Logo weiterlesen.de
Life Changer

Alina Leitinger, MSc.

Life Changer

Mit der AnLeitinger Methode zu Vitalität und Lebensfreude

Warum gibt es dieses Buch?

Wie verwendest du dieses Buch am besten?

Du lebst in einem Wunderwerk namens Körper!

Ein gesunder Körper befindet sich im Gleichgewicht!

Dein Magen-Darm-Trakt: Der Zoll

Dein Herz-Kreislauf-System und Lymphatisches System - Das Straßennetz deines Körpers

Deine Leber und deine Nieren - Die wichtigsten Stoffwechselorgane deines Körpers

Dein Immunsystem - Die Körperpolizei

Dein Nervensystem - Das Stromnetz deines Körpers

Deine Muskulatur und Skelett - Die Energieversorger und Stützen deines Körpers

Deine Hormone und Neurotransmitter - Kommunikationsnetz deines Körpers

Kurz und knackig zusammengefasst

Die Säulen deiner Gesundheit

Bist du aus dem Gleichgewicht?

Deine Ernährung

Essentielle Substanzen

o        Vitamine

o        Mineralstoffe

o        Aminosäuren

o        Fettsäuren

o        Enzyme

o        Sekundäre Pflanzenstoffe

o        Wasser

o        Ballaststoffe

So wenig wie möglich, so viel wie nötig

o        Zucker

o        Alkohol

o        Gesättigte Fettsäuren, Arachidonsäure und Transfette

o        Tierische Produkte aus Massentierhaltung

o        Stark verarbeitete Produkte

o        Zusatzstoffe

Nahrungsergänzungsmittel

Deine Bewegung

Alltagsbewegung / NEAT

Krafttraining

Ausdauertraining

Beweglichkeit

Deine Entspannung und Regeneration

Dein Mindset und deine Gedanken

Deine Ziele und deine Träume

Weitere Einflussfaktoren auf deine Gesundheit

Familie und Freunde

Arbeit

Rauchen

Stress

Medikamente

So änderst du deine Gewohnheiten

Lass dich von meiner Geschichte inspirieren

Danke

Literaturverzeichnis und wertvolle Links

Life Changer

Warum gibt es dieses Buch?

Bist du ein Morgenmensch? Dann frage ich dich: Was denkst du als erstes, wenn du morgens aufwachst?

Bist du ein Morgenmuffel? Dann frage ich dich: Was denkst du als erstes, nachdem du den Wecker dreimal auf “später wecken” gestellt hast und zumindest ein Auge öffnen kannst?

Ich bin Alina und beschäftige mich nun schon einige Jahre sowohl privat als auch beruflich mit dem Thema Vitalität und Lebensfreude. Mein Tag startet im Normalfall mit: Wuuuuunderschönen guten Morgen liebes Leben – Let’s go!

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. Voltaire

Ich möchte dir dabei helfen, dass du dein Leben mindestens genauso großartig findest, wie ich meines. Mehr Wissen, mehr Lachen, mehr Freude, mehr Wohlbefinden, mehr.. alles, was sonst noch ein Lächeln in dein Gesicht zaubert. Ich möchte dir aufzeigen, dass deine Gesundheit und dein Wohlbefinden in deinen Händen liegen. Ich möchte dir erklären, welchen Einfluss du durch dein Essen und deine Gedanken auf dein körperliches Befinden nehmen kannst. Ich möchte dich inspirieren bunte Gerichte zu kochen. Ich wünsche mir, dass du Spaß an Sport und Bewegung findest. Ich möchte, dass du die positiven Veränderungen spürst, die ich erleben durfte. Ich möchte Menschen dabei helfen sich von ihren Leiden zu befreien oder diese zumindest zu lindern.

Ich möchte dich ebenso motivieren deine Träume zu verwirklichen und an dich zu glauben. Mein Leben und mein Wissen sollen dich inspirieren und antreiben dein für dich perfektes Leben zu leben.

Während ich dieses Kapitel schreibe, bin ich gerade in Oslo. In meinem Hotel wollte sich gerade eine junge Frau aus dem 6. Stock stürzen um ihr Leben zu beenden. Ich weiß nicht wieso. Ich frage mich, wie schlimm man sein Leben finden muss, damit es nicht mehr lebenswert erscheint. Ich möchte Menschen zu einem schöneren und gesünderen Leben auf allen Ebenen verhelfen, damit niemand auf die Idee kommt, den wundervollen Balkon als Absprungstelle anstatt als wunderschöne Aussichtsplattform zu sehen.

Deswegen gibt es dieses Buch.

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, um es zu lesen.

Wie verwendest du dieses Buch am besten?

Um dieses Buch optimal für dich, deine Familie oder Freunde zu nutzen, solltest du es von Anfang an lesen. Das Buch soll eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellen und ersetzt keinen Besuch beim Arzt.

Menschen ertrinken momentan in Informationen und hungern nach Wissen. Ich habe gewissenhaft Informationen gesammelt und mein Wissen in dieses Buch geschrieben.

Am Ende des Buches findest du meine verwendeten Quellen und hilfreiche Links und Empfehlungen. Dazu zählen Filme, Bücher und Personen, die mich weitergebracht und inspiriert haben. Die Inhalte beruhen neben meinen eigenen Erfahrungen auf wissenschaftlichen Studienergebnissen. Falls du Fragen zu Inhalten des Buches hast, melde dich bitte bei mir.

Im Buch erfährst du zunächst etwas über deinen wunderbaren Körper. Ich habe mich bemüht auch die schwerste Kost verständlich zu beschreiben. Nach diesem wichtigen Basiswissen beschreibe ich meine Säulen der Gesundheit. Am Ende erzähle ich dir noch meine eigene Geschichte.

WICHTIGER HINWEIS: DIESES BUCH IST FREI VON PERFEKTION!

Da Perfektionismus lange ein (unliebsames, mich aufhaltendes) Thema bei mir war, habe ich mich bemüht auch Rechtschreibfehler und Beistrich-Fehler einzubauen. Falls du welche findest, setze bitte ein Lächeln auf und verbanne das Perfektionsstreben auch aus deinem Leben.

Ich freue mich über Anregungen, Wünsche für künftige Bücher und Feedback zu diesem Schatz. Falls du mich persönlich kennenlernen möchtest, kannst du gerne zu einem meiner Vorträge oder Workshops kommen.

So erreichst du mich:

www.alina-leitinger.at

mail@alina-leitinger.at

Wir können uns auch gerne telefonisch zu einem persönlichen Gespräch oder einem Skype-Telefonat verabreden.

Schreibe mir dazu eine kurze Nachricht mit deinem Namen und deinem Anliegen.

Am besten per SMS oder Whatsapp.

+43 664 550 60 96

Sonstiges:

Facebook:

https://www.facebook.com/ernaehrung.sport.beratung/

Instagram:

https://www.instagram.com/alinaleitinger/

Du lebst in einem Wunderwerk namens Körper!

Hast du dich jemals gefragt, aus was genau der menschliche Körper besteht? Nicht? Dann denke kurz darüber nach.

Dein Körper besteht aus rund zwei Drittel Wasser. Der Rest ist eine komplexe Mischung aus Wasser und verschiedenen chemischen Verbindungen. Diese Mischung befindet sich in mikroskopisch kleinen Zellen. Bis jetzt wurden die Zellen zwar noch nie alle einzeln abgezählt, aber glaubt man der Literatur, schwimmen in deinem Körper etwa fünfzigtausend Milliarden Zellen.

Diese kleinen Wunderwerke sind unterschiedlich groß und erfüllen je nach Zellart verschiedene Aufgaben. Pro Sekunde sterben einige Millionen Körperzellen wieder ab und werden im Normalfall durch neue Zellen ersetzt. Manche Zellen leben Tage, andere viele Jahre. Die Zellen in deinem Darm sterben zum Teil schon nach ein bis zwei Tagen, deine Knochenzellen erst nach mehreren Jahren.

Du kannst dir eine Zelle als kleine Fabrik vorstellen. Die Zentrale der Fabrik ist der Zellkern. Diese Zentrale hat 46 “Mitarbeiter” (Chromosomen), welche die Fabrik steuern. Jeder dieser Mitarbeiter weiß Bescheid, was die einzelnen Bereiche der Fabrik zu tun haben und gibt entsprechende Anweisungen. Auf den Chromosomen steht also geschrieben, welche Aufgaben die anderen Teile der Zelle erfüllen sollen.

Die weiteren Bestandteile der Zelle (Organellen) schwimmen in einer geleeartigen Substanz, das Zytoplasma genannt wird. Das Fabrikgelände ist durch einen Zaun (Zellmembran) begrenzt. Natürlich hat diese Umzäunung verschiedene Tore, durch die Dinge ins Fabrikgelände hinein oder aus dem Gelände heraus transportiert werden. Lebensnotwendige Nährstoffe kommen hinein und Abfallstoffe kommen hinaus.

Damit die Fabrik funktioniert, wird Energie benötigt. Die Kraftwerke zur Energiegewinnung sind die so genannten Mitochondrien. Für die Herstellung von Energie benötigen sie Nährstoffe wie den Einfachzucker Glukose und Sauerstoff. Neben diesen zwei lebensnotwendigen Verbindungen, brauchen Zellen zum Leben noch eine wässrige Umgebung, die die richtige Mischung an chemischen Substanzen aufweist (wie zum Beispiel ein bestimmtes Verhältnis von Mineralstoffen innerhalb und außerhalb der Zelle). Nur so können sie ihre Aufgaben erfüllen.

Nun darf ich mich ganz kurz in deine Chemielehrerin verwandeln. Ich verspreche dir, ich erkläre kurz und bündig und du wirst auf jeden Fall von dem Wissen profitieren. Bei jeder biochemischen Reaktion in deinem Körper, werden Protonen (H+-Ionen) ausgetauscht. Als Säuren bzw. Protonendonatoren bezeichnet man Teilchen, die Protonen abgeben können. Teilchen, die wiederum Protonen aufnehmen können, werden Basen oder Protonenakzeptoren genannt. Dein Körper und dein Stoffwechsel unterstehen einem gewissen Säure-Basen-Gleichgewicht, das von Natur aus vorgegeben ist. Eine wichtige Messgröße hierfür ist der pH-Wert. Dieser stellt ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung dar. Erinnere dich bitte daran, dass dein Körper zum Großteil aus Wasser besteht. Warum die Aufrechterhaltung der pH-Balance wichtig für deine Gesundheit ist und wie du sie beeinflussen kannst, erfährst du gleich.

Bei Stress, Entzündungen oder auch bei intensiven sportlichen Belastungen werden in deinem Körper vermehrt Säuren gebildet. Für die Wiederherstellung der Balance gibt es zwei Möglichkeiten. Dein Körper kann die sauren Stoffwechselprodukte einerseits über vier Möglichkeiten ausscheiden. Das sind deine Atmung, Haut und Haare, Leber und Darm sowie Niere und Blase. Andererseits hat dein Körper basische Reserven, die er bei Bedarf einsetzen kann, um wieder eine Balance herzustellen.

Wenn viele ungünstige Faktoren zusammen auftreten, kommt es zur Überlastung deiner basischen Reserven. Kann die Balance nicht ausreichend wiederhergestellt werden, fühlst du dich müde und bist nicht leistungsfähig. Zu diesen ungünstigen Einflussfaktoren zählen Übergewicht, Rauchen, Alkohol, Medikamente, Alterungsprozesse, entzündliche Prozesse, psychische und physische Belastungen und natürlich unregelmäßige, säurebildende Ernährung.

Wie du siehst, kannst du durch einen entsprechenden Lebensstil deine Zellen und damit deine Gesundheit entweder belasten oder fördern. Wenn wir über Gesunderhaltung des Körpers sprechen, gilt es bei der Zellgesundheit anzufangen. Viele Zellen zusammen, die eine bestimmte Aufgabe erfüllen, ergeben ein Gewebe (z.B. Nervengewebe oder Muskelgewebe).

Es gibt viele verschiedene Gewebetypen, jedoch sind erstmal die vier Hauptgruppen für dein Verständnis relevant:

1. Epithelgewebe

Dieses Gewebe bedeckt die äußeren und inneren Oberflächen deines Körpers. Dazu zählt die Haut.

2. Binde- und Stützgewebe

Diese Gewebeart verbindet die Körperteile und hält sie an ihrem Platz. Dazu zählen beispielsweise Knorpel, Knochen und auch Fettgewebe.

3. Muskelgewebe

Durch Muskeln wird Bewegung erst möglich. Außerdem stehen sie eng mit dem Stützgewebe in Verbindung. Eine gut trainierte Muskulatur entlastet deine Knochen.

4. Nervengewebe

Damit ein Muskel kontrahieren kann, benötigt er Nervenimpulse. Die Nervenzell-Zentrale ist dein Gehirn und verlängert sich im Rückenmark. Des Weiteren gibt es periphere Nerven für Arme und Beine.

Wenn sich verschiedene Gewebearten zusammenfügen, spricht man von einem Organ. Dein Herz besteht beispielsweise aus Haut-, Nerven- und Muskelgewebe und wird von Bindegewebe zusammengehalten. Wie du siehst, verbinden sich verschiedene Zellen zu Gewebe und mehrere Gewebearten zu Organen und auch Organe arbeiten gemeinsam in Systemen. Auf folgendem Bild siehst du die Organsysteme deines Körpers. Angefangen mit dem Nervensystem ganz links, gefolgt vom Kreislaufsystem, Verdauungssystem, Muskelsystem und dem Skelett ganz rechts.

Die Gesamtheit der verschiedenen Organsysteme bildet den Organismus des Menschen.

Seit deiner Zeugung entwickelt sich aus der Eizelle deiner Mutter und aus der Samenzelle deines Vaters dieser wunderbare, individuelle Zellhaufen namens Körper. Es liegt an dir, deine fünfzigtausend Milliarden Zellen zu hegen und zu pflegen.

Ein gesunder Körper befindet sich im Gleichgewicht!

Da ich durch meine Ausbildungen sowohl von der westlichen Wissenschaft als auch von den östlichen Lehren über Körper, Geist und Seele geprägt wurde, möchte ich diese zwei Herangehensweisen in diesem Buch zusammenfügen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit seit 1948 ganz allgemein folgendermaßen: "Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen…"

Die westliche Medizin ist natürlich sehr wertvoll. Es gibt unzählige Fachärzte, die sich auf die einzelnen Gewebearten und Organe spezialisiert haben. Wenn du eine Lungenkrankheit hast, kannst du beispielsweise den Lungenfacharzt aufsuchen. Im Gegensatz zur westlichen Medizin wird der Körper in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) immer ganzheitlich betrachtet. Gesundheit ist, wenn alle Systeme des Körpers im Gleichgewicht sind bzw. eine Balance besteht. Nach TCM wird alles Existierende in die zwei Polaritäten Yin und Yang eingeteilt. Yin und Yang stehen in einer wechselseitigen Abhängigkeit zueinander, keine kann ohne die andere bestehen. Diese Abhängigkeit wird in der sogenannten Monade dargestellt. Krankheit aus der Sicht der TCM entsteht, wenn ein Ungleichgewicht in einem oder mehreren Systemen des Körpers besteht. Zum Beispiel bei einem Überschuss oder Mangel an Yin oder Yang.

Ich möchte dir durch ein einfaches Beispiel ein besseres Verständnis für diese Zusammenhänge geben. Yin (schwarze Hälfte) steht für die Nacht und Yang (weiße Hälfte) steht für den Tag. Am Tag bist du aktiv und nachts erholst du dich im Schlaf. Der Tag existiert nicht ohne die Nacht und umgekehrt. Wenn du über längere Zeit die Nacht zum Tag machst, wie es so schön heißt, dann wirst du dich früher oder später müde und abgeschlagen fühlen, weil dir Schlaf und Erholung fehlen. Dein Gleichgewicht ist somit gestört und deine Gesundheit bzw. dein Wohlbefinden beeinträchtigt.

Die Lehren der TCM sind natürlich noch viel komplexer und es geht weit über Yin und Yang hinaus aber für den Zweck dieses Buchs reicht diese Information vollkommen aus. Falls du dich tiefer in die Materie einlesen möchtest, findest du in der Literaturliste meine Empfehlung. Egal wie du es betrachtest, dein Körper versucht alles, um bei einer Dysbalance wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Wenn eine Person beispielsweise sehr stark abmagert, bildet der Körper um den Rumpf und manchmal im Gesicht einen Haarflaum. Das geringe Unterhaut-Fettgewebe reicht nicht mehr aus, um die lebensnotwendigen Organe vor Kälte zu schützen, daher bildet der Körper einfach Haare als Kälteschutz. Diese Aufrechterhaltung eines Gleichgewichtszustandes durch interne Regelprozesse nennt man Homöostase. Die Homöostase ist sozusagen dein Soll-Zustand. Dein aktueller Ist-Zustand wird ständig überprüft und bei Bedarf ausgeglichen. Dazu noch ein Beispiel. Du isst über einen längeren Zeitraum zu wenig Kalziumreiche Lebensmittel. Da deine Zellen auf Kalzium angewiesen sind, holt sich dein Körper das Kalzium aus deinen Kalzium-Speichern, den Knochen. Passiert das Tage, wirst du das nicht spüren, passiert das Jahre, hast du “auf einmal” Osteoporose. In deinem Körper gibt es viele dieser Gleichgewichtszustände, die aufrechterhalten werden sollten. Das Gleichgewicht kann eine einzelne Zelle, ein Organ oder ein ganzes Organsystem betreffen.

• Homöostase des Kalzium- und Phosphathaushalt, des gespeicherten Eisens, Säure-Basen-Haushalt, Regulation des Blutzuckerspiegels, des Energiehaushaltes, des Blutdrucks u.v.m.

In den nächsten Kapiteln erkläre ich dir die wesentlichen Bestandteile und Funktionen deiner Organsysteme. Die wichtigste Lektion ist, alles kann extra betrachtet werden, jedoch kann nichts ohne das andere funktionieren. Die einzelnen Systeme des Körpers sind durch ein komplexes Netzwerk aus positiven und negativen Rückkopplungsschleifen miteinander verbunden.

Dein Magen-Darm-Trakt: Der Zoll

Du kannst dir den Gastrointestinal-Trakt als einen besonderen Schlauch vorstellen, bei dem die Mundhöhle den Anfang und der Darmausgang das Ende darstellt. In meiner Vorstellung ist der GIT ein Fließband, an dem fleißige Helfer ihre Arbeit erledigen.

Im Mund beginnt bereits die Aufspaltung der Kohlenhydrate, weswegen Kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Brot bei längerem kauen süßer schmecken. Bei dieser Verarbeitung im Mund hilft dein Speichel. Du speichelst ungefähr zwei Liter pro Tag, was von deinem Nervensystem gesteuert wird. Deswegen bekommst du bei Nervosität (z.B. wenn du eine Rede halten musst) einen trockenen Mund. Im Schlaf wird die Speichelproduktion ebenfalls stark reduziert. Stell dir vor du würdest auch nachts so fleißig speicheln – dann hättest du jeden Morgen einen unvorstellbar großen Sabberfleck im Bett. Im Speichel befinden sich übrigens auch schmerzstillende und entzündungshemmende Substanzen. Ob wir deswegen auf Wunden spucken? Sobald du die Nahrung geschluckt hast, gelangt sie über das Fließband zum nächsten Zwischenstopp (durch die Speiseröhre in den Magen). Im Magen wird dein Essen erstmal eine Zeit lang gelagert und mit Verdauungssäften bearbeitet. In diesem sackartigen Organ startet die enzymatische Verdauung der Proteine. Je nachdem was du gegessen hast, kann die Nahrung dort einige Stunden verweilen. Und natürlich hängt es auch davon ab, wie gründlich in der ersten Station des Fließbandes gearbeitet wurde. Nicht umsonst heißt es: “Gut gekaut, ist halb verdaut.”

Du bist nach dem Mittagessen müde? Achte beim nächsten Mal darauf, wie gut du deine Mahlzeit kaust.

Das Milieu im Magen ist durch die Ausschüttung von Salzsäure extrem sauer. Dein Magen schützt deswegen seine eigenen Zellen mit der Bildung von Schleim. Zwischen Magen und Dünndarm gibt es einen Türsteher namens Pylorus. Erst wenn die Nahrungsbestandteile klein genug sind, öffnet der Pylorus seine Schleusen und es kommt zum Weitertransport vom Speisebrei in den Dünndarm. Sowohl der Magen als auch der Dünndarm schütten nach einer gewissen Zeit Sättigungshormone aus. Nach einer gewissen Zeit bedeutet im Schnitt 20 Minuten.

Wenn du langsamer isst, isst du automatisch weniger.

Dein Dünndarm besteht aus drei Teilen (Duodenum, Jejunum Ileum), ist zwischen vier und sieben Metern lang und erreicht durch seinen speziellen Aufbau (Ausstülpungen mit kleinen Härchen = Zotten mit Mikrovilli) eine Oberfläche von ca. 400m2. Das entspricht etwa der Größe eines Baseballfeldes.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Life Changer" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen