Logo weiterlesen.de
Sportmotivation

Aline Kröger

Sportmotivation

Sprenge deine Grenzen JETZT!


Dieses Buch widme ich allen Menschen, die ihre sportlichen Träume in erreichbare Ziele verwandeln wollen. Viel Erfolg wünsche ich euch dabei von Herzen! Euer Coach, Aline Kröger


BookRix GmbH & Co. KG
80331 München

Einleitung

 

Ein Diamant muss geschliffen werden, um in vollem Glanz zu erstrahlen. Lasse dich schleifen, und hole das Beste aus dir heraus: deinen inneren Diamanten! - Aline Kröger -

 Hallo liebe Leserin und lieber Leser,

herzlich Willkommen zu DEINER Chance, mit DEINEM persönlichen Motivationscoach und Fitness-Experten fit und schlank zu werden!

Möchtest du endlich sportlich aktiv werden und DEINE Top-Sommerfigur bekommen? Hast du schon öfters probiert dich zum Sport aufzuraffen, bist aber immer wieder frustriert gescheitert? Bist du bereit, etwas in deine Fitness zu investieren? Weißt du eigentlich, was du gerne hättest, dir fehlt aber der Masterplan, um dein Ziel zu erreichen?

 

Dann brauchst du einen erfahrenen Fitnesscoach!

Ich bin ab sofort DEIN Fitness-und Motivationscoach und werde DICH auf dem Weg zu DEINEM ERFOLG begleiten. Du bekommst einen Einblick in die Fallen der Erfolgsverhinderer, Denkfehler, Wissenslücken und andere Tücken, und erfährst die Gründe, warum Menschen mit ihrer Motivation scheitern, und was du selbst benötigst, um deine Motivation langfristig aufrecht zu erhalten. Ich erkläre dir nebenbei, wie du die Angst vor neuen Situationen, vor einem unperfekten Körper und dem Fitnessstudio überwindest.

Du lernst echte Todesfallen zu umgehen, die gerne verschwiegen werden! Du bekommst eine Reihe von Gründen an die Hand, die dir dabei helfen werden dich zu motivieren, darunter auch eine ganze Liste von den Leiden, von denen einige unweigerlich auf dich warten, wenn du versäumst aktiv zu werden. Aber keine Angst! Wir kriegen dich schon fit!

 

Du bekommst Tipps, wie du Abnehmfehler vermeidest, wie du Fett verbrennen und deinen Körper modellieren kannst, und speziell für Frauen: wie du Cellulite schnell und effektiv bekämpfen kannst! Du erfährst, in wiefern Sport sogar psychische und physische Leiden auflöst! Du bekommst sogar einige Helfer an die Hand, so genannt natürliche Effektbeschleuniger, die dir das Training erleichtern. Je sportlicher du wirst, desto einfacher wird das Training, und desto mehr Fett verbrennst du sogar in der Ruhephase! Ob mit oder ohne Handicap, für jeden ist etwas dabei!

Dein Bonus: es gibt ein ganzes, separates Motivations- Kapitel nur für deine Motivation!

Ich zeige dir, wie du Disziplin durch neue Verhaltensweisen aufbaust. Du wirst lernen, die besten Strategien von den Experten abzukupfern und sie in dein eigenes Repertoire einzubauen. Du lernst dich selbst zu führen, deine Gefühle zu kontrollieren und deinen inneren Schweinehund brav neben dir an der Leine laufen zu lassen - und das alles für weniger als einen fettigen Dönerteller mit Pommes und Mayo an der Imbissbude! Lasse dir Zeit zu überlegen, ehe du dich dafür entscheidest, ob du wirklich schlank werden willst und bereit bist, langfristig in deinen Körper, deinen Geist und in dein Seelenhaushalt zu investieren, denn dieses Buch ist nur etwas für Leute, die sich wirklich verändern wollen!

Dein Extra-Bonus: zusätzlich erfährst du auch noch, was Sport mit Sex zu tun hat, und in wiefern Hormone dein ganzes Leben beeinflussen.

In mir hast du jemanden, der dich motiviert, der dir die elementaren Zusammenhänge der Motivation erklärt, jemanden, der dir zeigt, wie DU dich selbst mit Spaß ZUM ZIEL führst!

Du weißt, dass ein Goldschatz in dir verborgen liegt! In jedem Menschen sind unbändige Kräfte vergraben, die nur darauf warten wach trainiert zu werden. Der Mensch ist zu Höchstleistungen in der Lage, wenn er nur die entsprechenden Gründe dafür hat!

 

Dieses Buch beinhaltet u. a. ganz persönliche Erfahrungen und Strategien, die ich gelernt, gemacht und entwickelt habe, welche mir selbst geholfen haben und immer wieder helfen, meinen inneren Schweinehund zu überwinden, wann immer es nötig ist. Wenn ich, die einige Zeit extrem übergewichtig war – in meiner schwersten Zeit waren es sogar 20 kg Übergewicht – es geschafft habe, so viel schlanker und endlich sportlich zu werden, dann kannst du es auch! Niederlagen haben mir geholfen, meine Strategien zu komplettieren und zu verfeinern.

Du bist als Sieger geboren - Nimm deinen Platz ein!

Ich warte auf dich. Bist du soweit?

Dein Coach Aline Kröger

Ausgebildete Fitnesstrainerin und Motivationcoach, Personal Coach/ Psychologische Beraterin, Practitioner für angewandte Kommunikationstechniken und Veränderungsmodelle (NLP), kfm. Fremdsprachenkorrespondentin, Autorin, Hörbuchsprecherin und Autodidaktin

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Gründe für Motivationsmagel

Kapitel 2: From Zero To Hero

  1. Das Sieger-Gen
  2. Erfolg? Das kannst du auch!
  3. Modeling of Excellence
  4. Erfolgsverhinderer
  5. Die Entscheidung
  6. Vom Gedanken zur Handlung
  7. Geber sein, Potential ausschöpfen
  8. Liebe und Leben
  9. Werde zu einer Millionärspersönlichkeit!
  10. Mit dir ist die Welt vollkommen
  11. Power
  12. Physik
  13. Zombies und anderes Grabgemüse
  14. Der Gärtner pflegt seinen Garten
  15. Das Pareto-Prinzip
  16. Grandiose Nachrichten
  17. Konzentration
  18. Die 7 Fragen
  19. 72 Stunden
  20. Die Zeit ist reif!
  21. Wie oft trainieren für die Traumfigur?
  22. Welche Sportart ist die richtige?
  23. Die Leiden ohne Sport
  24. Der stehende Zug
  25. Der Sportreflex
  26. Von Groß zu Klein
  27. Der beste Trainingseffekt
  28. Sooft trainieren
  29. Voraussetzungen, um durchzuhalten
  30. Fettverbrennung
  31. Wozu Aufwärmen?
  32. Kreuz warm und trocken halten
  33. Physio-/ Dehnübungen
  34. Denkfehler, Wissenslücken und andere Fallen
  35. Die Mathematik des Denkens: Fehler lösen!
  36. Einseitiges Trainieren
  37. Leistungssport
  38. Achtung, Sabotage! Fallen des Alltags
  39. Das Superman- Phänomen
  40. Achtung, Todesgefahr!
  41. Übertraining
  42. Wann soll man keinen Sport machen
  43. Bauchschmerzen
  44. Warum nicht mit vollem Magen trainieren
  45. Was in Fitnessstudios oft fehlt oder falsch gemacht wird
  46. Warum aufwärmen/ abwärmen?
  47. Angst vor dem Sportstudio überwinden
  48. Cool oder aggressiv
  49. Spieglein, Spieglein an der Wand
  50. Ausgleichssport zum eigentlichen Sport
  51. Cellulite
  52. Der Cellulitekiller und Glücksbringer
  53. Intervalltraining
  54. Tabatatraining
  55. Wann startet die Fettverbrennung?
  56. Was passiert wirklich? - ATP, KP, an/aerobes Training, Insulin, Adrenalin, der optimale Blutdruck, Laktat
  57. Wenn du abnehmen willst
  58. Die Macht der Pause bewirkt Muskelwachstum
  59. So erschaffst du dir Disziplin
  60. Neue Attitüden in Sachen Ernährung
  61. Hypertrophie = Muskelzuwachs
  62. Warum alle 2 - 3 Tage Muskeltraining?
  63. Hypotrophie/ Atrophie
  64. Memory-Effekt
  65. Selbstüberschätzung
  66. Geschmeidiger Muskelaufbau
  67. L-Carintin
  68. Agonist und Antagonist
  69. Frauen brauchen Muskeltraining!
  70. Heilung von Sportverletzungen
  71. Nix mit Ausreden!
  72. Erinnere dich!
  73. Konsumieren ohne Investieren
  74. Muskelkater - Muskelfaserrisse
  75. Kompressionskleidung für Sportler
  76. Körpergeruchs-Tilger
  77. Knoblauch-Geruchs-Tilger
  78. Sportausfall, was nun?
  79. Sport und Handicap?

 

 Kapitel 4: Wichtig!

  1. Rückenstabilität - Rückenschmerzen, Muskelverkürzung, Agonist/Antagonist, Po-Training
  2. Schlafprobleme und Sport
  3. Angst, negative Gedanken, Grübelei, Depression auflösen durch Sport und ätherische Öle
  4. Niedergeschlagen? Halskrause und nach oben schauen, bitte!
  5. Sex
  6. Hormone
  7. Testosteron, das Sex-Hormon
  8. Libido fördernd
  9. Östrogen
  10. Melatonin und Sonne
  11. Vitamin D-3
  12. Serotonin, my love!
  13. Spiegelneurone
  14. Jungbrunnen Sport
  15. Telomere und Telomerase
  16. Sport bewirkt
  17. Oxidativer Stress zerstört die Zellen
  18. Geheimwaffe CO-Enzym Q10
  19. Sport ist lebensnotwendig!
  20. Thermogenese
  21. Sport, Essen und Abnehmen
  22. 300 % mehr Kcal-Verbrauch plus Nachbrenneffekt
  23. Leerer Glycogenspeicher
  24. Essen mit dem Ziel "Muskelaufbau"
  25. Sauerstoff- und Nährstofftransport
  26. Atmung und Bewegung
  27. Wie wichtig ist das Lymphsystem?
  28. Stoffwechsel ankurbeln!
  29. 70 % Wasser im Makrokosmos und Mikrokosmos
  30. Die dicke Proteinlüge!
  31. Abnehmkiller und Lebenstöter Nr. 1 a
  32. Abnehmkiller und Lebenstöter Nr. 1 b

Kapitel 5: Extras

  1. Massageöle
  2. Infrarot-Wärme
  3. Taping

Das Special: Muskeln aufbauen - Fett abbauen

Das Special ist ein Auszug aus meinem Ebook: "Bewusste Ernährung" mit dem Untertitel "Erfolg kann man essen!". Was Hormone in Verbindung mit Nahrung und auch unabhängig von Nahrung mit deiner Motivation zu tun haben, und in wiefern sie dein Leben extrem beeinflussen, kannst du in eben diesem Buch nachlesen! Es ist eine Ergänzung zum Buch "Sportmotivation". Beide Inhalte bedingen einander.

Nachwort

Quellenverzeichnis

Weitere Medien der Autorin

Über die Autorin

Kapitel 1, Gründe für Motivationsmangel

Das war ich:
  Ich war nicht immer schlank oder sportlich. Im Gegenteil. Zu meinen schlimmsten Zeiten hatte ich, eine kopflastige, emotionale Esserin, 20 kg Übergewicht und fühlte mich wie ein Häufchen Elend, das man vor seiner Umwelt verstecken muss. Im Laufe der Zeit und der wachsenden, ungelösten Probleme hatte ich mir einen Panzer aus Fett angegessen. Das geschah nicht über Nacht, und weil ich mich selbst nicht wirklich von außen sehen konnte, bemerkte ich diese schleichende Dickleibigkeit erst, als es zu spät war. Es brauchte einige Jahre, bis sich dies merklich änderte... Dabei halfen und helfen mir noch immer - wenn ich es einmal brauche - u. a. Wissen, rhetorische Kompetenzen und ganz bestimmte Werkzeuge weiter. In diesem Buch werde ich dir das Wissen und die Werkzeuge zeigen, die mich in Bezug auf Sport und Motivation weitergebracht haben.

Es gibt etliche (logische, unlogische, bewusste und unbewusste) Gründe für Motivationsmagel, Gründe, die uns davon abgehalten haben oder immernoch abhalten unsere Ziele zu erreichen. Ich habe hier einige aufgeführt, die mir bekannt sind, manche auch aus eigener Erfahrung. Vielleicht findest du dich in einem dieser Gründe wieder. Aber keine Sorge, ich habe eine sehr gute Botschaft an dich am Ende des Kapitels!

 

  • Abhängigkeit = Sucht: du machst dich abhängig von der Willkür, dem Lob oder Tadel, den Worten und Taten anderer, dem Brauchen oder Gebrauchtwerden anderer
  • Ablehnung: du fühlst dich von anderen abgelehnt
  • Abwärtsspirale: du willst dich positiv verändern, hast aber keine Kraft
  • Aggressionen: du schiebst deine Wut vor keinen Sport zu machen; wenn du an Sport denkst, wirst du wütend, weil du dich dagegen sträubst/ wehrst
  • Alter: zu jung, zu alt
  • Angst generell
  • Angst sich peinlich zu machen/ ausgelacht zu werden beim Sport
  • Angst vor Ablehnung und Nein zu sagen
  • Angst vor anderen Menschen
  • Angst vor Chefs und Autoritäten
  • Angst vor Erfolg, Selbstwert und Glück
  • Angst vor Nähe (z. B. trotz Partner-/ Beziehungswunsch)
  • Angst vor Veränderung
  • Antriebsprobleme generell
  • Arroganz
  • Aufgeben, sobald du hinfällst
  • Aufgegeben fühlen von anderen (evt. Scheidung, Ablehnung, Verlassenwerden)
  • Ausgegrenzt fühlen
  • Ausgelacht werden, Trauma/ta, Mobbing, Vertrauensbruch
  • Ausgenutzt fühlen
  • Ausreden
  • Aussehen: nicht attraktiv genug um mitzumachen/ etwas zu erreichen („bringt ohnehin nichts“)
  • Bedürfnisse (eigene) können nicht formuliert und/ oder durchgesetzt werden, sie werden nicht erfüllt oder untergraben
  • Belohnung durch Inaktivität, ungesundes, übermäßiges Essen
  • Bisher keine Zeit gefunden
  • Blöder/ kein Job, schlechtes Klima, schlechte Bezahlung
  • Burnout
  • Depressionen
  • Desinteresse: du interessierst dich für nichts mehr
  • Desinteresse: niemand interessiert sich mehr für dich
  • Disziplinmangel/ fehlendes Durchhaltevermögen
  • Doppelkinn
  • Druck: du empfindest Sport als Druck oder Zwang von außen, von dem du dich befreien willst
  • Durchsetzungsprobleme
  • Eifersucht
  • Ellenbogengesellschaft: du schubst andere weg aus Frust oder fühlst dich/ wirst geschubst
  • Energielos, antriebslos, leistungsschwach
  • Essen dient der Ersatzbefriedigung
  • Familie: du hast keine/ eine, die dich herunterzieht
  • Fehlende/ schlechte Arbeits-/ Berufsperspektive
  • Fokus auf alles Negative dieser Welt
  • Freizeit, mit der du nichts anfangen kannst
  • Frustration
  • Gefangen in einem kranken Verhaltensmuster
  • Gefangen in einer (oder mehreren) Lebenslüge (und Schauspielerei)
  • Gefühl, nie gut genug zu sein
  • Gefühle: „keine Lust“ auf Sport haben, obwohl du weißt, dass es wichtig ist
  • Gefühlschaos
  • Geldprobleme
  • Gesündigt, was du unverzeihlich findest
  • Grübeln
  • Handicap: das benutzt du als Grund keinen Sport machen zu können/brauchen
  • Hobby: keins
  • Hypersensibel
  • Identitätskrise
  • Ignorant
  • Inkompetenzgefühl
  • Innere Leere
  • Isolation
  • Keine/ falsche Freunde
  • Keinen Halt haben (sozial, spirituell, finanziell, etc.)
  • Keinen/ falschen Partner
  • „Keiner mag mich/ keiner will mich/ keiner braucht mich/ keiner versteht mich.“ – Denken
  • Kleidung sitzt unbequem und schlecht, das ist dir peinlich
  • Kohlenhydrate (einfache) wie viel Alkohol, z. B. Bier trinkst du/ isst oft bzw. viele süße Speisen und Weißmehlprodukte, Spaghetti, Pizza, Chips, o. ä.
  • Kommunikationsprobleme, Kontaktschwierigkeiten (auch in der Aussprache, Wortfindung, Unwohlseinsgefühl, Schüchternheit, etc.)
  • Kompetenz/en, die du nicht einsetzen kannst
  • Konkurrenzkampf: du willst nicht mitmachen und bist daher dick/ unsportlich
  • Konsumierungswunsch: du willst konsumieren (Essen, gute Gefühle, etc.) ohne zuvor zu investieren (gesunde, mäßige Nahrung, Sport)
  • Krankheit/en
  • Kreativität untergraben
  • Leben wie ein Lebender Toter
  • Lebenssinn fehlt
  • Mangel an Aktivitäten mit anderen Menschen
  • Mangel an Spaß, Genuss, Lebensfreude
  • Missbrauch: du missbrauchst Dinge, andere, dich selbst oder wirst/ lässt dich missbrauchen = Opfersein
  • Missgunst
  • Mittler/ du stehst zwischen den Konflikten anderer
  • Müdigkeit
  • Neid
  • Nervige Warteposition
  • Niemand erkennt deine inneren Werte
  • Oft oder überhaupt umgezogen = du fühlst dich entwurzelt/ fremd/ heimatlos
  • Orientierungslos
  • Pickel
  • Planlos
  • Prioritäten woanders: Sport (und dein Körper) ist dir „nicht so wichtig“
  • Probleme werden als übergroß erlebt und bekommen zuviel Priorität im Leben
  • Probleme werden geschaffen, auch wenn keine da sind
  • Rebellion (gegen etwas oder jemanden)
  • Respekt fehlt: du fühlst dich nicht gehört, gesehen, respektiert, wertgeschätzt
  • Schämen: du schämst dich für deine Fehler, dein Aussehen, deine Figur, o. ä.
  • Schauspielerei: du schauspielerst, machst anderen/ dir selbst etwas vor aus Angst du selbst zu sein, versteckst deine wahre Identität, was viel Kraft kostet
  • Schlafprobleme
  • Schlapp
  • Schlechte Noten/ negatives Feedback von anderen/ der Firma/ der Familie/ etc.
  • Schöne Kleidung sieht unschön aus am Körper und schmerzt evt./ ist unbequem
  • Schutzpanzer aufgebaut
  • Schwarz-Weiß-Seher = du denkst: "Die Welt ist ein schlechter Ort."
  • Schwarzes Schaf
  • Schwere Erschütterung/en im Leben (Unfall, Tod, Krankheit, Trauma, Verletzung, Verlust, Verlust von einem Körperteil, Aufgeben von Träumen, tödliche Krankheit, schwere Krankheit und Folgen, etc.)
  • Selbstablehnung und Selbstsabotage: du bist evt. selbst dein größter Feind
  • Sexuell: gefrustet, ängstlich, schlechte Erfahrungen gemacht, unvergeben
  • Soziale Kompetenz ist schlecht ausgereift
  • Stress
  • Sucht
  • Sünden begangen (generell Schuld auf dich geladen, du trägst eine schwere Last)
  • Sünde bzw. die Schuld an Stelle eines anderen freiwillig auf dich genommen hast du und damit eine Bürde, um z. B. die Familie zusammen zu halten als Symptomträger/ Symptomträger einer nicht unmittelbaren Person aus der Familie oder Gesellschaft
  • Sündenbock für andere
  • Tagesstruktur fehlt
  • Therapie oder ein Arzt ist nötig, aber du gehst nicht hin
  • Traum zerplatzt
  • Überforderung: du überforderst dich permanent selbst, um anderen zu beweisen, dass du wertvoll bist
  • Umfeld: ein schlechtes, welches dich herunterzieht (evt. auch das Wohnambiente, die Medien, die du liest/ siehst/ hörst)
  • Unachtsam: vieles/ alles, was du tust, machst du ohne genau hinzusehen, hinzuhören, hinzufühlen, hinzuschmecken, ohne mit den Sinnen genießen
  • Unglücklich
  • Unflexibel: Neues auszuprobieren fällt dir schwer
  • Unterforderung: du bist immer weniger aktiv
  • Unvergebenheit
  • Unzugänglich bist du: deine inneren Schutzmauern anderen gegenüber sind hoch wie auch deine eigene Messlatte für andere (die meisten fallen durch)
  • Vergangenheit: du lebst nicht im Jetzt sondern in der Vergangenheit (betrauerst dich oder hängst schönen Momenten nach), was dich frustriert
  • Vorbild: fehlendes oder schlechtes hast du (und/ oder bist du evt.)
  • Weglaufen vor Problemen
  • Weglaufen vor Verantwortung
  • Wetter: das Wetter ist „Schuld“, dass du dich nicht bewegst
  • Zukunft: du lebst in der Zukunft, nicht im Jetzt. Deine Zukunftswünsche sind unrealistisch hoch, was dich frustriert
  • Zwang
  • Zwiespältigkeit: du willst Sport machen und schlank sein, liebst aber Bequemlichkeit und Fastfood

...was sind deine Gründe?

Und weiter geht´s mit dem nächsten Kapitel...Booooooooooooooooom, break the walls down!

 

Kapitel 2, From Zero to Hero

 

 

 

Diese Botschaft ist wirklich sehr wichtig, daher lies sie bitte sorgsam:

 

Wenn du dieses Buch zu Ende gelesen hast, dann bleibt dir gar nichts anderes übrig als endlich aktiv zu werden, wenn du keine zusätzlichen Schmerzen und Leiden haben UND gesund und fit bleiben möchtest!

 

Ich GARANTIERE DIR, dass du irgendwann deine eigene Ernte einfahren wirst! Du wirst das zurück bekommen, was du gesät hast oder versäumt hast du säen!

 

Wenn du nichts veränderst, dann wirst du giftiges Unkraut (Krankheiten und Schmerzen und Einbußen auf allen Lebensgebieten, vorzeitigen Tod) ernten, das über deinem ganzen Feld (Körper, Geist, Seele) wuchert!

 

Falls du gutes Korn (Gesundheit, Fitness, Lebensfreude, Kraft, Jugendlichkeit bewahren, u. v. m.) einfahren willst, dann musst du selbst für die gute Aussaat und die Fürsorge deines Feldes sorgen. Und ich werde dich dabei unterstützen, WENN DU DICH DAFÜR ENTSCHEIDEST!

 

 

Wichtig:

Mache deinen Selbstwert und dein Glück NICHT von deinem derzeitigen Aussehen oder von den Tatsachen abhängig! Erst dann, wenn du das akzeptiert hast, dann kannst du etwas verändern. Bist du soweit?

 

Das Sieger- Gen

 

In der Evolution überleben nur die Stärksten und die Anpassungsfähigsten. Bereits deine Zeugung konnte nur stattfinden, indem das schnellste Spermium die Eizelle erreichte. Alle anderen hatten versagt. Glaube jetzt bitte nicht, das sei weit hergeholt! Es ist wirklich ein Fakt, dass du zum Siegen geboren wurdest! Du bist das Beste, was die Evolution hervorgebracht hat! Die Evolution macht KEINE Fehler. Sie bringt wandlungsfähige Vielfältigkeit hervor.

 

Du bist im Übrigen entstanden aus dem Besten, was dein Vater zu bieten hatte. Wenn ein anderes Spermium schneller gewesen wäre, dann wäre ein anderer Mensch als du heraus gekommen, denn: bei der Bildung von Sperma im Hoden entstehen jeweils ganz neue Varianten durch Rekombination der Chromosomen. Nur deine Samenzelle mit dem genetischen Erbgut deines Vaters und seinen ganz individuellen Chromosomen hat die Eizelle deiner Mutter erreicht. Daher bist du auch einzigartig!

 

Bis zu 500 Millionen Samenzellen (jede ist 0.05 Millimeter groß und muss Höchstleistung erbringen auf dem langen Weg zur Eizelle!) schießen mit rund 15 Stundenkilometern während einer einzigen Ejakulation in das weibliche Gefäß. Nur rund 500 Samenzellen werden überhaupt auf das Ei treffen, und befruchten wird es dann sogar bloß  ein einziges Spermium! Die Chancen für jede einzelne Samenzelle (= die Chance für dich auf die Welt zu kommen) stehen also nur 1:500 Millionen. Du bist wie ein Sechser im Lotto!

 

Man könnte auch sagen: du bist ein echter Glückskeks!

 

Also bist du bereits seit Anbeginn deiner Erschaffung ein Sieger!

 

 

 

Von der Macht, die in dir liegt:

 

Der Mensch ist das Meisterwerk, welches er selbst modelliert hat.

- Aline Kröger -

 

Du bestimmst als Erwachsener selbst, ob du etwas tust oder nicht, und was du tust!


Wer ist dieses DU, dem du befiehlst etwas zu tun oder zu lassen, aber es gehorcht dir nicht immer? Es ist bzw. sind: dein Unterbewusstsein, deine vorgefertigten Meinungen, Werte und Wünsche, und deine Art und Weise die Dinge zu bewerten bzw. beurteilen, deine fremd oder selbst auferlegten Zwänge und Begrenzungen, deine Schutzmechanismen und deine Gewohnheiten. All das macht augenscheinlich dein “DU” aus. Natürlich bist du noch viel mehr als das, aber bleiben wir einmal bei den offensichtlichen Fakten.

 

Du kannst diesem "DU" auf die Schliche kommen und es beeinflussen und wie ein Pferd an der Leine führen in Richtung deiner Ziele.

 

 

Erfolg? Das kannst du auch!
Erfolg ist auch für dich machbar - wenn du das richtige Rezept anwendest!

 

 

Ziel = oberste Priorität!

Wenn du wirklich sportlich werden willst (und z. B. auch schlank - als Nebeneffekt), dann muss Sport die erste, oberste Priorität in deinem Leben haben! Es darf nichts und niemanden geben, der wichtiger ist als die Umsetzung deines Zieles, kein Mensch, kein Job, kein Hobby, nichts außer dein Ziel und du. Du musst mit deinem Ziel verschmelzen, also eins werden! Sei dein Ziel! Selbst deine Familie muss für die Zeit Rücksicht auf deine Sportzeit nehmen (Das musst du natürlich vorher abklären und gut organisieren/ einplanen!). Sport kann man nicht "mal eben so" machen, so ohne Plan, wenn man schlank und fit werden will. Denn dann wird es sich schnell ausgesportet haben; dann verläuft es im Sand ohne einen genauen Plan!

 

Sport will deine 100 %-ige Vollzeitkonzentration!

Sport verhält sich so gierig nach Aufmerksamkeit wie ein kleines Kind! Sport muss das Erste sein, das du gleich morgens zuerst erledigst, wenn du es nicht schaffst, es am Abend zu tun! Denn Sport bedeutet eine gewisse Anstrengung, und die wirst du als von Natur aus energiesparender Mensch nicht aufbringen, wenn andere Angelegenheiten wichtiger sind. Dann wirst du nämlich alles Mögliche vorschieben, bis du schliesslich so k.o. von den alltäglichen Aufgaben bist, dass du weder Zeit noch Lust und Kraft hast dich sportlich auspowernd zu bewegen! Was ist dir wirklich wichtig? Es kann auch sein, dass du dich zwischen zwei (oder mehreren) Herzenswünschen entscheiden musst. Dein Ziel kannst du nur erreichen, wenn du ihm ungeteilte Aufmerksamkeit gibst!