Logo weiterlesen.de
Die Pforten der Ewigkeit

Für all diejenigen,
die in einer dunklen Zeit
Dinge schufen,
vor denen wir heute
nur staunend und demütig
stehen können

VORBEMERKUNG

Sämtliche Ortsnamen in dieser Geschichte werden so dargestellt, wie sie wahrscheinlich um die Zeit der Romanhandlung herum gebräuchlich waren. Ich habe mich dabei von zeitgenössischen Urkunden, Hinweisen in alten Dokumenten und mittelalterlichen Münzprägungen leiten und, soweit es möglich war, meine Erkenntnisse von verschiedenen Historikern und Archivaren bestätigen lassen. Falls mehrere Namen gültig waren, habe ich den verwendet, der mir am besten gefiel.

Nachfolgend die Übersetzungen. Ein (occ.) hinter dem Namen bedeutet, dass der Städte- oder Ortsname in Occitan angegeben ist, also der Sprache der Katharerländer des Langue d’Oc.

al-Qahira    

Kairo

Ascesi    

Assisi

Bezers (occ.)    

Béziers

Bilvirncheim    

Bilversheim

Carcazona (occ.)    

Carcassonne

Chum    

Como

Coburc    

Coburg

Colnaburg    

Köln

Damietta    

Damiette

Ebra    

Ebrach

Friûl    

Friaul

Habisburch    

Habsburg

Latezanum    

Latisana

Lewinsten    

Löwenstein

Lignan    

Lignano

Lintpurc    

Limburg

Milan    

Mailand

Montsegur (occ.)    

Montségur

Narbona (occ.)    

Narbonne

Nuorenberc    

Nürnberg

Papinberc    

Bamberg

Sirmiù    

Sirmione

Swartza    

Schwarzach (Fluss)

Swartzenberc    

Schwarzenberg

Staleberc    

Stollberg

Steygerewalt    

Steigerwald

Terra Sancta    

Palästina/Israel (eigtl. »Heiliges Land«, m.a. Sprachregelung zur Zeit der Kreuzzüge)

Tolosa (occ.)    

Toulouse

Turgovia    

Thurgau

Venexia    

Venedig

Virteburh    

Würzburg

Wizinsten    

Weißenstein

Welschenbern    

Verona

KARTE VON WIZINSTEN UND UMGEBUNG