Logo weiterlesen.de
Future Sex: Offenbarung

Die Suche beginnt

Die Welt, sie hat sich verändert. Sie hat sich stark verändert. Doch der Reihe nach. Ich heiße Julia, lebe im Hamburg des Jahres 2375, oder besser gesagt im Jahr 89 nach Beginn der sexuellen Bevormundung. Die Menschheit, sie hat sich verändert. Aus den Geschichtsbüchern lernen wir, dass die Erde drohte, zu übervölkern. Die daraus resultierende Geburtenquote fand 150 Jahre lang Anwendung und Sex wurde liberal behandelt. Es war normal, dass Männer sich mit Männern und Frauen mit Frauen vergnügten. Der damalige CSD hatte Erfolg und Sex unter Gleichgeschlechtlichen war total angesagt. Glaubt man den Geschichtsbüchern und den Daten in der großen Wissensbank, war es fast verwerflich, wenn man eine Beziehung zum anderen Geschlecht führte. Mit fatalen Wirkungen. Die Geburten gingen wie gewollt zurück, aber so stark, dass es fast nur noch ältere Menschen gab. Immer mehr homosexuelle Paare wollten Kinder adoptieren, doch es wurden immer weniger geboren. Die Regierung beschloss ein Programm, um die Paare, die ein Kind zeugen, zu belohnen. Genau betrachtet handelte es sich um eine Prämie für Heterosexuelle. Praktisch war der Staat der Freiherr und seine Bewohner die Huren. Doch dieser Plan ging nur in Maßen bis gar nicht auf. Die Geburten stiegen nicht so wie geplant und so musste ein neuer Erlass in das Liebesleben der Menschen eingreifen. Sex unter Gleichgeschlechtlichen wurde verboten und unter Strafe gestellt. Wer dabei erwischt wird oder bei wem es nachgewiesen werden kann, der muss zum großen Heiler. Der große Heiler ist eine Einrichtung des Staates, wo Menschen behandelt werden, deren soziales Verhalten nicht im Einklang mit den gesellschaftlichen Konventionen steht. Eine moderne Irrenanstalt. Der Stand der Technik und der Hirnforschung machen es möglich, das menschliche Gehirn zu manipulieren und umzuprogrammieren. So wird aus einer Bisexuellen – die nicht ganz so sehr geächtet werden – wie mir, eine Heterofrau, die nie erfahren wird, dass sie auch auf Frauen steht. Meine Lust und mein Verlangen nach Frauen sind mir heilig und genau aus diesem Grunde geschieht der Sex nur in meinem Kopf. In meiner Phantasie, mit meinem Spielzeug und mit meinem Freund. Mein Freund, der bei Bedarf in meiner Phantasie seiner Männlichkeit beraubt wird und zu einer Frau mutiert.

Ein Teil der Menschen möchte sich nicht bevormunden lassen und wendet spezielle Geräte an, welche es ermöglichen, die Gedanken zu manipulieren. Es wird ein Gedanke kurzzeitig in das Gehirn eingesetzt, wodurch ein Traum ausgelöst wird. Im Traum geschieht genau das, was man sich wünscht. Nicht mehr und nicht weniger. Völlig entspannt führt der Weg anschließend nach Hause und es scheint, als sei nichts gewesen. Elektroden an den entsprechenden Stellen am Körper geben die elektrischen Impulse, die nötig sind, um sexuell angeregt zu werden. Ja, es ist sogar möglich, einen Menschen einen Orgasmus erleben zu lassen, der sich anfühlt, wie ein echter. Eine spannende Geschichte, von der ich bisher nur hörte. Wer sich nach einem solchen Erlebnis sehnt, muss suchen. Suchen in den dunklen Ecken der Stadt. Die Ecken, in denen ehemals die Nutten ihr Geld verdienten. Nutten gibt es schon lange nicht mehr; für den Staat ist Sex ohne den Sinn der Fortpflanzung nutzlos, weshalb er untersagt wurde. »Ein Mann hat sein Sperma nur einzusetzen, um die Menschheit zu retten«, heißt es. Und was ist mit uns Frauen? Ich will selber über mich bestimmen. Und wenn es nur in meinen Gedanken ist. Also mache ich mich auf die Suche. Ich bin Julia, 21 Jahre, bisexuell, lebe in einer Beziehung und das ist meine Geschichte:

Die große Suche nach ihr

Ich möchte ja an Informationen kommen, wie man mit einer Frau Spaß haben kann. Doch wie stelle ich das an, wenn es verboten ist? Einen Mann, der sich fortpflanzen muss, findet man an jeder Ecke. Partnerbörsen im Internet sind passé, anstatt dessen haben sich sogenannte Paarungsbüros in den Städten niedergelassen. Paarungsbüros, ein lustiger Name und lustige Gedanken, die ich damals darüber hatte. Ich sah das als Heranwachsende zu romantisch. Für mich gab es nicht das Wort Paarung, sondern nur Paar. Ich stelle mir vor es sei wie im Cybernet: Man wählt Eigenschaften aus, die man an einem möglichen Partner mögen würde und bekommt eine Trefferliste. Diese Liste gibt es nicht virtuell, sondern die Männer sitzen einem direkt gegenüber. Wenn man sich mag, trifft man sich noch mal, wenn nicht, wird ein anderes Büro aufgesucht. Aber an dem ist es nie gewesen. Es geht darum herauszufinden, welche genetischen Eigenschaften zusammenpassen, sich in einem sterilen Raum zu treffen, Sex haben und dann wieder zu gehen. Sex haben ist in diesem Zusammenhang auch nicht der richtige Ausdruck. Es ist, als wird einem eine fleischige Pipette eingesetzt, die nach kurzer Zeit das Sperma einbringt und keimfrei eingepflanzt wird. Ob nicht die Technik Schuld daran trägt, dass die Menschen weitaus weniger Sex haben? Es gibt doch alles im Cybernet: Sex, Pornos, Erzählungen. Mithilfe neuartiger Projektoren werden die Szenen annähernd authentisch und wie mit dem eigenen Körper nachempfunden. Masturbation ist nicht verboten, solange das Sperma in einem Reagenzglas aufgefangen wird und sofort auf -80°C tiefgefroren wird. So kann es zumindest zu einem späteren Zeitpunkt zur Befruchtung verwendet werden. Die Zeit der drohenden Überbevölkerung muss aus der Sicht des Sexes toll gewesen sein. Ich stelle mir immer vor, dass sich Menschen getroffen haben, ob auf Partys oder auch im privaten Umfeld, und sich der Lust hingegeben haben, wenn es sie überkam. Zwangloser Sex ohne Restriktionen und Einschränkungen der Geschlechtswahl. Eine tolle Phantasie. Zugleich es auch beängstigend ist, wie verantwortungslos mit diesem Gut der Freiheit umgegangen wurde. Wie wäre die Zeit wohl nun, wenn auf Verhütung gesetzt worden wäre. Komisch süße Gedanken, die in meinem Kopf sind. Aber sie gefallen mir.

Die dunklen Gassen, die sich abwechseln mit der schrill hellen Werbung begleiten mich mein Leben lang durch ...

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Future Sex: Offenbarung" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen