Logo weiterlesen.de
Coffeeshop 1.08

 

Was ist Coffeeshop?

Coffeeshop ist ein zwölfteiliger Serienroman, jede Woche erscheint eine neue Episode. Neben dem E-Book gibt es Coffeeshop auch als multimediale App, als Audio-Download (ungekürztes Hörbuch) und als Read&Listen E-Book (Text in Verbindung mit Hörbuch).

Die Autorin

Gerlis Zillgens lebt und arbeitet als freie Autorin in Köln. Sie schreibt seit vielen Jahren erfolgreich Romane und Drehbücher, entwickelt Fernsehserien und tourt als Kabarettistin durchs Land. Ansonsten veranstaltet sie gern Lesungen, liebt den Blick aus ihrem Arbeitszimmer, Salsa tanzen und Berlin.

Die vier Hauptfiguren

Sandra

Sandra ist Sachensucherin. Ihre Kunden sind Menschen, die etwas suchen, was sie selbst nicht finden können. Ihr Büro ist ein Tisch im Coffeeshop, einem gemütlichen Café in Berlin-Mitte, das von ihrem schwulen Freund Captain betrieben wird.

Captain

Captains Café ist Dreh- und Angelpunkt von Sandras Leben und dem ihrer Freunde. Captain ist immer wieder auf der Suche nach neuen männlichen, möglichst attraktiven Hilfskellnern. Der Einfachheit halber nennt er sie nur »Schätzchen«, da er sie so häufig auswechselt wie die Tagesgerichte im Coffeeshop.

Nils

Nils studiert Veterinärmedizin, aber eigentlich ist er hauptberuflich Sachensuchassistent von Sandra. Bei ihren Aufträgen geraten die beiden in Situationen, die sie näher zusammenbringen. Aber sie sind ja nur beste Freunde…

Klaudi

Klaudi ist Sandras beste Freundin. Neben Sandra hat Klaudi aber noch weitere ca. 7.112 Freunde – bei Facebook –, denen sie alles mitteilt, was in ihrem Leben und dem ihrer Freunde Sandra, Captain und Nils passiert.

Coffeeshop
Gerlis Zillgens

Absatztrenner

Episode 8
Sein oder nicht sein

In dem Film Der englische Patient gibt es eine Szene, von der ich monatelang geträumt habe. Eine Szene, die für mich schlimmer war als alles, was ich jemals in Horrorfilmen gesehen habe. Katharine, die weibliche Hauptfigur, liegt schwer verletzt in einer Höhle und kann sich nicht bewegen. Ihr Geliebter László macht sich auf den Weg, um Hilfe zu holen, wird dabei aber verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. Katharine wartet vergeblich auf seine Rückkehr, irgendwann ist auch die Batterie der einzigen Lichtquelle, einer Taschenlampe, leer, es wird dunkel, und am Ende stirbt sie mutterseelenallein. Die Vorstellung, in einer stockdunklen Höhle zu liegen und niemand wird kommen und mich retten, ist die allerschrecklichste überhaupt.

Also, Sandra, sage ich mir selbst, um die aufkommende Panik gleich in ihre Schranken zu weisen, jetzt vergleich doch mal: Katharine lag in einer Höhle, du liegst in einem Zimmer. Katharine konnte von wilden Tieren aufgefressen oder von Ratten gebissen werden, hier gibt es höchstens ein paar Bazillen auf dem Boden, und ich habe nicht einmal eine Stauballergie. Katharine wusste nicht, ob ihr Geliebter jemals wiederkommen würde, ich habe nicht einmal einen Geliebten. Nein, falscher Gedanke. Noch mal: Katharine wusste nicht, ob ihr Geliebter jemals wiederkommen würde, mir wird spätestens in vier Stunden, wenn ich nicht im Coffeeshop an meinem Schreibtisch erschienen bin, Captain zu Hilfe eilen.

Vier Stunden später denke ich, es gibt noch einen Unterschied zwischen Katharine und mir. Katharine hatte kein Handy. Ich habe eins, und es klingelt. Aber leider tut es das im Badezimmer. Und leider kann ich auch die Gemeinsamkeit zwischen Katharine und mir nicht ignorieren: Bewegungsunfähigkeit. Jeder noch so kleine Versuch, mich zu rühren, löst einen Höllenschmerz aus. Die Tränen rinnen mir nur so das Gesicht hinunter.

Sandra!, reiße ich mich streng am Riemen. Sei froh, dass du Schmerz empfindest! Schlimmer wäre, wenn du keinen empfinden würdest. Du kannst deine Beine bewegen, du bist nicht querschnittsgelähmt, du kommst halt nur gerade nicht an dein ...

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Coffeeshop 1.08" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen