Logo weiterlesen.de
Die Wilden Fußballkerle - Band 9

INHALT

IMAGE

Sieben mal siebenmal wild

Das Wilde Kerle-Geburtstagsrennen

In der Nebelburg

Die Flammenmützen

Das Leben geht weiter

Camelot-Gruselnacht

Staraja Riba und der Allmächtige Pink

Der blasse Vampir

Der Skorpion und der Frosch

Wildes Fußball-Sauwetter

Nackt

Schwarze Kreuze

Unsichtbar wild

Kannibalistisch-touristische Vodoomacht

Camelot fällt

Die Schlacht um den Teufelstopf

Chradadadatsch

Die siebte Kavallerie

Lass uns Fußball spielen!

Die Wilden Fußballkerle stellen sich vor

Anhang: Skaterbegriffe

IMAGE

Sieben mal siebenmal wild

Ich erschrak und stellte mich tot.

Draußen war es noch finster. Das ganze Haus schlief. Es war mucksmäuschen-gänsehaut-meuchelmord-still. Doch im Flur drückte etwas die Klinke an meiner Zimmertür runter. Langsam, ganz langsam machte es das. Verflixt! Ich schielte zu meinem Bruder, der im Bett unter mir lag. Er war nicht nur älter als ich. Er war Juli „Huckleberry“ Fort Knox, die Viererkette in einer Person. Er musste mir helfen!

IMAGE

„Juli!“, flüsterte ich. „Juli! Wach auf!“

Aber der hörte mich nicht. Nein, er traute sich nicht, mich zu hören. Er lag selbst bewegungslos da. Er hatte sich die Decke über den Kopf bis zur karierten Mütze gezogen und einen Zettel darauf geklebt: