Logo weiterlesen.de
Der Körper leidet wenn die Seele weint

Inhaltsverzeichnis

Der Körper leidet wenn die Seele weint

Impressum

Inhaltsverzeichnis

Danksagung

Vorwort

In Memoriam

Einleitung

Ganzheitliches Therapiekonzept

Worterklärungen

Erkältungskrankheiten

Halsschmerzen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Schnupfen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Fieber

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Atmung

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Allergien

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Erkrankungen des Kopfes

Augenleiden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Haarausfall

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Konzentrationsschwäche

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Kopfschmerzen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Schwindel

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Tinnitus

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Zahnerkrankungen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Gefäßerkrankungen

Durchblutungsstörungen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Fazit

Herzbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Psychodynamik

Fazit

Venenleiden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Ulcus cruris

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Ödeme

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Hormonstörungen

Kimakterium

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Struma

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Morbus Hashimoto

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Morbus Addison

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Gelenkbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Armbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Beinbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Rückenbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Myalgie

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Osteoporose

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychogenese

Fazit

Erkrankungen der inneren Organe

Darmerkrankungen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Diabetes mellitus

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Gallebeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Leberbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Magenbeschwerden

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Nierenerkrankung

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Blasenentzündung

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Krebserkrankungen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Du hast Krebs

Süchte und Zwänge

Süchte

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Fettsucht

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Magersucht

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Hautjucken

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Nase bohren

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Nägel kauen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Putzen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Verschiedene

Hautkrankheiten

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Neuralgien

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Schlafstörungen

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Myom

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Pathogenese

Therapie

Psychodynamik

Fazit

Unfälle

Sag mir, was plagt dich?

Volksmund

Erläuterungen

Vita

Literaturhinweise und Quellenangaben

Interessante Kontakte

Danksagung

Ich danke all den Personen, die mich schon seit Jahrzehnten begleiten, Freunde und Patienten. Durch ihr Dasein hatte ich die Möglichkeit, intensive Studien zu betreiben, Erkenntnisse und Wissen zu sammeln und erfolgreich mein Wissen an Sie weiter zu geben.

An ihnen konnte ich miterleben, ob mein Rat, meine Unterstützung und Hilfe erfolgreich waren.

Meine Tochter, Dr. med. Claudia Moser, ist natürlich mit an erster Stelle zu nennen. Ihr danke ich besonders für die aufwendige fachlich-medizinische Beratung zu diesem Buch. Sie half mit, viele Details deutlicher und klarer darzustellen und auszudrücken.

Ich freue mich sehr, dass sie viele Probleme für sich alleine auf ihre ganz eigene Art, auch auf neuen und ungewöhnlichen Wegen, löst. In ihr sehe ich mehr und mehr mein Spiegelbild.

Ich danke meiner Lektorin und Freundin Angelika. Es macht mir große Freude mit ihr zusammen zu arbeiten.

Besonders bedanke ich mich auch bei meinen Freunden Rosita, Ute und Chris, die vorab das Buch gelesen haben und mir noch wichtige und interessante Hinweise gaben.

Karla Moser

Schorndorf, November 2018

Vorwort

Meine nun 40jährige Erfahrung in der Naturheilkunde veranlasste mich zum Schreiben dieses Buches.

Nach vielen Jahren höre ich immer wieder die Patienten sagen: Ich habe mich damals an Ihre Anweisungen gehalten und es ging mir die ganzen Jahre gut. Jetzt musste ich mal wiederkommen, weil ich mit meiner jetzigen Lebenssituation nicht zu recht komme und ich will, dass es mir wieder gut geht.

Wie so vielen meiner Kolleginnen und Kollegen sowie Patienten ging es mir zu Beginn meiner Praxistätigkeit nicht anders: Ich glaubte daran, dass nur das real und wirklich ist, was ich mit meinen eigenen Sinnen wahrnehmen konnte: Sehen, Hören, Riechen, Tasten, Schmecken.

Ich wollte und konnte nicht verstehen, dass jede Erkrankung mit seelischen Vorgängen verknüpft ist. Meine Tätigkeit hat mich jedoch recht schnell eines Besseren belehrt.

