Logo weiterlesen.de
Hypnoseeinleitungen

www.tredition.de

© 2015 Sonja Scholger

Verlag: tredition GmbH, Hamburg

ISBN

Paperback:

978-3-7323-3878-8

Hardcover:

978-3-7323-3879-5

e-Book:

978-3-7323-3880-1

Printed in Germany

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

„Blicke in dein Inneres!
Da drinnen ist eine Quelle des Guten,
die niemals aufhört zu sprudeln,
wenn du nicht aufhörst
nachzugraben!“

Mark Aurel

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Über mich

Wirkweise der Hypnose

Kontraindikationen

Erklärungen zur Hypnose

Vertiefungs-Suggestionen

Fixationsmethode

Permissive Einleitung

Magnetische Hände

Konfusionsmethode

Einleitung mit progressiver Muskelrelaxation

Zählmethode

Augen auf! – Augen zu! (nach Dave Elman)

Induktion nach Erickson

Pendelinduktion

Ausleitung – Exduktion

Nachwort

Impressum

Vorwort

Dieses Buch ist für all diejenigen, die gerade im Begriff sind Hypnose zu lernen. Man kann viele Beispiele für Hypnoseeinleitungen in Büchern, im Internet oder in Kursen finden. Aber fast ausschließlich in gekürzter Form.

Als ich meine Ausbildung in Hypnose absolvierte, fiel es mir schwer mir die richtigen Worte zu merken die ich in der Einleitung sagen sollte. Das machte mich sehr nervös und ich dachte mir, dass ich es nie lernen würde frei zu sprechen.

Sicher ist es richtig, dass jeder der mit Hypnose arbeitet, seinen eigenen Sprechstil finden muss. Jeder hat seine eigene Art Sätze zu bilden und zu formulieren. Um authentisch zu sein, ist dies unerlässlich. Aber gerade am Anfang ist es sehr hilfreich wenn man Texte hat, an die man sich halten kann. Man fühlt sich viel sicherer und im Laufe der Zeit benötigt man immer seltener diese Hilfen.

Nicht jedem fällt es auf Anhieb leicht, die richtigen Worte zu finden. Besonders weil es sich doch um eine sehr blumige Sprache handelt. Meistens ist man mit diesen Worten im Alltag nicht so vertraut.

Durch den Volltext, wird man einfach sicherer und kann sich mehr auf den Klienten konzentrieren.

Die Beispieltexte sind nur als anfängliche Übungen und Anleitungen gedacht, da nach und nach sich die Worte von ganz alleine finden werden. Schon bei der ersten Anwendung eines Textes ist es natürlich für geübte Leser möglich, die Sätze und Worte in die eigenen umzuwandeln. Je schneller man es beherrscht seine eigene „Sprache“ einzusetzen, umso schneller werden Sie Erfolge verzeichnen.

Als Beispieltexte habe ich verschiedene Induktionsverfahren genommen. So ist das Spektrum weit gefächert, um mit vielen charakterlich unterschiedlichen Menschen, erfolgreich zu arbeiten.

Im Anhang finden sie noch etliche weiterführende Bücher die es erleichtern Hypnose zu lernen.

Über mich

Mein Name ist Sonja Scholger, ich bin 1967 in Dachau geboren und Mutter von drei erwachsenen Söhnen.

Wie komme ich zur Hypnose? Wie bei Ihnen allen auch, war mein Leben bisher nicht immer „Friede, Freude, Eierkuchen“. Deshalb der Gedanke: genug gejammert!

Wie macht das Leben mehr Spaß? Wo ist der Schlüssel zur Zufriedenheit?

Viele Bücher habe ich in der langen Zeit gelesen und festgestellt, dass sich Lebensfreude nur dann breit macht, wenn man im stressigen Alltag innehält. Nur durch Ruhe kann man an schwierige Situationen herangehen.

Wie geht das?

All die tollen Ratschläge, die ich in vielen Büchern gelesen hatte, waren halt nur „Ratschläge“. Hypnose und später auch NLP, sowie Kinesiologie waren meine Zauberworte.

Damit konnte ich schnell und einfach Dinge ändern, die mir bislang unüberwindbar schienen.

  • 2009 ’Psychologischer Berater‘

  • 2011 mehrere Stufen der Hypnosepraxis bis zum Master, bei Hypnovita in München

  • 2011 Mitglied im Deutschen Verband für Hypnose

  • 2012 NLP Prac und Master bei Julian Wolf, Ben Ahlfeld, Gabi Beyer in München und Köln

  • 2012 Statuslehre bei Eva Thiel

  • 2012 Hypnose bei Tom Krause und Aaron.

  • 2013 Touch for Health 1 in der Paracelsusschule München

Wirkweise der Hypnose

Mit Hypnose kann man auf den verschiedensten Gebieten arbeiten. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, nur gesunde Menschen in Hypnose zu versetzen.

Wichtig ist ein ausführliches Vorgespräch. Dadurch kann festgestellt werden, wie es dem Klienten geht und ob es sinnvoll ist mit Hypnose zu arbeiten.

In manchen Fällen ist es besser mit einem normalen Gespräch zu arbeiten. In dem es von Vorteil ist, schon positive Suggestionen zu gebrauchen. Das es ganz leicht sein wird für den Klienten, jetzt gleich ganz tief entspannt zu sein.

Durch Hypnose kommen Sie in einen natürlichen, angenehm tiefen Entspannungszustand, in dem es möglich ist, gezielt das Unterbewusstsein anzusprechen.

Ihre ganze Aufmerksamkeit wendet sich Ihrem Inneren zu.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Hypnoseeinleitungen" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen