Logo weiterlesen.de
HOLIDAY Reisebuch: Yes we camp! Europa

Unsere eBooks werden auf kindle paperwhite, iBooks (iPad) und tolino vision 3 HD optimiert. Auf anderen Lesegeräten bzw. in anderen Lese-Softwares und -Apps kann es zu Verschiebungen in der Darstellung von Textelementen und Tabellen kommen, die leider nicht zu vermeiden sind. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wo soll’s denn hingehen?

Finde es heraus!

1. Maximal zwei Wochen oder mindestens zwei Wochen unterwegs?

2. Muttersprache oder Übersetzungs-App?

3. Girokonto oder Goldcard?

4. Sylt | Berner Oberland | Jura und Drei-Seen-Land

5. Guten Tag oder Grüß Gott?

6. Flensburger Förde | Rund um Rügen | Östliches Sachsen | Pfalz

7. Naturpark Altmühlta | Schwarzwald | Tirol | Steiermark | Pustertal

8. Bier oder Wein?

9. Skåne und Småland | Kopenhagen, Seeland und Møn | Jütland | Polnische Ostseeküste bis Masuren | Holland | De Hoge Veluwe und Umgebung | Bretagne

10. Ligurien | Venetien | Nördliches Slowenien | Norddalmatien

11. Sonnencreme oder Maximal zwei Windjacke?

12. Atlantik oder Mittelmeer?

13. Französische Atlantikküste | Andalusien | Algarve

14. Provence | Maremma | Apulien | Kvarner Bucht | Mittel- und Süddalmatien | Katalonien | Andalusien

15. Inseln oder Festland?

16. Lofoten | Finnlands Südwesten | Schottland | Cornwall | Wild Atlantic Way

17. Nördliches Fjordnorwegen | Norwegens Südwesten | Dalarna und Hälsingland

Die 40 Touren auf einen Blick:

1 Lofoten

2 Nördliches Fjordnorwegen

3 Norwegens Südwesten

4 Dalarna und Hälsingland

5 Skåne und Småland

6 Finnlands Südwesten

7 Kopenhagen, Seeland und Møn

8 Jütland

9 Schottland

0 Cornwall

! Wild Atlantic Way (südl. Teil)

@ Sylt

# Flensburger Förde

$ Rund um Rügen

% Östliches Sachsen

^ Pfalz

& Naturpark Altmühltal

* Schwarzwald

( Polnische Ostseeküste bis Masuren

) Holland

- De Hoge Veluwe und Umgebung

+ Bretagne

A Französische Atlantikküste

S Provence

D Berner Oberland

F Jura und Drei-Seen-Land

G Tirol

H Steiermark

J Pustertal

K Ligurien

L Venetien

a Maremma

s Apulien

d Nördliches Slowenien

f Kvarner Bucht

g Norddalmatien

h Mittel- und Süddalmatien

j Katalonien

k Andalusien

l Algarve

IMG

Martina Krammer (l.) und Eva Stadler

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wenn man uns fragt, wie wir am liebsten Urlaub machen, lautet die Antwort ganz klar: Camping! Wir waren schon mit unseren Eltern unterwegs, als sie Zelte aus zig Stangen zusammenbastelten und klobige Reisemobile in unansehnlichen Beige-Farbtönen fuhren. Von vielen Klassenkameraden wurden wir damals groß angeschaut. Urlaub ohne Komfort, was sollte das denn? Für uns waren diese Reisen unglaublich aufregend. Wir spielten den ganzen Tag am See, Strand oder im Wald, durften abends lang am Feuer sitzen und nachts manchmal unter freiem Himmel schlafen.

Mittlerweile gilt Camping als cool, lässig und stylish. Die Camper werden immer jünger, der VW Bulli und seine Oldtimergeschwister sind zu Kultautos avanciert. Auch die Campingmöglichkeiten sind vielfältiger geworden: Es gibt Fahrzeuge in vielen Größen, Preisklassen und – last but not least – Farben, außerdem witzige Mietobjekte wie Schlaffässer, Safarizelte und Blockhütten sowie Campingplätze von einfach bis luxuriös und von cool bis quirlig.

»Yes we camp!« ist ein Reisebuch speziell für Camper – für Neulinge wie für Wiederholungstäter. Wir beschreiben 40 Touren in Europa, die mit einem Wohnmobil, Caravan oder mit Auto und Zelt besonders reizvoll sind. Der Weg ist schon das Ziel und unterwegs gibt es viel zu entdecken: großartige Landschaften, hübsche Orte, Märkte und kleine Läden, Outdoor-Aktivitäten, Feste, Events und und und ... Jedes Kapitel stellt solche Natur- und Kulturhighlights übersichtlich vor und erleichtert so die Reiseplanung. Die ausgewählten Stellplätze und Campingareale zeichnen sich durch eine entspannte Atmosphäre und idyllische Lage aus, ein gewisses Maß an Sauberkeit ist dabei selbstverständlich.

Gemeinsam mit unseren Co-Autoren Heidi Siefert, Roland Schuler, Christian Haas und Axel Klemmer
wünschen wir viel Spaß beim Lesen und viel Vergnügen
beim nächsten Campingurlaub!

Eva Stadler und Martina Krammer

Zu den Angaben in diesem Buch:

Wir empfehlen in jeder Region einen oder mehrere Campingplätze. Wer Wildcampen bevorzugt, sucht sich einen Standort – immer gemäß den örtlichen Bestimmungen, versteht sich. Fahrer von sehr großen Fahrzeugen oder Gespannen sollten die gewünschten Routen vorab mit einem geeigneten Navi prüfen: Sind die Straßen breit genug? Gibt es niedrige Tunnel? Gibt es Gewichtsbeschränkungen, z.B. auf alten Brücken? GPS-Daten sind für alle Campingplätze und Orte ohne feste Adresse in zwei Formaten angegeben. Alles, was man in einem Kartendienst durch Eingabe von Straße und Ort findet, hat keine GPS-Koordinaten. Wir weisen Parkplätze aus, auf denen man Wohnmobile während Stadtbesichtigungen, Ausflügen etc. abstellen kann. Sie sind meist kostenpflichtig und oftmals nicht zum Übernachten gedacht. Aus unserer Sicht ist ein gemütlicher Campingplatz im Grünen immer die bessere Alternative zu einer asphaltierten Stellfläche – auch wenn er ein paar Euro mehr kostet.