Die Neugier trieb mich in den Bereich der Hypnose- und Reinkarnationstherapie. Es zeigte sich, dass es für mich noch viele unbekannte Bereiche zu erschließen gab. Diese Therapie half mir dabei, alte Vorstellungen abzulegen. Die Welt des Unterbewusstseins zeigte sich jetzt als ein wesentlich größeres Betätigungsfeld als die sogenannte reale Welt.

Die ersten Kenntnisse in Bezug auf die Verbindungen zwischen unserem Körper und der Seele verschaffte ich mir durch ein Buch zu diesem Thema. Es folgten dann noch einige andere Bücher nach.

Daraufhin suchte ich bei den Krankheiten nach seelisch-geistigen Ursprüngen und Zusammenhängen. Ich beobachtete, vertiefte mein Wissen, zog Schlüsse und erarbeitete eine Behandlungsmethode, um dem Patienten nicht nur körperlich Erleichterung zu bringen, sondern ihnen auch im seelischen Bereich den Leidensdruck zu nehmen oder wenigstens zu mildern.

Deutliche Zusammenhänge wurden sichtbar zwischen seelisch-geistigen Problemen und den körperlichen Reaktionen darauf. Diese Probleme müssen gelöst werden, um gesunden zu können!

Ich stellte fest, dass die Ursache von Krankheiten in jedem Einzelnen von uns selbst liegt. Dass wir aufhören müssen einen Schuldigen zu suchen, den wir für unsere eigenen Missstände verantwortlich machen können.

Wir sollten damit anfangen, uns selbst zu verändern.

Nur wir selbst können mit einer anderen Sichtweise zu uns und der Umwelt gegenüber eine Verbesserung unseres Leidens und Lebensbildes erarbeiten.

Für mich ist ein Gedicht, welches mir ein junger Lehrer vor 60 Jahren in mein Poesiealbum schrieb, immer gegenwärtig geblieben:

„Halte dich rein und sauber
denn du selbst bist das Fenster
durch das du die Welt siehst“.

Rein und sauber bedeutet für mich Klarheit.

Wie so oft erkannte ich:

Wenn ich mich verändere, verändert sich die Welt.

Der Mensch und sein Umfeld ist das Spiegelbild seiner Seele.

Jede Krankheit entwickelt sich aufgrund bestimmter Verhaltensweisen! Diese sind geprägt durch traditionelle, kulturelle und angeborene sowie anerzogene Einflüsse.

Gesundheit ist nicht nur das Fehlen von Krankheit. Gesundheit ist absolute Harmonie mit sich selbst. Harmonie ist Vollkommenheit: Eine Einheit zwischen Körper, Seele und Geist.

Vollkommene Gesundheit bzw. Harmonie ist eins sein mit dem Göttlichen.

Krankheit ist in dem Punkt, wo sich die Krankheit zeigt, demzufolge Entfernung vom Göttlichen. (nach Baird T. Spalding, 1897).

Mir fielen passend zu den Erkrankungen die volksmundartigen Aussagen ein, die schon seit Jahrhunderten einen Hinweis in die Richtung der Erkrankung geben. Diese volksmundartigen Aussagen zeigen emotionale Vorgänge, die auf der Körperebene ihren Ausdruck finden.

Es soll keine Wertung in diesem Buch stattfinden. Jeder von uns - der eine mehr, der andere weniger - ist von diesen Zusammenhängen betroffen. Meine Schlussfolgerungen bezüglich körperlicher Reaktionen aufgrund seelisch-geistiger Vorgänge sind ausschließlich Beobachtungen und Erfahrungen meiner langjährigen Praxistätigkeit. Sie beanspruchen keine Vollkommenheit und können durchaus in medizinischwissenschaftlichen Bereichen anders interpretiert werden. Sie sollen lediglich als Anregung dienen, um sich selbst besser kennen zu lernen.

Sollten Übereinstimmungen mit anderen Autoren festgestellt werden, so sind diese rein zufällig. Es zeigt nur, dass diese zu den gleichen Ergebnissen und Erkenntnissen gekommen sind wie ich. Jeder mag selbst beurteilen, inwieweit die Ausführungen auf ihn persönlich zutreffen.

Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie aufgrund meiner Erfahrungen zu Ihrer persönlichen Erkenntnis gelangen und Sie sich dadurch ein schönes und glückliches Leben erarbeiten können.

Gutes Gelingen!

Karla Moser, Schorndorf Oktober 2018