Logo weiterlesen.de
Leistungsstarke Lacke formulieren

Auf ein Wort

Martin_Winkler

 

Heutige Lacksysteme müssen eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen: vom stabilen Farbeffekt bis hin zum Korrosionsschutz. Auf unterschiedlichsten Substraten soll ein möglichst breites und optimal eingestelltes Eigenschaftsverhältnis erreicht werden. Ein umfassendes Verständnis, sowohl über die in einer Formulierung verwendeten Komponenten als auch über die Wechselwirkungen dieser untereinander, ist dazu unabdingbar.

Aber nicht nur die stoffliche Zusammensetzung des Beschichtungsstoffs sind für dessen endgültige Eigenschaften verantwortlich. Auch der Produktionsprozess, das Beschichtungsverfahren und die Bedingungen bei der Filmbildung bestimmen das Eigenschaftsprofil der Beschichtung. All diese relevanten Größen stehen in Wechselwirkung miteinander und beeinflussen sich gegenseitig.

Aufgrund dieser Komplexität gilt die Entwicklung und Formulierung eines Lacksystems als von Empirie geprägt. Trotzdem liegen den Eigenschaften einer Beschichtung chemische und physikalische Ursachen zugrunde. Diese Ursachen zu definieren und zu kennen ist vor allem deshalb wichtig, wenn es gilt, bestimmte Eigenschaftsanforderungen zu erfüllen, mögliche Fehler zu vermeiden oder aufgetretene Fehler zu beseitigen.

In diesem Buch wird deshalb versucht, dem Lackchemiker oder Formulierungsspezialisten Prinzipien an die Hand zu geben, wie die Eigenschaften einer Beschichtung gezielt beeinflusst werden können. Ebenso soll dieses Wissen dazu dienen, Fehler zu vermeiden oder diese schnell zu korrigieren.

Damit soll das vorliegende Buch gerade auch für den Quereinsteiger eine Hilfe sein, das so umfangreich vorhandene Wissen über Lacke zu strukturieren und sich schnell einen Überblick zu verschaffen. Aber auch dem erfahrenen Lacktechniker und -chemiker kann es einen neuen Blick auf viele bekannte Phänomene seiner täglichen Arbeit eröffnen.

 

Münster in 2018, Ulrich Poth

Winterthur in 2021, Martin Winkler

Redaktionelle Anmerkung

Ulrich Poth, der auch in seinem Ruhestand weiter auf dem Gebiet der Farben und Lacke aktiv mitwirkte und sein Wissen gerne weitergab, konnte dieses vorliegende Buch Leistungsstarke Lacke formulieren nicht mehr beenden und so übernahm Martin Winkler, Professor an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, das Manuskript und rundete es mit seinem Wissen ab.

Inhaltsverzeichnis