Logo weiterlesen.de
Tagespflege Ratgeber

Für Sabrina, Elisabeth, Johanna und Alexander

Hilde & Herbert Noack

Käthe & Klaus-Peter Bock

Georg Howaldt, Holger Welkisch, Norbert Weber,
Lars-Peter Bock, Michael, Friedrich-Wilhelm Blume,
Werner Melchior & Mordechay „Motty“
Goldman

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Kurz erklärt: Was ist die Tagespflege?

Für wen eignet sich die Tagespflege?

Welche Tagespflege Einrichtung ist die Richtige?

Leistungen der Tagespflege

Das Pflegepersonal

Ablauf eines durchschnittlichen Tages in

Besonderes in der Tagespflege Räumlichkeiten

10. Vorteile für Tagesgäste

Vorteile für Angehörige

Erfahrungen zur Tagespflege

Einblicke: Ein Praktikum in der Tagespflege

Aktuelle Situation

Ergänzungen zur Tagespflege

Varianten der Tagespflege: Kindertagespflege und Pflege für behinderte Erwachsene

Aktiv werden

Anmeldung in der Tagespflege

Der Schnuppertag in der Tagespflege

Kündigung / Wechsel der Einrichtung

Zusammenfassung

Fazit

Konzeption, Planung, Bau, Betrieb von einer Tagespflege

Hilfreiche Internet Seiten

Der Tagespflege Ratgeber wird laufend online aktualisiert.

Auf der Tagespflege Internet Seite finden Sie aktuelle weitergehende Informationen, Sie können Fragen stellen und sich mit Betroffenen austauschen. www.Tagespflege-Senioren.de

Abonnieren Sie jetzt einfach den Pflege Newsletter auf dieser Internet Seite und Sie sind immer aktuell über alle Pflege Themen informiert.

Wenn Sie in eine Tagespflege Einrichtung investieren oder eine andere Senioren Immobilie errichten wollen, bin ich Ihr Ansprechpartner für die Konzeption, Projektentwicklung, Planung und den schlüsselfertigen Bau – bis hin zum Marketing für die Erstbelegung.

Sie erreichen mich am besten unter meiner eMail Adresse in@smnb.de oder meiner Mobil-Rufnummer 0151-2233 2523.

Vorwort

Durch verbesserte Hygienebedingungen und qualitativ hochwertigere Lebensstandards werden Menschen, nicht nur in Deutschland, immer älter.

Der demografische Wandel macht sich in Form der hohen Anzahl älterer Mitbürger deutlich bemerkbar.

Unglücklicherweise nehmen dadurch gleichzeitig altersbedingte Krankheiten zu. Weltweit erkrankt beispielsweise etwa alle drei Sekunden ein Mensch an Demenz, dem gefürchteten Verlust geistiger Fähigkeiten, beispielsweise im Bereich der Erinnerungen.

Die Anzahl der in Deutschland lebenden Personen mit einer demenziellen Erkrankung betrug im Jahr 2015 rund 1,6 Millionen; die Tendenz wird als steigend beschrieben. Bis zum Jahre 2050 wird mit einer Verdoppelung der an Demenz erkrankten Menschen gerechnet. Meist trifft es Personen ab 65 Jahren, wobei mit zunehmendem Alter auch das Risiko einer Demenzerkrankung ansteigt.*

Neben der Demenz leiden viele ältere Personen an Morbus Parkinson oder Arthrose, sind körperlich oder geistig stark eingeschränkt.

Von allen pflegebedürftigen Personen im Jahr 2011 waren 83 % 65 Jahre und älter.** Ohne Hilfe können die meisten dieser Menschen ihren Alltag nicht mehr bewältigen.

Wenn die Angehörigen berufstätig sind, keine Zeit für eine Rundum-Betreuung haben, körperlich und seelisch nicht in der Lage oder schlicht nicht gewillt sind, die anstehenden Pflege Pflichten zu übernehmen, ist das Pflegeheim oft der einzige Ausweg.

Das Konzept Tagespflege bietet jedoch eine attraktive Alternative zu einem Pflegeheim, in dem Seniorinnen und Senioren rund um die Uhr, oft bis zu ihrem Ableben, ihre Zeit verbringen.

Die Tagespflege orientiert sich hierbei an dem Grundprinzip der klassischen Pflege; der Unterschied liegt jedoch darin, dass die Tagesgäste, wie der Name schon sagt, lediglich tagsüber in der Einrichtung verweilen. Die Heimkehr am Abend lässt das Tagespflegeprinzip auch für Personen, die einen Heimaufenthalt strikt ablehnen, äußerst positiv erscheinen.

Warum ist dennoch die Tagespflege ein eher unbekanntes Prinzip? Es liegt sicherlich mitunter an der schlechten Informationsdichte. Viele pflegebedürftige Personen oder ihre Angehörigen sind über die Möglichkeit einer Tagespflege unzureichend informiert.

Pflegeheime bleiben in erster Linie die Alternative zum Alleinleben im Alter. Sie machen den Großteil der Pflege Einrichtungen in Deutschland aus und stellen die meisten Plätze sowie das meiste Personal in der Alterspflege. Trotzdem sind viele Heime überbelegt und die Wartelisten lang. Auch in diesem Fall ist eine Tagespflege Einrichtung eine gute Möglichkeit, um die Wartezeit auf einen Heimplatz zu überbrücken.

Dieser Ratgeber soll einen ersten Eindruck über die Vorteile einer Tagespflege Einrichtung vermitteln und einen Überblick der möglichen Pflegeformen geben.

Tagesgäste einer solchen Pflege Tagesstätte berichten oft sehr positiv über ihre Erfahrungen – und auch in diesem Buch werden einige ihrer Eindrücke Platz finden und das Konzept Tagespflege aus erster Hand beleuchten.

Hinzu kommen Berichte von Pflegekräften aus dem Bereich der Tagespflege, Finanzierungsideen des Konzepts, die angenehmen Folgen einer Tagesbetreuung sowie die Inhalte, die in den meisten Tagespflege Einrichtungen zum täglichen Standard gehören und den Alltag von hilfsbedürftigen oder einsamen Seniorinnen und Senioren bereichern.

*Quelle:

https://www.focus.de/gesundheit/news/alzheimer-berichtalle-3-2-sekunden-erkrankt-ein-mensch-an-demenz_id_4902927.html

**Quelle:

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Gesundheit/Pflege/Pflege-Deutschlandergebnisse5224001119004.pdf?__blob=publication-File

Kurzerklärt: Was ist die Tagespflege?

Im Gegensatz zum klassischen Pflegeheim verbringen betreuungsbedürftige oder einsame, ältere Menschen in der Tagespflege ihren Tag in einer betreuten Einrichtung – verlassen diese jedoch am späten Nachmittag wieder, um in ihre eigenen vier Wände zurückzukehren.

Dadurch unterscheidet sie sich maßgeblich von einem Pflegeheim, welches die 24-Stunden-Betreuung anbietet. Die oftmals abschreckende Wirkung einer solchen Einrichtung entfällt bei der Tagespflege.

Dadurch lassen sich viele Seniorinnen und Senioren auf diese besondere Beschäftigungsform ein und erleben einen nie gekannten Zusammenhalt in einer bunt gemischten Gruppe von Tagesgästen.

Für Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und keine Möglichkeit haben, selbst zur Einrichtung zu gelangen, steht meist ein Fahrdienst zur Verfügung. Dieser passt sich in vielen Fällen an die Wünsche des Tagesgastes an; so ist beispielsweise eine frühmorgendliche Abholung ebenso möglich wie die Fahrt zur Mittagszeit.

Tagespflege Einrichtungen sind an Werktagen geöffnet. Von morgens bis nachmittags übernehmen Fachkräfte aus dem Pflegebereich die Betreuung der hilfsbedürftigen Seniorinnen und Senioren.

Pflegerische Tätigkeiten wie Waschen und die Begleitung zur Toilette gehören hierbei ebenso zum Standard wie die Organisation eines abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms. Auch eine umfangreiche Verpflegung durch Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen – meist mit Wahlmöglichkeit – wird zur Verfügung gestellt.

An Geburtstagen oder zu weiteren besonderen Anlässen (z.B. Ostern oder Weihnachten) wird ausgiebig im großen Kreis gefeiert.

Nicht nur Personen mit Behinderung finden in der Tagespflege eine liebevolle Betreuungseinrichtung, auch alleinstehende Seniorinnen und Senioren erleben hier einen abwechslungsreichen Alltag fernab von ihrer Einsamkeit.

Von Gesellschaftsspielen über gemeinsame Ausflüge bis hin zum gemütlichen Kaffeetrinken gibt es ein buntes und niemals langweiliges Programm, das oft auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Gastes genau zugeschnitten wird. Einige Einrichtungen haben einen eigenen Garten oder eine windgeschützte Terrasse, wo bei schönem Wetter geruht oder miteinander geplaudert werden kann.

Auch besondere Aktivitäten wie das gemeinsame Anpflanzen von Blumen, ein Kreativkurs oder der Besuch außergewöhnlicher Gäste (z.B. von einem Clown, einem Therapiehund, einer Bauchtänzerin oder einer Tanzgruppe) finden in regelmäßigen Abständen statt. Wenn es sich anbietet, werden auch regionale Märkte oder Museen besucht, sodass das Tagespflege-Programm nie eintönig ist.

Viele Einrichtungen bieten einen kostenlosen Schnuppertag an, bei dem Interessierte das Konzept kennenlernen und ohne Verpflichtungen an einem Tag in der Tagespflege teilnehmen können. Die meistens schrittweise erfolgende Eingewöhnung eines neuen Gastes ist in der Regel jederzeit, je nach freien Plätzen, problemlos möglich.

Zunächst stundenweise lebt sich die Seniorin oder der Senior in die Gemeinschaft ein, lernt Abläufe und Programm der Tagespflege kennen und wird in die Gruppe integriert. Die Gruppenzusammenstellung bleibt meist gleich, sodass sich leicht Freundschaften entwickeln können.

Die Frage nach den Kosten bleibt bei dem abwechslungsreichen Programm, der umfangreichen Verpflegung und den regionalen Besonderheiten je Einrichtung nicht aus.

Die gute Nachricht ist: Je nach Pflegestufe einer betreuungsbedürftigen Person übernimmt in der Regel die Krankenkasse einen Großteil oder die kompletten Kosten der Tagespflege.

Zwischen 40 und 80 Euro kosten die meisten Einrichtungen pro Tag. Inklusive sind hierbei der Fahrdienst und die Verpflegung, sodass keine weiteren Kosten hinzukommen.

Wenn eine Seniorin oder ein Senior selbst anreist, werden die Fahrtkosten abgezogen. Wenn keine Pflegestufe besteht, kann in einigen Fällen das Sozialamt mit den Kosten aushelfen. Eine umfangreiche Information über Finanzierungshilfen lohnt sich in jedem Fall für das Tagespflege-Konzept.

Für wen eignet sich die Tagespflege?

Prinzipiell kann jede ältere Person die Tagespflege besuchen. Sowohl für geistig oder körperlich eingeschränkte Menschen, als auch für gesunde, aber alleinstehende Personen ist die Tagespflege eine gute Alternative zum oft eintönigen Alltagstrott.

Gegen die Einsamkeit, an der viele ältere Menschen leiden, hilft das vielseitige Programm in einer Gruppe Gleichgesinnter.

Um herauszufinden, ob die Tagespflege das Richtige für eine Seniorin oder einen Senior ist, bieten sich die Schnuppertage an, sodass die Alternative zum Pflegeheim auf jeden Fall unverbindlich getestet werden kann. Nachfolgend werden die Vorteile für verschiedene Personengruppen vorgestellt.

– Personen mit geistigen Einschränkungen
Ältere Menschen, deren Erinnerungsvermögen krankheits- oder altersbedingt leidet, loben an der Tagespflege neben dem abwechslungsreichen Programm besonders die regelmäßigen Abläufe.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Tagespflege Ratgeber" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple Books

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen