Logo weiterlesen.de
Down Under

Inhalt

  1. Cover
  2. Inhalt
  3. Über die Autorinnen
  4. Titel
  5. Impressum
  6. Widmung
  7. Vorspann
  8. Anmerkung der Autorinnen
  9. Australien
  10. Reiseroute
  11. Tips for to go
  12. Sydney
  13. Springbrook
  14. Rainbow Beach
  15. Gumeracha
  16. Matt
  17. Alice Springs
  18. Matt
  19. Broome
  20. Creeks und Gorges
  21. Von Darwin nach Airlie Beach
  22. Out and Back

Über die Autorinnen

Die Zwillinge Sandy und Gina Rau sind nach dem Abitur ein Jahr lang als Backpacker durch Australien gereist. Und sie haben sich so sehr in dieses Land verliebt, dass sie sich entschlossen haben, Australierinnen zu werden. Gina hat einen Master of Science in Biologie gemacht und erforscht das Verhalten von Opossums, Sandy studiert Fashion Design. Die beiden leben in Adelaide.

Wir gedenken folgender Männer und Jungs, denen wir in Australien begegnet sind

Joel, Alex, Patrick, Marc, Will, Anthony, Mikel, Adam, Sam, John, Rusty, Luke, Gabe, der, dessen Namen wir vergessen haben, Dean, der bescheuerte Ire, Juksey, Dimpy, Paul, Connor, Dan, Travis, Andy, der mit den Cowboystiefeln, Daniel, Daniel (ihr wisst schon, wer wer ist), Nathan, Brian, Daniel vom Fenster, Zack, Adam, Josh, Simon, Scotty, Derril, Erin, die Fisher-Fuzzies, der Typ, der uns das Gedicht aufs Bett gelegt hat, Adrian, Bud, Paul, der Typ mit der Brille, Joey, Steve, Frank, Dave, Lee, Biggins, Tom, Trent, Rian, John, Shawn, Steve, Joe, noch ein Daniel, Tim, Malcolm, Butch, Mick, Collin, Arty, Brandon, Andy, der andere Frank, Grant, Lee, Justin, Kevin, Winky, Mick, Sam, Nick, Pete, Richard, Jason, der Nette mit der Brille, Jake, der, der wie Juksey war, Jamie, Toby, der Dicke mit dem Schnurrbart, Andy, John, Christoph, Chris, Paul, Jay, Brett, Travis, Pig, die Potters, Brady, Shakey, Mitch, Kyle, Jeremy, Pete, Victor, DJ Paris, Gus, Ben, Rick, Ross, der Adam aus Perth, die Sydney Hot Shots.

Anmerkung der Autorinnen

Als Zwillinge und beste Freundinnen haben wir all die Dinge, die ihr auf den folgenden Seiten lesen werdet, gemeinsam gesehen, erlebt, genossen und zum Teil auch durchgestanden. Ihr werdet daher feststellen, dass wir uns in jedem Kapitel mit der Erzählung abwechseln. Dies war uns wichtig, denn das Mitempfinden ist ebenso wichtig wie das eigene Empfinden.

Sollte irgendjemand, der in diesem Buch vorkommt, sich nicht so wiederfinden, wie er es vielleicht in Erinnerung hat, so möge er uns verzeihen. Das Gleiche gilt sicher auch für Beschreibungen von Orten und Landschaften. Die Euphorie des Augenblicks trübt bisweilen den Blick auf die Gegebenheiten. Doch dafür war es ja auch ein Traum, den wir offenen Auges durchschreiten durften.