Logo weiterlesen.de
Spiegel des Alltags

Eva Maria Birgel

Spiegel des Alltags

Brisant- Aktuell


Die Entstehung dieser Gedichte ist das Ergebnis meiner vielfältigen Lebenserfahrungen. Besonderen Dank möchte ich den Menschen sagen,die in den letzten Jahren für mich da waren, und mich unterstützt haben.


BookRix GmbH & Co. KG
80331 München

Deutschland

                                           

 

Deutschaland,Deutschland,was waren das für Zeiten

als kluge Köpfe anm Grundgesetz der BRD feilten

Ein Rechts und Sozialstaat sollte es sein für alle Leute

geblieben ist davon nur wenig heute

 

Am Anfang war gefragt ,für den Aufbau  jede Hand

dafür leben die Alten mit kaum Rente ,an der Wand

Geschuftet ein ganzes Leben lang!-Ist das der Dank?

Viele Kinder hat man dem Land geboren

leider sind sie jetzt ohne Arbeit selber verloren

es wurde studiert und gelernt ein solider Beruf, um gut zu leben

heute reicht es mit Aushilfsjobs so gerade eben

 

Die Familie war einst ein sicherer Ort

meist ist schon ein Elternteil nach ein paar Jahren fort

Verständnis und Rücksicht eine Fehlanzeige

zeigt sich mit Neid,Missgunst und Habgier auf andere Weise

 

Die Welt unserer Kinder ist nicht mehr stabil

Gewalt und Defizite gibt es viel zuviel

in manchen Familien die Kinder werden gequält

die Presse und Fernsehen über das tragische Ende erzählt

Das Ergebenis der Pisa zeigte uns deutlich,wo wir stehen

warum dauert es so lange,bis sichtbare Veränderungen geschehen

Es kann doch nicht sein,das in diesem Vorzeigeland

das Wohl  unserer Nachkommen  steht an der Wand

 

Einige haben mutige Ideen für den Einstieg in die Existenz

trotz Fördergelder geht es häufig in die Insolvenz

Es verdienen sich schwarze Schafe eine goldene Nase

der Anfänger läuft sich höchstens ´ne Blase

Das Konzept der Gründung liegt im Argen

nichts konkret hilfreiches-kann man sagen!

 

 

Die Kirche mit erhobenem Finger predigt den Verzicht

daran halten tun sich die Vorbilder selber nicht

Mißbrauch an denSchutzbefohlenen hinter verschlossenen Türen

sind das die Personen,die zu rechten Glauben führen...?

Da werden finanziert Bauten mit Millionen,die keiner will

dann wundern sich alle,das es geworden ist  in der Kirche - so still...

 

 

Die Krankenkassen haben viel Geld auf der hohen Kant

gespart wird an den Kranken und Pflegenden im ganzen Land

Das Personal arbeitet bald für die Hälfte des Geldes

Wochenende und Urlaub sind wegen  hohem Ausfall ,etwas seltenes

Die Angehörigen sehen auch nur einen blassen Schimmer

qualifizierte Pfleger hängen ab den Kittel für immer

Deshalb holen wir Personal aus anderen Ländern her

die alten Leute werden dafür gepflegt im Ausland -bitte sehr!

 

 

Die Kranken und Behinderten haben es in Deutschland schwer

getrödelt wird mit Anträgen und Entscheidungen sehr

Oft landen die Fälle im Fernsehen oder vor Gericht

manch einer erlebt das Ergebnis nicht....

Viele stehen nur kurz auf den Plätzen,um zu parken

der Behinderte kann ja ruhig warten....

Beeinträchtigt zu sein bedeutet-

das Würde und Respekt sind dahin

die meisten denken,das keine Intelligenz ist im Sinn...

 

Gespart und gefuchst wird am falschen Ende

wer bringt dem Land die gerechte Wende?

Das Geld geht nur noch an die Reichen

der Mittelstand ist auch am weichen

arbeitet mit vielen Jobs an alle Grenzen

es reicht so eben für die täglichen Spirenzen

 

Minijobs und schmale Gehälter sind bei Arbeitgebern sehr beliebt

passt das nicht,wird man ausgesiebt

Viele schimpfen auf Leute ,die leben von Hartz IV

ehe man sich versieht,steht man selber hier...

 

Wohlstand,Leistung und Stress machen dem deutschen Volk schwer das Leben

die meisten schaffen das nicht mehr,und sind völlig daneben

Zum Arbeitsgeschehen  gehört viel Mobbing und Burnout

das ist die Symptomatik,wie es heute in den Betrieben ausschaut

Bald sind unsere Betriebe und Strassen leer

dem Deutschen nützt auch sein Fleiß nichts mehr...

 

 

 

Jetzt wandern noch die EU-Arbeiter von Rumaenien und Bulgarien aus

schlechte Wohnung und kaum Geld machen der Hoffnung auf besseres Leben schnell den Garaus

werden beschimpft als Sozialtouristen

die Deutschen selbst am Minimum fristen

D

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Spiegel des Alltags" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen