Logo weiterlesen.de
Bunte Bilder dieser Wirklichkeit

Bunt

Bunt wie ein Traum ist dieses Leben,

keine Farbe ist vergebens,

jeder Strich und jede Form

muss nicht folgen einer Norm,

ist frei, soll es, darf es sein,

denn stets konform nur ganz allein…

…macht auch nicht glücklich.

Über den Autor

Tassilo Leitherer wurde 1985 in Aschaffenburg geboren und lebt heute in München. Er ist als freier Redner, Mediator, Konfliktmanager und Kommunikationsberater selbstständig.

2009 erschien seine erste Erzählung „Die Sehnsucht nach der richtigen Welt“. Im Juni 2010 folgte sein erster Gedichtband „Träume wie die Wirklichkeit“, und im Oktober 2011 sein erster Roman „Die sieben Stufen des Wahnsinns“.

Der Erlös seines 2012 erschienenen Gedichtbandes „Die Phantasie der Wirklichkeit“ kommt Straßenkindern in Bolivien zu Gute. 2015 erschien der Gedichtband „Spiegelbild der Wirklichkeit“, 2017 die Sammlung „Abschied aus der Wirklichkeit“. In den Gedichtbänden „Die Schönheit dieser Wirklichkeit“ (2018) und „Erinnerung der Wirklichkeit“ (2018) beschäftigt sich der Autor mit dem Alltag, mit Tod und Hoffnung, der Bewältigung von Trauer und der Schönheit, die dieser Welt innewohnt.

In seinem Roman „MenschSein“ (2018) widmet er sich der Frage, was Menschlichkeit auszeichnet und ob wir sind, was wir zu sein glauben. 2019 erschien Leitherers Roman „EwigSein“ der sich mit der Trennlinie zwischen Wahrheit und Wirklichkeit auseinandersetzt und die Frage stellt, welche Grenzen das menschliche Leben besitzt.

Der 2019 erschienene Gedichtband „Vier Zeilen aus der Wirklichkeit“ beschreibt kleine Episoden des Alltags in nur vier Zeilen.

Bunt wie die Welt.

Sommerwind

Ein Windhauch streichelt meine Haut,

ich schließ die Augen, bin bereit,

der warme Kuss, der mich berührt

und sich in meinem Herz verliert,

verbindet Traum und Wirklichkeit,

im hellen Tanz ein Sommerkleid,

mit dem der Wind ein Spielchen wagt,

ein Lachen mehr als Worte sagt,

der Augenblick wird bald vergehen,

doch jetzt lass uns spazieren gehen.

Wolkenreise

Ich blickte einmal in den Himmel,

mein Herz verlor sich im Gewimmel

von tausend Märchen, noch mehr Träumen,

ich wollte keinen je versäumen,

gab mich ganz der Reise hin

und war vollkommen frei im Sinn.

Weltenlauf

Was ist ein Tag? Ein Wimpernschlag.

Was gestern Zukunft war, ist da.

Sie prägt das heute, prägt das Jetzt.

Sie ist schon wieder ganz schnell weg.

Vergangenheit. Vergessenheit.

Morgenlicht und Dunkelheit.

Die Welt dreht sich, sie bleibt nicht stehen.

Bis wir einmal im Wind verwehen.

Darum zählt dieser Augenblick.

In ihm liegt unser aller Glück.

Sternenlicht

Das Sternenlicht bringt mich zum Träumen,

löst Grenzen auf und auch die Räume,

die uns dem goldenen Käfig gleich

gefangen halten allzu leicht,

verhindern, dass die Phantasie

uns Bilder zeigt voller Magie,

die uns durch unser Leben tragen

und durch die wir mutig wagen,

alles das, was glücklich macht,

sowohl am Tag als auch der Nacht.

Von Träumen, Wünschen und Reisen

Kleine Wünsche, kleine Träume,

manchmal Wahrheit, manchmal Schäume,

begleiten uns auf unserem Weg,

wenn auch sonst nichts bei uns steht,

sind sie uns treu, sie sind gewogen,

von hier bis hin zum Regenbogen,

ganz rein, ganz fein, ganz wunderbar,

egal, was ist, egal, was war,

vom Anfang bis zum letzten Ende,

reichen sie uns ihre Hände,

und führen uns auf neue Reisen,

weil wir mit ihnen immer frei sind.

Abendstimmung

Wenn die Sonne niedersinkt,

dem Tag sein Ende gut gelingt,

die Sterne motiviert erwachen,

dann kann der Traum all das entfachen,

was uns und unser Sein bewegt,

wenn Phantasie im Herzen lebt.

Das Lied der Welt

Im Einklang mit dem Lied der Welt

leb ich so, wie´s mir gefällt,

ich geh den Weg, der dorthin führt,

wo Glück mir Herz und Geist berührt.

Ich seh´ vor mir den Regenbogen

und weiß, er ist mir treu gewogen,

auch wenn es manchmal anders scheint,

lohnt es sich immer, Ich zu sein.

Weltuntergang

Sturm, Meer und Wellen -

der Wind will sich dazugesellen,

gemeinsam sie die Welt zerreißen,

der Orkan zieht schon breite Schneisen,

das, was war, ist längst verweht,

ein Kind ganz still im Auge steht.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Bunte Bilder dieser Wirklichkeit" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple Books

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen