Logo weiterlesen.de
Tödlicher Irrtum

INHALT

Vorwort

Tödlicher Irrtum

Übungen zu Tödlicher Irrtum

Lösungen

Sie können diese Geschichte auch als Hörerlebnis genießen. Eine mp3-Datei zum Herunterladen finden Sie hier.

VORWORT

Privatdetektiv Patrick Reich und seine Lebensgefährtin Constanze wollen auf der Nordseeinsel Sylt ein paar Tage Urlaub machen. Der Kurzurlaub nimmt ein unerwartetes Ende. Ein Aktenkoffer führt zu einem tödlichen Irrtum.

Die Hauptpersonen dieser Geschichte sind:

Ein Fremder im Zug
Er sitzt neben Constanze.
Ist er für eine Katastrophe
verantwortlich?

Ein mysteriöser BMW-Fahrer
Welche Rolle spielt er?

Bernhard Diener
Inhaber des Clubs „Bel Etage“.
Er wird Zeuge einer Entführung*.

Richard Tauber
Kriminalhauptkommissar.
Freund von Patrick Reich.

Patrick Reich
Privatdetektiv. Er hat Angst.

Constanze Zeigen
Freundin von Patrick Reich.
Sie wird das Opfer einer Verwechslung.

Orte der Handlung: Berlin und Westerland/Sylt,
Zug von Hamburg-Altona nach Westerland
Zeit der Handlung: Ostern

* eine Person in seine Gewalt bringen und Geld für ihre Freiheit verlangen

KAPITEL | 1

Berlin
1. April, Gründonnerstag
1

Leise klopft der Regen an die Fenster. Constanze hat es sich in der Küche gemütlich gemacht. Sie trinkt einen heißen Tee. Zufrieden schaut sie aus dem Fenster. Sie freut sich auf ein verlängertes Wochenende auf Sylt2. Die Tür geht auf. Patrick kommt in die Küche. Er umarmt seine Lebensgefährtin.

„Möchtest du auch einen Tee?“

„Gerne! Ist noch etwas von dem Kuchen übrig geblieben?“

„Ein kleines Stück.“

Patrick genießt3 den heißen Tee und den Rest des Schokoladenkuchens.

„Hast du schon gepackt?“, fragt Patrick.

„Ja. Mein Koffer ist gepackt. Um deine Reisetasche kümmere ich mich später.“

„Wann fährst du morgen früh?“

„Abfahrt 9.26 Uhr Hauptbahnhof, Gleis 8. Umsteigen in Hamburg-Altona4. Ankunft in Westerland5 15.35 Uhr.“

Patrick lächelt.

„Deine Antwort ist kurz und knapp, wie das Protokoll eines Polizisten.“

„Mein Schatz, das habe ich von dir gelernt.“

„Schade, dass wir nicht gemeinsam fahren können. Ich kann immer noch nicht genau sagen, wann ich Sonnabend aus dem Büro komme. Ich rufe dich aus dem Zug an und sage dir, wann ich in Westerland bin.“

„In Ordnung, Patrick. So machen wir das. So, und jetzt wird gepackt. Du brauchst zwei Jacketts, zwei Pullover, zwei Hosen“, sagt Constanze energisch.

„Oh nein, bitte nicht so viel Gepäck. Es fällt niemandem auf, wenn ich an zwei Abenden das gleiche Jackett und die gleiche Hose trage.“

„Doch. Mir fällt es auf, Liebling. Tu es für mich.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "A2-B1 - Tödlicher Irrtum" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen