Logo weiterlesen.de
Familien feiern Gott

Titel

Inhalt

Wussten Sie schon, dass …

Liederliste

1. Noah, Gott braucht dich – 1. Mose 6

Gott, das hast du gut gemacht

Gott braucht dich

Ein Regenbogen

2. Elia und die Raben – 1. Könige 17

Einen Raben schicke ich dir

Das Lied der Witwe und die Antwort Elias

Den Raben du geboten hast

3. Die Hochzeit in Kana – Johannes 2

Volle Bude, volles Haus

Was tun, wenn der Wein nicht reicht

Halte dich, ja halte dich

4. Mit Jesus im Sturm – Markus 4

Vertrau dem Herrn

5. Sieben Brote und 4000 werden satt – Markus 8

Ich lobe Gott

6. Jesus liebt Kinder – Markus 10

Er hält die ganze Welt

Jesus liebt die Kinder

Drehen uns im Kreise

7. Die Arbeiter im Weinberg – Matthäus 20

Ja, heute feiern wir

Aufstehn und nicht sitzen

Bei Gott, da steht der Letzte auch vorn

8. Einladung zum großen Fest – Lukas 14

Echt stark

9. Einmal Emmaus und zurück – Lukas 24

Halleluja! Er lebt!

10. Paulus und Silas im Gefängnis – Apostelgeschichte 16

Gott braucht Paulus

Zusatzmaterial

Reformationstag: Luthers feste Burg – Römer 1; Psalm 31

Alles hast du schon bezahlt

Ich bin sicher

Advent: Schritt für Schritt nach Bethlehem – Lukas 2

Kommt, kommt, kommt wir geh’n

Schritt für Schritt

Tock, tock, tock, ich glaub, ich geh am Stock

Wussten Sie schon, dass …

… Kinder es schaffen können, ein ganzes Kirchenschiff in Bewegung zu bringen?

… auch Erwachsene mit Begeisterung singen, klatschen und stampfen?

… alle Generationen gemeinsam Gottesdienst feiern können?

… sich mit einfachen Mitteln Familiengottesdienste gestalten lassen?

… man mit allen Sinnen Gottesdienst feiern kann?

… die Bibel voll ist mit bewegenden Geschichten?

… sich die Botschaft der Bibel besser einprägt, wenn man beteiligt ist?

… schon Martin Luther gesagt hat: Wer singt, betet doppelt?

… wir uns über Nachahmer freuen, damit Familie in der Gemeinde beheimatet bleibt?

… Gottes Segen das Wichtigste bleibt?

Ute und Matthias Rapsch

Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit und um den Lesefluss nicht zu stören, schreiben wir Mitarbeiter, Freiwilliger, Leiter etc. und meinen damit selbstverständlich auch Mitarbeiterinnen, Leiterinnen etc.

Liederliste

In den Gottesdienstentwürfen in diesem Buch spielt die Musik eine große Rolle. Die Texte und Noten zu den Liedern, die aus unserer eigenen Feder stammen, stehen am Ende der jeweiligen Entwürfe. Viele von ihnen sind auch auf einer CD zu hören, die bei uns für 16,50 Euro bestellt werden kann (Ute.Rapsch@gmx.de). Lieder und Noten von der CD „Bibelwunderland“ (Entwurf Noah) können einzeln bei www.gerth.de heruntergeladen werden. Alle anderen Lieder stammen aus verschiedenen gängigen Liederbüchern, die wir sowohl direkt in den Entwürfen wie auch hier noch einmal zur besseren Übersicht aufführen. Wer die angegebenen Liederbücher nicht zur Hand hat, kann unter www.liederdatenbank.de nachschauen, wo die Lieder sonst noch zu finden sind.

Verwendete Liederbücher:

EG: Evangelisches Gesangbuch

Kommt, atmet auf – Liederheft für die Gemeinde

Feiert Jesus! 1 (Projektion J)

Feiert Jesus! 2 (Bibellesebund/SCM Hänssler)

Du bist Herr, Kids 1 (Gerth Medien)

Du bist Herr, Kids 2 (Gerth Medien)

Unser Kinderliederbuch (Oncken)

Jesus, unsere Freude (Brunnen)

Ich will dir danken (SCM Hänssler)

1. Noah, Gott braucht dich

Komm, mach doch mit – Bibelwunderland (Notendownload www.gerth.de)

Danke für diesen guten Morgen – EG 334

Alle an Bord – Bibelwunderland (Notendownload www.gerth.de)

Vertraut den neuen Wegen – EG 395

Gott schenkt dir seinen Segen – Du bist Herr, Kids 2, 70

2. Elia und die Raben

Egal, was kommt – Du bist Herr, Kids 2, 39

Gott schenkt dir seinen Segen – Du bist Herr, Kids 2, 70

Was Gott tut, das ist wohlgetan – EG 372

Befiehl du deine Wege – EG 361

Nun danket alle Gott – EG 321

3. Die Hochzeit in Kana

Hevenu schalom – EG, 433

Was Gott tut, das ist wohlgetan – EG, 372

4. Mit Jesus im Sturm

Herr, ich suche deine Ruhe – Feiert Jesus! 2, 99

Gott ist stark – Du bist Herr, Kids, 56

Wenn die Last der Welt – Feiert Jesus! 1, 92

Mit Jesus in dem Boot – Du bist Herr, Kids 1, 151   

Immer und überall – Du bist Herr, Kids 1, 194

5. Sieben Brote und 4000 werden satt

Gott ist gegenwärtig – EG, 165

Groß ist unser Gott – Feiert Jesus! 1, 31

Wo zwei oder drei – EG (verschiedene Liednummern je nach Ausgabe)

Fünf Brote und zwei Fische  – Unser Kinderliederbuch, 85

Immer und überall – Du bist Herr, Kids 1, 194

6. Jesus liebt Kinder

Danke für diesen guten Morgen – EG, 334

Bist du groß oder bist du klein – Du bist Herr, Kids 1, 7

Herz und Herz – EG, 251

Wenn einer sagt, ich mag dich, du – Unser Kinderliederbuch, 210

Gott, dein guter Segen – Kommt, atmet auf, 0117

7. Die Arbeiter im Weinberg

Gott ist gegenwärtig – EG, 165

Ho – Ho – Hosianna – Du bist Herr, Kids 1, 78

Allein deine Gnade genügt – Feiert Jesus! 1, 128

Der Herr denkt an uns – Ich will dir danken, 91

8. Einladung zum großen Fest

Wo zwei oder drei – EG (verschiedene Liednummern je nach Ausgabe)

Laudato si – EG, 515

Danke für diesen guten Morgen – EG, 334

Gott lädt uns ein – Ich will dir danken, 236

Gott, dein guter Segen – Kommt atmet auf, 0117

Komm, sag es allen weiter – EG, 225

9. Einmal Emmaus und zurück

Er ist erstanden – EG, 116

Ich singe dir mit Herz und Mund – EG, 324

Lobe den Herrn, meine Seele – Feiert Jesus! 1, 6

Herr, das Licht deiner Liebe – Feiert Jesus! 1, 89

Jesu, geh voran – EG, 391

10. Paulus und Silas im Gefängnis

Lobe den Herren – EG, 316

Ho – Ho – Hosianna – Du bist Herr, Kids 1, 78

Lobe den Herrn, meine Seele – Feiert Jesus! 1, 6

Nun danket alle Gott  – EG, 321

Ich lobe meinen Gott – Feiert Jesus! 1, 64

Immer und überall – Du bist Herr, Kids 1,194

Reformationstag: Luthers feste Burg

Ich stehe fest auf dem Fels – Du bist Herr, Kids 2, 104

Felsenfest und stark – Du bist Herr, Kids 1, 43

Ein feste Burg – EG, 362

Advent: Schritt für Schritt nach Bethlehem

Mit den Hirten will ich gehen – Jesus unsere Freude, 67

Gott, dein guter Segen – Kommt, atmet auf, 0177

1. Noah, Gott braucht dich

Besonderheiten:

In diesem Gottesdienst wird in einem kleinen Musical mit Kinderchor die Geschichte von Noah erzählt.

Bibelstelle:

1. Mose 6,5-8 und 1. Mose 7,16b-20.24

Einführung in das Thema:

Mit der Rettungsgeschichte von Noah und seiner Familie werden wir ermutigt, uns als einzelne und als Familie ganz auf den lebendigen Gott und sein Wort zu verlassen. Er steht zu seinen Verheißungen. In Gottes Nähe erfahren wir Rettung, Schutz und Geborgenheit.

Material:

  • Liederzettel oder Beamer, Verstärkeranlage
  • Instrumente: Rainmaker/Donnermacher (günstig im Musikalienhandel) oder andere Instrumente, die Regen und Donner darstellen können
  • Große Kartons oder Pappen als Arche oder gemalte Bilder an der Wand
  • Eventuell Tiermasken für die Kinder (zu beziehen zum Beispiel über www.labbe.de)
  • Gewänder als Verkleidung für Noah und seine Familie, damit sie äußerlich etwas herausstechen
  • Hämmer, Nägel, Äste/Latten, Balken

Raumdekoration:

Da es sich hier um ein eher einfaches Musical handelt, darf auch die Bühnendekoration recht schlicht bleiben. Die Arche kann angedeutet werden, indem während des Stücks große Kartons auf die Bühne geschoben oder gemalte Bilder an die Wand gehängt werden.

Auf der Bühne liegen schon Balken bereit.

Damit nicht zu viele Geräusche übertragen werden, sollten möglichst Headsets oder Mikros auf Ständern für die Schauspieler verfügbar sein.

Vorbereitungen:

Die Schauspieler lernen ihre Lieder und Texte auswendig. Folgende Rollen sind zu besetzen:

  • Erzähler (Sprecherrolle)
  • Gottes Stimme (bleibt unsichtbar und darf ablesen)
  • Noah (Sprecherrolle und Solostück)
  • Noahs drei Söhne Sem, Ham und Japhet (kleine Sprecherrollen)
  • Noahs Frau (kleine Sprecherrolle)
  • Chor aus Kindern (Fünf Kinder sagen einen Satz, die anderen singen im Chor und spielen die Tiere)

Ablauf

Begrüßung

Lied:

„Komm, mach doch mit“ (Bibelwunderland, Notendownload bei www.gerth.de)

„Danke für diesen guten Morgen“ (EG 334)

Gebet:

Danke, lieber Vater, du hast alles gut gemacht. Danke für diesen neuen Tag und unser Leben. Danke, dass du mitten in dieser Welt eine Rettungsarche bauen lässt, denn Dein Sohn Jesus ist unsere Rettung. Bei ihm finden wir Schutz und Geborgenheit.

Amen

Lied:

„Gott, das hast du gut gemacht“ ( Noten)

Hinführung:

Bibeltext 1. Mose 6, 5-8 vorlesen (nach Hoffnung für alle)

Musical

Der Erzähler tritt vor die Gemeinde ans Mikrofon. Im Hintergrund kniet Noah und schlägt mit einem Hammer Nägel in einen Balken.

Erzähler: Gott war richtig sauer auf die Menschen. Lauter Sachen machten sie, die nicht in Ordnung waren. Sie hatten nur noch Ideen im Kopf, wie sie Böses planen und Böses tun konnten. Doch, da war einer, der gefiel Gott. Der Mann hieß Noah. Den hatte Gott sich auserwählt, um seine Welt zu retten. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie das denn gehen soll: Wie soll ein einzelner Mann die Welt retten? Aber da kennt ihr wohl Gott noch nicht gut genug! Gott hatte längst einen Plan und redete erst einmal mit Noah darüber. Hört mal zu (tritt zur Seite).

Gottes Stimme: Noah, ich brauche dich! Mit dir möchte ich meine Welt retten und wieder erneuern. Dazu gebe ich dir jetzt einen ganz ungewöhnlichen Auftrag!

Noah (richtet sich auf und blickt sich um): Herr, meinst du wirklich mich?

Gottes Stimme: Ja, ich meine dich, Noah. Baue ein Schiff. Eine Arche. Sie soll ganz aus Holz sein und damit sie dicht wird, musst du sie von innen und außen mit Pech einstreichen. Drei Stockwerke hoch soll das Schiff sein und in jedem Stockwerk mehrere Etagen haben.

Obendrauf kommt ein Dach, damit alles dicht ist. Und an die Seite baust du eine große Tür.

Noah: Herr, entschuldige, aber meinst du wirklich mich? Ich wohne doch hier in der Wüste. Ein Schiff passt doch hier wirklich nicht hin! Meine Nachbarn werden mich auslachen. Ich weiß gar nicht, wo es hier das nächste Gewässer gibt.

Gottes Stimme: Noah, ich brauche dich! Ich werde es regnen lassen, bis alles unter Wasser steht. Kein Lebewesen soll verschont werden. Allein dir und deiner Familie gebe ich das Versprechen, dass ich dich lebend daraus holen werde. Steige mit deiner Frau und mit deinen Söhnen und Schwiegertöchtern in dieses Schiff. Außerdem sollst du von jeder Tierart ein Weibchen und ein Männchen mit an Bord nehmen, damit ja keine Tierart ausstirbt. Sei achtsam und vergiss keines. Ihr müsst genügend Vorräte einpacken, denn die Fahrt wird einige Tage dauern.

Noah. Herr, wenn du mich wirklich meinst, dann will ich tun, was du mir gesagt hast.

Erzähler (tritt erneut ans Mikro): Gott beauftragt Noah. Ihr könnt euch vorstellen, wie schwierig es für Noah war, das seinen erwachsenen Söhnen klar zu machen. So ganz dumm waren die ja auch nicht. Aber sie vertrauten ihrem Vater, denn sie wussten: Wenn Gott zu ihm sprach, dann hatte das immer höchste Priorität.

Noahs drei Söhne betreten die Bühne. Noah geht zu ihnen und singt das folgende Lied. Nach der ersten Strophe singt die Gemeinde den Refrain.

Lied:

„Gott braucht dich“ ( Noten)

Noah betritt mit Werkzeug und Ästen oder Latten die Bühne und die ganze Familie beginnt, die Arche zu bauen: Laut rhythmisch mit Hämmern auf die Balken schlagen.

Einige Nachbarn betreten die Bühne und lachen über die arbeitenden Männer. Sie animieren die Gemeinde im Takt „Uff – da, uff – da“ zu sagen.

Der Chor aus Kindern betritt die Bühne (ihre Tiermasken haben sie dabei, aber noch nicht aufgesetzt).

Gemeinde: Uff – da, Uff – da (immer fortlaufend)

Kinderchor: lacht laut über Noahs Familie

Dabei geben einzelne Kinder aus dem Chor Kommentare ab:

Kind 1: Schaut euch die Spinner an!

Kind 2: Ein Trockenboot soll das wohl werden!

Kind 3: Die ticken doch nicht mehr ganz richtig. Hab ich mir schon immer gedacht!

Kind 4: Kommt, wir holen ihnen ein paar Eimer Wasser.

Kind 5: Echt peinlich diese Aktion.

Langsam werden die Geräusche der Gemeinde und auch das Gelächter der Kinder leiser. Kartons werden auf die Bühne geschoben oder Bilder an die Wand gehängt, um die Arche anzudeuten. Der Erzähler tritt nach vorne.

Erzähler: Viele Wochen haben Noah und seine Söhne an der Arche gearbeitet. Ihr seht ja, hier sieht es immer noch aus wie auf einer Baustelle. Allerdings habe ich den Eindruck, sie werden langsam fertig.

Noah: Sem, Ham, Japhet – wo seid ihr?

Sem: Hier sind wir, Vater

Noah: Lasst die Tiere an Bord. Von jeder Art ein Männchen und ein Weibchen.

Die Kinder setzen ihre Tiermasken auf. Sie kommen auf die Bühne und singen gemeinsam das folgende Lied.

Lied:

„Alle an Bord, das Schiff fährt gleich fort“ (Notendownload unter www.gerth.de)

Erzähler: Was für ein Gewimmel! Alles ist voller Tiere. Das kann ja eine Reise geben – und da draußen stehen die Leute und lachen weiterhin. Ups, jetzt habe ich doch den ersten Tropfen Regen abbekommen. Ich muss schauen, dass ich noch irgendwo ein trockenes Plätzchen bekomme. Bis später! (tritt ab)

Lesung:

Den Bibeltext aus 1.Mose 7,16b – 20, 24 (Hoffnung für alle) vorlesen.

Dazu leise Geräusche mit Rainmakern/Donnermachern.

Sem: Mir reicht es! Ich krieg bald die Krise. Da draußen überall nur Wasser und hier drinnen überall nur Tiere.

Ham: Unsere Vorräte werden auch langsam knapp. Jeden Morgen nur trockenes Müsli – äh! Ich brauche jetzt mal was Ordentliches.

Japhet: Ich würde so gern mal wieder Fußball spielen oder auf einen Baum klettern oder irgendeinen Sport treiben.

Ham: Spiel doch Wasserball!

Japhet: Hey! (Packt Ham am Kragen, und die beiden fangen an sich zu balgen.)

Noah: Hört auf, euch zu streiten. Wir brauchen unsere Kraft für die letzten Tage. Gott wird uns schon sicher ans Ziel bringen.

Ham und Japhet: ´tschuldigung, Vater.

Noahs Frau: Oh nein! Jetzt hat mir der Elefant schon wieder auf mein Kleid gepinkelt. Ich kann es wirklich nicht mehr riechen. Wann dürfen wir endlich hier raus. Mir stinkt‘s!

Noah nimmt seine sichtlich genervte Frau tröstend in den Arm.

Noah: Ich will sehen, ob die Taube wieder zurück ist, die ich losgeschickt habe.

Noah geht und kommt aufgeregt und strahlend mit einem Zweig in der Hand zurück.

Noah: Seht doch nur, was die Taube mitgebracht hat! Einen Ölzweig. Irgendwo da draußen wächst wieder was! Ich wusste es! Gott lässt uns nicht im Stich – auch wenn‘s mal eng wird!

Noah und seine Frau schauen beglückt gen Himmel

Noahs Frau: Schau doch nur Noah! Ein Sonnenstrahl. Direkt hier in unserer Arche. Mitten durch die kleine Dachluke. Und sieh doch mal da, wie schön! Was ist das denn?

Noah: Das ist ein Regenbogen. Das muss ein Zeichen von Gott sein.

Gottes Stimme: Ja! Es ist mein Zeichen an euch. Ich gebe euch heute ein Versprechen: Nie wieder will ich durch Wasserfluten die Menschen und Tiere vernichten. Das gilt für alle Zeiten. Solange die Erde besteht, soll es immer Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht geben. Der Regenbogen ist mein Zeichen, das euch an dieses ...

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Familien feiern Gott" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen