Logo weiterlesen.de
Saftfasten das Tor zu neuem Leben

Image

Es ist mir ein Anliegen, Ihnen einen schnellen Einstieg und einen guten Überblick in das Thema Saftfasten zu geben. Ich trage in diesem Büchlein recherchiertes Wissen und eigene Erfahrung zusammen. Ich erläutere das Warum und das Wie und stelle Rezepte vor. Im Anschluss daran finden Sie eine Übersicht der Früchte und der Gemüsearten mit ihrer Wirkung. Am Ende des Büchleins gehe ich auf eine vegane Ernährung ein und die damit verbundenen Vorteile für Mensch und Tier. Selbstverständlich müssen Sie sich nach dem Saftfasten nicht Ihre Ernährung umstellen, jedoch stellt es einen günstigen Zeitpunkt dafür dar.

Vielen Dank, dass Sie sich mit der Ernährung und der Gesundheit Ihres Körpers auseinandersetzen.

Image

Gewidmet meiner lieben Frau und meinen Kindern, auf deren Hilfe und Unterstützung ich immer bauen kann.

Vielen Dank.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu therapeutischen Themen

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten Methoden oder Wirkungen dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Ich übernehme keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information möglicherweise ergeben ergeben.

Inhaltsverzeichnis

1 Das Saftfasten

1.1 Die Angst vor dem Fasten

1.2 Unser Benefit durch das Fasten

1.2.1 Saftfasten ist gesund

1.2.2 Saftfasten ist gut für Seele & Geist

1.2.3 Saftfasten zum Abnehmen

1.2.4 Saftfasten für den Neustart

1.2.5 Saftfasten zum Reboot

1.3 Die Vorbereitung

1.3.1 Entsafter

1.3.2 Die Darmreinigung

1.3.3 Der richtige Zeitpunkte

1.3.4 Was kann alles entsaftet werden?

1.3.5 Mental und körperlich vorbereiten

2 Rezepte

2.1 Frische Säfte aus Früchten

2.2 Säfte aus Früchten und Gemüse

2.3 Frische Säfte aus Gemüse

3 Der Saft und ihr Nutzen

4.1 Früchte

Ananassaft

Apfelsaft

Aprikosensaft

Beerensaft

Birnensaft

Grapefruitsaft

Mangosaft

Melonensaft

Nektarinensaft

Orangensaft

Papayasaft

Pflaumensaft

Pfirsichsaft

Traubensaft

Zitronensaft

4.2 Gräser- und Gemüsesäfte

Alfalfasaft

Brennnesselsaft

Brokkoli

Chicoréesaft

Fenchelsaft

Gurkensaft

Grüne Bohnen Saft

Karottensaft

Kartoffelsaft

Kohlsaft

Kopfsalatsaft

Löwenzahnsaft

Paprikasaft

Petersiliensaft

Rhabarbersaft

Rote-Beete-Saft

Sauerampfersaft

Selleriesaft

Spargelsaft

Spinatsaft

Süßkartoffelsaft

Tomatensaft

3 Ernährung

Kuhmilch

Eier

Fleisch

Fisch und Co

In China essen sie Hunde

Herbivor, Omnivor oder Karnivor

Zu Risiken und Nebenwirkungen

Fazit aller Studien

Die beste Ernährung für Sie und die Welt.

Protein

Fett

Kohlenhydrate

Vitamin

Vitamin B12

Vitamin D

Sekundäre Pflanzenstoffe

Mineralstoffe und Spurenelemente

Die Urkraft der Natur

Literaturempfehlungen

„Wer nicht ganz gesund und noch
nicht krank ist, dem bringt maßvolles
Fasten die Gesundheit. Auch die Gesunden
sollen diese Kur machen, weil
es ihnen die Gesundheit erhält, damit
sie nicht krank werden."

Hildegard von Bingen

Auf ein Wort

Ich bin kein Freund der langen Rede und somit auch keiner der langen Texte. Dies ist ja kein Krimi oder Liebesroman, der Sie durch den Urlaub retten muss. Es ist ein Buch, dessen Ziel es ist Ihnen nützliche Informationen zum Thema Saftfasten zu liefern. Auf Ausschweifungen und lange Geschichten verzichte ich soweit wie möglich.

Für Leser, die sich tiefer in dieses Thema einarbeiten wollen, habe ich eine Literaturempfehlungen am Ende dieses Buches eingefügt.

1 Das Saftfasten

Im Jahr 2015 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung 77 Jahre und 9 Monate bei Männern. Laut Marshall David Sahlins wurden Jäger und Sammler in der Altsteinzeit rund 30 Jahre alt. Bereinigt man diesen Wert von der sehr hohen Kindersterblichkeit, lag das Sterbealter unserer Vorfahren vermutlich bei 68 bis 78 Jahren. Nahezu unverändert seit über 2 Millionen Jahren! Was sich aber geändert hat sind die Fälle von Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Krebs und ein exponentiell steigender Medikamentenkonsum.

Wo soll das hinführen? Bleibt uns wirklich nichts anderes übrig, als immer mehr Chemie zu schlucken? Das Fasten zählt zu einer der ältesten alternativen Heilverfahren. Durch das Saftfasten wird es Ihnen gelingen sich aus dem Teufelskreis der Medikamente und Nebenwirkungen zu befreien. Und mehr noch: Es kann der Einstieg sein, eine neue und bewusste Lebenseinstellung zu erlangen.

Frischen und unbehandelten Saft zu trinken ist eine tolle Sache und die Zeit des Saftfastens gehört bis jetzt zu einen der besten Erfahrungen, die ich gemacht habe. Ganz gleich, aus welcher Motivation Sie heute dieses Buch lesen, ob es Ihnen um gesundheitliches Wohlempfinden geht oder Sie mit Ihrem Gewicht unzufrieden sind oder Sie eine Ernährungsumstellung planen - tun Sie es! Machen Sie unbedingt die Erfahrung des Saftfastens.

Als ich im Jahr 2016 auf der griechischen Insel Kreta meine Erfahrungen mit dem Saftfasten online teilte, erreichten mich viele private Nachrichten. Die meisten baten mich um Rezepte oder wollten selbst Saftfasten und wussten nicht so recht, wie sie dabei vorgehen sollten. Manche haben Angst etwas falsch zu machen oder das Saftfasten nicht durchzustehen.

Fasten ist der völlige oder teilweise Verzicht von Speisen, Getränken und Genussmittel. Beim Saftfasten nimmt man nur Säfte zu sich und zwar die frischen und rohen Säfte.

1.1 Die Angst vor dem Fasten

Ist das denn überhaupt gut für mich? Seit Urzeiten fasten die Menschen. Sei es aus Mangel an Nahrung oder aus religiösen Gründen. Die aller längste Zeit fasteten wir aus Mangel an Nahrung. In fast allen großen Weltreligionen ist das Fasten üblich. Fasten ist völlig normal und der Mensch hat sich in seiner Entwicklung gut daran gewöhnt. Was das Fasten betrifft, ist unser Körper also ausreichend angepasst, nur Daueressen war von der Evolution nicht vorgesehen. Jeder kann also fasten! Das Problem ist der Überfluss, mit dem wir nicht umgehen können.

Unsere Intention ist es aber nicht, den Göttern eine Freude zu machen und unser Kühlschrank ist auch meist recht voll. Wozu also? Fasten ist nach Meinung mancher Ärzte und vieler Heilpraktiker gesund. Manche Ärzte sagen auch es ist Blödsinn. Ganz ungeachtet davon ist das Saftfasten nicht mit dem Fasten, also mit dem völligen Verzicht von Nahrung zu vergleichen. Beim Saftfasten verzichte ich lediglich auf Makronährstoffen wie Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß und nicht auf Mikronährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Also keine Angst. Den einzigen Fehler, den Sie machen können ist der, nie zu beginnen!

Wenn Sie gesundheitlich angeschlagen sind, besprechen Sie eine Fastenzeit immer mit Ihrem Therapeuten. Auch wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen oder sich unsicher sind, gehen Sie zuvor zu einem Heilpraktiker Ihres Vertrauens. Sie können natürlich auch Ihren Arzt fragen - vorausgesetzt er hat sich mit dem Thema Saftfasten schon irgendwie befasst.

Was bringt den Doktor um sein

Brot?

a) Die Gesundheit,

b) der Tod.

Drum hält der Arzt, auf daß er

lebe,

uns zwischen beiden in der Schwebe.

Eugen Roth

1.2 Unser Benefit durch das Fasten

Warum sollten Sie Saftfasten? Beim Fasten mit Wasser und vielleicht etwas Brühe findet man deutlich mehr Gegner und warnende Töne, als beim Saftfasten. Diese reichen von absoluter Humbug bis zu gefährlicher Nonsens. Diese warnenden Töne werden beim Saftfasten deutlich leiser. Dies ist meines Ermessens der Tatsache geschuldet, dass wir unseren Körper trotz Fasten prima versorgen. Wir verzichten ja nur auf Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate. Ach ja, natürlich auch auf Nikotin, Koffein, Alkohol und andere Drogen!

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Saftfasten das Tor zu neuem Leben" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen