Logo weiterlesen.de
Jagos Spiel

Theaterwerkstatt ZITRONENGELB 2016/17 des Theaterpädagogischen Zentrums Brixen

Ohne euch wäre das Stück nicht entstanden!

© 2018 Thomas Troi

Verlag: tredition GmbH, Hamburg

978-3-7469-3667-3 (Paperback)

978-3-7469-3668-0 (Hardcover)

978-3-7469-3669-7 (e-Book)

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung sowie für die Aufführung.

Informationen zum Projekt:

Text: Thomas Troi

Dauer: ca. 60 Minuten

Rollen: 8 (erweiterbar)

Das Stück wurde im Februar 2017 im TPZ Brixen mit der Theaterwerkstatt ZITRONENGELB des TPZ Brixen (Alter zwischen 15 und 19 Jahren) uraufgeführt.

Regie: Thomas Troi

Aufführungslink https://youtu.be/XRpXHQ0y7dk

Image

Vorbemerkungen:

Eine Jugendtheatergruppe trifft sich zu einem zweitägigen Intensivworkshop. Die Jugendlichen wollen Macbeth auf die Bühne bringen. Der erwachsene Regisseur fällt aus, einer aus der Gruppe soll übernehmen. Alle scheinen zufrieden, doch in Jago beginnt der Neid zu brodeln, weil er sich übergangen fühlt. Er spinnt ein Netz aus Lügen und Intrigen, das in einem Blutbad endet.

Kostüme:

Die Spieler sind modern und jugendlich gekleidet.

Die Bühne:

Ort des Geschehens ist ein Chill-Raum neben dem eigentlichen (fiktiven) Probenraum. Die Spieler kommen immer wieder hierher, um sich auszurasten, Kostüme zu holen oder Besprechungen abzuhalten. Stühle, Kleiderständer, ein Podest. Den hinteren Teil der Bühne sollte ein Vorhang oder Paravent abgrenzen.

Die Rollen:

5 männlich, 4 weiblich

Jago

Othellos Freund – ist der Meinung, dass er die

Hauptrolle spielen sollte

Othello

wird zum Regisseur auserkoren, sein Problem: Eifersucht

Desdemona

Othellos Freundin, sie liebt ihn und würde ihn nie betrügen

Cassio

wird mit der Hauptrolle beglückt, ist aber mit der ganzen Situation überfordert und wird zum

Spielball Jagos und Othellos

Lodovica

die Tochter des eigentlichen Regisseurs und der organisatorische Kopf der Gruppe

Montano

Mitspieler, fällt durch unangemessene Bemerkungen auf, „Narr“

Rodrigo

liebt Desdemona, hat aber keine Chance, wird von Jago als Werkzeug für seine Zwecke benutzt

Emilia

Freundin von Desdemona, Ex von Jago, sie durchschaut ihn, kann aber die Katastrophe nicht verhindern

Bianca

hat eine Auge auf Cassio geworfen, die Liebe bleibt aber unerwidert

1. AKT         1. SZENE

ALLE

Stühle, ein Kleiderständer mit Kostümteilen, eine Requisitenkiste, eine Kiste mit Obst, Wasserkrug mit Gläsern und ein Paravent stehen herum.

Hinten hängt ein Schild mit der Aufschrift „Macbeth, yes, we can“.

Musik.

Die Gruppe tritt lärmend auf.

Lodovica verschafft sich Gehör. Die anderen gruppieren sich um sie herum.

LODOVICA

Okay, haltet mal die Klappe und hört mir zu. Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Was wollt ihr zuerst hören?

MONTANO

Ich wüsste einen Witz. Warum sind Blondinen...

OTHELLO

Schnauze, Montano. Komm, sag die Schlechte zuerst, Lodovica.

LODOVICA

Mein Vater übernimmt nicht die Regie. Wir stehen ohne Regisseur da. Ich habe versucht, ihn umzustimmen, aber keine Chance. Er kann nicht. Terminkollision.

Allgemeine Enttäuschung. Lodovica muss für Ruhe sorgen.

LODOVICA

Beruhigt euch. Die gute Nachricht ist: Unsere Theatergruppe wird Macbeth spielen. Jemand anderes wird inszenieren. Mein Vater hat mir nämlich einen Alternativvorschlag gemacht. Ihr müsst halt auch dafür sein.

EMILIA

Wer ist es?

LODOVICA

Er hat Folgendes vorgeschlagen: Da wir eine erfahrene Truppe sind und er sich auf uns verlässt, können wir wie ausgemacht - an diesem Wochenende mit unserem Intensivworkshop das Theaterprojekt beginnen. Die Regie wird dabei einer von uns übernehmen.

BIANCA

Einer von uns? Wer soll das sein? Das ist doch bescheuert.

LODOVICA

Ist es nicht. Mein Vater hat mit ihm schon geredet und er ist vorbereitet. Othello wird die Regie übernehmen, wenn ihr das auch wollt.

Allgemeine Überraschung.

OTHELLO

He, Leute, ich habe ein Konzept, ich habe die Power und ich habe euch. Wir schaffen das. Wir bringen Macbeth

auf die Bühne. Und dieses Wochenende wird das geilste, was ihr euch denken könnt. Also?

BIANCA

Wie stellst du dir das vor? Also ich hätte schon gern jemanden, der das kann. Ich habe keine Lust auf Theaterexperimente.

Alle reden durcheinander. Lodovica sorgt für Ruhe.

LODOVICA

Noch etwas. Wir sind alle spielgeil. Wir wollen spielen.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Jagos Spiel" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen