Logo weiterlesen.de
Herr, vergib ihnen nicht! Denn sie wissen, was sie tun

Dieses Buch ist allen Mahnern und einsamen Rufern gewidmet, denen das Wohlergehen unserer Gesellschaft am Herzen liegt. Jeder kritische Geist ist einsam und gehört zu einer Minderheit. Die Minderheit von heute kann jedoch die Mehrheit von morgen sein.

Dieses Buch ist auch meiner Frau Marlene gewidmet für ihre kritischen und klugen Ratschläge, die mich in meinem Leben begleitet und die stets eine gute Ratgeberin ist.

Bonn, im November 2019

Michael Ghanem

„Die Gedanken sind frei“

Herr, vergib ihnen nicht, denn sie wissen, was sie tun!

Über den Autor:

Michael Ghanem

https://michael-ghanem.de/

https://die-gedanken-sind-frei.org/

Jahrgang 1949, Studium zum Wirtschaftsingenieur, Studium der Volkswirtschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Philosophie und Ethik, arbeitete viele Jahre bei einer internationalen Organisation, davon fünf Jahre weltweit in Wasserprojekten, sowie einer europäischen Organisation und in mehreren internationalen Beratungsunternehmen.

Bonn, im November 2019

Er ist Autor von mehreren Werken, u.a.

„Ich denke oft…. an die Rue du Docteur Gustave Rioblanc – Versunkene Insel der Toleranz”

„Ansätze zu einer Antifragilitäts-Ökonomie“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 1: Angela Merkel – Eine Zwischenbilanz“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 2: Politisches System – Quo vadis?“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 3: Gesellschaft - Bilanz und Ausblick

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 4: Deutsche Wirtschaft- Quo vadis?“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 5: Innere Sicherheit- Quo vadis?“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 6: Justiz- Quo vadis?“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 7: Gesundheit- Quo vadis? Band A, B und C“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 8: Armut, Alter, Pflege - Quo vadis?“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 9: Bauen und Vermieten in Deutschland - Nein danke“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 10: Bildung in Deutschland“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 11: Der Niedergang der Medien“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 12: Literatur – Quo vadis - Teil A“

„2005-2018 Deutschlands verlorene 13 Jahre Teil 13: Entwicklungspolitik – Quo vadis - Teil A“

„Eine Chance für die Demokratie“

„Deutsche Identität – Quo vadis?

„Sprüche und Weisheiten“

„Nichtwähler sind auch Wähler“

„AKK – Nein Danke!“

„Afrika zwischen Fluch und Segen Teil 1: Wasser“

„Deutschlands Titanic – Die Berliner Republik“

„Ein kleiner Fürst und eine kleine blaue Sirene“

„21 Tage in einer Klinik voller Narren“

„Im Würgegriff von Bevölkerungsbombe, Armut, Ernährung Teil 1“

„Im Würgegriff von Rassismus, Antisemitismus, Islamophobie, Rechtsradikalismus,Faschismus, Teil 1“

„Im Würgegriff der politischen Parteien, Teil 1“

„Die Macht des Wortes“

“Im Würgegriff des Finanzsektors, Teil 1”

”Im Würgegriff von Migration und Integration“

„Weltmacht Wasser, Teil 1“

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

2. Sprüche aus Kultur und Religion

3. Ehe und Familie

4. Die Schule

5. Die Kirche

6. Die Alten

7. Die Medien

8. Die Justiz

9. Die Politik

10. Die Umwelt

11. Der Frieden

12. Die sozialen Kompetenzen

13. Die Moralisten

14. Die Intoleranten und Rassisten

15. Die Schafherde

16. Die Denkfaulen

17. Die Vorurteile

18. Die Generation Merkel

19. Das Vergessen

20. Der Rechtsstaat

21. Die Berliner Republik

22. Die Medien

23. Die Opportunisten und Gutmenschen

24. Die deutsche Gesellschaft

25. Der weiße Mann und seine Angst

26. Deutschland und Europa

Das Vermögen der Deutschen im europäischen Vergleich

Deutschland und die Kosten der EU-Mitgliedschaft

Deutschland und die wirtschaftlichen Verflechtungen mit Europa

Das Versagen bei Kultur und Bildung in Europa

Friedensverträge mit den europäischen Nachbarn

Deutsche Staatsverschuldung im europäischen Kontext

Der Brexit und seine Folgen

Europa auf dem Scheideweg

Zwanzig Jahre Euro

Die Fehler der deutschen Europapolitik

Demokratie in Gefahr

Erwacht Deutschland, bevor es zu spät ist?

Und sie haben nichts gelernt!

27. Afrika

28. Epilog

29. Quellenverzeichnis

1. Vorwort

Der Autor hat sich entschlossen dieses Pamphlet zu schreiben, um seine Enttäuschung über Deutschland zum Ausdruck zu bringen. Insbesondere die Entwicklung Deutschlands in den letzten 15 Jahren gibt ihm Grund zur Sorge, zu Frust, sehr oft zu Ärger.

Bei genauer Betrachtung unseres Landes, vor allem aus dem Blickwinkel des Auslands, muss man feststellen, dass Verfallssymptome der Gesellschaft in erheblichem Maß aufgetreten sind, sei es der Mangel an Respekt, sei es die Verlogenheit, die Falschheit, das für Nichts und für Niemandem stehen, was sie und insbesondere die sogenannte Merkel Generation verkörpern.

„Was gehen mich meine Nachbarn an, Hauptsache mein Leben und mein Aufstieg ist gesichert“.

Deutschland ist seit 2005 unter den Regierungen Angela Merkels in einen Dornröschenschlaf gefallen, das Aufwachen daraus wird sehr schmerzhaft werden. Das schwachsinnige Sparen um jeden Preis und das Verringern der Leistungen des Staates basieren auf keiner Grundlage und vernünftigem ökonomischen Wissen. Die sogenannte schwarze Null im Haushalt gibt es nicht in der ökonomischen Lehre.

Die gesamte Infrastruktur Deutschlands, sein moralischer Zustand, die gesellschaftliche Verfassung und die internationale Reputation haben stark gelitten.

Die Intoleranz, der Rassismus, der Hass, der Antisemitismus, die Islamophobie haben in erheblichem Maße zugenommen.

Dies kann die Politik nicht mehr in den Griff bekommen und es geht nun darum, dass wir, die Gesellschaft, aufstehen und diesen Entwicklungen Einhalt gebieten. Die Zukunft unseres Landes und unserer Kinder, unser Wohlstand, unser Glück und unsere Stellung in der Welt hängen davon ab.

Dieses Buch legt vor diesem Hintergrund den Finger in die Wunden des heutigen Deutschlands.

2. Sprüche aus Kultur und Religion

Folgende Sprüche könnten im Leben eine Hilfe zur Bewältigung von Herausforderungen sein:

1

An der Dummheit der Menschen ist der Herrgott gescheitert

2

Durch die Denkbequemlichkeit der Völker sind manche Demokratien zerstört worden

3

Die menschlichen Unzulänglichkeiten sind gleich verteilt bei Armen und Reichen, bei den Reichen sind sie sichtbarer

4

Freiheit und Verantwortung sind zwei Seiten der gleichen Medaille

5

Narzissmus ist ein Zeichen der Selbstzerstörung

6

Man heiratet nie eine Frau, sondern eine ganze Familie

7

Willst Du eine Frau heiraten, so musst Du erst ihre Mutter kennenlernen

8

Die Wahrheit ist wie eine zarte weiße Rose, sie hat verschiedene Perspektiven, sie verwelkt sehr schnell und hat schmerzhafte Dornen

9

Die Freiheit ist wie ein Zitrusbaum, sie betört durch ihren Duft die Sinne des Menschen, sie kann Dornen haben und schmeckt süß, sauer oder bitter

10

Geld ist die größte Fata Morgana des Menschen

11

Der Spiegel ist der beste Kritiker des Menschen

12

Wenn Jesus nochmal auf die Erde käme, würde er nochmals gekreuzigt werden, nur dieses Mal mit dem Kopf nach unten

13

Manche glauben, dass Herrgott bei Ihnen angestellt ist

14

Wertvoller als Gold, Silber und Diamanten ist Wasser, Zeit ist jedoch wertvoller denn man kann Zeit

nicht kaufen

15

Die gefährlichste Waffe der Welt ist das Wort 16

Politiker sind die Blutsauger der Nationen, denn sie versprechen alles und nehmen alles

17

Das süßeste Gift für die Menschen ist das Versprechen von Wohlstand

18

Wenn Du süße Früchte isst, denk immer an ihren Preis

19

Wenn Du nicht schlecht über jemanden sprichst, dann brauchst Du nicht zu flüstern

20

Alternativlosigkeit ist die Lösung der Schwachen

21

Nimm Dich nicht so wichtig, denn Du bist nur ein Wimpernschlag der Geschichte

22

Das Vergessen ist eine List Satans 23

Arroganz und Dummheit sind zwei Seiten der gleichen Medaille

24

Die vier Reiter der Apokalypse sind Gier
Neid
Eitelkeit
Verlogenheit

25

Journalisten sind Nutten der Mächtigen

26

Journalismus ist eine zu ernste Aufgabe, als dass man diese den Journalisten überlassen sollte

27

Hauptaufgabe der Medien ist es, das Volk zu verdummen

28

Völker sind Schafherden, es kommt immer auf den Schäfer an

29

Völker verdienen die Führung, die sie haben

30

Der Mensch verträgt Moral erst dann, wenn seine niedrigsten Instinkte befriedigt sind

31

Bei der Demokratie sind die Völker verantwortlich für die durchgeführte Politik

32

Alle Völker sind korrupt, es kommt immer auf den Preis an

33

Gib einem Volk zu Fressen und sich zu amüsieren, schon hast Du es auf Deiner Seite

34

Trau nie einer Menschenmasse, denn sie ist käuflich, falsch, verlogen und untreu

35

Der Mensch und das Universum sind ein Uhrwerk, ich kann mir nicht vorstellen,
dass sie ohne einen Uhrmacher entstanden sind

36

Jede Religion muss respektiert und geachtet werden, aber verflucht sind deren politische Deuter und Führer

37

Wenn Du ein Argument gegen die Demokratie haben willst, solltest Du ein Interview mit einem Durchschnittswähler führen

38

Die Demokratie ist das politische System der Dummen und Denkfaulen, denn diese bilden die Mehrheit in einem Volk

39

Die Parteiendemokratie ist der Tod der Demokratie und somit der Tod für die Entwicklung jeder Nation

40

Unfähige und korrupte Journalisten sind die Vorbereiter einer Diktatur

41

Wenn ein Volk beginnt, denkfaul und unkritisch zu werden, beginnt unausweichlich sein Niedergang

42

Die Seele eines Volkes ist so zerbrechlich wie ein Haar

43

Kann es ein Gemeinwohl geben, wenn keiner sich dafür verantwortlich fühlt?

44

Das Verschwinden von Denken in der politischen Macht führt unausweichlich zu ihrem Niedergang

45

Das Glück der Globalisierung ist der wahre Grund für die Verarmung der Weltbevölkerung

46

Der Glaube an Europa basiert auf der Fata Morgana der europäischen Werte

47

Nach einem halben Jahrhundert Globalisierung und dem Verschwinden von Grenzen sehnen sich die Völker nach ihrer Identität und deren Schutz

48

Deutsche, wenn ihr euch nur trauen würdet…

49

Glaubt nie den Propheten des Glücks, denn sie denken nur an sich selbst

50

Die Maschine der Gleichmacherei führt zu mehr Ungleichheit

51

Es ist die größte Illusion zu glauben, das Mittelmeer sei ein Wall gegen Einwanderung

52

Die größte Lüge ist die nicht ausgesprochene Lüge

53

Der Zufall ist der größte Narr im Leben

54

Der Wert von Werten entsteht aus der Vorstellung des Menschen, der diese erlebt

55

Der Herr möge uns bewahren vor
alternativlosen Politikern,
halbwissenden Medienvertretern
und geistigen Brandstiftern

56

Eine Gesellschaft ohne Visionen ist zum Untergang verurteilt

57

Mit Ausbildung und Weiterbildung ist der Mensch freier

58

Neben den sieben Plagen der Bibel gibt es eine achte: das sind die Juristen Und eine neunte: das sind die Halbwissenden

59

Die geistige Flachheit einer Gesellschaft ist der Beginn ihres Untergangs

60

Europa hat keine Zukunft mehr, denn es fehlt an Visionen. Schuld daran sind die geistigen Eliten der gegenwärtigen politischen Klassen

61

Gerechtigkeit ist sehr relativ, es kommt auf den Standpunkt an

62

Fehler sind Bausteine der Weisheit

63

Die gefürchtetste Waffe der Welt ist ein Bleistift

64

Auf einer Weggabelung liegt eine goldene Feder.
Fragt der Prinz seinen Erzieher:
soll ich diese nehmen?
Sagt der weise Mann:
nimmst Du sie, wirst Du es bereuen,
nimmst Du sie nicht, wirst Du es bereuen

(afrikanisches Märchen)

65

Kultur ist das einzige was bleibt, wenn man alles verloren hat

66

Wenn der Herrgott nochmal den Menschen zu schaffen hätte:
Ich bezweifle sehr, ob er das tun würde

67

Mahner sind unbequem und schwimmen gegen den Strom, sie sind leise und werden nicht gehört, sind jedoch so notwendig wie das Salz in der Suppe

68

Quo vadis Deutschland -
Du Land der Dichter und Denker?

69

Es gibt intelligente Menschen, die es vorher sind und die anderen sind es nachher

70

Wenn Du lange in einem Abgrund bist, dann ist der Abgrund in Dir

71

Unter allen Ländern ist Deutschland am undankbarsten gegenüber seinen größten Töchtern und Söhnen

72

Ehre für das Volk, das widerspricht und aufsteht!
Fluch und Schande über das Volk,
das stillhält und Ja sagt!

73

Die Demokratie ist das politische System der Dummen, denn sie geben ihr Wertvollstes: ihre Stimme ohne Garantien zu erhalten

74

Die Parteiendemokratie trägt in sich die Zerstörung der Demokratie

75

In Deutschland wird das Volk nur von Parteifunktionären regiert und es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Demokratie ad absurdum geführt wird

76

Gott bewahre mich vor den Berufspolitikern, denn sie können nichts anderes als schauspielern

77

Der Herr bewahre mich vor Politikern, die keinen richtigen Beruf hatten

78

D

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Herr, vergib ihnen nicht! Denn sie wissen, was sie tun" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen