b4K1bUNJ+Jd34j1W1s5ZrPSbfwzqcMt9KqErAry2yxqzkBQzsFGckgAmvl79vPwh8Av2kf2BLH9rTwv46tbDVtG01NOtNR23Uq3i+Y0kWmTwKjGCbzJnCsyIAZw0j7Apr8CM88dSenb/PtXv3jH4x6Vf/sUfDr4L+CtBvfDWkaZcT6z4suX1CV/7b1abbG0pjMjIIUgt7QKoVcMrnb82SD5TwD+EljtAGT044Hv/n9KK+mPD118HG/4JbeOrDxD4lVvjRF4uim8J+HxpLq0Vsy2iz3X2qOPD7kWSPyZpCq+WWVFd2ZvANU8P6po2k6FfahHapbaxYm9sDFexTs8Qlkiy4R2MZ3xONkgVsANt2spIUY1H1AI75FFFAHsnwO+M+r/AAO+NMfi7TfDXg/xlbPbvb32ieJdJivLS8RlO3O5S8ZV9rho2ViUAJKkqa3iOLUvjJ8XfHfjHwV4B0LwxAkP9qXvh3Q7xilupMaSNbxXErTS5kcytHHu8tS7BVjjO3yTtXYeAfHfin4Z/FnSvG/gvUIdL8S6eJVtbiWxhu0VZYXhkUwzI8bho5HUhlI59aAZx56+/eiuyleDxdFqV4ttrWpfETUtZkumt9NsIUsWt2SSWdlihUFHEmCFRAioGwAFArjeMZzx7/SgA6nHX27mvqb4U/s2/EX9pbwv4z8RfCzwbo2k6X4L8OW39pIuq7RqF2qKpx9pm3LLOFmnJG2FdjKNmUU/OcegarL8PbrxQkdqdGt9Si0+ZzexCUTyRySoBCW80rsicmQJtU7QSCyg/RX7KP7Seofs2/HDW9beyvdb8L67oVxpWr6ZDcMvyyFGWdE3BDMhTaGborv9KBM8r8P+FdT8PeCdB+LWu+GPC/i3wF/a/wBjk0i88SxRy3sgVj5Ultb3CXscfyn96FVeAN3IB+y/hF+yh8Ov2rNJHiH4JfEDQvh34ssJZLrxZ4H8QNPIlgpYNEdPYK8k1uNsqkySPIoEW8gsM+ifAz/gnN4U+OX/AATlX4seH/i1JL4yubeYxWcdm6abazxhS0EzPEJS6ZZWaMMhYZViDmvgLxDqPhDwPp/gW/8Ag3498eN4rvPDscvi25jkaxitbmVI2ks7dk2SOqMJAxOVOEwWoJW5/Sv8DP2+fgX8d/2jfE3w38Oald6TqVpOF8PXWpxtDF4ij3Mpkt9ygxn/AFZEcuyRvNG1TtOPtzc393+f+Ffi7/wSh/Z3+Hd18Db39oHWtOGueOW1ibTNKa8BMWlpBtZpIkztMjl0+dgWTyxsK7mz+0e33P5CgQ6iiigAooooAQnHp+NfD/7f3xl1H4Uf8E4vHt14Xu7X/hJr5ItJbyr5obrTo70SxLdIYyHR1KsUboSpx7fW3jbxr4V+Hnw01Txf411uz8PeHNOhaa7vbgnCKoJOFUFnbAOFUEnsDX8pX7aPjvWvEP8AwUl+OCW3i/VtY8M3eviO3jTVJJbSa3i+eBAu4qUQySFFxhTI23GTQNbnyS7PJM8kjNI7MWZmOSxznJPem9iP4e+TxRW1oevXvh6/vrixh0yeS7064sZBfWEV0qxzxNE7IsqsEkCsSsgwyNhlIIBoLNbwR4yv/BXxB0fWIoY9W0y01azv9R0K7djY6uttcJMsFzGMrLGWXBDA4BPTjPaeI/CPiDx94a8efG/wl4A0vwr8OLHVI4tQtNP1dZYtLllMSqqxzSm4ZGeVSGCso34BAUhfG8DHr9fyrQttW1Sz0bUtNtNSv7XTtQVF1C1huGSK7VH3oJEBw4VgGG4HBAIweaAZ3erJ8Prv9mXw1qWnMulfEW11aaw1TTY2nkW/tdvnJqDM+UR90nkeXGQuIQxG5iT5p/k9P8alhhmub2KC3hkuLiVwkUUSbmdieFAHJJPAA9a6nxn4D8YfDzxkPD/jXw/qPh3VzbQ3C291HgtFNGssbKwyrZR1PB4OQeQQADkaUAnoCx7Ad6Tt2/CrVjdy2Gs2l9CtvJNbTLLGs8KyxsysGAZGBVlyOVIIPcUAdR4M13TdJ1HVrDXTMPDmsadJZ6k9lp1rdXYUESxeQ06/uW86KIM6MreX5igkMVPL3dne2NykV/a3NnM8STKk8TRsyOoZHAbnaykEHuORxU2q6lcax4p1HWLtbWG6vbuS5mW1gS3hV5HLEJGgCIoJ+VVAVQAAAK2dQ1S01nwW13rWr+KdU8Zwz29ra/amWW1TT4oGQJ5jP5iuhWFUjC7AgbkYUEA5aijufTNFAHVeB/GviP4c/FjQvG/hG+j03xJo9yLjT7mS2jnWOQAjJjkVkYYJ4YEVl69rV74k8car4g1JbBNQ1G7e5uVsbKK0gDuxZhHDEqxxrknCooUDgADArJr2T4G2nwf1P4w3ejfGy91jRvCupaVNa2etaehc6TeM0ZiupEDAvGqrICuGzuHynsAeN9h39xS55Hscjmk7+/riigD9E/2BPj94Z+D9p8cPB+r+H9M8S+IfHOiW1v4a03WFjGl6jeQC5CWV0zkKqzNcKu58IAGLso6/CGteGvE2lanftrHhrWdGMTK8yT2MkSQiRmEfLAAKxVgp6HacZwcc4OuPUY619LXD/G74+eC/Ds0fjSbx5q8t1Y+E28P/ANotFfMBKx043Ik2pcb5bi4SOQvI6FH37FK7gnY+af4c0laus6HrPhzWH03XtKv9HvlBJgvIGicrkjIDYyCVYAjrisrv70FBRRRQAdDnrX1r8VP2gvDHxH/4JufA34WXGja3c/ErwVd3Y1XxRqXlS/a7SSe4kht0nLtMyRiaMBGG0beAMcfJVGfmzk5PXB+v50AXrnU9TvNL06wvdQv7qz0+JorC3nnZ0tUZ2kZY1JwgLs7EDALMT1Jqj2PGc/8A6/6UEYOKT39B7f1oA9Aj+IF7H+y3e/CxLC1bT7nxXB4gN8WPnCWK1mt1iC9NpE5J91/CuAJHJyME+vUUvPOMkevOP/r1o6Po+qa/4nsdF0WwudT1a8mENta26FpJHPGMfhk9gBn3oA/RX4K/sNXXxd/4JBeN/jFpUTar8Qf7SE3hKz0+5ZZpYbZ5Ybq2mSQrEFYlJVYZb9zgEbju+D/+FafEfqfh943A6f8AICuR+H3P0r+qj9h/4OeLfgb/AME5PBfgPxyLKLxKrz6hd21tKZPshuZDN5DkgDzY92xtuV3KcMw5P1vtHvQRzH8hF1+xj+0/Z/AtPiRcfCHX18HnTY9QW7W6tWlMEgUq32cSmbJDD5Nm4Z5HWvr/APZj/wCCX3jv4peDdF8ffFDXh8PPC+oWpuLCwgj8zVWJ2NDI0ZUokbKWyC4kBAyor+jduncnrXlfxW+Nnwv+CHgm18Q/FHxdYeE9Mubj7PatOkkjzSbS21UjVmIABy2NoyMkEigdz1MdeufbPT/P9a4H4o/EHTPhR+zv4z+JGs2N/qWl+HNLm1C6tbIL58yRqWKpuKruPuQPevxQ8df8FfPEOqeAfiDp3gTwKvhvWZrxI/B2r3KpK1vanzfMluY2Z089f3G1FDxnMmSMLn5a1T/go/8AH3xh+zX8Tvhr8SZNB8c2Hi3SDp0N21hDYy6UrLIJGQW8aiQtuTIfgbOOpyCsfAMziW7mfAw7k4I6gnOMVHW1caXaQeA9L1hNd0u5vbq8ngm0eJZftNmsaxFZZCUEeyTzGC7HY5ifcF+Xdi/zoLClycjJzjpn8f8AE0lHbjJPbAoAO2Og9KO/b8qO5xgjsQevvRQAUUUfhmgAorqfF3gnxX4D8RwaT4u0O80O/nsbe9gScArNBPAk8MispKsGjkRuCcZweQQOWIwe/wCIwaAuetfAz4o/8KZ/av8ABvxLfRbPxHDotzIZ9NuxujuIZYZIJEIzyNkrHB4J4PBr9U/AX7Hf7MP7baeN/iz8GfFHjL4XytfP9u8GTadGYtMun3suXy6iOVlMgWJmCKwUBcBa/FLvXt3wV/aL+MH7PfiLVtT+FHi6fw7JqVt5F7by20d3bSjcrBzDMrJ5g2gB9u4AsAcMchLR99XX/BH/AOPUOm3FxH8Q/hTeSxRM6W8U95vlIBIQbrcDJ6DJ/HjNfl54w8HeJvAPxL1rwf4x0e80HxJpN3Ja39lcjDRSIxRuQSrrkHDKSrZypI5P75fsJfDD4j/GPw/4S/ao8ZftDfFW91C48S6jc3/hD+0H/si4YTTIV8rzAiRksSEVAq4AAAHHx/8AtJ6L4P8A2if+Dku28Caf4hY6Nd6paaFqV5BalmtrmzhMdxFskADbZImQ/wAJ5wSDQK592f8ABO+b4leDP2EPAnw/1/4G+Obnw14ju5tTi8Wwanpn9nrZXqiSOV0+1C4xtIyBFuy3Srmhf8Env2ddP+NOt+INXvPEviHwld+d9h8Ky3csMFhvcNHtuI5BNJ5ajaN7HdnLZIqj+1X8Jv20m/ap8L+Iv2bdetNE+HHhLw6ZvDfhvR50s7eKaLyIms5bbasMxcMWiWTdGqxOMocBvtn9mjX/AI0+I/2UNGvP2gPC0fhT4lwStbX0KSQn7WqBQtyVhJRC5LEouAMYxQLqQfsyfs+aN+zN+zQPhpoXiLU/E9gNVnv/ALbfwpHJulCAphOMDZ16819C0UUAFFFFABSEmlprdiRmgD89P283+H3xe/Z08Vfs8xeN7PT/AIv2+mr4o0fw4V2SaiIFl8qPzZNsSrI2RkvnjpzX8u8iNHO8bjDqcHnNfbf7SXxJn/bQ/wCCqemL4a0uLwMNUntfDWkf8JLKbcIomcJNd7PM8r/XfNt3gBeM18k694L8T+G/Guv+H9V0i6j1PRZjHqaQKJktyOSWePKhe+c4psqJy9bVjpNveeEdb1STW9JsbiwMIh064Mv2i/8AMcq3k7UKfIBubey8YxuPFetfAb4Dax+0F8Sr7wl4d8b/AA78H63Db+dbxeLL+4tVvQAxcRPFBKuVC5O8r95cZJwPLfF3hTWfBHxJ1nwn4itorXWtMuDBdRpKkqgjBBDKSCCCD1/UUijnew9xmitHSNJ1DXvFemaJpNu15quo3cdrZwKwUyzSMERckgDLEDJwB3IAq/4p8K6/4K8fal4X8Tae2ma9YOqXVoZUkMbMquBuRipyrA5B70ATeC/Es3gz4w+FPGNvaxX1xoWsWupx20jbVlaCZJQhPYEoAfrX7f8AxcX9nH/gol8B7P4i6L401Pwl8a/CPgq8vb3w0bVpLh4rdZ5DbbS3lsrShnVkZpNjLlVIIH4Nd/xyK+k/2P8A4jXHwp/4KVfCPxlaaXb6vMmtDTvs00xjXbfRvZM+4AnKLcFhnqVx3zTQmj5wlilhupYZ45IZo3KSI64ZWHUEHkEHjGB9Kjr9Yv8Ago7+x5458H/Hf4h/tE+GtF8H23wi1G+si9joQMM+mO1vb28s1xAIkjUS3W47kd2ZpgWALMR+Tv5fhSBah7/5/wDr/Sr+mPp0fiTTZNWhnn0lLmM3kUHDtEGBdV5HzEZxgjr1FUQcH3r0vwP8UtW8B+Fdb0jT/C3w012HVBia48SeDrHVbmD5Sv7iW4id4eCT8hHOD1AwDOk/aGT4Lj9pKef4BRaha/De50ewubW01Cd5bm0nkto3uIJWdmO9JCysFZlBB2kjBPh9KTmkoA3/AAv4X1/xp4/0vwt4X02XV9f1GXyrKziZVaZ8FsAsQBwCeT2rB5BHY9f8/wA60dI1nV/D3iWz1rQdV1LQ9YtJN9rf2Fy8E8DYPzJIhDKcZGQe9e7+Bfgl8V/2hvA2ta98OvDXhzWrvwlDp+mXWiaPBFaX1zE0c+278tVVZsCDEsztvLSRn5yxIAZ869sAZOPXrVi5tbiy1Ca1u4J7a5ibbJFNGUdD6FTyD7GoQQHBBzg5Hvj6V+hnxH8f2H7eHie7j8KfCfwP8K/i1o1teawP7ISCNfFquENwLq6Ko7XaGOPyAwcOZptzx4G4Bn55kYBz0xz6D/PNe0fs8fEXwr8Jv2y/AHxF8Y+HLvxRomgavb30lrZ3BiuImjlRlmjAZQ7pt3BGYI/AJxnHjBVlYhh8ynn5Tx612NlpUnjvxz4O8K+BvCsw8RXywaYlpDfNO+qXzyMokG/AiL70XYOAV96AP2+/aZ8FfDP9vT9jH/hf37PvhnXvGHxltXs9FGmPfrBd6fbRzPLJFNb+b5JYCctvUsDuwCSCB+CtzbTWWpXFncR+VcQSNHKnHyspII49xX0b+zP+0Z4u/Za/aTn8ZaPYz61E1rLZapoE2qS2trettZUMwTIcxlmZcg4OcEd/VfjR+yzqo/Yt0b9r3wpN4e0b4beJoorm68NT39xNf6deT3csBiiZoissXyo+9nVgXZduFBIStGfC1FBwOCRnt78/5/8Ar0fhx1z7f/r/AM+gUHYnjgetfoP/AME7P2eD8Z/23oLzxXoOm6n8NtJ0S/m1q21a2kKX0c9tPZxi3PllGljmmSQNuUp5e5TuUZ4X9kX9kH4pftIeOk8ReFD4Y0nwl4e1e3Oqal4hQy28rLJG8kCQiORZpPLYN5cgVGBwW5Ir+qHwV4S0fwN8K9D8J6Hpuh6Vp2nWwjW30jS4dPtTITulkS3hAji3yM7lVGMsaCWz8VPjl/wSL1jUvjM+o/s/eJ/CHh7wVPboW0nxTqN4ZbOZUVGEciQzGRWKl8sQQXKgYUE/nP8AtJ/sofED9nv9oceC5NK1rxNpsmm2tzZ6zZ2Rkhu3a3iNz5e0E7I52liBdVLCPO0Zr+uzHWjaNuMcelArs/E79i3/AIJ7+GfFf7EFzfftH+BrOSXxBqkGs+Ho4LqS21S1t1hkjAmljAZY5A4kEQkYEFCwVhtH3D8D/wBhT4EfAf8AaJ1z4i+D9EkudRmgjg0WDVHa7/sUbVErwvIzHzHZSfMGGVWZAdrEH7QwMUAAdKAuLSE4oJxXm/xP+Lfw6+DfgK18U/E7xTY+D9AuL9LCC9u0kZXuHR5Fj+RWOSsTn0+X8CCOx1jXdH8P6M+o67qun6PYI2DPdzrEucE7cseWwDwOTjiv5Jv2w/jlrfxz/bl8b61L4xuPFfgzTtYurXwftLJbQWAlIiaOIgBSyLGWYqGYqC3Ir0L9uL9rbxP+0T+0XrOgadrrH4RaBq9xF4dsbC4kFrqCo7Rx30ikKWkdAWXeCYxIwBG418L55BPQHkdiPSgpITPI9RwMHNHOAMnArZu73SpvBOjWNtoptNYtpZ2v9TN27/bUfy/KTyiNsfl7X5X73mc/dFY1BQY5HsMfhR2HtRRQAVpaNdafY+MNKvdW0tdc0u3u45bzTWuGgF5CrgvEZE+aMOoK715XORyKzaKAJ7qSKbUriW3gFpA8jNFBvL+WpJKrubk4GBk8nFQUdvaigAooooA+lPhb8SF8T+J9W8H/ABd1DQvFel614b/sTS9e+IGs3zQeFVhdbmKS3lhjnmh+aFYgkSbWEhRsIzV886naQ6f4jv7CC/stVgtrp4Y7yzLeRchXKiSPcobY2MjcobBGVHSqPY5z6V+iX7NnwzsP2wPgDb/s96B4S8B+BPG3gqN9fbx79jX7drsUl+sb21zKkXmbI4rpigy4ZoI1IAbcAWx+dvYZ9PwpTjn+vT8R/iPyr6T/AGlP2YfiD+zX8etT8K+JLRtT0PLXGja9aI7W95akjY7EqNsg3KjqRgOGCswAJz/hx8Qfg3p/wr1PRPi38JZPGuo6dZO3hW80e9/sySWd7hGeK+li2vLHsMpWQ+YyFI0VdpJUDmPtz9kv/gojoX7Pf7PPwz+Euo+C9Q1TQ4NUvpvFGr71Etus87PGbZC4EmA3z7ymOdobAz97+Lv2P/hZ4r1TXP2r/wBnDxNbWfxC1PT73xFomqXF/PLYS6jdyJcm9YEM0e2JrhRB5eAZhkAqMfij4w8Sfsj+If2TCvhb4efEz4b/ABqjvfNQ21+uqaNcQjeoiaWa4SVNwKvuEJ+ZNoyGLD9kP+CdfgjV/h3/AMEzdcuPGHi+4t7zxnaG+0HwvqmposdjbyQyNDNboZDtFyssch+VScAnPYQpHyz/AMEu/iR8Z/Gv7f2rx+OPHvxQ8W+FB4KvWiXW9bvLyy89bmzAZRK5TeAXHHIBYetf0Br0Pavhr/gnf8NPHPwo/wCCbul+EPiJ4cv/AAr4li1++nfT7sqZFjdwUb5SRg8nrX3NjFBItFFFABRRRQAhJA4Ga/M79sj/AIKGRfsx/H3SPhzoHw8PjTXm077fqkt9fizt4Y5CogELKHZ2OJt+5VC4TBbcdv6XucL79q/mX/4Kv8/8FWHJwR/wh+n/APoU/wDjTQ1ue9eBdb/Zv/bpk+MerT/D3wp8Mv2oNS8M3drpMGpXgbRrt5I223+7y/8Aj7R+XlKB1Bj2s3O38vNN8Y+Ovgzr/wATvCng7xlZ6roes6bPoPiK40aWWbS9Ut5UePOJETfgSSeWzoGUsxUA5z43n5hk9fz9f8/yr9YdZl+FWn/8G4elweLfCem/CXx/4g1CMaNdaXpkU194zWxXzIbqZsxkQl7lkZyXZApIV+QC47WPye43dj+tH1yfxrr/AAP4B8Y/Er4h2/hPwJ4ev/E3iOdHeHTrJQZXVRlsKSOg7dfaucvbC903UpbPULSeyuoyQ8UyFWBDFTx16g/lRcaSKnB9v8/5/Kva/gXN8A7X4syXv7Q1v4/1DwfFbMYNN8K20TTXkjBlG+V54jEqkhgV3btu3HQjyXSNRbRvFmmaulnp99JY3cdytrf2yz205Rg2yWNvlkjYjDKeGBIPWqt3cfatVubvyoLdppmlMdvGI40LEnCqOFAzgAdBSGz1Xxb8Por+28bfEL4Xad4m1P4L6Xqi28WsazBDbXFv5gj2xSxLNJyGlVAVZsjaTjJA8ssb290vW7PUtPu7nT9QtJ0ntbq3kaOWCRCGV0deVYEAgg56c5FVckDg49Oa9AWXw14i8DeEPCPhjwHfxfEOXUPIutXXWmnXVjLIywwpamNREfnRc723Fc4GaBH1R8P/ANrLVvE/7Mnxc+C37SHxM+LHiTwZ4ss7R9P1OOEa9qGn3dve2twMfa7mPERSBl2iTG5844r5F8S+EtS0XS9N8Qw6frA8Ga49w/hrVL+2WJtQt4p5Id5VXcK4aNgyhj8wYAkDNN8b+BfGHw2+JV/4P8d+HtS8LeJ7ERm602/i2yw740kTI6co6t3+9Xu/g79pbUl/Z78GfAf4m+HNF8afAzR9RkuG06Kzjg1S382eSZ5be92s8UgeVuQBuQmMkBsgCx8unr0PtSV0fiaLRJ/iH4nu/B1pqUfg4arcHSftaZlitTK3krKRkBwm0HnGc8muc/kaBh345PpS4JzgHjrx/n+fvSdQfT6969KsNe8Fal8B73w34i0f+zfEemB7jw9rul2cZkvHZxvs7wZQlCG3LPljEYQgQiUsgB5r+o7ehr1v4M/G3x98BfivdeNPhzfWNhr1xpc2myyXdmlwhglKFxtbgHMac9RivKpbe4iijklhmiSVdyO8ZAYeoPf/APVUJ6EEZ9s9/r60Cep6zcfBbx7D+yPo/wAcItMS/wDAF/rFzpb3dqzO9lcQhDidcYQOHOwgnPlvnbgZ8vhtLu4triaC2uJoYFzNIiFkjHJyx6Acfz9Of2L/AOCdX7UHwysvg5H+yZ8TPBN7rqeLPEXk6W/2aK8s783fyyx3UcjL5ca+XHgjzN25sgbRn6H/AGifhp+zh+w3/wAE5/jJ4a8JnxLZ+IPi3pB0iytLq8+2PPLbrLtkG7bsjjN385BJ+dMKccArn4A6naaI0uixeG59Y1G4nsY2v47qxSIxXhLb4oQjv5kYAXa5CsxJyo7wadqWueF/Gljq2k3up+H/ABBplwk9neWsj291ZzIwZJEZcNGysAQQQQefetXwP4z1z4efGXwx478NPBD4h0DUodQ0554RKqzROHTch+8M44PFfUHiH+3/ANsSMeI9B8PWWsftHnU7h/EOl6Jp6WY1qwKxGCeCKMFZZ43W6M8j7TsaDlsEAG2fKWtjRCNKn0jUNZ1C7nsBJrJv7VI/JvDJIXSIrI3mxhRGwkbaxYsNo2gn+sn9nT4Y/C3WP+CWXws8BXH/AAjnxi+H0ekpJDNq+kxzWt4wmkk3GGUMuUkZlBPdc1+AX7M37C3jr48ftLeNPh/4rvp/hePCUKHX2vLAzXcMkgcRIkJZQ5ynzZcYBB5r+oXwT4R0PwF8KNB8HeHNPsNL0bSbNLe3trK2WCJcDLERrwu5izEDux60Et3PlrwJ+wF+yt8P/E+s6nZ/C7RvE76mMSW3iiCPVbe3+YtmGOZCsR5x8oHAA7V87/Gv/glX8KPid8cLnxb4K8Ut8IrC6gVbrQtI0CKWzMy5BkiQSxrCpXYCirjcrNnLGv1VIyMGjaMY5x6UCPAf2eP2cfh9+zV8H7zwf8P49R+y314t9qM95ctI1xdeTHE8gBzsBEY+QEgete/AYowBS0AFFFFABTScEdMdz6U6ql9eW2n6Tc395KkFnbQtNPK/REUbmJ9gAT+FADZr+yhv4LSe7tYbqfPkwvKFeTHXap5P4V+CP/BYH4iR3/xj+Gvw30rxVdzRaZaT3uv+H47iQQRXD+WbWaSPhGfypJQrckB3HGTXzn+0n+234v8AF/8AwVM0r4neEo9Fj0r4ba1d2fg5lXzo7q3WRomndigz5yr5gBBKbwMtivIP2tf2nrP9qX4reH/GP/CrtE+Het2Vk9tqFzZ3wuptUHyCMyyeVGT5YQqoOcBjjHdjS1Pk3sByaO+c4o7ZPT1xQep+uKRYUUUUAFFFFABQOv8A9bNFHbFAG7rdpo3/AAl97B4SuNZ1XRURWgmv7NIbjAjUyF40d1UK2/ox+UAnHIGF/nrXcfDjxvd/Dr41eH/FttA9/b2V0v8AaOl/aDFHqtmxC3NjKQDmGeIvC6kFWR2BBBwfuD9vD9lvw18GtP8Ahf8AEr4b6YdI8CeMdGSW4sZtQe5lttQfdPIqjywFgEckKrjHOeBQK5+dHY0lGeOO/PWigYV3fw++Jvj/AOFXjpfEfw78X+IvB+rMFSebSdQltvtUYkV/JlEbLvjLKpKHg7enFcJR396AZ/VR+zR+1D8Hf2y/ghcfD3XdLHiDxPZaDaSeLtB8TaNAbbUXQQ+dcRwhpI3gFwVI3BSCVwvHH56xeGv+CcWm/tIfH/VdWvbvw34k0LWdQs9J8K+JrNItOjvEjuIJRbRRtKk0Bn+aMOkYizGFXjI+Hf2I/wBoKL9nL9unRvFWrTPB4N1S2k0rxKYbRJpvsr4kXYXZQuJo4WJz90N16V+k37bP7C+k/F3w437Q37M0Wna1quriLUNW8P6VHhNYjuEDi8twv/LZiyOyMo375HLgjaQi1j8NtA8P6x4p8X2eg6BYvqWsXe77PbIVBfarM3LHAwqk8nt9K9H8AeBPjJ8e/ijaaR4J07xV498R6XpsCxMLh5pLCytzHBEA7N8kcSmNFUH5QAFHp9gftTfseaz8Fv2Ef2bvEMVnpj69qSiz8R2zWYt9WbU76M3cdtIg3ealusUsHmM4wdvyjJx+mH/BL74AfE/4J/Az4lXvxO8PSeF7rxHqdq1jpl2SLuNbdZ0ZpUxhQ3mKVwTkZ6UA2foJ8I9C8WeF/wBmD4e+G/Hesf8ACQ+NdL8OWdpruqfa5Ln7Zdxwqs0vmyAPJucMdzAE5yRXolIBiloEFFFFABRRSE4I96AMHxR4m0Lwb4A1bxT4m1S00XQdMt2uL6+uWxFBGOrMfSv45fjd8b/Hf7QXxs/4WB8RZtLuPEZ0+KyL2FmLeMxRFinygnn5jzX9Cn7Y/wDwUC8D/A3wLqXhX4b6no/jL4vPdT2MlpHMHh0J4sCSS6XBJYMwCxfLvw/zrt5/mN7DsP6/40FRPfPgt8OPhJ458JfEPVvin8aB8KV8P2cNxplhFoi6hda6WExkigRriFd6eXHwW5Mg5GOfG9Y13V9bOmR6pq9/q0Gl2K6fphuZC32e1R3ZIkBPyoGdztHQsaxqO/f8Tmgo09G1nVvDvi3S9e0HUbzSNa026jurC+tJjHNbTRsHSRGHKsrKpBHQgGvU/in8d/iD8aNA8JwfEa70/wARav4ftDaW3iGe13ardQF3cR3FySXlVWkcqD03tjrXjNHagA/L8q2dC0ca3rE9o2r6Noojsp7nz9TuDDE/lRNJ5akA5kfbsRcfMzKMjOaxqOxHrQB7p8L/ANnn4i/GX4beKte+HEWleJtT0CWIXXhm2uC2sTRyPGgmig24aMNIMneD8rccVzPjT4cfFX4HfEDRE8ceF/Evw88SfJqGlfbojBMNkh2TIc8EOnBHQj8K8/0zUtQ0bxLp2saVeT6fqlhdJdWd1A2ySCVGDo6kdGDAEEdwD1r7e8Pft4eOdT0fwb4a+P3gnwh+0X4G0GW4m+xeJ48ahcySrKFc3rrIVKNIv/LM5RAnHUO4j5N8efE34ifFDXrLVPiN418TeN9Ss4Db2t1rWoSXUkMe4sUUuTtG4k4HrXCkZHIB+ozX1h4f8Gfs/wDxm8VfFjxQ/wAQk/ZvSztpdS8OeDtStU1eG62wqTbR3vmW21nm37IxAQiEDLYy3ygPw69snPHbikCOt0zx9420T4WeIfBGkeKte0zwfrskcms6NbXrx2t+0ZBQyxg4cqVBBPTA9Knvfhz460/4G6T8TL7wvrFr4B1S/ax0/XZIMWtzcL5m6JW7sPKkP0Q1xX8XoR6df8/n+Nfvx/wTvtvh78ev+CU/iH4TfEj4b2PibRfAOtTXNs0226e4nuluZhLDEUHlzIsjop3MSWzx0oBs/Afp/wDXAzSknBIzkDj5jX2d+1v+yN4j/Z28R6X4r0+y12b4S+JpEl0G61Sx+z3mmPNG06aderuYLcxorofm+fyXbav3R8Ye/wCtAbn29onxK8B/tDfBTwT8MPj94/vPh9qngi1ttJ+H+uad4ejuLG309YGSeK+BnjJZmhtMSjcRh/k+YY+IiPQnH+RSf55oJ4Pr2/woCxseHvEGt+FPGumeI/DWq3+ha9p1wtxYX9jMYp7eVTlXRgQVYdiDxX9cPwli0X9pj/gm58LNc+NHhrwx43fXdGtdU1GyvNOR7Q3W0/OsTZCkZOB2ya/kHI+U9SOnGcH/AD6+1fvD/wAEafEOt3nhD49eGrrVby40DS59HudP095SYbaW4/tATuifwmTyYtx7+WvpQKR6747/AOCSHwE1rwQ1n4C8S+MPA+vm4Rxqd641SIRgncnkbouW4+bdxjoa+ufgR+yD8C/2e4o7rwH4Sgk8RpJI6+IdTVJ9RRZUVHiSbaGWIhc7Bxlm65r6fx/OgDFBNwxnrzQF2jqTS0UAFFFFABRRRQAUUUUANYkYwM5r5d/aT/a3+FH7MXhjS5/HV1fX+u6puGmaLpiJJcSgI5ErhmG2HcqoXGSC6/Ka+oycDnpX8fv7YPjzX/iH/wAFLfjJrfiI2hvbTxPd6RELaLy0NvZStawgjJy3lwpuPcgmgaPH/iV4wf4iftE+PfiBJp40p/E/iO+1hrIT+b9mN1cSTGISbV37d+3dgZ25wOK4qj+fc+tFBYdMnngds8f4V7J428TfC7xX8G/CzaL4RufAXjzQtPs9Lv0s5EuLPxEqRMst9J8sZtpwyKSmJfM85iXTy8P43+v1qWKQJdI7qZFVwzL2PPOfY/1oAi7dj249aK97/aL8dfC/4jfHiw8UfCbwBZfDHw9NoFol54dtEXyrS9UN56q4VfMGSBv2qTj7orwSgAooooAKKKKAD8/zr9Uf2Nvi34n/AGlPFL/se/HXVPEnj34c+LENzbXs2sOl9pDWEIuY0ikZXJhP2ZU8sbQNzHnOK/K6u4+HHxF8X/Cj40aF4/8AAurz6L4m0i4E1rcRE/MOjxuBy0bqSjr/ABKxBoE0Z3jXSINB+MPirRbNJ0s7HWLq2tllbc2yOZ1XLdzgYz/LNcxX6t/tFftFfBv9rj/gm1rPxC8ZaHoPgP8AaG8I31npug2MOtrcXWsWzSQG4l2GFD5A865YRZYKQTubGK/KTpxzkdc/l/SgEwoo/wA5x0r0rS/Amian+zF4j8dHx/4b07xLpWrRWyeErx9l5f2zrzcW5zmQq5VSm0fKGbdxggzzWvqf9lj9rHx7+yz8XZ9a8Oxf2/4V1BNut+GprswW97jGyQMFYRyqQAJNhO0sv8VfLFXtL0+41bxNp2lWnl/a7y6jgh8xtq73YKMnsMmgD+rD4TwfCb9sfTPgj+1e2leJNI8V+Fo54tPsTfBYbW5PyXMbAD98gfeEc7SygEqucD7axivjL9if9lO3/ZZ/ZtuNJvdZk1vxr4hFveeJJY1220E6I2IIRk5WPzHTzMjzMBtqZxX2bQZhRRRQAUUUUAFRyukcTPIwRFUlmPQAckmpKhuIUuLOWB87JEKNg9iMGgD+Ob9qDXtF8U/8FFvjV4j8OanY63oOp+Mb660++tJBJDcxPMzLIjDhlIOQR1FePa/oGteFfGeqeHPEul32ieINNuGtr+wvIjHNbSqcMjqeVYHqCK/oh8A/sJfBP9j/AMa/EL9orxv4g1fxx4a8MRnUfDlhLpwaXR4UZizyYJ+0zgeWFdRGBh8qdw2/iN+0z8fNV/aS/ax1j4m6poll4dSaFLSw0+3k8wwW0bOY1kkwBJIN53OAoPHAoKTPn+lP/wCo+tdh4c8XR+HvB/irSH8JeDvED61aLAl/q9i811pZAceZaOsiiNzvySwYfIvHHPHdyfU5oKCj9f69q2tDn0GC9vz4g0zUdUgfT7iOzSzvVtzDdNGVglclH3xo5DMgALAYDKTkY2TjOTnpnn0x+H4UAa7+Htcj8A23iqTSb9fDc+oyadDqZhP2eS6jSOSSEP0LqksbEDJxIpxzWOMkj6Z45p25vL2ZOzOdueP88U3GVOckdTx/n2oA6+y+H/jbUfg3rHxDsPC2uXfgbSbpLTU9eitGaztJ3KBY5JB8qMTIgAJ/iHrXIg4wQe/GD/n/AD+r/NlWB4xK4jY5ZAxCn8uP09Kj78n/AB/zj+X0oBCjsccAjHp9Pav6fv2Af2h/Cnx//YW0r4b+JLrSLzx94d0RtL17RTAIluNPQmCF1QszOhgMKux43sw71/MD34yGPAAP9fyr9uf+COvw8eTxX8VviwNWTyobRPDv9mfZySTI8Vz53mbsY/dldm3ktnNBLPrPU/8AglP+yvqniXUtRA+IunC7uZJ/sllrUUdvBvYt5caGA7UXgKMkgAc191/DD4Y+Dvg/8ENB+H3gTS10nw5pMAjhjGC8rnl5pCAA0jtl2bAyzE4GcV3y/iPrTqdyRhVd3Tr2zX4jftN/8EuvFPj/APas8efEX4WeKrJLPxELvW5dO1ZQH/tWa5R3txIGAWFxLPIH2/uxEqYcsWH7dkAjB5FGKQH8iHhn9jb45eKP20vEvwCttE0zTPiHolhNfXMGqXht7ea3jkSPzopCp3o5kRkbGGU5FY3xT/ZQ+OHwg+P3hr4a+J/CNxe+J/EWBoKaTuuotSf5dyQOAN7puUMB03D1r+wMQQi5MwjTziMGTb8xHpmlaCGSaOSSNHkj+4zKCV+h7U7juz8fvgj/AMEtvBGofsqaLpP7QemXOm/EPT9XvZWvfCesRj7XbS+T5SzSNE2/YY22jAxvbrnj9afDXhjQPB3gLSvC/hfSrPQ/D2mWy21hYWqbYreJeiKOwFbmOe/50E4I9KQri0UmeaTdjB7etADqK+cPjD+1d8E/gV8V/B3gv4i+KodJ17xHKiwRLsZbKJpBGtzdEsPKg3b/AN4eP3cn9014/wCLP+CkH7KnhNLhpfHM3iARatLpx/sKBLzcY4opPPXa/MDebtWQcFo5B1U0Afd9Ia/OrR/+Co/7KWs+LdK0hda8X6a19eRWwu9R0QwW0HmMF3yyF8JGucsx4CgntXT/AB7/AOChHwK+Bnjm18Jz3tx408TOLOa6ttGkV4rW2uJFDu8q7sSpC3nLEQC6lAGG/IAPuzcd2OM0ueK/mo+N/wDwVI+OnjvWfFmifDl9M+Hfg26uU/sm8s45DrFvFGyEn7RuC/vCjZHljCuV5I3H1n9nr/grD4wsPiRY6P8AtB6bpeoeCfsHkf2voVi631vMkZKyyKzt55cqqEDZguW527SDsfv9n6ZpQc18ln9pTTj/AMFDvhL8LQxHhv4jfDxtd8Nt9ib7Q90DJPiV921E+zQucYJ34Gea+mdC8R6F4m0BtV8O6vp+uaaLqe2N1ZTrLH5sErQzJlSfmSSN0YdQykdqBG0wyvYHHB9K/lo/4KdAD/gsZ8RMDA/s/S//AEggr+pbJ4yMGv5zf+CsXhb4X6f+2PaeKdD8YXV78T9UtoE8SeG/LWVLSGO3VYZfMBBiYoseImUlxIXDALtpjW5+TlFHc9KKRYUfl+VFFAC9vYcD/D/PpXXeIfh/438J+CPCviXxL4V13Q/D/iW3kn8P6je2jRQanHGELvCx4dR5iZI6bx61yHfPf1r9Ff2H9D+CXxzj1j9n34/+ItdsTcaha3fw4+y3kduba5fzVvoIZJFYK9xtshsCkv5C4I2nLQM/OsjHr7ZFJXpvxn+HDfCH9qrx58Mn1ZNdfw3q8tgdQW28gXOw/f2Fm25z/ePTrXmVIAooooAKO2DyPQ0UUAXtNvv7N8R6fqRtLHUPstzHP9mvY/Mgn2MG2SLkbkYDawyOM8969G8Q/DnXY/gBpXxkNx4RHhnXtdnsEsNKvd02nXC75DDJBjMK7cMoJ+4ynnNeV/j/APXr7I+AWvfBfxb+zlr3wG+K1p4wttdv/EDar4H1HRLpBHLq09slnBb3KNG2IC2GaTcMAkY4yGtxHxwOnI596Tr1ANdd488CeKvhp8Xdd8CeNdHvNB8UaRceTe2VzGyMuVDo4DAEo6Mjq2PmVgehFcl19+e3+fpSGdh4s8YDxXY+H4B4V8HeGjpVgtoZNC0427320AedcfO3mSnGSwA6njpX3/8As0/8E0Pin8avDGi+NfGmrRfDPwDqdgL3T5prI3N7eqZE2L5BeIpHLEWkWXLDG35Tu4+Rf2ftD+Jv/DS/w78UfDzRvE814nimCwt7/SrNpSJXR5JYVYA/ObdJ2I67Fc9Bmv7HkRFjEaKERQAFAwAMdB7UEtnOeCfCumeBfg74U8EaK122jeHtHttKsDdSCSYw28Kwx72AG5tqDJwMntXT0gAA4z+dLQSFFFFABRRRQAxmwema4D4qeHPFHjH9nfxb4Z8F+KpPBHivUdPeDTddjh802MpxhwuRk9R1HWvmX9sX4m/tT/DPS/Bl/wDs7/DnSPH+k388lnr5OiXep3tlI23yZI4baVGEYUS7nZSoOwEjcAfb/BWgn4HfsloNdk1zxx4gsbU3/iW/0TS5ru913UHC/abmO2Qu5eR8tsTpzgDFAHxzZaJ4U+AP/BGNvg7+2F8XII7jWdEuY/sltqMK6ilqqwhrGxEhb7S0OVGVVs7xxzX8zXOefp0r98f+CgHwf0j4uXPhb4w/ED9ofTPhH4Jj8OvP4a8D+K9FeDVw+Ijd+TaPJHM8rf6PviCFlIUEDNflB8EP2eU+M/wd+K3iyb4meB/h2vg5bBLdPFF7DZW2q3F4LryoBcyypHC3+itjdnOeBxQVE+baKVhtkK5BwcZByKSgoPyP1o7++OfeiigAr6W/ZV/aHuP2bf2n7bxvNok3ivw7Jay2+raClykC34MUixbnaN8bJGWTgcla+aaUEjOKAPqX4sftefFz4t/EDWrnxBf2Efgm/wBTguz4KjtguliOCSN44WQYcqTEpfDDcSxGN2B4tdeL9H1X9oWy8Zaj4I8N6doS6na3F54X0KOS3sZIYtgkhQSPI6CQKcks3zOT7VwXTp07CincVj9iPhb8eP8Agnh4x/4S278e/steF/hnpei6ZHdRSNrL39xqUj3MUPkQQARl2XzDIcE4SNmxgE190fslft1/Cr40/H+7+DHhHwJZfDXS9P0x18MTXGtRltXjt2VI4ooDGj7/ACFaQruZlWNs9Ca/mPHXGNxxgDqTX3T/AME3tF1nVv8AgsB8K9Q0zSdT1Kx0pr651W5trV5Y7GE2FxEsszKCI0MjogLYG51GckZQmj+q1cckU6ow3yjH5ZzTsnAPrQSOo70gOaq315Dp2jXd/csRb20DzSlVyQqqWOB34FAFonHvQDzyRX8/vx3/AOCsvivVvifoUHwO0C10PwzomuyXF1e6tvmfX4ELLEpRSnkwujF2jOX3bPmG0hvF/j//AMFN/jb8S/iJpdz8KtR1P4NeGLK2K/YbG6W4ubqR9u5ppSu1gu35AqLgM2S3GAdj+mknCk8V8WftCft4fAr4AW99pd54gs/GnjqJbqNfDeh3kcs0FzAE/cXbJuNqzFwAXXna3Hymv57T+3R+1wRg/HXxof8AgUP/AMbr5TmmmubqSe4lluJnbc7yOWLn3J6/jQNI/Xbx9/wV++L9/wCO1uPhp4B8EeGvDf2ZFaz15JtSuGlBbewljkhG0jGF2ZBB5PGPRPhH/wAFgNQVNP0z41fDmwurmfVVW713w3ctbRWdm2wbvsriV5JF/eNxIoYbQMHJr8QMn1OfXPNHpjgDoBxigdka2u6i+q+LtSvWuJ7qOW4kaJ5WLHyyzMo5OQMHp/jWUMbgD68+w/zik7enFdla3WiXfwR1DTLpdJ07XbDUBd6fNHp80l7qazCON4HmEnlxwwiPzFHl7i0rjceAoFjjcccjkjn/AA9+R0r9H7jxx4n+K3/BIrVPih48+Dvgzx9q3gHxBp+g2nxD1DUSlylrHc2062NxaD5rhH+0NGXRkxHIFwCpNfnDn0PfPSrC3l2mlyWKXVwtlIwaSASkRuRjBK5weg/Iegp3GF7ci91i7vBb21oJ53kEFspWOLcxO1QSSFGcAEngDk1Wo/E0UgPonUf2ofipqH7DPhn9nxbvSdP8C6NNK6z2lu6394kl1JdeVPMXIaNZZMqFVcbVGTg56f8AZK/aq1/9lz9o+fxlHpC+L9Dv9OksNX0ue7aOR4mYShoZDkRv5qIxJRgV3jALZHyfS55wTwSByadxWR/Wn+yD+1pZftY/D3xjr1n4FuvA6+H9Qhs2t59VF4ZzJGZMgiKPbgDGMHrXxf8A8FOP2PvEHxBSH48fDPRYdS1vTbMReKdNsrRnvb6FV2pdAgkv5SpGhjVchSWyApz5n/wR1+IUMPir4sfCn+zJTc3VmniL+0PPAVUhaK2MWzGSSZg27cMbffj90r6ytdS0a8069gS5srqF4biFsgSRuCrKcc8gkUiXoz+HXHccj1HP6123w5+H/iP4qfG/w38PfCENrc+Jddu/sunxXE4ijaTaWwznhRhTya9o/bG+D9j8Df8Agon8RvAekzWkmii+/tDTILaFo0s7W6/0iG2AYsSYo3WPOfmK54r5rsr2707Vra/sLiW0vYJBJDNE2GRhyCD9f8KCkzc8aeEda8A/F/xR4H8RxQQa/wCH9Un03Uo4ZRIizwyNHIFYcMNynB71zNfRej/DXxH8YfgB8cP2gdf8Uare6poGq28urJFokt7LqFzffaJWnmkiIW3j3QtulcbN0iDjIB+dO/OQfSgYVJFLJDcJJFJJFIGG1kOCDUdFAH0f4v1K8/aO8U+D18BfDPx14g+Mx0tz4yu7CdtSbxFMhUm9W3jgDxSctvJZww2cLg7vnJ0eOZ45FZXVirKwwQRwQR2NfV/7Ffx08Ofs8ft6eH/iH4tsry78O/ZJtPvntSd9rHPtVp9oUl9gGdg5PqKxP2hfCPhrVPi74v8Aip8EdB8U3vwFvdT22urnw1dWlhpdw/JsGmlyhkUFH5bJEg4pkpnzTRR3/wA80Uii9pemajrfiXTtG0exu9U1e/uo7WxsrWIyTXM0jBUjRFyzOzEAAAkk1Bc21xZ6jcWd3BLbXUEjRzQyoVeN1OCrA8hgeoqOOWSG4jmhkkhlRgyOjlWUjkEEdCDzntSMzPIzuzM7HLMTkknkmgBMkHgkGlRmjkDRlkZWyhU8qeox75HWm96U/ez+NAH79J+z7/w3L/wRF+Dfj+fTNMsPjfZWq6XpeqWTCGFrO01WSwcTiQsZAtpE8uA6lpVGCAdtfjp+0b8Fbn9nr9sHxX8Ib3xBb+KLnRUtGk1KG0Nuk4uLWG4GIyzYAEoXk8lTX2d+wP8Atn/FP4cfEvwD8BW/4Q/WvhnqGrSxxx69frp8mnCUSyFYLt5BFGGnYvsdHaR22IQzrX66/tW/s1/s6/tF+NvDfhTx94s07wh8XZ7WZ/DIstXtrfU9QRY5PlNvKGe4gUgu2xQ2I8bwBQT1Pmf/AIJR/HLwn4k/ZtHwF/sWWz8YeE47rWPtpUPHe2812SZAdo8tkNyseCSSATkDiv17XvxX51fse/sBeG/2b9b1PxL4t1PRfiB44F8s2ia3bWc1nJp8flNHJHt8whw27PI4x7V+iwGCTzzQSLRRRQAUUUUAFFFFAEM8ZltJIlkkiZ1KiRMbkyCMjPcfQ18+eCb3xB8IpND+H3j3xL8Sfi1q/iHxBetoviL/AIRuW6Wzs96eTFqFxbQrBC6q2PMYIrENgDGB9E1z/ie/1jSPAWq6l4d8PSeK9bghL2mkR3sdq14/HyCWT5E+rccUAfgX/wAFXvg38Sl/aSb43zWUR+F32Gw0e2ujqEZdLspKzKIM7xkJy23HAr8lNGsNe13XLfw34estY1jUtSukit9L06GSeW7lyRGiRJkyP8xAUAn5u1f0Aft//Br49/FD9l/xH8S9Y8e2fgz4a6H4ft9av/hlcwx3csF/AjB8XUY2s37wjIYr14r8UfhR8ffiD8FPDHim0+Hc+kaNrGt3ljcHXpNPjnvbH7J9o2rbtKGVFc3B3nYWJjTBXBy2NHk+s6LrHh3xRfaF4g0nUtC1uxmMN7p+o2r29xbSDqkkbgMjD0YA81mds+9dF4t8WeIfHXxJ1rxh4s1ObWvEmrXTXOo30qKrXErfechQACfYCud4xyM+v0pFh2/zmlPevpXxR+1P8QvG37It98I/Fuk+CNZt7nVIr5fEn9iR2+qwrGECQLJCUj8r5SSDGWJdvm6Y+acnOf1xQB6V428L/D3QvDuj3Pg74ox+O9QuT/p9kvh24sDYjaD9+U4k+Ylfl9M969Ji8Afs4QfBnxPfXXx91TUfG40tJtA0208HXcNv9pBDSQzuytuDLlFZWUBiGOR8tfNg46cUo6Y7fn/nvTuKwnAJGaPzP/6q/er/AIJG2ng3X/2aviVoOueE7bWdWh8TG8jvL/QDPbLC1tboI1uXjMfmbsnyg24AhiMEE/q94g8OfBzwn4Tutf8AFWgfDPw1oNsVFzqWq2Nna20O5wi75ZAFXLFVGTySB1IpCcj+a39ij9ivVP2l/i4tz43tfHHhT4TQ6dNdnXbPTHhTVWV2gENpdSxPAXWb74wx2xyAAHkfuV4Y8H/s1/8ABPP9ki91CfVbjSNGe7C3Wr6xNHc6vq80kvyxosaJ5pRWHyQxjEcZZgdrNXxX4z/4KweAfD+jeM/Angf4TarpkloL2w0fVdL1S1+yRyZkSO7jjWMqULkSehz35r8O/EnjXxb4x1i8v/FHiPWNdubq8e7nN3cs6mZ2Ys4QnapJZugAwcDigWrP6CP2kv26vAHxE/4Jt/EjVP2evi/4Z0DxPZSQW95Z65A1rq97byuquunQyOjM+GG59kiiMSDAYhl/LXS/+CiX7Tuh/s5+DPhzpPirT7G28N3MbQa4tqz6ldwRqypZzyM5jeAKyr8sav8Au1+c8k/FOl6Vqut67FpuiabqOr6lKrNHa2Vu08zqil3IRQWIVFZjxwAT0GRn9OOMf5P1oHyn7vfCr/gsDYXGm6Xp/wAYvhxBYao8kv2/WPDksiWUSgMYgts/myljhFPznls4AGK+Z/2if+CoPxC+Mfw88X/D7wt4I8L+EvAGu2Eds8l01xPrEBBV3ZLiOdIuWXj9zwCQcnJr8ufzPr1P+fWtrSNCvNastbntbjS4RpenNf3C3uoRW7SIskcZWEOwM0mZFPlpliA5xhSQx8pjUlKepxnGepGKSkMKKKPqccUAFFd14t+GvjbwP4T8G694m0C+07RfFWlDU9Bv2TNveQE4O2QfLvU43Jncu5cgbhnhaACj6gHnPIzRRQAen0ooooAKKKKACiiigD0r4Q/EPXfhZ+0Z4S8a+H9ev/Dt1p+oxtPd2nL+QTtlBXB3AoWGCD1BHIFf01fE3/goB8APhp4f+FGtT63P4j8P+OIjdwX+lKZ1srRUcvJIEDZlWUJC0BIdWZsj5GFfyl4yp64HPevqbUPD1rc/8EedM8XX/gSPStYsPiVDpOkeJtt0rapaTWmoTzxjfIYGCTRRqTEikbQGyaZLR+u/7Z3g34fftmf8Ew4f2gPgpYXOsa94d1B5re8i0S5/tDUbSLzILi0WJcMfnaKXcVOFgOCBX88XfkHOec+tfuV/wS8+Oeq+LPgp48/Zb/4R+0aXTPDOpa3ouqRPsaXzZo45IZtzEFjJdoVYAAKrA7iQa/Gbx94A8XfC/wCLWteBvHOh3vh7xNpNy1vdWlwhH3WKh0bo8bY3K6kqykEEg5pAj1v9lv4uR/B/9rjw/rmt61qOmeA7svaeLLe3g89byyZSWjMRVgxLKmCFyMfWue+Nfwpf4a+IPCmq6bZ+IYvAvjLQLfX/AAxc6rES32edFk+ztOI0inmhDosjRqo3MPlXIFeKeuOuO3Wv0g/Zm/aEt/E/7LN7+x94q+GVz4/uPFV41j4S1PTNQtrTUbF7k/vEE92JI4x+7iCbVUABs7sjFIZ+b/fvRXcfEX4ceM/hP8XtX8C+PtCu/D3iTTpSk9tOvyuASN8b9JIyQcOpKt2Jrh6kYc84znHbr1r234X/ABgi8E/Dzxh8PvEnhbTvF3w68XTWh1q2kmljvbIQGXE+nyB/KiuQJn2vNFKmVTchAweA8A+MLv4f/Grwt44sdN0jWbzQtUh1CGw1WEy2ly0ThgkyAqWjOMFdwyCeaoeKdbt/EnxC1fXbTQdG8MW19cNLHpWleb9ltQf4I/NeR9o7bnY+9AM1/HfhfS/C3jCGDQ/Eul+K9BvrRb3Tr+0lQyGJmdQs8QYtBMCjZifawG1toDCuJr374HfDPx5+0L41tfgt4S1Kxjura01LXNIsriKNBPdJbqzRebgEGQQxoC7bFPPGTnxvxD4e1rwp401Pw54j0q/0TXNOnMF5Y3sDRSwOMfKysAR1B9856GgDFooo79f8/wCf8igAo7+nvQORkAn1wQfw+tHccj6//W/+v60Add4y8HeJPhx8Rv8AhHvEUMen65DZWWoBYJ1k2R3drDeW7h1PUxTxMR1UkjqK+kv2d/2cf2jP2h9ci8bfDC5luk8N6xBbzaze66kc2nSHDhkWVwzBQd2Fzu6HrXzBrWl6rBomga7qeoWV+NYtWltimpR3NxEkUrW+2dFYvCw8o7UkCkx7WXKla/pY/wCCZ3wF8W/Bf9iS+1bxhLZJd+ObiDW7SxgcO1rbmHEW91JUl4ykmByu/aQCDQTI+/fCGn6zpPwq8M6V4j1b/hIPEVlpNtb6pqnl7Pt1wkSrLPt7b3DNjtmuipAABxS0EhRRRQAUUUUAFFFFAFO/vFsNFvb11LrbwPKVHUhVLY/Svl79lb9rTwR+1Z8N/EOseF9K1Tw7quhXUcWq6TfZd4Fl8zyXEoUI+/ypOFJI284yK+qZFV42R1DowwykZBHuO4rxex8b/s7+ANb1XSdN8XfBfwVqS3Hk6lZ22qafYSrLGWXZKisp3KSwwwyMn3oA+F/+Cpvx10rwb+xcPhRofjG2sfHfie8VL/R4EWeWTSwjeeJflYRKzPDtLbWfDbSdrV/N4ep6dTnvz/jX2t/wUEsvC9v/AMFOPGmpeEPHCePdK1qNNVN9FqcV7DbSTs7NbRPESojj6Bc5Gea+KO3t29qC0tAo7570UUDD8vyooo78kficUAHP1/z+n1r2z9nr4Jat+0P+1VoHwo0PWtN8P6lq0NzLHfX0TSQoIIJJyGCfNyI8cdyK9P8AgD+xv8TPjn8TW8L3EOsfDS5ltPtGnXviPwxqK2l6ArOwE6RGNCFAYb2XdkBSTxX9Gf7N37Nvwf8A2cvh3pXgXw3b6FqPj+3tjqOq6rdMkmqTtLmJpxn54oTtMS7AiEIcgsWJCXIwPh74I+C/7AX/AAT8up9Y1K+sPDllcQ3PijXnhmvJr29uHjgWQxxKSBlo41CKAEVSedzH8gv24/26NG+M3hDxT8L/AIW+IvF+qeBdU122vLy41G0ghs7i2it7dxbQRtAlxGq3UXmkyEsX3YbaQtfpH/wUv8deCJP+CWXxU8GR+MfCr+MFu9K36EurQNfrjULWQ5g3bx8nz9Pu89K/mw8Ft4eX4x+En8Wgt4TGs2v9tKPMINn5yecP3fzn5N3C/NzxzjAKKOZOSPXPXjPsf8/5Kk57g/Q19y/tS2Vl+z1+3X4zt/gXb+HPD/wt8XeGdPk0K1ZLbVn+wXOn20khZLvzp7WRpWkceYI5QrBlwpU18MkkkkkknqT3oLOh8LeK/EHgrxvbeI/C+ovpWtW8U0UVykaOVSaF4ZFw4IIaOR16d+MGueycDJJopCeDzjvQB7R8AvDmi+JP2mNIg8UeGNc8V+EbS2ubvXLXS9Mur2SKBYXVZWjtlMgQTPCCwGAWXPWvGO56Hnpwf8/XrX0t8Ivil4k/Zo8Q/EW7s3W38UeLfhuNM0a90y8tL1bMXs9jdiSUZdATDE8bRn542fDBWUgfNNAB39/pRRRQAV6T8PZfhBGdX/4WtYfEi9z5X9l/8Inf2lvt+/5vnfaIpM5/d7duMYbOcjHm1H4A0AdX4t1mz1HxHNZaBf8AiufwZaSsuhWevXwnntYTjCnYFjDcDOxQDgcVylFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAfXHXvX6e/sPeItF+M3wu8Zfsv/F3TtC8VeCNI0G+8T+BLC7uHtruLWkyixW3lSIZ2dbq4cxMHPy5GFBFfmFW34b1/U/Cvj7R/Emj3M1pqem3aXFvJFK0bblOcblIYAjIOCMgmgTR3Pwv8XeNPhD+1P4f1rRNV1LwR4m0rV0trt5EEMlviQJNHNHIMYGCGV14IzgEcfd//AAVX8GrZ/tweGfinZa/pOteH/Hnh6GbSTYyeYojtooo/MEgJWRZN4ZShI2+vFfNP7Wfi3/hcHx9j+OOh+GrjTvDXiLRtLGo6hY6JcWmmjWfsSG/gjkkQCR1uFuBnLFthbLfert/EfxMtPj9/wTE+HXw2/wCEe8U+Mfj/APDzVIrPR5dP0yedv+EZ8iVCipbJ5eyJ0sELyjzCSCCfmyCufDfb09s9K09FvLvT/F+m3thdXNjeRXKNFcW8hSSM56qy8g/Sq9/YX2la3eaZqdnd6dqNpM0F1a3ULRSwyKcMjowBVgcggjIxzVZHaOdJEIDocqSM4NBR/RF/wVF/Zc0rxp8Brj4/+FtLuT468ORhdflS+VIbjTFXmR0kPLQlQFEWCfNfIbAx/O2evf8AGv0y+B3/AAUZ+NQ/aS8P2Hx88eWPjT4SalKLLxHZ6v4btpYoLd2G6YJbQLI7qAQF+YHPKnt8NfGL4WeIPgt+0f4q+G3iTdLqGi3rwC7W3eKK8RSVE8QcAmJtp2tjBxTJjoeZd6KOh5wPqaOfw/z/AJ/zyij6T/ZH+K+ifBb9vjwH4+8S6vr2h+HbS9WLVLvSYo5JFt5GVZVkR43LQlNwdYwJSudhDYNfc3/BUH4b6/45+P8A4K+O3w18Mv4r+FupeBo1uPEfh2BbqAzW9xdzTyzmHJQLFJFmWQAfKVzlCB+Q35/hX6K/ssftf+MLTQ4P2YvibrxvPgl4z0t/Bscqx21tL4aj1AyW7XccxVQVQ3JdzMXAVOMUEtM/OrnHNehfDDV/h7onxYivPih4Z1Xxb4OfT7u3uLHTbwW9ykstvJHDPG7fKGikZJAGBUlMMCMg+xftK/sm/Er9mrxVbT+J7fT7/wAEateyQeGfEFnqEEqaoiosmVRX8xMBwMuqgnOK+WwehU5yPlI78ev9PzFBV7o6rVdF0mbUtEi8I6nd+IrnVdwGlizlN1ZytcPHDbOdoE0roImzGCp80L1BA/Vv9nDwT45X9jPWfgl8evhh8OLTwn4t0O+l8DXPifWdM0TxDZXyPM1qnkyzRXjRyXsIVdy5JkGWMXy1yX/BOH46/B74W+FvifafGqy8C2HhrSpLfW7HXdR0g3uprcySwWywwKqvIVXAfEaEqcuTgHGx4k+HX7Yv7Zv7Wfgj9pfw74O0LVvhvb67Gvgu8/tSytbW3sbO/ZC7QvMt0VaSKWRwwLkswXA2gO5LZ5T4R/4JbftWa58RdN0vxN4a0PwPok5kFzrVzrlndx2u2N2XMUEzSPuZVQbRwWycAGv6S/hz4an8GfADwP4PuriC7udC8P2WmyzwAiORoLdIiyg8hSUyM9jWb8KtJ+IejfA/S9O+KviPSfFfjtbi7k1DUtLtvItXSS7mkgjjTapCxwNFFyMny8kkkk+iAYJ9+tIkWiiigAooooAKKKKACiiigD85P+CiX7Uvjj9nn4E6Fonw90W/j8TeLGlgh8TfZFmttKVAAVG4FTcOWGxWBBVZOMgGv54vin8H/jB8N9K8I+K/iv4c1XRR42tpNS0e61O+imub9B5bO8qCRpI3/fRkrMFbLdODX9iXizw5oXibwhJZ6/4a0HxXDA32m1stXso7iHz1VgjBZAVVvmI3cEBjzya/k/8A2vfjJ8f/AIo/tIXei/H23Oh6t4Y1C8h03w8LGCNNIWaRfMiSWJc3CDykUSM8mQmQ5ySQa3Pk38aKBz0zn0x1+n5ijIx1Hsc0FhR/n2oOR1BHbBHSvrf9kv8AZI8b/tR/GRbHTo7nRPAWnTRnxB4jcALboTkxwhv9ZOVDAAAhTt3lAwNAXseGfC34UeP/AI0/F208B/DPQf8AhJfFlzbyzwWP22C13pGpZ28yeREGFGcFs+1fuF+yZ+wjo/wN+Feq/EL44Q+AH+NV7pN9J4b8P+K9Qim0nSVityWe4WN2SfBLNKymRY4trKVbNe1/EXwn+zb/AME6v2bfEnxb+HPw0sF8cXkCafpq3erz3U1xOVZVYfaZ2aOIM480w7WKsBzwK/NHxV/wUG8OfFmw+IWs/FX4RtaeP7v4fan4X8Iap4c1u7+zWLX1rcwSPNbTXAgPFwMyCMyEDGSFShEXucf8aP8Ago/+0t4z1rWPDWg+INB+HXhcabNol5pnhnToJIbpd0sbzJPOkk8TMjBQY5F2hFK4bJr5O8E/tB/Gr4d/GK1+IHhX4keJrXxbb2rWsd/fXP2/MLBwY2S4EiOv7xyAynBYsMEA1470HHT2HH4V9HfsvfFW/wDhV+09pupR/DrSPirot5iLWvDd34eh1OW5thks8CujMkqAlwUK5KgMSuRVXux2sjwrxB4h1vxX401PxH4j1S81rXNQnM97e3Um6SZz3PtjAAHAAAGAMVs+AtS8GaV8RheePvD934n8O/2ZfQmxtrhoX+0yWcyWku5WU4iuGhlK5wwjKkEEivoj9sj41fDH43/tBeH9d+Fvwzf4WaVpehjTr/S3022s2luFnmcyFIOM7XVctz8uO1fIvcHjI9qkouX2oX+p6ibvUr281C7MaRma6mMkm1FCIpJJOFVVUdgAAOBVOgcKB2HQUUAFW7CyudS1yy02yj869u50gt494Xe7sFUZJAHJHJIxVSpIppYLqOeCSSGaNw8ciMVZWByCCOhoA+79B/4J3/HSPx1/ZHxZ1H4cfAq0k097mzv/ABZ4y05ku3V0Tykjt7iSUk72O/btGwgkFlB+M/G3hv8A4Qz4y+LfCB1fS9fOh6zdad/aemyeZa3vkzPH58LfxRvt3K3dSKj8Q+MPFvi64tpvFninxH4nlt1ZYH1bU5rpog3UKZGJAPGcdcD0rnKBWCtnR9O07UI9XOoa9aaG1rp73Fos9tNKb6ZSoW2Ty1ba7AswZ9qAIcsMjONR+R9iKBnZnw94ZHwOTxMPiBojeKDqH2dvCP8AZ94LsQ4z9p8/yvs+zoNvmb+fu964yjn1bOOoNHc0AFFFFABRXSeGfCPiLxjf6ta+G9NbU7jTNHu9XvUEyR+VaWsLTTy/OwztRWbAyTjgE4B5s43HHIzwfX3oAKPzP0oo74wCewI70Aelx/CD4iSfs1XXxffw+LT4eQXwshqt5qFtbm5mJRdsEMkizXABdQWijZVw2SNrY807f/WrvtMtPiF4z8Jad4ftb7W9Q8M6eLqWwtr7VDFp1s0ML3M6xGZ1hEuwO2xTvYsAFZmAPA85zjGf89f0/CgSYV9MeMvg54L1nwzpWpfs6eIPEvxYXSfBUGt/ERJbBrd9DnaWKGSKJJI4mnRZJVG6MSYGWJ2qxHzP3z7Yr0L4ZfEr4gfCz4pWviX4b61daR4gaN7Talsl1FdRzIY2hlt5FeOZGDY2OjDO0gZAIAZ57+X50fUkV0HimLxBH8RNYl8VaZc6Pr9zdPc3tpNpwsjHJKTIcQBVEandkKqhQCMADFc/34oGer2XxB8X3v7IGsfCG3sLrVvDMHiG28VSzL5szacYIbm14AJSKFzffO2Bl9nOTX03/wAE2/iHqXgH/gqx4MsdOsLG8Txbby+HLxrgtmCGVo7gyJgj5w1so5yOW4zXx34J8S+KfDHjyC58I3f2fVLxfsTQvDHNDdJKQvlSxygxyIW2nDgqGVW6qCOt8I6h45+BX7aumSRyp4U+IHg/xM1nc+YILgWN1FK0EyHO+Jtp3ruG5eOD3oJZ0n7Vv/KTj9oMc/8AJRNYxn0+2zf5/wDrYrwCv3f/AOClf7JDeNNB079on4K+GtH1P9y83i4aNMXl1KOQK0V9HGpMcgGG3mIF3MqsQ4yy/hB2JGSMcY5/TNA0A4YEdR7V+1t18DdS/bh/4JjN+0j4/wDtWifHXw/pt5p8N958OnWviiKCKF7WW5NwUtoFBeb54hEh3nJO0Y/FI4yeh9Ohz2/xr9pP+Cd/7QPw38U/s2+Kv2S/jtqol0zX76DTfC9lLJfyT6qt4HjmtBLDkW0cflwbDujH71sE4OAUj8u/gV478KfDD9qnwn408c+BrH4h+HNLvklutJuZHAO11O9QHVJHXBwkm6M5+dSMiuz8e/sxfFPwp+y14X+Pkmj2d58KvElrDcwatb3sCm1luJZVS2eBnExcbM7lQphh83XHtX7dX7HN9+zX8VI/FGhJpn/Cs/E+q3g0GxsHup30eCLydkVzLMCdzeaAvzsTsbk4p/7OnxX0f4p/AnSP2M/jD4qTwZ8NNY8QjUbTxbJJLNdWt0FjS3s1D7oorcuvUhUXcxLKKa3Bs+GZdO0xPh9Y6vH4gsZ9VmvpoJ9GW3mE9tEiRsk7SFBEVdndQquWBibcoBUti9fr1HtWvr2lXOh+M9U0e8gurae0uXiaO5jKSAA8blIGCRg9B1FZH9evvSKPvf4Y/GHw58e/gBpP7NH7Q/iaXT3sriT/AIVl48vHkP8AYd3MqqlpeeWD5lrJIqqZJEdoxI53oqrt+cfjP+z98VfgJ4s0/TPiX4Zk0iLUoDcaVfwXkF3a30G91V0lgkdQWCFgrEPtIJAyCfFs8EZOe3P+favtOHxz8dP2t/gH8I/2a/CngZ/F+qeCWu7mz1BL0/abpHV3YXEtxIIkCqCqcjhQoycCgl6HxbgccDA9Rnmv7D/2T/h9YfDD/gnV8JfBum317qNlBoSXqz3e3zC1473jqdoAwrXDKOOgGc1/P7Yf8Ew/2rrv4J654ouPCel6d4isruOGz8Kzazate6hGxjBmjlSU26oodiQ8qthDgHjP9KXwy0q/0H9nLwDoeq2xs9U07w3Y2l5bllYwyx28aOhKkg4YEZBIPqaBSZ24GPWloooEFFFFABRRRQAUUUUAFFFFACEA/UdK8M+Ln7NXwR+OenpF8S/h/ouu3K3EU/8AaESm1vmMSsqI1zEVlaMBj+7Zip4yOBXulFAHw9+0J+wN8Cfjt4L0TT7TQNJ+F2saZcO8Gq+FtJhtnkicDzIpIkCpKCVQhnBKYO0jc2fn/wAN/wDBI/4GaR4F8Xadr3inxZ4q1jUraOPRtWmzbPosi790qRwuEnLbk4lBA8vjGTX6wEZ7mk2jORwaAPxq+Bf/AASR8G6Bcf2r8evEUHje4DzRromhXM9vZNGQvlSGceVMJFO/Kj5Tx1r9Pfg58Evhv8A/hRN4I+F2hzeH/Dk2oPqEltJfz3Rad0RGbfM7NysScZwMe9erkY5ya+J/+CgHxj1P4N/8E3fFupaDcR23iLXB/Y1nImoNbXNsLhWRrmAoQ/mRZVgR0JGSKB3PyG/4Kn/HCz+JX7ZWgeB/C3iyw8R+DPCekfPFaQLttdUlkkFyPO2AyZijtujNH6clq/LzPP8An+dOkkeaZ5pHaWR2LO7NuLEnJJPc+/NMoLDvXqXwX+Lviv4F/tJ+Gfid4Mlt01vR5ywjnhSSOeF1Mc0TBgQA8bOm4fMu7KkEAjy2lH3hjOc8YoA1vEGry6/491vXp4Y7abUr+a8khQ5WMySM5UHuATjNZFeufFb4J+NvgzZ+AP8AhOILKxvvFnhxNds7GKYyS29u80sUYlIG3cwi3jazDa65IOQPI6ACjv74zjPWij8T+dAHd23gHU7z9nTVfiRa3llPp+n65Fpd1p6bmuoxJC8guSoGBACojLkj53QfxccIeDjj/H3+le7fBjx/4J8H+DvjN4f8cw+KTYeMvBn9kWk+g20Ms0Fwl/aXiM4lkQCM/ZSjEEkbuAa8J4ycEEZ7UAFFHfnj3NeheG/hT8QfF/wb8Z/EHw54budT8HeE0ibxFqaTxIlgJMhNyswc5IP3VPTpQB57RQepooAKKKKACiiigD7H/Yd8F6h8SP2vfE3w+0i5srLVfEvw38RaRZ3N5kQwy3GnSxI7lQxChmBOATjoDXyJqNk+m+IL7TpHSWW1uHgd0JwxRipIz24r6q/Yb+JbfCz/AIKe/CrWzb2E9tqmrRaHeSXtx5UdtBeyJbyTlvVFctzxxzXnX7S3gGy+F37dvxO8Cafqs2tWWlayyxX86BGmEiLLnAyMfOcYP/12LqeHUfqO9HOT/hRSGfUH7PP7S+qfBbXdL0PXvCvhD4h/Cl9cOpaz4a13w9Z3pld4VgeaKWaMvHIqIpUB1UlADkE171/wUV+FHgDwl8ffCnxN8C3+kaJZfEPQLLWo/BVvpgtH0qE26RiRFiTyRG3l5YB93mM5xtwx/OYdeASe2Otfpn4V8K/ET9pX/ghr4t1WfR9H+IHir4XeIBb6Pqt/cmPV7DSVSO4ljilx/pKIJZz5dw+Ejz5YLKi0yXofmX3qa3uLi0v4bu1mmt7qBxJDNC5R42ByGVhyCDyDUPGOMf5P+f1oI47de/SkUeqfFj4g+Jfi98Qx8Q9e02aOYaXpuj3F4rSSxzSWdjDbK7yvkmaRIPMYE8lieOa8r/EH6Gv0p/YF1r4P+ONC+JX7Mvxst/Dlr4b8ZRDU9F1i/dknt9SgCrGsMmAIWEZmcuWTcFKZw5U/In7RPwaufgJ+1r4m+Gs2u6d4mtrExXOn6pZOWS6tbiNZ7dySAN5ikTcFyobO1mGCQVzyDSr99K8UaZqkaLLJZ3cdwiE8MUYNj9K/UL9vn4MHWfgJ8K/2z9O/sPQoviRpektr3h2yg8tbfULvTzd+bEQuHVjHKXd23livXLGvyuziv1T/AGurv/hPv+CNv7IvjXwb46sdV8F+F9D07wr4i0CC7nWRNYGn8O0BUITELW5j8xv7/wAhZWY0A9z7C/4JX/FzWfHX7F/xC+E+q3cV3d+FVUaGZ9RaS6uIbhJgY1SRvlih8uJFC4VQ4HHFfgV4r8L694J+JOu+EPFOnyaX4j0a+ksdTs5JEkNvPGxSRCyFlOCCMqSK6X4VfFLxl8Hvjbo3j3wJr99oGt2UgBmtmyJ4iylopEPySocKSr5UlRxxX6Bft/6f8Nfix8K/hj+1h8E/C0lj4c8TzXNj40v/AC1t2h1PbFJDDPEGx9oINxvlj3BiCSzcGmJbn50+Mb3wZe3Hhn/hDNG1HR0g8P2kGtLeTGQ3WpKpFxOmXbEbnBA4xg/KK53TdT1LRtestV0fUb7SdUs5lmtLyzmaGe3cH5XR1IZWB5BBzXuvhHWfAfjH9me5+Gmv+F9M0bxbolvqGq+HfE+nwzSahq91L5ATS5I41KyI2zKs2SmH27d5z8+++efUHGfekUfqV/wUD+Jfxa+Jv7N37NPxG1/XLHSfh5418Ny3lp4U06VwtvfwmL7RLMSo81SskAj3M+3EmAu47vy9trG8vGnWztLq5aCFpphDEX8qNBlnbAwFXuTwO9eieHPG9tqGoaFoXxWv/GPivwDp1rLZ6fZR6tLI2hrKFBnsoXkWIOu0ERErG5UBu2KPw98f3fw7+JFzq9jZxatpd7YXGlatp1yfLGoafcL5dxbF1y0RkjJXehDLklSCM0EpGxrf/CUfFjS/iX8YfE/iPRpta0+5sW1KGbbDcX7XJaJTDEihTsEWXGBjI9a8nwdxHXHvyalmZHu5Xii8iJnJSMHIQZyACTk46fh+Rb29xd6hBaWsMtzczSCOGGJSzyMTgBQOSSSAKCi9HourzeFrjWotK1KbRoZfImv0tWNsjnHyM/3QTuHB55HrX6Xf8E8/D/xK+Nv7Q/hvwxpvje08C+Cvh1JDrOo/2Fp0NjqOrx+eXW1nuII1ku4zKAGW4dgqM20cAH6y+C37IPifx7/wbozfDjwvrNnpHivx74jTxLcJ4liktodPaKaGFoTsjd/uWYYEp1c8YGT9afsRfsX6f+yv8PdW1PW9WtvEPxO11PK1e+sJpTZxQKwMcEIcKWAI3l2QNlyOQBQS2fW2k+HfFtn8Y/EWvaj4/v8AWfC19CiaZ4Zl0m2ii0pgqhnW4RBNKWIY4kYgbiB0GO5XvRtFLjFBItFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFADW9PWvx8/4KvfAPxJ41+D/AIa+MPhm7mubbwrBcx6/p13rMixpAwV0mtrdj5IcbZPMYFZHAiHz7QB+whGa/m9/aw+PfiT4kf8ABWJ/gd8ZfGM1l+z34d+IsdrqVjZlrSP7AZYvNecw/NKY0DFWYMUyxXGTlrcD8qict1J789aK/Rr9tz9iT/hRDWnxQ+F13H4g+B2rlBDKLhpJtKmc4WORjkPG4K7H3bi28FVCru/P7RPD+r+I769ttFsnv57TT57+4RXVSlvBEZZXO4j7qKxwMk44BJxSNL3MajjnPpz9KO2ex6UoxkE9ulAH2RrHgv4j/Gr/AIJeT/H/AMTeOTrkHwt1OHwiLHUy73JsJZY5Ytku1mldZr1lxIwCxqApO0LXxt+tes6P8avHuhfsieLvgdp1/ZR/D3xLqkOpataPZI80k8TQshWUjeoBgj4BxwfWvJycnJyT9aBK4lFFFAwoo7j3NX7jStUtNOhu7rTr62tZseVPLbsscmRkbWI5yMn6c0AUPWveP2ftO1/x58d9G+DEPxF13wH4R8bXq2ut/Z9TkgsptqO0bXEYYRyKGAHzg4ycc8Hwf3556UYJ6DJ6jigTOq8c+E7zwH8ZvFfgnUNR0rVr7QdWuNOnvdMnaa0uHhlaNpIXYKWjYqSrFRkY4HSuVrtvFPgPWPC3hHwl4hubnT9U0HxJZGfTNQsJXaJpEVDPbt5ioRNC0ipIACu4/KzjmuJB6Y/i5B9vX+lAyZ7e4isobmSCZLaZmWKZlwkhXG4Ke5GVyB6ioa+xtY1n4Rat/wAESvBuh3Ovwv8AGrw74+vpbDR1kmDxadeRwmeRl27GBa2hxk8c46mvjrjPB4Hr2579/wAaBISp0trmWynuYreeS3hKiWVUJRC2QoY9ASQQM9a3bjwh4ltfhfpnjWfRr2PwpqN9PZWeplR5Us8IiaWPrkMoniOCBndxXuvw3+HPxN8V/sMfF3UvAGs+E9Y0CG6s7nxd4UjeRtbWC0E0kN4imLZ5C75s7Zd/ytlOFyDZ8z5wM88Hgiv0i/a7+HvgUf8ABOf9lj4zeErbxHqmveItNu7LXPEOsRCO81BIJSY5LtUkdDKGleMSF2ZkSIEjaFX83iCpIYFSOORgrj39a/oz+Avw38F/ta/8G+vgb4LWPj1NGudMeODWprG1FxNYXEF01yIWjZlzlJYzuBxhupIIpolvqfzlfmeOtH862vEmjyeH/iBrehy+fusL6W3BljKMwRyASD0z1/GsQ9PYcnikUdn4x8AeLfAF7pNt4t0oaVNqdgl/ZJ9rhm82ByQr/u2bbnB4OD7V9QfslfEv9oWbWLj9nT4O3hXw74+v2j8RwR6Rb3UiW8sPk3U2+YfIFt1c/eH3eOSK8bsfgtrGq/8ABP8A1f466YL680/RvF/9i61DHCvk2MTQwNFMzbgxLyziMADGcc85rgvBvxC+IHw71e71D4feOPGPgbUbqHyLm48PazcWEs6BshGeF1LLkA4JxntTZLd0dF8TvhrffCL9rXxJ8NPG8Gr6d/YerrBd4jja6No22SOZV37NzwPHIq7gPmAJFcBq1pbQazcS6YmpNoU08p0u4v7cRSzwK5VWYKSu7gbgrMFbjJxX2/8AtNeCZfHH7Gfws/bL1bxBfy+I/iLdpomoaLMhmEDaXbvp32k3DNvlkm/s4StuUENIwycZrx3QvGngjxX+xH4p8G/EOKGPxV4K0L/i2d8l48RLXGrRTXVq0KLtmylxeTCSQggLtHakJM+f9Jt7K88V6ZaapeNp2mzXcaXd1tLG3iZlDyY68KScV+tf/BRX4L6Jafsqfs7fF34c3/hnxL4IsvDNh4XuddsbUx32qlLMfZbubZHjYIbbb+8fcjOqYx0/IPI7ErjkYyCPw6iv6CP2YvCmhfE//g2a1P4YXniiz0O71GDVpPkkjknTyL97oARFgTu8rHsDnB6U0Nn8/AbgYOePXrXtPwm0/wAffFG90/8AZ08JX+k21p4v8R21+sN+myN722t7lImaVUZ1GyeZcAYJYEjgEeLHJJyCOeh4P+eK1tC17XfC/i2w8QeGta1bw7rtlJ5tlqWmXkltc2z4I3RyxkMjYJGQQeTSKJPEnh7W/CHxC1vwt4k0+bS/EWkX0tjqVlKQzQzROUkjJBIyGDDg9q/Qz4V+P7j9pH/gmRr37JUegRaf428KKnijwdJodhZ20ettbK0D21x88f8ApDfaEYS7XaTa5dgQCfzo1bVtV17xPqOt65qV/rOs6hcvc39/fXDTz3UzsWeSSRiWd2YklmJJJJJyal0PWtY8O+LtO1zQdU1PRtZspxLZ3un3T29xA46NHIhDI2M/MDn86BNDNI1nV/D3imx1vQNT1HQ9ZspRNZ31hcPb3FtIDkPHIhDIwPQgg10OsJ4g8Znxb8Qn0rSLWwiv4jqn9mWtvY2trLcmQxJFbR7VRT5UmBGm1dvOMjOHr93pF/401O90HRv+Ee0ae4aSy0z7Y1z9kjJ+WPzWAaTA43EZNTeGPDOu+M/iHo/hTwxptxrPiLVbpLXTrGDHmXErnCouSOSaASMiC3uLu+itbSCe5uZWCRQxIWeRicAAAEk5xxRDb3NzqMdpbQTXN3JII4oYkLSO5ONoUck9sDnpX7Pf8E9f2K/jD4O/bjj+Ivxh+Gtn4d8PaBZFrOHxDFHLPLeSZMM1qoDqHiaMMXLIyFkK5OcdV+0L+wJ8R/B/7f3gL4r/ALMsNnPqOseMzqItRo0Npo/g94pLdreR1Tdug3F2YLEcCM/Kc0Ccj8ZrzxTZ3PwB0PwOvhfRbXUdO1281GXxAkSi9uo54baMW0jbc+VEYHZcnhppOBk5/XT/AIJk/sr6ja/tJeNPHvxe+GlxFN4Tlto/DlxqqpJDBqG0TMypuYPIkcsEiPg7GIKkMDj64sP+CZPwpn/bcf4weJtSsNW0aW/XUG8B2+gQwaQs4CkJgHa8G9STGYtrhiCADiv0wgght7OG3t4o4LeJAkUUaBVRQMBQB0AHGPSgTZ8y/sq/C34wfCn4ReNtG+M3j4fEHW9S8YXWp6TeLrd5qP2SwkigWK233KIybWjkOxRtG/g8mvqADFAGKWgQUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABRRRQAUUUUAFFFFABX8hn7bf8Aylj+PP8A2Nc/8lr+vImv5EP23UdP+CsPx3LoybvFMzDIwCML3oGtyz8Af2kdV8DfEfwnpXxcXxF8W/gHprrb6h4G1e8e+0q2idjieOzmJgMsWXeNSFBb+Jc5r558ZX+g6/8AF3W9Q8HeHZvDfh29vS+m6R9oNy1vGxwE34G7nnGOMgdAK+x/2J/CPhv4w+G/jt+z7fx3zeMPGvhqO78HypL5VpFqGnJczRNcyDLLHvePIVWyM9OK5HXdBuP2If8AgoF8PJ5rrwd8UfF3huK11TxFpbW3m2lherdS7rSOWRSfNWOKKRZwmUaUEKSmSDukfIE1vPbXDw3MMtvOhw6SJtZTjoQcH8KTypPs3n+XIYd5UPtO0kDOM+uCDj0r74/4KAeB2n/aW0r9oDw7dz6/4C+Kekwavb6pFbbbW0vADBNYrISTIYxAjFiqf6wDHHPyVa/FHxDbfstaj8IvsPh278K3WuHWVludNSW9tborDGzQTn5ogywRoyr1GRzk0DucTpOk6hrvirTNE0i1lv8AVdQu47Wytohl5pZGCRoO2WYgDJFN1XStR0PxLf6Pq9nPp+qWU7QXdtMuHikU4ZT9D+FbMul+LPBknhDxU9vqfh+S/iGq+HNSUmNpRFO8QuIWHI2zQOAePmQ9xX1Z+29pmk3/AMcvh/8AFnSPGh8aw/EXwLpuqXN0Yz+5uLWFdMnQykkyt51nIzMQDuZhzjcWF9T4rqSKGWeYRwxySyEE7UQscAZJ/So/8P8AIruPhx8Qdf8AhZ8ZNJ8c+GY9Lk1rT47hIY9Rs1ubeRJ4JbaVXjbh1aOWRcH+lIZR8EeFn8b/ABX0TwnFrnh/w5Lqlx5Eeoa1cSRWcTEEgSPGjsAxAUYU8sMgDmv3+/bz+C3iyf8A4IQfC3Q7a70S8vPhpBotxr7QXDulykGntYObbCfvMyzow3bMpk5BwD/PNqmoPqvifUtVe2sbGS7uZLhreygENvCXcttjjHCIN2Ao4Ax6V/Xv8LbO6v8A/gkf8OdOsraS6u7n4RafBbwJy0jtpMYVQO5JOMUImR/Hz3/z+vv/AExR2OcY9609b0XVfDfjPV/Duu2NxpmuaXey2Wo2c64kt54nKSRsOxVgwPuKzOufpzjrigo+4dH03wB8Wf8Agj9H4c0q9Nn8aPhdqt5rUllqE7Qx3+j3bgTi2VQ3mzLKtpncEwDwTk4+H/4QDkg9cjBP1/8A11q6Hrms+GfFVlr3h7VNQ0PWrRzJZ31jM0U8DEEZR1wQeT0PesrB54Pvx+FAlc3fDHhjXvGnxC0jwp4X0q41vxFqt0ttp1hbqPMuJWOFRc8ZPbNdp8ZPg744+BXx41X4dfEGxgtNesgHWS3kLwXURJCTxMQGKNtbBKg16L+xq6R/8FT/AIDyTOkUaeMbQs7HCr8/UnpX03/wVegmP/BU+SYRSmH/AIRHT137TtzmbjOMZ6Uw6nyD4c8baqv7AnxO8B3nxEns9GbxBpN9p3g2dDKl9MftQnuYSWxCyKIg+0ZkDpn7gq9+y98arn9n/wDbZ8F/EkGc6VZ3iwa3Hb2qTzy2EjKLlIldlAkaPcBlhgkcjAr5979/T/P+H0qSWKaGXZcRSQvjOyRCp+uD0/8ArUgt3Leq3Md74n1G8hDLFPdSSIGUBgrMSM/nX6F/8E0v2gdL+DP7b6eE9a0S81Ky+I91YaBFd2rAvZXDzmO3JQkAxmSZQxzlVBIDHivgKw8M6/qvgzXfEWnaVeXmiaL5I1W8iTMdp5zMsW/03FWAPsa9T/ZldIv+Ck37PbyMqKvxL0IszHAwNRtznJ6CgGtD3P8A4KH+DfFOgf8ABVn4qaxrWg6hp2l61cw6hpd3JF+7ubYwpCJAw4x5kUickHKnr3+HcHGSCCCCAf51/Wn+094Ztvit/wAEmvi3p/xDtNNtNW07wxf60bLQ9YNxHDc2Mc1xasJSillJijZlKDqy8jk/yWcYwMbe3GKAiz7R/Zf+LuiHwD4h/Za+JVpfTfCj4larAj3umqv2vStULRLaXXzMvmRCWK3Dxl1GwORk8H5N8WaNF4c+KXiXw9Ddfb4dL1S4so7koB5yxStGH4JxkLnGTj1Nc/147nitzUdEOn+G9B1RdU0jUF1O3eZ7ezlZprFllePyrgFQFkIQSBVLDY6nIJIoCx6Drfxq+IHij9knwJ8DNRubG48B+E9QnvNDtIrFVnSaeSaSTdIPmcFp5OD0BHpXmML3OkeI7Waezia5tp0lNrf2+6NyCHAeNh8ytwCpHzA9wahsb2707WbPUrC5ms7+1mWa2uIXKvFIrbldWHQggEEdCM12fxJ+JXi74s/Fy78c+ONR/tXxNd2lrbXV5ghp1treK2jZznLOUiTcx5Y5J60BYy/EcIuEs/FB1Hww8+vTXN3LpekJ5X9lt57Dy3hCBIlP3kVCVCFRxjApeHPEWs+E/Gth4h8PahdaXq9m5aC4glZGAZSjISDkqysysO6sQeprF/hHJP1pKBmlrGpya14u1XWJbTTbCW/vJbp7bT7RLa2haRyxSKJAFjjGcKigBQAAMCs2ijtQAVJDDLcXKQwxvNK5wiIm9mPoBTME44OT0Ar7w/Yp8K/GLwl8ZNP+OHhL9mzU/jn4dgjnsbFjtSC1uw8ZM6SFHxLGFIGAD85waBNnwfxgdcd+f1/z+te3fs/XPjbwx+2X8LfFfhLwNqfjPXdO8Q2t3pekIrRf2hKj5SIPtIXccDPPXvX7BeJP+CSFj45+Nnj7xVN8R9N+Gmk6j4nu59C8P6J4bW6t7WxZ90Cg+dEEbBwUVSFxwxzX65/DzwHoHwy+CHhj4feF1u4/DugafHZaetzN5soiQYXc/G4+9BNzrosvboXTy2Kjco7e1S44PU0AYpaBCbRjFLiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigBCM183/HT9k/4IftC2/m/ETwlBNrmyKIa9p4SDUlhjZmWET7SRHl2JXpzX0jSEZNAH58fslfsCeG/2XPjB4m8aSeM4PiNq9/bJb6VNc+HhZzaSuZPM2SefKW8xXCtwuQg69vY/j/8Ase/BL9pXxFoms/EnR9SGt6Xbm2h1LSblbW5lh3MywySbCWRWZ2Vexdj3r6j2j0pQMUAeNfFP4EeBPjD+y5/wqDxgurt4Q22q4srsRXGLZlaP95tPdFzxzX5B/wDBR79jfwj4N+HPws8SfAz4Z3FleSXseg6rHo1uogk3sqWryooG6eWaUR7zy3yjjFfvFR1p3A/nW/4KEfADwl8If2FP2XbrSbTXbDXbLTW0SeC/ut5hRvNv5EYYHzi4uZhyeF2jtmqn/BQzwV8KvDH7If7KsvhqOx0XxsvhG1j/ALFs3EcaafLHJcvOIlHV7qWYs+eSTwOtft18c/2cfhp+0NZ+DLX4lWuqX9l4a1f+0rK1trlY4riTADRzKVbfGwGCvHBPNfC37Yf7F+vfH7/goP8As/W+nwnQvhBaaA2i6tf6famdtNjthdXKRmPKiOOQLHAkhbCtIPlbG0lwR/P/AKj8OvHOkfBXw/8AEXU/C2sWPgTXbiS30jW5oCLa9kjZ0kSN/wCIq0UgPoUNdh4/8DaH4b/Zj+AvivTUuhrHi7RNSu9Y8yXchkt9VurSPYuBtHlQpkZOTk1/Tj8Xv2Nvht8Sf+Cddp+z34ci0vwTpmlCFvDWrnSlvX0mUXCzTzpGHizJMDOrsGXmdj7V8Y/HL/gnF4qvP+CcXwa+Evw1vvCvjTxz4N1m7Nx4m1SD+ynmsLia7uTCq7psAS3C/LuOdu7jOAXK5j+fgjp82BnGc4wfXP51+jyftXfHL4R/sq/sjeI/D/j7xJdW9tp+rR3mkXeoSPZ30FtqElvDBLHnDLHCBGgIwoVcDgCvu/4C/wDBK3whB+zFc6T+0LKL3xnd6wLyN/DMyxS6fFGrxC3+1FW86OQMspXYgVgBztzVD9sH/gnl4x8eWPwb8M/s86P4T0vwb4P8Pz6fNFqmo/Z5JJXmVzK2IyHdyGd2wMsScc8Ar6n5A/tH6jofjT4/Xfxe8JeGPEfhrwr49eTVwmqyCUHUnbfqccMgA3wx3ckqK2B8u3IHSvn/AIAOcY9+gr63/aN+HfxO+Fvw58F/Cbxz4ShtD8OZ5rO+1/Tr83Vlcz6sW1CCHPlrsfyo5MDLbgjHjGK+eZ/h743tPgjY/Eq68L61B4BvdROnWmvvbEWctyA5MIk6F8ROSuc/KfSkVcx7y60WXwfo1pZaPcWet27ztqeoNfeYl4GKmILFsHlbAGydz7i3RdvPtGl/C3QJv+Ca/jL4vXGqWN14ksvGmlaRY2NrelpLSGeG/eZriIrxvNvF5bAnhZOO9cP4C+DnxT+Kem6xe/DvwD4m8ZWmklP7Tm0qxedbQuGZd+AduQjnn+6a5Oy13Xo/Bt54Ss9VvIdA1S+t7m704SkQ3E8IkWGR1GQzIJpQp7bz60DOu+EXgjw98QfjlpPh3xV8QPDvwx8Ov+9vtf1g7o7eJSA3lpkeZLzlULLkA5YY5/an9ob9rr9nH9sH9iH4o/Djw7Z/ERNe0Lw7deKtON9YRWsHm2UZ272WVyw/e/dxg+oxz+Nfxh+AvxU+BHjhdC+JnhTU9BknuZ4NOvZIn+y6kYCiySW8hA8xB5iYYDow9af4r+Hfxw+A5ibxj4U8a/DP/hJ9PudPjOoWr2n9o22IxcRDP30G+PcP9paBNHjnc9PXrx/+qvXvjF8Yte+M+v8AgnWPE32641vQ/Cdtod1qF5ftdTai0Ms8n2hmZQVJ87bt+bGzqc16br/7EX7U+g+M9R0YfBbxxri2kxjF/pGmSz2lxj+KKQKN6ns2BXkPxC+C/wAWPhPb6VN8S/h94q8Dxam0i2D6zYPbi5MYXzNm4c7Q6ZA/vCgDrPgx8ffEHwa8B/F/wxp2l2er6H8Q/CN1oGrRSyeXJD5kE8UU6PtbHlmdmK4G/AXcuc14L2+o/A/5/HpXW+CvAfjL4j+PYfC3gPwzrHi7xFLE8kWm6bbGad1RSXOxcnAGSfSu9+MX7Pvxb+BPiCGz+JfhDU9Ct7mVksdSaJ/sl8yokjiGQqN5UOobA4I9OaBnSfs1fETUvBnxS8W+HLWbxNdW3jnwdqvhdNG0hTIdTvb2xntbCJ49wDqLmaM88gnIBPFfPN3aXNhqt1Y3kL295bzNDcRP96ORSVZD7gg19u/shfsv/HLxr+1x8EvHuleANdt/Alv4ostZPiO8tnj097e0ulllKzYILEROqjjLcZBNeX/tbfBjXfgZ+3V428H6u99e2dzdtqWk6pcaebRdQt5yW8yNC7jYsnmRZDHJjJwOgCb6nzXx7kd8en+e3Oa9Gb4gMf2RovhV/ZCAJ4vbxCNS+0YyWtFtvJ8or0G3dv3H0xmu2l/ZZ/aMg8AS+K5/gv8AEOLw5Hp51B9SbSJPJS2Efm+cXxjYE+bd6c8V4fp+n3ur6/Y6VplrLf6jeXCW9rbQrlppHYIiKO7FiAOP50DKZxnjpSV9K/8ADHH7VGP+SBfFH6nQpef0qzZfsXftUX2sWtl/won4j2nnzLF59zo0qRR7mA3O2OFGck9gDQF0fMWenU+3c/59a2b7w7remeFNB13UNMu7XR9aWZ9Ku3TEd2sMhilKHvtcFT7iv3K0H/gkBocX7MWuReIviVe3vxXvLKKfS57bTRFYaZcbFaS3kTzmNypO6NZd0eMh9h+6fs/4AfsT/DvwP+xt8MvBnxb8M+EviV4w8OJLcx6jeaYP9AmuJzdSQxEu25Y5G2iTjftDbVzgAuY/n7+G37E/7SPxL1/wgun/AAy8S6R4c8QRw3Fr4i1GzeOwW2ljEiztJg4RkOVOOcgcZr7j8bf8EffHGkW19N4L+K2meLUh0aa5hS80U2Mk14kkQjtgomkwjxmdjJklWjVdh37l/oF2jGOfzo2jGOo9KdxXPyU/YQ/Yf8AWH7Htzq3x9+CtrefETUdVlW4svF+mpM1tBExERiR1+TeGO45Odq+lfp54J+H/AIJ+G3gdfDPgHwvovhDw+szzLp+lWqwQiR8bm2qMZOBn6V2HeikITaPfNAGKWigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKAEIzRtGMdvSiigBNvJOTyc0u0UUUAIFAz1596XHPU0UUAeQfG34GfD39oH4GXXw/wDiNpst7o0tyl1BPbMqXNpOgZVmidlYK+x5EyQfldqg8Lfs/fCfwl+yVbfBCx8J2N78OVtFt7vTb5RIL8jaWlnwAGkdlDswAy2SAOlFFAHpOieF/D/hz4fab4U0LSbPS/Dmn2KWVlp8CbYoYETYsYH90KAK4rXfgj8JvE3wS0T4b6/4C8Par4F0cwnS9Fnt829qYUKRFFzxtUkD2NFFAHaXnhbw7qHj/RvFV7pFlc+ItJtri203UJI8y20VwYjOiHsHMMWf9wVjeP8A4a+A/in4FHhn4ieFtJ8X6ALlLkWOow+ZF5qZ2tj1G4/nRRQB2yqqRhVAVQMADsKwtf8AC/h7xTBpcfiHSLLV003UodSsRcJu8i6hbfFMvoytyKKKAMPw/wDDH4f+Ffid4p8aeHfCejaP4q8SMja7qltDtmvymdpkPfGT+dWfHfw88E/E74fzeFPH/hvS/FnhyaZJpdP1CLzImdG3IxHqCM0UUAdPZWNpp2kWthYwR2tnbRLFBDGMLGigBVA7AACvJfjN8BPhj8e/CGjaJ8StATWbTS9Siv7NgQroySI7Jkg/u5Amxx1ZGYZGc0UUAesWOnWWmaFZ6ZYW0drp9rAkFtBGMJHGihVQD0AAGKseRDkERRgjoQooooA4zwX8NfAfw6OvnwP4W0nwx/beotqOrfYYtn2u5b70r+rGu3IBxnPFFFAAQD1oAAJoooAWiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKACiiigAooooAKKKKAP/9k=
Lynda Simons

So heiraten Sie richtig!

1. KAPITEL

Wie mache ich eine gute Partie?

Eine praktische Anleitung von Lady Victoria Boulderbottom

1. Schritt: Schuldgefühle ablegen

Der Beitrag dieses Monats ist all jenen von Ihnen gewidmet, die der ewigen Träumer mit den niedrigen Budgets überdrüssig sind. Er gilt den Frauen, die bereit sind, sich ernsthaft der Aufgabe zu widmen, einen reichen Mann zu finden, aber unsicher sind, wie sie es anstellen sollen.

Ich weiß, dass einige von Ihnen insgeheim schon lange davon träumen, dieser noblen Tradition zu folgen. Ihr schlechtes Gewissen steht Ihnen jedoch dabei im Wege. Das ist verständlich. Immerhin leben wir in einer Gesellschaft, die gern den Finger erhebt und behauptet: „Sie hat ihn nur seines Geldes wegen geheiratet“, wenn eine Frau das große Los gezogen hat. Schuldgefühle werden also das Erste sein, womit wir uns heute beschäftigen. Wenn Sie dieses Problem erst überwunden haben, kann Sie nichts mehr aufhalten.

Ich möchte jetzt, dass Sie sich vor einen Spiegel stellen, tief durchatmen und diese Worte sagen: „Liebe hin, Liebe her. Er ist reich, und deshalb will ich ihn.“

Kyle Hunter nahm die Diskette heraus und warf sie auf den Schreibtisch. „Ich kann es nicht bringen. Das Ganze ist absurd.“

Draußen änderte der Wind die Richtung und trieb den warmen Frühlingsregen an die Fensterscheiben. Jeannie Renamo trat zurück und wandte sich ab von dem Gewitter draußen, um sich dem Gewitter drinnen zu stellen.

„Habe ich dir schon gesagt, wie schön es ist, dich zurückzuhaben, Kyle?“ Lächelnd setzte sie sich auf einen Stuhl ihm gegenüber. „Wie lange bleibst du?“

Er schaute auf. „Solange es nötig ist.“

„Na wunderbar“, murmelte Jeannie, als das Telefon zu klingeln begann.

Kyle nahm ab. „Einen Moment, bitte.“ Eine Hand über die Sprechmuschel haltend, deutete er auf die Diskette. „Nimm das mit, wenn du gehst“, sagte er zu Jeannie und drehte seinen Sessel, sodass er ihr den Rücken zukehrte. „Hunter hier – was kann ich für Sie tun?“

Jeannie stand auf, schnappte sich die Diskette und begann ungeduldig vor dem Schreibtisch auf und ab zu gehen. „Nimm das mit, wenn du gehst“, hatte er gesagt. Keine Diskussion, kein Kompromiss, kein gar nichts. Der Mann war stur wie eh und je.

Aber sie hatte gar nichts anderes erwartet. In den Tagen seit seiner Rückkehr nach Chicago war es Kyle gelungen, sowohl den Anzeigenleiter wie fast alle anderen leitenden Angestellten zu verärgern, als er mit einer kompletten Erneuerung seines Magazins „Aspects“ begann. Wie hätte sie sich als Redakteurin der Sparte „Single Life“ etwas anderes erhoffen können?

Sie hielt inne und warf ihm einen ärgerlichen Blick zu.

Groß, blond und blauäugig, war der legendäre Kyle Hunter nach wie vor ein ausgesprochen attraktiver Mann. Seine Haut war von der Sonne gebräunt, seine Schultern breiter, als sie sie in Erinnerung hatte, und statt der dunklen Anzüge von früher trug er jetzt eine helle Leinenhose und ein saloppes Baumwollhemd.

Was immer er auch in den letzten beiden Jahren in Maine getan hatte, es ist ihm gut bekommen, dachte Jeannie. Und je eher er dorthin zurückkehrt, desto besser.

Kyle beendete das Gespräch und wandte sich wieder seinem Computer zu. „Das Thema ist erledigt“, sagte er, ohne auch nur aufzuschauen.

Jeannie legte die Diskette auf den Tisch und setzte sich. „Weißt du, Kyle, für einen Mann, der sonst so vorausblickend ist wie du, bist du manchmal erstaunlich kurzsichtig.“

Er hob den Kopf. „Ach ja?“

Jeannie erinnerte sich an diesen Blick – eindringlich, bestimmt und eine Spur herausfordernd. Und deshalb stützte sie die Ellbogen auf den Tisch und erwiderte ihn ruhig. „Wie würdest du es sonst nennen, wenn jemand einen Artikel ablehnt, den er nicht einmal gelesen hat?“

„Wieso glaubst du, ich hätte ihn nicht gelesen?“

„Weil du keine Zeit dazu hattest. Du warst erst fünf Minuten in deinem Büro, als ich hereinkam.“

Er musterte sie mit hochgezogenen Augenbrauen. „Ich hatte keine Ahnung, dass du mich so aufmerksam beobachtest.“

Jeannie lachte. „Bilde dir bloß nichts ein. Ich kam zufällig gerade vom Lunch mit Magda, als du vorbeigingst.“ Sie deutete auf die Diskette. „Wie viel hast du davon gelesen?“

„Genug, um zu wissen, dass es nutzlos wäre.“

„Wieso?“

„Weil es nicht dein gewohnter Boulderbottom-Stil ist.“ Ein schwaches Lächeln spielte um seine Lippen, als er sich vorbeugte. „Was hast du dir eigentlich dabei gedacht?“

Seine Stimme war so leise, fast vertraulich schon, dass Jeannie sich unwillkürlich zu ihm vorbeugte.

„Es sollte eine Boulderbottom-Parodie sein. Du weißt schon – eine Art Satire.“ Wieder schob sie die Diskette in seine Richtung. „Lies weiter. Dann wirst du schon verstehen, was ich meine.“

Er schenkte ihr ein charmantes Lächeln. „Vergiss es, Jeannie.“

Sie schlug die Beine übereinander und faltete die Hände im Schoß. „Ich gehe nicht eher, bis du es gelesen hast.“

Jetzt grinste er ganz offen. „Tu, was du nicht lassen kannst.“

Jeannie bedachte ihn mit einem unwilligen Blick. Kyle hatte die ausgeprägtesten Grübchen, die sie je bei einem Mann gesehen hatte. Und je länger er dort saß und sie so angrinste, desto stärker wurde ihr bewusst, wie sehr sie Grübchen bei Männern hasste.

Er rieb sich mit einer Hand das Kinn. Augen, die ihn an flüssigen Karamell erinnerten, verfolgten jede seiner Bewegungen, und die Herausforderung, die in ihnen lag, war offen und direkt. Aber etwas anderes hatte er auch nicht von Jeannie erwartet.

Sein letzter Herausgeber, Marcus Underwood, hatte freundlicherweise eine kurze Beurteilung an jede Personalakte geheftet, bevor er sich mit Schlafsack und Gewehr nach Alaska aufgemacht hatte, um die Wälder zu erobern.

Es war der schlimmste Fall von Midlife-Krise, die Kyle je erlebt hatte. Aber die Beurteilungen waren offenbar in einem von Marcus’ lichteren Momenten abgefasst worden und erwiesen sich als wertvolle Hilfe, um Entscheidungen zu treffen. Die einzige Beurteilung, die völlig nutzlos für Kyle war, war die von Jeannie Renamo.

Kyle hatte seitenlange Berichte über ihre Unfähigkeit erwartet, den Sinn des Wortes „nein“ zu begreifen. Stattdessen war „behalte sie im Auge“ alles gewesen, was Marcus zu ihr zu sagen hatte. Was konnte er damit meinen? Dass er sich vor ihr hüten solle? Sie unterstützen oder fördern solle? Als sie sich unruhig bewegte und ihr Rock noch etwas höher rutschte, kam ihm der Gedanke, dass Marcus vielleicht gar nichts anderes damit sagen wollte, als dass er sie anschauen solle.

Sie war erst sechs Monate bei „Aspects“ gewesen, als er fortgegangen war, und doch hatte er sich sofort an sie erinnert, als sie zur ersten Redaktionssitzung nach seiner Rückkehr kam. Dieselben roten Locken, ein Gesicht, das mehr apart als schön war, und ein Stil, den man nur exzentrisch nennen konnte: Spitzenblusen und Nadelstreifenkostüme, exotische Blumendrucke und Strohhüte. Wie passend, dass sie sich heute Morgen für schwarzes Leder entschieden hatte.

Jeannie schlug die Beine übereinander, pochte ungeduldig mit den Fingerspitzen auf die Armlehne und zog den Reißverschluss ihrer Jacke noch ein bisschen weiter auf. Kyle lehnte sich bequem zurück und verschränkte die Hände im Nacken. Es würde die reinste Folter für sie sein, stillzusitzen und abzuwarten – noch etwas, was sich nicht bei ihr geändert hatte.

Voll ruhelosem Enthusiasmus, war sie ständig in Bewegung, wanderte beim Telefonieren durchs Büro oder spielte bei Konferenzen mit ihrem Kugelschreiber. Sie erinnerte ihn an einen Schmetterling, der faszinierend zu beobachten, aber unmöglich zu verfolgen war, weil er nie irgendwo lange genug verweilte, um sich einfangen zu lassen.

Nicht, dass er es gewollt hätte. Eine Frau wie Jeannie wäre viel zu anstrengend. Sicher, es hatte Zeiten gegeben, in denen er sich fragte, wie es wäre, sie dazu zu bringen, stillzuhalten und all diese Energie auf ihn zu konzentrieren …

Aber im Augenblick hatte er für nichts anderes Zeit als seine Zeitschrift und die Frage, wie schnell er seine Arbeit hier beenden konnte, um nach Maine zurückzukehren.

Unter Marcus’ Leitung war die Auflage gestiegen, doch irgendwann im Laufe der Jahre hatte die Zeitschrift an Niveau verloren. Was einst eine kühne, kritische Publikation gewesen war, lag nun fest verankert in der Mitte zwischen all den anderen auf dem Markt.

Kyle war fest entschlossen, dem Magazin seine ursprüngliche Richtung zurückzugeben, bevor er es wieder jemand anderem anvertraute. Und dass er Anfang September wieder in Maine sein musste, hieß, dass er diese Veränderungen schnell durchführen musste. Falls das bedeutete, einige seiner Mitarbeiter oder sogar Leser zu verärgern, dann sollte es so sein. Und Miss Renamo bedeutete da keine Ausnahme.

Als habe sie seine Gedanken erraten, legte sie den Kopf zurück und seufzte. „Schade, dass Marcus nicht mehr da ist!“

Kyle nickte spöttisch. „Ich glaube dir gern, dass du ihn vermisst. Soviel ich hörte, hat er sich im letzten Jahr ganz schön von dir herumkommandieren lassen.“

Jeannies Augen wurden schmal. „Marcus Underwood ist ein vernünftiger Mann, Kyle. Du hingegen bist unmöglich.“

„Hör mal“, erwiderte er nachsichtig, weil er wusste, dass er sie damit noch mehr verärgern würde, „ich weiß, dass du die Boulderbottom-Kolumne immer als dein persönliches Territorium betrachtet hast …“

Mit einer Handbewegung schnitt sie ihm das Wort ab. „Moment! Victoria Boulderbottom ist mein Territorium. Ich habe diese Figur erschaffen. Und wenn ich mich recht entsinne, warst du damals auch dagegen. Aber vielleicht hast du das ja längst vergessen.“

Kyle lachte leise. „Wie könnte ich? Es ist schon eine Weile her, aber lass sehen, ob ich es noch zusammenbekomme“, sagte er und begann zu zitieren: „‚Lady Victoria Boulderbottom, eine junge Dame aus der Jahrhundertwende, die auf Seelenwanderung ist, findet sich in einem Zeitloch wieder und strandet an einem Samstagabend in einer Chicagoer Bar für Singles. Victoria, die sich noch nie eine Gelegenheit entgehen ließ, legt also zusammen mit ihrem Korsett auch ihre Hemmungen ab und macht sich auf, ihre neu entdeckte Freiheit zu erforschen.‘“

Er lehnte sich zurück. „Na, wie war das?“

„Nicht schlecht“, gab Jeannie lächelnd zu.

Sie war erst drei Wochen bei „Aspects“ gewesen, als sie ihm ihre Idee beschrieben hatte. Kyles Antwort war typisch für ihn gewesen. „Tut mir leid, Jeannie. Das ist kein Thema für ‚Aspects‘.“

„Natürlich ist es das“, hatte sie erwidert. „Victoria wird eine ganz neue Perspektive in die Sparte ‚Single Life‘ bringen. Alles wird völlig neu und unbekannt für sie sein. Sie wird wie ein Kind in einem Süßwarengeschäft sein, das nicht weiß, was es zuerst probieren soll.“

Wie üblich war Kyle stur geblieben, und deshalb hatte Jeannie schließlich ihr Portemonnaie herausgenommen und fünf Zehndollarscheine auf den Tisch geworfen.

„Pass auf“, hatte sie gesagt. „Fünfzig Dollar, dass Victoria vom ersten Artikel an ein Hit sein wird und sechs Monate später noch mindestens genauso viele Leser hat wie zu Anfang.“

Kyle, der zunächst verblüfft gewesen war, hatte sich erstaunlich schnell erholt, die Scheine eingesteckt und zustimmend genickt. „Einverstanden.“

Wie Jeannie schon vorausgesagt hatte, war Victorias einzigartige Mischung aus naiver Unschuld und hemmungsloser Lebensfreude großartig bei den Lesern angekommen. Innerhalb weniger Wochen war Lady Victoria Boulderbottom eine der meistgelesenen Kolumnen von „Aspects“ geworden, was Kyle die Schamröte in die Wangen trieb und Jeannie um fünfzig Dollar reicher machte.

Und wenn sie sich nicht irrte, hatte sie ihn jetzt wieder in die Falle gelockt. Ohne ihn anzusehen, malte sie mit dem Zeigefinger Kreise auf den Schreibtisch. „Du gibst also zu, dass deine erste Einschätzung der Kolumne falsch war.“

„Das habe ich schon lange zugegeben.“

„Es wäre also möglich, dass du dich auch jetzt irrst?“, fragte sie und sah ihn an.

Er verzog den Mund. „Vergiss es, Jeannie. ‚Wie finde ich einen reichen Mann?‘ ist pure Phantasie. Frauen heiraten ständig wegen Geld – das weiß doch jeder. Aber es existiert keine Methode, die Erfolg garantiert.“

Ungläubig schüttelte sie den Kopf. „Es ist eine Satire, Kyle! Sie braucht keinen Erfolg zu garantieren.“

„Das ist einweiteres Problem. Alles andere, was du bisher geschrieben hast, war praktisch und mithin auch für jeden nachvollziehbar – falls du verstehst, was ich dir damit sagen will.“

„Nachvollziehbar?“

„Nun ja, wie damals beispielsweise, als Victoria auf Kontaktanzeigen antwortete und dann über die Männer schrieb, denen sie begegnete. Das war großartig und sehr, sehr witzig, Jeannie, aber vor allem eben für jeden nachvollziehbar.“

„Und trotzdem hattest du auch daran Zweifel, wenn ich mich recht entsinne.“

Er schaute einen Moment zur Zimmerdecke auf und atmete tief ein, bevor er es noch einmal versuchte. „Der springende Punkt ist doch, dass jeder, der den Artikel las, seine eigene Anzeige hätte aufgeben können, im vollen Bewusstsein der möglichen Enttäuschungen, die ihn erwarteten, weil Victoria ihm den Weg geebnet hatte. Das ist es, was sie tut. Deshalb ist sie so beliebt.“ Er lächelte. „Wehr dich nicht dagegen, Jeannie. Arbeite damit.“

Nur unter Aufbietung ihrer ganzen Selbstbeherrschung gelang es ihr, nicht wütend aufzuspringen.

In den letzten drei Monaten hatte sie Liebesamulette getragen, sich in Single-Clubs herumgetrieben und mit mehr uninteressanten Männern Kaffee getrunken, als sie sich erinnern mochte. Alles im Namen der Recherchen für Lady Victoria Boulderbottom. Aber vor allem hatte Jeannie die Briefe gelesen, die Victoria erhielt.

Frauen reagierten auf eine Weise, wie Jeannie es nie für möglich gehalten hätte. Einige erzählten ihr die intimsten, herzzerreißendsten Geschichten, während andere ihr schlicht schrieben, um ihr Missfallen an irgendeiner von Victorias Unternehmungen zu äußern.

Die Mehrzahl der Briefe kam jedoch von Frauen, die einfach froh waren, zu erfahren, dass sie nicht die Einzigen waren, die keine Traummänner kennenlernten. Victorias Erfolg beruhte darauf, dass sie eine von ihnen war – nur eine weitere Frau, die hoffte, wahre Liebe zu finden, und sie überall dort suchte, wo Männer sich den Gerüchten nach versteckten. Und humorvoll genug war, um zu lachen, wenn irgendetwas schief ging.

Wenn jemand wusste, was die Boulderbottom-Kolumne so erfolgreich machte, dann war es Jeannie. Und das Letzte, was sie brauchte, war Kyles Rat.

„Ich arbeite mit ihr“, sagte sie. „Jeden Tag. Und ich weiß, dass ‚Wie finde ich einen reichen Mann?‘ perfekt für Victorias Kolumne ist.“

Müde rieb sich Kyle über das Gesicht. „Was macht dich so sicher?“

„Erfahrung und Instinkt.“

Kyle schüttelte den Kopf. „Das genügt nicht mehr.“ Über den Tisch greifend, nahm er eine Diskette aus einem Kasten und legte sie vor Jeannie hin. „Ich möchte, dass du dir das ansiehst.“

Misstrauisch betrachtete sie die Diskette. „Was ist es?“

„Eine neue Serie für dich und Victoria. Das Konzept ist ziemlich umfangreich, also nimm dir Zeit, es zu studieren.“ Kyle wandte sich seinem Computer zu, um ihr klarzumachen, dass die Diskussion damit beendet war. „Falls du dann noch Fragen hast, können wir später darüber reden.“

Jeannie ballte unbewusst die Fäuste. „Ich habe jetzt schon eine Frage, Kyle“, entgegnete sie ruhig. „Warum hast du die Idee nicht zuerst mit mir besprochen?“

„Weil ich es nicht für nötig hielt.“

„Nicht nötig? Das ist meine Kolumne, worüber wir hier reden. Eine Kolumne, die ohne deine Einmischung über zwei Jahre lang sehr erfolgreich war.“

Kyle warf ihr einen Blick zu. „Treib es nicht zu weit, Jeannie.“

„Ich glaube, ich beginne allmählich zu verstehen. Es war sowieso egal, was ich dir auf den Schreibtisch legte, nicht? Du hättest es so oder so zurückgewiesen.“

„Du irrst dich“, erwiderte Kyle. „Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass der Artikel gut ist, würde ich ihn drucken lassen und die neue Serie verschieben.“

„Aber du würdest trotzdem nicht zuerst mit mir darüber reden.“

„Nein.“

„Warum nicht?“

„Weil ich, ehrlich gesagt, gar keine Zeit dazu habe. Du warst doch bei der Konferenz. Dir sind die Veränderungen bekannt, die ich für ‚Aspects‘ plane, und sie sind momentan meine einzige Sorge. Mich interessiert nur, was für die Zeitschrift gut ist, und nichts anderes.“

Jeannie erhob sich langsam und schob ihm seine Diskette zu. „Und mich, was für Victoria gut ist.“

Kyles Miene blieb gefährlich ruhig. „Nimm dir einen Moment Zeit, darüber nachzudenken, Jeannie.“

Was jetzt?, überlegte sie, während sie ans Fenster trat. Kyle verfügte über hervorragende Kenntnisse des Marktes, das war nicht abzustreiten. Vielleicht waren seine Ideen für neue Folgen ja gar nicht schlecht. Aber es empörte Jeannie, dass sie bereits beschlossene Sache für ihn waren.

Marcus hatte seine Ideen für Victoria immer zuerst mit ihr besprochen. Er hätte niemals ein Konzept entwickelt und es ihr dann einfach überreicht wie ein Dekret. Aber es war ja auch nicht Marcus, mit dem sie es jetzt zu tun hatte. Es war Kyle Hunter.

Jeannie spielte mit der schweren Silberkette um ihren Hals. Sie hatte zwei Möglichkeiten: entweder gab sie nach und nahm den Auftrag an, obwohl sie wusste, dass ihre Kontrolle über Victoria von da an bestenfalls sehr schwach sein würde, oder sie lehnte es ab – obwohl ihr klar war, dass Kyle sie dann entlassen würde. Sie würde nicht die Erste sein, die seit seiner Rückkehr ihren Job verloren hätte. Das Schlimmste jedoch war, dass niemand außerhalb der Redaktion wusste, dass sie Victoria Boulderbottom war. Jeder hätte kommen und ihre Kolumne übernehmen können. Und was dann?

Wenn sie Glück hatte, würde sie eine Stellung bei einer anderen Zeitung finden. Sie konnte natürlich auch ihre Sachen packen und wieder auf Reisen gehen. Mit ihren Reiseberichten würde sie sich über Wasser halten, wie sie es früher schon so oft getan hatte. Aber merkwürdigerweise reizte die Idee sie diesmal nicht.

Resolut ging sie auf Kyles Schreibtisch zu. Es musste doch noch eine andere Lösung geben …

„Wie wäre es damit?“, schlug sie lächelnd vor. „Du bringst meine Kolumne in der nächsten Ausgabe, und ich fange sofort mit deinen Themenvorschlägen an. Was sagst du?“

Kyle begann langsam zu verstehen, was Marcus nach Alaska getrieben hatte. „Ich kann nicht glauben, was ich höre, Jeannie. Die Antwort ist nein“, sagte er und hielt dann inne, weil ihm plötzlich ein Gedanke kam, wie er das Thema ein für alle Mal beenden konnte. „Es sei denn …“

„Was?“

„Du beweist, dass Victorias Tipps sinnvoll sind. Dann drucke ich deine Kolumne.“

Jeannie ließ sich auf den Stuhl vor seinem Schreibtisch sinken. „Und wie genau soll ich das beweisen?“

„Indem du einen reichen Mann findest, natürlich.“

„Das ist ja absurd!“

„Das versuche ich dir schon die ganze Zeit zu sagen.“

Jeannies Augen wurden groß. „So absurd ist es eigentlich auch wieder nicht!“

Kyle atmete tief durch, um sich zu beruhigen. Was hatte sie nun schon wieder vor?

„Über welche Art von Reichtum reden wir?“, fragte sie. „Wäre ein solides Vermögen genug, oder müsste er schwimmen in Geld?“

„Ein solides Vermögen wäre genug.“

„Altes oder neues Geld?“

„Das ist egal.“

„Auf legale Art erworben?“

„Was glaubst du?“

Sie lächelte. „Ich frage ja nur.“

Frustriert, weil sie ihn wieder einmal so mühelos herumgekriegt hatte, stand Kyle auf. Der Ausdruck des Erstaunens, der über ihr Gesicht huschte, wich Neugier, als er in die Tasche griff und ein Bündel Geldscheine herauszog. Das würde der Diskussion ein für alle Mal ein Ende setzen.

„Er muss Nordamerikaner sein, darf keine Probleme mit der Justiz haben, und du musst es bis Anfang September schaffen – das ist mein Angebot.“ Langsam zählte er fünf Zehndollarscheine ab und legte sie auf den Schreibtisch. „Und hier sind fünfzig Dollar, dass du es nicht schaffen wirst.“ Er schob ihr das Geld zu. „Was sagst du?“

Jeannie betrachtete die Scheine. Kyle hatte sie in die Ecke gedrängt, und beide wussten es. Sie hatte bisher nur mit der Möglichkeit gespielt, weil die Idee ihr Spaß bereitete. Aber Kyle hatte gerade alles in ein völlig neues Licht gerückt.

Jeannie lehnte niemals eine Wette ab. Ihre Wettleidenschaft hatte an jenem Tag begonnen, als ihr Bruder Pauli ihr einen Dollar vor die Nase gehalten und behauptet hatte, dass es ihr nicht gelingen werde, ohne Eintrittskarte ins Kino zu gelangen und nicht erwischt zu werden. Keine Bonbons hatten je so süß geschmeckt wie jene, die sie sich noch am selben Nachmittag für Paulis Geld gekauft hatte. Seitdem war das Wetten eine Sucht für sie.

Sie warf Kyle einen raschen Blick zu. Er beobachtete sie, als versuchte er, seine Chancen abzuwägen, diese Wette zu gewinnen. Wenn sie jetzt ablehnte, wäre es wie ein Eingeständnis ihrer Niederlage. Dann konnte sie genauso gut seinen Auftrag nehmen, nach Hause gehen und ihm von heute an Victorias weiteres Schicksal überlassen. Die bloße Vorstellung war ihr unerträglich.

Fragend zog er eine Braue hoch und lächelte sie an.

Jeannie trat einen Schritt zurück. Sie brauchte Zeit, um nachzudenken.

„Hast du etwas Kaltes hier?“, fragte sie und deutete auf die Minibar in einer Ecke des Büros.

„Nur Eiswürfel“, sagte Kyle. „Aber ich könnte auch einen Drink gebrauchen. Scotch?“

Während er Gläser holte und das Eis hinein gab, erstellte Jeannie in Gedanken rasch eine Liste all dessen, was sie brauchen würde, um zu gewinnen.

Ihr Aussehen musste perfekt sein: Kleider, Auto – alles musste erstklassig sein. Den Wagen hatte sie bereits, eine 1963er Corvette, die sie vor drei Jahren von ihrer Tante Tia geerbt hatte. In Gedanken strich Jeannie „Auto“ von ihrer Liste. Ein Klassiker wie ihre Corvette war wie eine gute Perlenkette; mit ihr konnte sie sich überall sehen lassen.

Damit blieben noch die Kleidung und eine gute Adresse. Ohne Zögern strich sie auch die Kleider von der Liste. Sie hatte bestimmt noch etwas Spielraum auf einer ihrer Kreditkarten, und wenn sie mehr Geld brauchte, würde sie es schon irgendwie auftreiben. Das tat sie schließlich immer. Und die Adresse? Sie würde den Mann einfach nicht nach Hause einladen. Das Einzige, was ihr jetzt noch fehlte, war ein passender Heiratskandidat. Jeannie trommelte mit den Fingerspitzen auf den Schreibtisch. Nordamerika war groß. Einen Versuch war es zumindest wert.

Ein selbstgefälliges Lächeln um die Lippen, brachte Kyle die Drinks. Armer Kerl, dachte Jeannie, als sie ihr Glas nahm. Er ahnt nicht, dass er bereits verloren hat.

„Ich nehme die Wette an“, erklärte sie. „Aber fünfzig Dollar sind nicht annähernd genug.“

Kyle griff in die Hosentasche. „Wie viel?“

Jeannie winkte ab. „Kein Geld. Ich dachte an etwas sehr viel Interessanteres.“

„Ich höre.“

Jeannie trank den Scotch auf einen Zug und setzte dann ihr Glas ab. „Wenn ich die Wette annehme, muss ich einiges investieren. Allein die Garderobe, die ich brauche, wird ein kleines Vermögen kosten. Das müsste dir doch klar sein?“

Kyle nickte und nippte an seinem Drink.

„Wenn ich gewinne, wirst du sämtliche Kosten übernehmen. Nicht die Zeitschrift, Kyle, sondern du persönlich. Bis auf den letzten Cent.“

„Mir scheint, wenn du gewinnst, wirst du bestimmt genug Geld haben, um deine Ausgaben zu decken.“

„Es geht ums Prinzip, Kyle.“

„Na schön. Ich übernehme deine Ausgaben.“

Jeannie trat einen Schritt auf ihn zu. „Des Weiteren möchte ich es als Serie aufziehen. Jede Woche eine Fortsetzung, von jetzt an bis September.“

Kyle wollte protestieren, aber Jeannie hob die Hand. „Denk darüber nach, Kyle. Wenn du versprichst, ‚Wie mache ich eine gute Partie‘ zu drucken, während ich unterwegs bin, um zu beweisen, dass es zu schaffen ist, können die Leser Victorias Fortschritte verfolgen und Anteil an ihren Erfolgen und Fehlschlägen nehmen, während das Ergebnis unbekannt bleibt, bis sie erreicht hat, was sie wollte.“

Kyle stellte sein Glas beiseite. „Ich höre“, sagte er ruhig, aber Jeannie sah Interesse in seinem Blick erwachen. Er hatte angebissen.

Sie trat näher. „Und dann, wenn ich einen Heiratsantrag habe, überträgst du mir einen Anteil an der Zeitschrift.“

„Moment mal …“

„Ich bin nicht habgierig“, unterbrach sie ihn. „Dreiunddreißig Prozent wären genug.“

Kyle maß sie mit einem ärgerlichen Blick. „Ich sollte dich hinauswerfen.“

Schmollend schob sie die Unterlippe vor, als sie die kurze Distanz zwischen ihnen überbrückte. „Was ist, Kyle? Ist dieser Einsatz dir zu hoch?“ Mit der Fingerspitze strich sie über seine Brust, als forderte sie ihn heraus, zurückzutreten. „Hast du Angst, dass ich gewinnen könnte?“

Er schaute auf ihre Hand herab. „Keine Sekunde lang.“

„Wo liegt dann das Problem?“ Lächelnd beschrieb sie mit dem Finger einen Kreis um seinen Hemdknopf. „So wie ich es sehe, Kyle, werden unsere Leserinnen Victorias Jagd nach einem reichen Mann gespannt verfolgen und all ihre Hoffnungen und Enttäuschungen miterleben wollen. Was für dich eine erhöhte Auflage und Mehreinnahmen aus Anzeigen bedeuten würde.“

Mit einer Hand packte sie ihn am Hemd und zog ihn vor. „Und ich will einen Teil von diesen Mehreinnahmen, Kyle!“

Sanft löste er ihre Finger von seinem Hemd. „Das liebe ich so an dir, Jeannie“, sagte er und drückte einen Kuss auf ihre Handfläche. „Du denkst genau wie ich.“

„Und was denkst du?“, fragte sie, verblüfft über die Schwielen an seiner Hand und die unerwartete Sanftheit seiner Berührung.

„Was dabei für mich herumkommt.“

Jetzt versuchte sie, ihm ihre Hand zu entziehen, aber Kyle ließ sie nicht los. „Zusätzliche Profite und Marktanteile“, murmelte sie. „Was willst du mehr?“

Er strich leicht mit dem Daumen über ihren. „Etwas, das die Sache interessanter für mich macht. Etwas von dir. Etwas Persönliches.“

Jeannie war so überrascht, dass sie es aufgab, sich aus seinem Griff zu befreien. Kyle lächelte, und sie fühlte, wie ihr Widerstand dahinschmolz. „Wie was zum Beispiel?“, murmelte sie und dachte, dass sie sich vielleicht doch an seine Grübchen gewöhnen könnte.

Kyle legte einen Finger unter ihr Kinn. Dann senkte er den Kopf, bis sie seinen warmen Atem auf ihren Lippen spürte. Mit angehaltenem Atem wartete sie, nahm seinen leichten Duft nach Scotch wahr und dachte sich eine Million verschiedener Möglichkeiten aus.

„Wie zum Beispiel deinen Wagen“, sagte er.

Zornig stieß sie seine Hand fort. Woran hatte sie bloß gedacht? An Grübchen, warme Lippen, streichelnde Hände … An praktisch alles, bis auf ihre Abmachung. „Ich hätte wissen müssen, dass du so tief sinken würdest.“ Mit geballten Fäusten ging sie auf und ab. „Du bist der niederträchtigste, habgierigste …“

„Habgierig? Ich? Und du? Wer will denn dreiunddreißig Prozent der Zeitschrift?“

„Die habe ich verdient!“, versetzte sie. „Außerdem ist dieser Wagen von großem sentimentalem Wert für mich.“

„Was ist los, Jeannie? Ist der Einsatz dir zu hoch? Hast du Angst, dass ich gewinnen könnte?“

Sie zog sich auf die andere Seite des Schreibtischs zurück und schaute ihn wütend an. Sie wünschte ihm nichts wirklich Schlimmes dafür, dass er ihre Corvette verlangte – höchstens eine Glatze, und das schon möglichst bald. „Einverstanden“, sagte sie, als sie die Geldscheine aufhob.

Während Kyle triumphierend grinste, steckte Jeannie das Geld ein. „Das behalte ich als Vorschuss.“

„Dann sollte ich vielleicht deinen Wagen in meine Garage stellen.“

„Träum weiter.“

„Zumindest sollte ich hinuntergehen, um einen Blick darauf zu werfen. Nur um zu sehen, was ich bekomme.“

„Du bekommst einen Partner, Kyle. Mehr nicht. Außerdem ist der Wagen gar nicht hier. Er steht noch seit dem Herbst in der Garage.“

„Wieso? Der Winter ist doch längst vorbei.“

„Aus Tradition. Die Corvette wird immer erst am ersten Juni herausgeholt und keinen Tag früher.“ Sie wandte sich ab und ging zur Tür. „Aber du könntest schon mal den Teilhaberschaftsvertrag aufsetzen lassen.“ An der Tür hielt sie noch einmal inne und drehte sich lächelnd zu ihm um. „Damit es später schneller geht.“

Kyle ging zu ihr und hielt sie auf. „Du glaubst tatsächlich, dass du es schaffen kannst, nicht wahr?“

Ruhig erwiderte sie seinen Blick. „Du hast die erste Wette verloren, weil du Victoria unterschätzt hast. Und diese wirst du verlieren, weil du mich nicht richtig einschätzt.“

2. KAPITEL

Jeannie warf Kyle eine Kusshand zu und drehte sich so abrupt um, dass sie fast mit der Frau zusammenstieß, die plötzlich vor der Tür erschienen war.

Als Kyle vortrat, sah er, dass Jeannies unglückliches Opfer Lee Anne Alexander war, die Frau, mit der er sich seit ein paar Wochen regelmäßig traf.

Er streckte die Hand aus, um ihr beizustehen, aber Jeannie hatte bereits stützend ihren Arm ergriffen.

„Es tut mir leid“, sagte sie zu Lee Anne. „Alles in Ordnung?“

„Ja. Danke“, erwiderte die elegante Schönheit knapp.

„Darf ich euch miteinander bekannt machen?“, bat Kyle. „Lee Anne, das ist Jeannie Renamo, eine unserer Redakteurinnen. Jeannie, das ist Lee Anne Alexander.“

„Von der Alexander-Haight-Galerie“, fügte Jeannie hinzu. „Ich habe im letzten Winter in Magda Ladanskis Serie „Frauen beim Lunch“ etwas über Sie gelesen. Irgendetwas über einen Weihnachtsball für wohltätige Zwecke.“

Lee Annes Blick glitt prüfend über Jeannie. „Das war nur einer von vielen, die ich organisiert habe.“

Jeannie reichte ihr die Hand. „Ich freue mich, Sie kennenzulernen.“

Lee Anne berührte ihre Fingerspitzen. „Ganz meinerseits.“

„Also dann“, wandte Jeannie sich an Kyle. „Obwohl ich gern noch etwas bleiben würde, um zu plaudern, muss ich jetzt wieder an die Arbeit. Ich habe heute noch sehr viel zu tun – du weißt schon, was ich meine“, schloss sie augenzwinkernd.

Lee Anne nahm Kyles Arm, als Jeannie den Korridor hinunterging. „Nun, das war einmal etwas anderes. Sind alle deine Redakteurinnen so … interessant?“

„Überhaupt nicht“, sagte Kyle, während er dem schwarzen Lederrock nachsah, bis er hinter der Trennwand eines der Büros verschwand. Es war Magda Ladanskis, sah Kyle und grinste anerkennend. Wenn irgendjemand die richtigen Orte kannte und wusste, wo man reiche Männer fand, dann Magda.

Kyle konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Lee Anne war auf der richtigen Spur, aber „interessant“ genügte nicht, um Jeannie Renamo zu beschreiben.

Sie steckte voller Widersprüche. Eben noch frech und vorlaut, konnte sie im nächsten Augenblick sehr sanft und feminin sein. Selbst jetzt noch spürte er die Wärme ihrer Hand an seiner Brust, sah die Leidenschaft in ihrem Blick und die Herausforderung in ihrem Lächeln. Aber vor allem hörte er noch, wie sie nach Luft geschnappt hatte, als er ihre Hand gehoben und ihre Handfläche geküsst hatte.

Er war auf eine scharfe Zurechtweisung gefasst gewesen – doch stattdessen war sie auf einmal ganz nachgiebig geworden und hatte sich für einen flüchtigen Moment sogar an ihn gelehnt, als ob seine Berührung ihr willkommen gewesen wäre.

Eine kluge Taktik, das musste er ihr lassen. Und fast hätte sie auch gewirkt. Wenn ihn seine Vernunft nicht zurückgehalten, hätte er den Scotch auf ihren Lippen kosten können und dann …

Lee Anne zog an seinem Arm. „Willst du mich gar nicht richtig begrüßen heute?“

Kyle schaute auf die Frau herab, die in nichts zu vergleichen war mit jener anderen, an die er gerade noch gedacht hatte.

Lee Anne war eine klassische Schönheit mit fein geschnittenen Zügen und glänzendem kastanienbraunem Haar. Stets kühl und beherrscht, kräuselte sie nicht die Nase, wenn sie lächelte, und warf gewiss auch nicht den Kopf zurück beim Lachen.

Aber das wichtigste war wohl, dass Lee Anne nicht ständig über alles diskutieren wollte, bis er nicht mehr wusste, wo ihm der Kopf stand und worüber er eigentlich mit ihr sprechen wollte. Sie würde sich mühelos in sein sorgfältig geplantes Leben einfügen und es durch ihre bloße Anwesenheit nicht aus den Fugen bringen. Und wenn es Zeit wurde, zu verschwinden, würde sie ebenso reibungslos auch wieder gehen.

Lee Anne war alles, was er zu brauchen glaubte. Doch je länger er sie betrachtete, desto mehr ertappte er sich dabei, wie er nach einem einzigen Makel suchte, der ihre perfekte Schönheit interessanter machen würde. Und wie enttäuscht er war, dass er nichts fand.

Ein wenig ärgerlich verdrängte er den Gedanken, legte den Arm um Lee Anne und zog sie in sein Büro. „Hallo“, wisperte er, während er mit dem Fuß die Tür zuschob.

Lee Anne schmiegte sich an ihn und bot ihm ihren Mund zum Kuss. Kyle beugte sich über sie, streifte ihre Lippen mit den seinen und merkte, dass er selbst in diesem Augenblick von anderen Lippen träumte – Lippen, die so viel voller und wärmer waren als diese hier …

Jeannie stand in der Tür des kleinen Büros und starrte auf den Rücken der Chefredakteurin des Gesellschaftsteils von „Aspects“. „Magda?“, fragte sie leise. „Bist du beschäftigt?“

Magda Ladanski hielt den Telefonhörer zwischen Schulter und Ohr, als sie sich auf dem Stuhl umdrehte. Ihr grimmiger Gesichtsausdruck wich einem Lächeln, als sie sah, wer der Besucher war.

„Nicht für dich. Komm herein“, erwiderte sie und legte den Hörer auf die Gabel. Das Telefon am Ohr und ihre ernste Miene waren nichts als Show für Kyle, das wusste Jeannie. „Tatsächlich kommst du mir sogar gerade recht“, sagte sie und nahm eine kleine weiße Schachtel aus der Schublade. „Apfelstrudel von Henriksson’s. Er ist noch warm.“

Magda Ladanski war einer der wenigen Menschen, die Jeannie kannte, die sich nicht um ihr Gewicht sorgten. Die Menopause habe ihr einen Schnurrbart beschert und die Lizenz zu essen, pflegte sie zu sagen. Und seitdem aß sie, ständig und zu allen Tageszeiten.

„Später vielleicht“, sagte Jeannie und zog sich einen Sessel an den Schreibtisch. „Zuerst muss ich mit dir reden.“

Magda zuckte die Schultern und schob die Schachtel fort. „Dann rede.“

„Entweder habe ich heute große Fortschritte gemacht in meiner Karriere, oder ich habe einen Riesenbock geschossen.“

„Schon wieder?“

„Magda, ich meine es ernst. Ich heirate.“

„Klar. Und ich erscheine auf dem Titelbild der Bademodenausgabe des nächsten Jahres.“ Magda öffnete die Schachtel, in der zwei dicke Stücke Apfelstrudel lagen. „Das“, sagte sie feierlich, „ist Strudel, wie Gott ihn gutheißen würde.“

Jeannie klappte den Deckel zu. „Kannst du den Strudel mal vergessen? Ich werde nämlich wirklich heiraten.“

„Und das ist der Bock, den du geschossen hast?“ Magda nahm eine Stoffserviette aus der Schublade und breitete sie über ihre Knie. „Mach dir keine Sorgen. Verheiratet zu sein, ist nicht so schlimm. Ich war es insgesamt dreimal, und es hat mir immer Spaß gemacht. Die erste Zeit zumindest. Wer weiß – vielleicht würde ich es in einem schwachen Augenblick sogar noch einmal tun.“ Sie nahm zwei Silbergabeln aus dem Becher, in dem sie ihre Stifte aufbewahrte, und legte eine vor Jeannie. „Essen wir also auf dein Glück.“

Jeannie schob die Gabel fort. „Magda, ich brauche deine Hilfe.“

„Na schön, schreib auf: Empfang bei Carmen, und unterschreib nichts vor der Trauung.“ Sie schob die Hand in den mittleren Teil ihrer Postablage und zog zwei Porzellanteller daraus hervor. „Wer ist der Glückliche?“

„Das weiß ich noch nicht.“

„Gut. Dann wirst du niemanden verletzen, wenn du es dir doch noch anders überlegst.“ Vorsichtig hob Magda das erste Stück Kuchen aus der Schachtel. „Gib mir einen Teller.“

Jeannie reichte ihr einen. „Du verstehst nicht. Ich brauche deine Hilfe, um einen zu finden.“

„Einen was?“

„Einen Bräutigam natürlich.“

Magda schaute sich um. „Habe ich etwas verpasst? Steht hier vielleicht irgendwo ‚Heiratsvermittlerin‘?“

Jeannie senkte verschwörerisch die Stimme. „Nein, aber ich glaube, du wirst die Rolle interessant finden, sobald du hörst, was ich zu sagen habe.“

Magda legte die Gabel nieder. „Ich höre.“

Jeannie schilderte ihr kurz, was sich in Kyles Büro ereignet hatte – alles außer einem winzigen Detail. Niemand brauchte zu wissen, dass sie für einen flüchtigen Moment geglaubt hatte, Kyle Hunter wolle sie küssen. Oder dass sie es zugelassen hätte.

Nicht, dass es mehr gewesen wäre als ein momentaner Ausrutscher. Eine Barriere war durchbrochen worden, als sie ihn berührt hatte, und sie musste wiederaufgebaut werden, das war alles.

Warum war sie dann noch immer so nervös? Warum war ihr Mund wie ausgetrocknet und ihre Hände wurden feucht, wenn sie an seinen warmen Atem auf ihren Lippen dachte?

Zu viele Männer und zu wenig Sex, beschloss sie. Heirat war genau das, was sie brauchte. Und dreiunddreißig Prozent der Zeitschrift würden auch nicht schmerzen.

Als sie das Ende ihres Berichts erreichte, funkelten Magdas Augen vor Interesse, und Jeannie lehnte sich beruhigt zurück, weil sie wusste, dass sie sich an die richtige Person gewandt hatte. „Was meinst du?“

Magda klatschte in die Hände. „Es ist eine brillante Idee, Jeannie. Ich kann dich bereits in jenem großen Büro dort vorne sehen – mit eigener Sekretärin, Ledersessel und dem ganzen Drumherum. Aber es überrascht mich, dass Kyle bereit ist, dir Anteile an der Zeitung zu überschreiben.“

„Wieso?“

„Weil ‚Aspects‘ so etwas wie sein Baby ist. Außer seiner Wohnung war es das Einzige, was er behalten hat, als er nach Maine zurückging.“ Sie schüttelte den Kopf. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich so leicht von den Anteilen seiner Zeitschrift trennt.“

„Ich glaube nicht, dass er mich als ernsthafte Bedrohung sieht“, gestand Jeannie. „Und wenn ich ganz ehrlich sein will, muss ich zugeben, dass mir selbst allmählich Zweifel kommen.“

„Das ist ja ganz was Neues!“, sagte Magda lächelnd. „Spricht da dieselbe Frau, die sich in den Rummel stürzte, nur um zu beweisen, dass sie noch nicht alle Clowns der Welt getroffen hatte?“

„Das ist etwas anderes“, beharrte Jeannie. „Es geht hier nicht mehr darum, ein Bier mit den Jungs zu trinken. Wir reden hier von Heirat. Ehe. Wie in ‚für immer und in alle Ewigkeit‘.“

„Nicht unbedingt.“

Jeannie schüttelte den Kopf. „Für mich muss es so sein.“ Sie stand auf und begann durch das kleine Büro zu wandern. „Warum, glaubst du, war ich noch nie verheiratet?“

„Weil dich niemand wollte?“

„Haha.“

Magda zuckte mit den Schultern. „In all den Jahren, seit ich dich kenne, war es dir nie ernst mit irgendeinem Mann. Ich glaube, du hast nie geheiratet, weil du Angst hast vor der Ehe.“

„Ich habe keine Angst.“ Jeannie setzte sich wieder. „Ich bin nur vorsichtig.“

Magda schürzte nachdenklich die Lippen. „Du sagst, es muss für immer sein“, sagte sie nach einer Weile. „Aber ich glaube, die bloße Vorstellung beängstigt dich. Deshalb spielst du auch so gern die Rolle der Victoria Boulderbottom. Sie gibt dir die Möglichkeit, Spaß zu haben bei der Suche, während sie dir gleichzeitig eine sichere, professionelle Distanz zu den Männern, die du kennenlernst, erlaubt. Sie alle sind im Grunde nichts als Forschungsmaterial für dich. Versuchskaninchen sozusagen.“

„Du irrst dich. Ich bin bisher nur nie dem richtigen Mann begegnet.“

„Und deshalb nimmst du an, dass du ihn diesmal auch nicht finden wirst. So ist es doch? Wenn ein Mann reich ist, kann er nicht liebenswert sein. Das meinst du doch, nicht wahr?“

Jeannie erhob sich wieder. „Dreh mir nicht das Wort im Mund um. Ich mache mir nur Sorgen, was geschehen wird, wenn ich diesmal auch nicht den Richtigen finde. Ich kann nicht bloß jemanden heiraten, um eine Wette zu gewinnen. Aber wenn ich nicht heirate, verliere ich Tante Tias Corvette.“ Der bloße Gedanke war ihr unerträglich. „Vermutlich würde sie aus ihrem Grab steigen und mich als Gespenst verfolgen.“

„Wieso? Wenn du verlierst, bezahlst du Kyle einfach, was der Wagen wert ist. Das ist doch kein Problem.“

„Für dich vielleicht nicht“, murmelte Jeannie und ließ sich wieder auf den Stuhl fallen. „Aber ich habe nicht so viel Geld.“

„Dann nimm dir vor, die Wette zu gewinnen, und bemüh dich, etwas zugänglicher zu sein, wenn du einem Mann begegnest. Wer weiß?Vielleicht wird einer von ihnen der Richtige für dich sein. Und dann, wenn er dich bittet, ihn zu heiraten, wirst du nicht davonlaufen. Ist das klar?“

Jeannie betrachtete die ernste Miene ihrer Freundin. Für Magda gab es für alles eine kinderleichte Lösung. Suchte man Apfelstrudel, folgte man einfach seiner Nase. Suchte man Liebe, öffnete man sein Herz. So einfach war das.

„Ist das klar?“, beharrte sie.

Jeannie wusste, dass es sinnlos gewesen wäre, ihr zu widersprechen; Magda behielt bei allen Diskussionen stets das letzte Wort. Doch diesmal hatte sie vermutlich recht.

Der perfekte Mann saß vielleicht schon in diesem Augenblick in seiner Limousine, eine Flasche eisgekühlten Champagner neben sich, und wartete auf eine rothaarige Frau, um ihr sein Herz zu schenken. Es waren schon merkwürdigere Dinge vorgekommen.

Jeannie lächelte sie an. „Klar.“

Magda nickte triumphierend. „Gut. Und wie kann ich dir nun helfen? Denn du musst auf jeden Fall gewinnen. Ich fände es furchtbar, wenn ich nicht mehr in deinem Wagen mitfahren könnte.“

„Sag mir, wo ich beginnen soll“, schlug Jeannie vor. „Du kennst doch viele Prominente. Vielleicht könntest du mich mit einigen von ihnen bekannt machen?“

„Aber mit keinem dieser Hollywoodtypen“, erklärte Magda entschieden. „Sie sind zu exzentrisch und geltungsbedürftig.“ Sie stand auf und öffnete die oberste Schublade ihres Aktenschranks. „Was du brauchst, ist ein reicher Mann, der es vorzieht, keine Schlagzeilen zu machen. Mehr Stabilität und weniger Groupies. Kein altes Geld, aber Geld, das lange genug in der Familie war, um ein paar nette Zinsen einzubringen … Hier!“ Sie zog einen Kasten heraus und stellte ihn vor Jeannie. „Das dürfte genau das Richtige sein.“

Jeannie las das Etikett. „‚Wichtige gesellschaftliche Veranstaltungen‘?“

„Genau.“ Magda schlug die Akte auf. „Galerieeröffnungen, Wohltätigkeitsveranstaltungen und so weiter. Langweilige Geschichten größtenteils, bei denen es jedoch von reichen Männern nur so wimmelt.“

Jeannie spürte, wie ihre letzten Bedenken wichen. „Wunderbar! Hast du irgendetwas, das in nächster Zeit stattfindet?“

Magda blätterte in den Karteikarten. „Ja – da wäre eine große Gala heute Abend.“ Sie zog eine blassrosa Karte aus dem Stapel und schwenkte sie vor Jeannies Nase. „Das ist es. Der Antiquitätenmarkt im ‚Westfield Inn‘. Um sieben Uhr heute Abend. Über sechshundert Mitglieder der Crème de la crème werden dort Champagner schlürfen und Kaviar futtern. Ich wollte auf dem Weg zu einer Premiere dort vorbeischauen, aber wenn du willst, kannst du an meiner Stelle hingehen.“

Jeannie nahm ihr die Einladung aus der Hand und wandte sich zur Tür. „Ich werde dir erzählen, wie es war.“

„Einen Moment noch, Cinderella. Du bist noch nicht bereit für diesen Ball“, sagte Magda und blätterte in ihrem Rolodex. „Versteh mich bitte nicht falsch, Liebes, aber diese Ledersachen, die du trägst, wären wirklich fehl am Platz bei einer Gala.“

Jeannie legte eine Hand aufs Herz. „Ich bin zutiefst gekränkt.“

„Du wirst es überleben.“ Magda nahm eine Visitenkarte aus dem Rolodex und gab sie Jeannie. „Lissa Stiller. Sie ist Modedesignerin. Noch ziemlich unbekannt, aber sehr gut. Ich habe schon mehrfach etwas über sie geschrieben. Sag ihr, dass ich dich schicke, und erzähl ihr, dass du Victoria Boulderbottom bist. Sie ist ein Fan von dir. Vielleicht macht sie dir einen guten Preis.“

Jeannie betrachtete die Karte. „Vielleicht leiht sie mir sogar ein paar Kleider.“

„Träum weiter.“

„Denk doch einmal nach, Magda: Wenn ich ihr verspreche, während meiner Kampagne nur ihre Designs zu tragen und sie in meiner Kolumne ausführlich zu erwähnen, tut sie es vielleicht.“

Magda machte große Augen. „Du bist die raffinierteste Frau, die ich kenne!“

Jeannie lächelte. „Deshalb verstehen wir uns so gut.“

Magda hockte sich auf die Schreibtischkante. „Ich kann sie anrufen, wenn du möchtest.“

„Nein, danke.“ Jeannie notierte sich Lissas Namen und Adresse auf der Rückseite der Einladung. „Ich möchte ihr keine Zeit zum Überlegen geben“, sagte sie und legte die Visitenkarte auf den Tisch zurück. „Vielen Dank für alles. Ich bin dir etwas schuldig, Magda.“

„Allerdings.“ Magda griff nach ihrem Teller mit dem Apfelstrudel. „Aber im Moment verlange ich nichts anderes, als dass du dein Versprechen hältst.“

Jeannie nickte. „Ich werde die Augen und mein Herz offen halten“, schwor sie übertrieben feierlich.

„Lach ruhig! Es könnte durchaus klappen.“

Jeannie griff in die Schachtel und legte das zweite Stück Kuchen auf ihren Teller. „Auf die Ehe“, sagte sie und hob ihn wie zu einem Toast.

Magda hob auch ihren. „Auf die Liebe.“

„Hast du irgendetwas?“, murmelte Lee Anne.

Kyle gab sie frei und trat zurück. „Natürlich nicht. Wieso?“

Sie schüttelte den Kopf. „Du wirkst beunruhigt.“

„Ich bin sehr beschäftigt, das ist alles.“

Lee Anne nahm seine Hand und zog ihn zur Couch hinüber. „Siehst du, deshalb bin ich hier.“ Sie setzte sich und klopfte auf das Kissen neben sich. „Ich war auf dem Weg zum Westfield, um die Arrangements für den Antiquitätenmarkt heute Abend zu überprüfen, und dachte, ich könnte dich vielleicht überreden, mitzukommen.“

„Das wird nicht möglich sein, Lee Anne.“

„Aber ich habe einen typisch viktorianischen Tee für das Komitee bestellt.“ Sie nahm seine Hand und versuchte, ihn zu sich herabzuziehen. „Ich bin sicher, dass es dir sehr gefallen würde.“

Kyle entzog ihr seine Hand und ging zum Schreibtisch. „Das mag schon sein, aber ich kann nicht weg.“

„Natürlich.“ Lee Anne erhob sich und ging zum Schrank, wo sie sich wieder zu ihm umdrehte. „Und obwohl ich enttäuscht bin, habe ich Verständnis.“

Wie immer. Kyle unterdrückte ein Lächeln, als er an Jeannie dachte, wie sie an derselben Stelle gestanden hatte – streitlustig und herausfordernd. Sie würde nie einsichtig oder verständnisvoll sein. Wenn überhaupt, würde sie eine ermüdende Erfahrung sein. Zuviel Energie, zu willensstark, zu viel von allem. Aber interessant.

„Hast du gehört, was ich gesagt habe?“

Kyle schaute auf und sah, dass Lee Anne direkt vor ihm stand.

„Ich fragte, ob du nicht doch zur Gala heute Abend kommen willst.“

Als er nichts erwiderte, hob sie anmutig die Hand und schaute auf die Uhr. „Du hast die Einladung, falls du kommen möchtest. Ich muss jetzt weiter.“

„Gut.“ Er begleitete sie zur Tür und wunderte sich, wie froh er war, sie loszuwerden.

Als er die Tür öffnete, sah er Jeannie aus Magdas Büro kommen, ein Stück Papier in der Hand, das sie schwenkte wie ein Schwert. Ihr Gesicht war gerötet, ihr Lächeln triumphierend, als sie sich umwandte und sah, dass er sie beobachtete.

Grinsend wedelte sie mit dem Papier, als mache sie sich lustig über ihn, wirbelte wieder herum und eilte weiter, wobei sie bei jedem Schritt verführerisch die Hüften schwenkte.

Der Fehdehandschuh war geworfen.

„Kannst du das glauben?“, wisperte Lee Anne.

Kyle nahm ihren Arm und zog sie den Gang hinunter. „O ja, Lee Anne, das kann ich. Sie bildet sich allen Ernstes ein, dass sie gewinnen wird.“

„Was gewinnen?“

„Nichts Wichtiges.“ Er blieb vor Magdas Bürotür stehen. „Ich hoffe, der Tee wird ein Erfolg“, sagte er, bevor er die Tür öffnete und Lee Anne stehen ließ.

Magda drehte sich in ihrem Sessel, als er eintrat. Kyle nahm ihr den Hörer aus der Hand und legte ihn auf die Gabel. „Sorg dafür, dass nächstes Mal ein Lämpchen aufleuchtet.“

Magda lachte und bot ihm Pralinen an. „Dir konnte ich noch nie etwas vormachen. Nimm dir eine.“

„Nein, danke.“ Er stützte die Hände auf den Schreibtisch und beugte sich zu Magda vor. „Ich will wissen, was du Jeannie Renamo gegeben hast.“

Magda wählte eine Praline aus und schob sie in den Mund.

„Ich weiß nicht, wovon du redest.“

Kyle lächelte. „Wie wäre es, wenn ich dich einen Monat lang über Hundeausstellungen berichten ließe?“

Ihre Hand erstarrte über der Pralinenschachtel. „Das würdest du nicht tun!“

Statt einer Antwort zog er nur eine Augenbraue hoch.

„Na schön, Kyle. Ich habe ihr eine Einladung für die Gala zur Eröffnung des Antiquitätenmarkts gegeben.“

„Was noch?“

Sie nahm sich eine weitere Praline. „Nichts.“

„Wir könnten auch eine ausführliche Artikelserie über Bowling-Wettbewerbe bringen.“

Magda verschluckte sich fast. „Den Namen einer Modedesignerin“, keuchte sie. „Das war alles. Ich schwöre es.“

„Welche Designerin?“

Sie reichte ihm die Karte.

„Lissa Stiller“, las er und klopfte Magda auf die Schulter.

„Danke, Magda. Du bist ein Schatz.“

„Bitte sag Jeannie nicht, dass ich dir etwas erzählt habe.“

Er war schon an der Tür. „Nicht, solange du mich über jeden ihrer Schritte informierst.“

Eine eigenartige Freude ergriff Besitz von ihm, als er in sein Büro zurückging. Sein Blick fiel auf die Diskette, die er Jeannie vorher gegeben hatte, und er hob sie auf und drehte sie in seiner Hand. Hatte sie sie absichtlich liegenlassen oder schlicht vergessen? Bei Jeannie Renamo konnte man nie wissen.

Und wenn schon, dachte er, als er sie in die Tasche steckte. Er würde sie ihr heute Abend geben.

3. KAPITEL

Eine knappe Autostunde außerhalb der Stadt gelegen, war das Westfield Inn ein beliebtes Ziel für jene, die Ruhe, Liebe zum Detail und eine elegante, clubähnliche Atmosphäre suchten. Uniformierte Pagen brachten Nachrichten auch heute noch auf silbernen Tabletts, der Tee wurde pünktlich um vier serviert, und nach dem Dinner konnte man im gepflegten Park des einstigen Landguts spazieren gehen.

Obwohl rein äußerlich der ursprüngliche Charme des alten Guts erhalten worden war, bot er hinter seiner altmodischen Fassade moderne Einrichtungen wie Computer und Faxgeräte, und geschultes Personal sorgte dafür, dass es den Gästen an nichts fehlte.

Mit seinem über fünf Hektar großen Park, den Buntglasfenstern und den Stuckdecken bot das „Westfield Inn“ eine Atmosphäre dezenter viktorianischer Eleganz.

Der Antiquitätenmarkt wurde traditionsgemäß mit einer Benefizgala eröffnet, zu der nur geladene Gäste zugelassen wurden. Der Abend begann um sieben Uhr mit einer Besichtigung der Ausstellung im großen Ballsaal, gefolgt von einem Festbankett und Tanz in dem etwas kleineren, aber mindestens ebenso eleganten grün-goldenen Salon.

Gegen halb sieben herrschte bereits lebhafte Betriebsamkeit in dem Salon vor dem großen Ballsaal. Pailletten und Taft schimmerten im Schein der Kristalllüster, ein Kammerorchester spielte Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, und weiß behandschuhte Kellner boten Champagner und Hors d’œuvres an, während die Elite der Stadt geduldig darauf wartete, dass die Ausstellung eröffnet wurde.

Jeannie stand allein am Rand der Menge und schaute sich um, während sie ihr zweites Glas Champagner trank. Das Einzige, was bisher geklappt hatte, war ihr Gespräch mit Lissa Stiller gewesen.

Die Modeschöpferin war sofort auf Jeannies Vorschlag eingegangen, und die beiden Frauen hatten den Nachmittag damit verbracht, eine passende Garderobe für Victorias Kampagne auszusuchen, einschließlich des Kleids, das Jeannie nun zur Gala trug: ein schlichtes, mohnblumenrotes Kleid aus dünner Seide, die bei jeder Bewegung ihren Körper streichelte wie die Hand eines Geliebten.

Sie hatte so etwas noch nie getragen und hoffte nur, dass es nicht zu festlich war, wenn sie später noch auf einen Drink ihr Stammlokal aufsuchte. Obwohl vor diesem Club wahrscheinlich keine Limousinen parken würden, waren drinnen mit Sicherheit eine Menge Junggesellen anzutreffen. Was mehr war, als man vom Westfield sagen konnte.

Jeannie horchte auf, als eine Gruppe neuer Gäste eintraf, und ließ die Schultern wieder sinken. „Nichts als Paare“, murmelte sie und stellte ihr Glas auf einen Tisch.

„Enttäuscht?“, wisperte eine Männerstimme dicht an ihrem Ohr.

Ein Lächeln auf den Lippen, drehte sie sich rasch um. „Oh, ich …“ Abrupt verstummte sie, und ihr Lächeln verblasste, als sie erkannte, dass sie in die blauen Augen von Kyle Hunter schaute. „Was machst du denn hier?“

„Ich bin eingeladen.“

„Ich hatte ganz vergessen, dass Lee Anne Alexander die Veranstalterin der Gala ist. Ich hätte mir denken können, dass du hier sein würdest.“

Er lächelte nur. „Und du?“

„Ich habe keine Langeweile, falls es das ist, was du glaubst“, sagte sie und wandte sich ab, entschlossen, ihn zu ignorieren, obwohl sie wusste, dass es längst zu spät war.

Selbst zwischen all den anderen Smokingträgern gelang es Kyle, noch aufzufallen. Der formelle Schnitt seines Jacketts betonte seine breiten Schultern und die gerade Linie seines Rückens, aber diese Eleganz unterstrich nur eine Männlichkeit, die Jeannie auch vorher bereits überwältigend gefunden hatte.

Die Ballsaaltüren schwangen auf.

„Wenn du mich jetzt entschuldigst …“

Sie wandte sich ab, um sich der Menge anzuschließen, die in Richtung Ballsaal strömte, aber Kyles Hand schloss sich um ihren Arm. „Warum warten wir nicht, bis der erste Andrang nachgelassen hat?“

Während er sich von einem vorbeigehenden Kellner ein Glas Champagner nahm, lockerte er gleichzeitig den Griff um ihren Arm, sodass es für alle anderen so aussehen musste, als ob sie seine willige Begleiterin wäre. Sehr geschickt. Sehr raffiniert. Und ungemein frustrierend.

„Aber das ist doch gerade der Spaß dabei“, protestierte sie, während sie sich dagegen wehrte, seine warme Hand auf ihrer nackten Haut zu genießen und sich ermahnte, Distanz zu wahren.

Er nippte an seinem Champagner. „Du gehst gern zu solchen Veranstaltungen?“

„Keine Ahnung. Ich war noch nie bei einer.“

„Wie gefällt es dir bisher?“

Gegen ihr besseres Wissen entspannte Jeannie sich, während sie über die Frage nachdachte. „Es ist interessant. Aber ich muss zugeben, dass ich seit der letzten Biker-Party, auf der ich war, nicht mehr so viel Schwarz gesehen habe.“

Die Veränderung seiner Haltung war so subtil, dass sie ihr nicht aufgefallen wäre, wenn sie nicht so nahe neben ihm gestanden hätte. „Du gehst zu Biker-Partys?“

Jeannie lächelte. „Nur einmal. Damals recherchierte ich für eine Artikelserie über Biker. Jemand hatte mir gesagt, dass sie sich jeden Freitag den dreizehnten in Port Dover treffen, und so fuhr ich hin.“

„Allein?“

„Natürlich.“

Sein Tonfall wurde schroffer. „Und Marcus hat das zugelassen?“

„Er hätte es mir nicht verbieten können.“

Kyles Augen verdüsterten sich. „Ich hätte es getan.“

Sie entdeckte keinen Spott in seinem Ton. Nur ehrliche Besorgnis, die sie entwaffnend fand. „Du hättest es versuchen können“, erwiderte sie freundlich. „Aber ich fürchte, ich lasse mir nicht gern Befehle erteilen.“

„Das habe ich schon bemerkt.“

Seine Hand berührend, nahm Jeannie ihm vorsichtig das Champagnerglas ab. „Du wirst es noch zerbrechen, wenn du nicht aufpasst.“

Kyle verfluchte sich im Stillen für seinen Mangel an Kontrolle, konnte aber nicht umhin, sie anzusehen, als sie das Glas an die Lippen hob und ihm beim Trinken lächelnd in die Augen schaute. So schnell, wie er gekommen war, begann sein Ärger zu verblassen und wich schließlich dem jähen Bedürfnis, sie zu küssen.

Nicht behutsam oder zärtlich, sondern hart und fordernd, bis der wissende Blick aus ihren Augen verschwand und sie sich an ihn lehnte wie heute Morgen. Was aber nicht der Grund war, weshalb er hergekommen war.

Es würde die Aufgabe eines anderen Mannes sein, dieser Frau zu zeigen, dass nicht alle Menschen nach ihrer Pfeife tanzten. Er war nur hier, um zu beobachten und den armen Teufel, den sie zum Opfer erwählen würde, zu bemitleiden. Und um sicherzugehen, dass sie seine Diskette in der Tasche hatte, wenn sie ging.

„Sollen wir hineingehen?“ Er bot ihr seinen Arm und war nur mäßig überrascht, als sie das Glas absetzte und ihre Hand auf seinen Arm legte. „Du hast mir immer noch nicht gesagt, wozu du hergekommen bist.“

Sie grinste ihn an. „Um mir die Antiquitäten anzusehen.“

„Oder einen reichen Ehemann zu finden?“

„Das auch“, gab sie lächelnd zu.

Sie trat näher, als sie sich zu den anderen Gästen gesellten, und Kyle nahm einen Hauch ihres Parfums wahr. Es war ein leichter, femininer Blumenduft, den er niemals für sie gekauft hätte, der aber merkwürdigerweise dennoch zu ihr passte.

Verärgert, weil seine Gedanken wieder abschweiften, konzentrierte Kyle sich auf die Gäste. „Du glaubst also, dies wäre der richtige Ort, um einen solchen Ehemann zu finden?“

Jeannie seufzte. „Ich hatte gehofft, dass es ein Anfang sei. Aber ich muss zugeben, dass die Auswahl an möglichen Heiratskandidaten sehr bescheiden ist.“

„Nun, das kann sich ändern. Sieh mal, da kommt gerade einer!“

Sie folgte seinem Blick zur Tür. Ein Mann stand reglos auf der Schwelle, während er sich im Saal umschaute, dann grüßend eine Hand hob und langsam in ihre Richtung kam, wobei er immer wieder stehen blieb, um mit jemandem zu sprechen oder eine Hand zu schütteln.

„Wie ein König, der sich unters Volk mischt“,bemerkte Jeannie.

„Kronprinz Duncan Fox“, murmelte Kyle.

„Ist er reich?“

„Stinkreich.“

„Was tut er?“

„Nichts.“ Kyle schaute auf sie herab. „Aber keine Sorge. Duncan mag zwar nicht gerade fleißig sein, aber dafür ist er ganz entschieden heiratsfähig. Zwei Frauen hat er schon verschlissen. Vielleicht könnte ich euch zusammenbringen.“

Jeannie entzog ihm ihren Arm. „Wenn du ein Wort sagst, Kyle …“

„Vertrau mir“, flüsterte er, als der Mann sich näherte.

Sagte die Spinne zu der Fliege, dachte Jeannie und überlegte, ob sie nicht lieber die Flucht ergreifen sollte, als Kyle auch schon einen Arm um ihre Taille legte und sie dieser Möglichkeit beraubte.

„Entspann dich“, murmelte er.

Duncan blieb vor ihnen stehen und richtete lächelnd seinen Blick auf Jeannie. Es war ein Lächeln, das besagte: „Hallo. Sie sind schön. Das bin ich auch. Und wenn Sie bleiben, werden Sie feststellen, dass das noch längst nicht alles ist, was wir gemeinsam haben.“

Da Jeannie ein ausdrucksvolles Lächeln sehr zu schätzen wusste, befolgte sie Kyles Rat und entspannte sich.

„Kyle“, sagte Duncan grüßend. „Es ist lange her.“

Kyle schüttelte seine Hand. „Das kann man wohl sagen.“

Duncan war groß wie Kyle, aber schmaler, fast schon dünn. Er trug ein marineblaues Dinnerjackett und gestreifte Hosen – eine interessante Zusammenstellung, dachte Jeannie. Auf die Smokingschleife hatte er zugunsten eines eisblauen, kragenlosen Hemds, das er offen trug, verzichtet.

Sein dunkles Haar war straff zurückgekämmt, und Jeannie war sicher, dass er sich nicht einmal rasiert hatte. Der Effekt war überwältigend – Eleganz gepaart mit einem Element Gefahr. Aber vielleicht ein bisschen zu sehr einstudiert, ein bisschen zu perfekt. Wenn er wenigstens nicht unablässig lächeln würde …

Jetzt tust du es schon wieder, ermahnte Jeannie sich. Suchst Gründe, ihn abzuschreiben, bevor du ihm noch vorgestellt wurdest.

„Ich hörte, dass du wieder in der Stadt bist“, sagte Duncan zu Kyle. „Ich hatte vor, dich anzurufen. Wirst du lange bleiben?“

„Ich hoffe nicht.“

„Dann ist der Reiz deiner Holzplanken wohl stärker als der Charme des Stadtlebens?“, fragte Duncan.

„Holzplanken haben damit nichts zu tun.“

„Nun ja, wahrscheinlich nicht.“ Duncan wandte sich an Jeannie, und sein Lächeln wurde noch breiter, als er sie betrachtete. „Und wer ist das?“

Halte die Augen und dein Herz offen, ermahnte sie sich im Stillen und setzte ein strahlendes Lächeln auf für Duncan, als Kyle sie vorstellte.

„Duncan Fox – Jeannie Renamo. Sie betreibt hier …“

Jeannie warf ihm einen drohenden Blick zu.

„Recherchen“, sagte Kyle.

„Wirklich?“ Duncan trat einen Schritt näher und reichte ihr die Hand. „Welcher Art?“

„Über die viktorianische Zeit“, erwiderte sie in einem Ton, den sie für besondere Gelegenheiten reservierte. Sie nahm Duncans Hand und hielt sie einen Moment länger als nötig fest, während sie ihn langsam und prüfend musterte, um sicherzugehen, dass ihr nichts entging. Sein tiefes Durchatmen bewies ihr, dass diese kritische Musterung seinen Beifall fand.

„Ja“, fügte Kyle hinzu. „Jeannie interessiert sich vor allem für die gesellschaftlichen Bräuche dieser Zeit. Du weißt schon. Liebe, Heirat. Traditionen, Ehe. Klassenunterschiede, Heirat …“

„Kyle“, unterbrach sie ihn leise.

Fragend zog er die Brauen hoch. „Ja, Jeannie?“ Aber sein unschuldiger Gesichtsausdruck vermochte sie nicht zu täuschen. Er wusste, was er tat. Und es bereitete ihm ein diebisches Vergnügen – was ein schlechtes Zeichen war. Was sie jetzt brauchte, war ein guter Abgang, bevor Kyle Gelegenheit bekam, echten Schaden anzurichten.

„Ich glaube nicht, dass Duncan sich für die Einzelheiten meiner Untersuchung interessiert“, sagte sie – so freundlich, dass Kyle daran erstickte, hoffte sie. „Außerdem habt ihr euch bestimmt viel zu erzählen. Wenn die Herren mich also entschuldigen würden …“

Sie warf Duncan einen letzten Blick zu, von dem sie hoffte, dass er bedeutungsvoll, aber nicht allzu offensichtlich war. Sie hatte buchstäblich alles getan, um ihm zu zeigen, dass sie interessiert war. Der nächste Schritt lag jetzt bei ihm.

„Es war mir ein Vergnügen“, murmelte sie und ging auf den Ballsaal zu.

Als sie außer Hörweite war, wandte Duncan sich an Kyle.

„Lass es uns kurz machen, ja? Was verbindet dich mit ihr?“

„Nichts“, sagte Kyle und zwang sich zu einem Lächeln. „Bedien dich.“

„Großartig.“ Duncan schaute auf die Uhr. „Ich gebe ihr eine Stunde Zeit. Das müsste reichen.“ Lächelnd hob er den Kopf. „Es war schön, mit dir zu reden, Kyle, und vielen Dank.“

„Kein Problem“, sagte Kyle und machte sich auf den Weg zum Ballsaal.

Jeannie wanderte durch die Reihen ausgestellter Antiquitäten und hielt Ausschau nach Männern, die nicht in Damenbegleitung waren. Nach einer Weile gab sie jedoch ihre Suche auf und konzentrierte sich darauf, die Gespräche anderer Gäste zu belauschen. Es verblüffte sie immer wieder, wie viel Geld die Leute für Schmetterlinge, bronzene Kerzenleuchter oder Fotografien von Männern und Frauen mit steifen Mienen ausgaben.

Sie hob eine handbemalte Tasse auf und betrachtete sie nachdenklich. Die Tasse war hübsch und sicher jeden Cent wert, den der Händler dafür verlangte, aber Jeannie hatte kein Verlangen, die Vergangenheit in ihre Gegenwart zu bringen. Ganz gleich, wie sehr sie sich bemühte, es gelang ihr einfach nicht, die Romantik zu erkennen, die viele Leute der Vergangenheit andichteten.

Was sie betraf, so war es eine Zeit gewesen, in der die Frauen im Schatten ihrer Männer lebten, ihre Unabhängigkeit gegen die Sicherheit der Ehe und den Schutz eines Mannes eintauschten und damit zu seinem Eigentum wurden. Mrs. John Doe. Kein eigener Name. Keine Träume. Nur ein Schrank voll zerbrechlicher Porzellantassen, die gespült werden mussten.

Mit der Absicht, heimzufahren, setzte Jeannie die Tasse ab und trat zurück auf den Gang zwischen den Tischen. Sie war auf dem Weg zur Tür, als ihr ein Stand mit dem Namen „Alte Meisterinnen“ auffiel.

Neugierig trat Jeannie ein paar Schritte näher, und eine ältere Dame erhob sich von einem Klappstuhl und lächelte sie freundlich an.

„Kommen Sie“, winkte sie. „Es ist ziemlich still hier unten an diesem Ende, und fast wäre ich eingeschlafen“, sagte sie und reichte ihr die Hand. „Ich bin Ellie Jacobs. Willkommen bei ‚Alte Meisterinnen‘.“

Jeannie lächelte. „Alte Meisterinnen.“

„Wie ‚alte Meister‘“, erwiderte Ellie. „Was Sie hier sehen, ist die Kunst von Frauen. Nehmen Sie sich Zeit, und sehen Sie sich in Ruhe um.“

Jeannie ging von einem Stand zum anderen, bewunderte die Gemälde und Zeichnungen, aber schließlich war es eine schlichte Fotografie in einem schweren Goldrahmen, vor der sie stehen blieb. Die Aufnahme zeigte eine junge Frau und einen gutaussehenden Offizier vor einer Gartenmauer, und das einzig Bemerkenswerte daran war eigentlich nur, dass im Gesichtsausdruck der jungen Frau überhaupt nichts Mürrisches oder Steifes zu erkennen war.

Ihr langes, offenes Haar wehte im Wind; stolz reckte sie das Kinn empor und lachte. Der Offizier hingegen runzelte die Stirn, weil er ihr Verhalten offenbar nicht billigte. Jeannie mochte diese Frau sofort.

„Ein faszinierendes Bild“, wisperte eine Männerstimme hinter ihr.

Jeannie wandte sich um und prallte beinahe gegen Duncan Fox, der lautlos hinter ihr erschienen war.

„Sie haben mich erschreckt“, sagte sie mit leisem Vorwurf, als sie einen Schritt zurücktrat.

„Das war nicht meine Absicht.“ Lächelnd beugte er sich vor und flüsterte ihr zu: „Es ist nur so, dass ich einfach keine Ruhe hatte, bis ich Sie gefunden hatte.“

Warum hast du dann so lange gebraucht?, dachte sie, verkniff sich aber die Bemerkung. „Wirklich?“, war die einzig sichere Antwort, die ihr dazu einfiel.

Er nickte. „Unglücklicherweise hat Kyle mich ewig lange aufgehalten. Sie wissen ja, wie gern er redet.“

Nein, das wusste sie nicht. Der Kyle, den sie kannte, war eigentlich nicht sehr mitteilsam, aber vielleicht kannte Duncan ihn von einer anderen Seite.

Duncan strich mit einem Finger über ihren Arm. „Im Allgemeinen habe ich nichts dagegen, aber heute Abend konnte ich an nichts anderes mehr denken als die schöne Frau, die mir vom ersten Augenblick unserer Begegnung an das Herz geraubt hatte.“

Um Himmels willen, dachte Jeannie und zwang sich zu einem Lächeln.

Duncan lachte leise. „Ich bin sonst ein recht guter Menschenkenner, Jeannie, aber ich glaube, in Ihnen habe ich mich getäuscht. Ich hätte nie gedacht, dass Sie so schüchtern und befangen wären.“ Ihren Protest brachte er zum Schweigen, indem er mit dem Finger an ihre Lippen tippte. „Aber keine Angst, das mag ich.“

Nur Ellie Jacobs Stimme bewahrte ihn vor einer Ohrfeige. „Falls Sie irgendwelche Fragen haben – ich bin vorn am Stand.“

Duncan drehte sich mit einem charmanten Lächeln zu der alten Dame um. „Ich habe nicht alles mitbekommen, was Sie Jeannie sagten. Vielleicht würden Sie so freundlich sein, es für mich zu wiederholen?“

Ellie nickte entzückt. „Kommen Sie, ich zeige Ihnen gerne alles persönlich.“

Jeannie verdrehte die Augen, als Duncan der alten Dame folgte. Schüchtern und befangen. Das musste sie sich für ihre Liste der „dümmsten Dinge, die Männer sagen“, merken.

Ellies helles Lachen ertönte aus dem Hintergrund des Stands. Duncan hatte ihren Arm genommen und tätschelte ihre Hand. Und Ellie errötete doch tatsächlich!

Jeannie wandte sich wieder der Fotografie zu. Die junge Frau war hübsch, vital und strahlte eine ungeheure Energie aus. Jeannie fragte sich, was aus dem Paar geworden sein mochte.

Ein gichtgekrümmter Finger tippte auf den Rahmen. „Meine Mutter hat das Foto aufgenommen“, sagte Ellie stolz. „Der größte Teil ihrer Arbeiten ist leider im Laufe der Zeit verlorengegangen, aber einige Fotos konnte ich retten. Dies ist eins meiner liebsten Bilder.“

„Wer sind die beiden?“, fragte Jeannie.

„Meine Mutter wollte es mir nie verraten“, sagte Ellie.

„Schade.“ Duncan kam zu Jeannie. „Es wäre interessant gewesen, zu erfahren, was aus ihnen geworden ist.“

Jeannie runzelte die Stirn. Obwohl er ihre eigenen Gedanken aussprach, verriet sein Blick ihr, dass es ihn nicht wirklich interessierte.

Dennoch schenkte sie ihm ein Lächeln. „Vermutlich ist er in den Krieg gezogen und gefallen.“

„Nein“, warf Ellie ein. „Soweit ich sagen kann, waren sie verlobt und wollten heiraten. Die Hochzeit sollte wenige Tage nach dieser Aufnahme stattfinden, aber er blies die ganze Sache ziemlich plötzlich ab.“ Sie lachte leise. „Was einen ziemlichen Skandal verursachte, so viel ich weiß.“

„Das kann ich mir vorstellen. Ist es zu verkaufen?“, fragte Jeannie impulsiv.

„Das war es bis vor einer halben Stunde. Tut mir leid.“

„Typisch“, murmelte Jeannie. Da hing das einzige Stück Geschichte, das sie sich je gewünscht hatte, und es war bereits verkauft.

Duncan trat wieder hinter Jeannie und flüsterte ihr ins Ohr: „Vielleicht finden Sie etwas bei dem viktorianischen Schmuck dort hinten. Eine faszinierende Kollektion mit dem Charme einer vergangenen Epoche.“

Langsam wandte sie sich um. „Haben Sie das irgendwo gelesen, oder ist es Ihre eigene Erfindung?“

„Ich habe es in der Broschüre gelesen“, gab er zu und bedachte sie mit einem jungenhaften Lächeln. „Ich kann es Ihnen ganz vorlesen, wenn Sie wollen.“ Das Lächeln verblasste ein wenig. „Und vielleicht sollte ich ja noch einmal ganz von vorn beginnen …“

Jeannie betrachtete ihn nachdenklich. Vielleicht bestand ja doch noch Hoffnung.

„… weil ich es nicht ertragen würde, wenn Sie nicht mit mir schliefen, nur weil ich mich ein Elefant im Porzellanladen aufgeführt habe.“

Und vielleicht auch wieder nicht.

„Das war nur ein Scherz“, flüsterte er und nahm ihre Hand. „Kommen Sie. Ich lade Sie zu einem Drink ein.“

Denk an die Wette, sagte sie sich, und warf einen letzten Blick auf das lachende Gesicht der jungen Frau auf der Fotografie, als Duncan sie vom Stand fortführte.

4. KAPITEL

Kyle saß im Hintergrund des grün-goldenen Salons und schaute den Kellnern zu, die das Geschirr von dem umliegenden Tischen abräumten. Die insgesamt vier Bars im Raum waren gut besetzt, und auf der Tanzfläche drängten sich die Gäste. Obwohl es noch früh am Abend war, erwies die Gala sich bereits als unübertrefflicher Erfolg und glänzender Tribut an Lee Anne Alexander.

Sie unterhielt sich mit einigen Fotografen im Vordergrund des Raums, und bei jeder ihrer Bewegungen schimmerten und funkelten die Pailletten auf ihrem Kleid wie schwarze Diamanten.

Elliot Daniels, der neben Kyle saß, folgte seinem Blick, und seine ohnehin schon schweren Lider schienen noch ein bisschen mehr herabzusinken. „Lee Anne ist wirklich eine schöne Frau.“

Kyle lächelte den Mann an, der seit über zehn Jahren sein bester Freund war. Elliot hatte sich kaum verändert in all dieser Zeit – er trug noch immer dieselbe zerknirschte Miene und unauffällige Bescheidenheit zur Schau, die so rar waren bei einem Mann seines Reichtums und seiner Position. Und von allen Leuten, die Kyle in Chicago kannte, war Elliot der Einzige, dem er gern begegnet war bei dieser Gala. „Ja, das ist sie“, sagte Kyle.

„Intelligent. Erfolgreich. Schön.“

„Sehr schön.“

„Aber sie ist nicht die Richtige?“

Es war keine Frage, sondern eine Feststellung. „Was bringt dich denn auf die Idee?“, entgegnete Kyle verwundert.

„Ich habe euch zusammen gesehen.“

„Heute Abend?“ Kyle lachte. „Das will nichts heißen. Du weißt, wie beschäftigt sie den ganzen Abend war.“

„Genau.“ Elliot lehnte sich zurück. „Ich kenne dich, Kyle. Wäre Lee Anne die Richtige für dich, hättest du trotz allem einen Weg gefunden, bei ihr zu sein.“

Leiser Ärger erwachte in Kyle, aber er beherrschte sich. „Rede keinen Unsinn. Du weißt, dass ich solche Veranstaltungen hasse. Warum wäre ich wohl hier, wenn nicht Lee Annes wegen?“

„Weil du hier noch etwas ganz anderes suchst“, erwiderte Elliot schmunzelnd. „Und sobald ich herausgefunden habe, was es ist, werde ich es dir sagen.“

Kyle zwang sich zu einem Lächeln. „Du hast eine rege Phantasie.“

„Mag sein“, antwortete Elliot, aber es klang zweifelnd.

Verstimmt schaute Kyle zur Tanzfläche hinüber. Ihm war bewusst, dass er den ganzen Abend sehr zerstreut gewesen war. Immer wieder waren seine Gedanken zu „Aspects“ und zu Bristol Harbor abgeschweift. Und zu Jeannie. Er konnte einfach nicht vergessen, wie sexy sie in diesem roten Kleid ausgesehen hatte – und wie schamlos sie mit Duncan geflirtet hatte. Ob er wohl inzwischen wieder bei ihr war?

Als das Orchester seine eigene, sanftere Version eines Songs der Rolling Stones anstimmte, wandte Kyle sich wieder Elliot zu. „Wie wär’s mit einem Szenenwechsel? Wollen wir uns unten in die Bar setzen?“

Elliot hob eine Braue. „Du zahlst?“

„Natürlich.“

„Dann bin ich dabei.“ Elliot stand auf und folgte ihm zur Tür. „Zumindest wissen wir, dass die Musik dort auch nicht schlechter sein kann.“

„Hast du dir schon überlegt, ob du zur Regatta mitfährst?“, fragte Kyle, als sie den Lift betraten. „Wir könnten in unserer Crew noch einen Mann gebrauchen.“

Elliot zuckte mit den Schultern. „Warum nicht? Schließlich ist niemand da, der mich zu Hause vermissen würde“, erwiderte er mit einem traurigen Lächeln.

Kyle verfluchte sich im Stillen. Er hatte diese offene Wunde nicht berühren wollen. „Du hast noch immer nichts von Yvonne gehört?“, fragte er leise.

„Seit sechs Monaten kein Wort. Aber ich habe mich inzwischen damit abgefunden. Wirklich.“

Kyle merkte jedoch, dass er log. „Dann wird sie also doch die Scheidung einreichen?“

„Das behauptet jedenfalls mein Anwalt.“ Elliot straffte die Schultern. „Wenn du mich für die Regatta haben willst, bin ich dabei.“

Kyle klopfte ihm auf die Schulter. „Wunderbar. Ich rufe morgen in Bristol Harbor an und sage den anderen Bescheid. Es wird Zeit, dass du wieder anfängst, auszugehen.“

Elliot wirkte skeptisch. „Ich bin seit Jahren nicht mehr richtig ausgegangen.“

„Dann ist die Regattawoche die perfekte Gelegenheit dazu. Tagsüber segeln, abends Partys. Glaub mir, wir werden uns großartig amüsieren.“

Diesmal war Elliots Lächeln echt. „Und vielleicht finden wir sogar einen Namen für dein Segelschiff.“

Kyle öffnete die Tür zur „Lionhead Lounge“ des Westfield. „Verlass dich nicht darauf. Außerdem habe ich mich daran gewöhnt, die Yacht ‚das Boot‘ zu nennen.“

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Tiffany Exklusiv Band 01" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen