Logo weiterlesen.de
500 Geheimnisse der Liebe

Jürgen Müller

500 Geheimnisse der Liebe

Aphorismen, Sprüche, Zitate





BookRix GmbH & Co. KG
80331 München

500 Geheimnisse der Liebe

»Sonne kann nicht ohne Schein,

Mensch nicht ohne Liebe sein.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Du fragst mich, Kind, was Liebe ist?

Ein Stern in einem Haufen Mist.«

Heinrich Heine

 

»Solang ein Weib liebt, liebt es in einem fort – ein Mann hat dazwischen zu tun.«

Jean Paul

 

»Die Liebe zum Wein ist viel glücklicher als die Liebe zu den Frauen; wer ein Mädchen hoffnungslos liebt, findet Trost im alten Weine; wer aber den Wein hoffnungslos liebt, findet keinen Trost in einem alten Mädchen!«

Moritz Gottlieb Saphir

 

»Die Liebe mindert die Feinheit der Weiber und mehrt die der Männer.«

Jean Paul

 

»Wenn’s dir in Kopf und Herzen schwirrt,

Was willst du Bess’res haben!

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt,

Der lasse sich begraben.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Liebe ist Qual, Lieblosigkeit ist Tod.«

Marie von Ebner-Eschenbach

 

»Die Liebe ist die Wärme, in welcher das Eis des Herzens schmilzt.«

Jeremias Gotthelf

 

»Größer als alle Pyramiden, als der Himalaja, als alle Wälder und Meere ist das menschliche Herz. Es ist herrlicher als die Sonne und der Mond und alle Sterne, strahlender und blühender. Es ist unheimlich in seiner Liebe.«

Heinrich Heine

 

»Der Geist baut das Luftschiff, die Liebe aber macht gen Himmel fahren.«

Christian Morgenstern

 

»Vergiss nicht, dass die Liebe die Hauptsache ist und nicht das Geld, und mach nicht, dass das Geld der Rost wird, welcher die Liebe frisst.«

Jeremias Gotthelf

 

»Liebe ist, dass du mir das Messer bist, mit dem ich mich wühle.«

Franz Kafka

 

»Die Freundschaft und die Liebe sind zwei Pflanzen an einer Wurzel. Die Letztere hat nur einige Blumen mehr.«

Friedrich Gottlieb Klopstock

 

»Ohne Liebe kehrt kein Frühling wieder, ohne Liebe preist kein Wesen Gott.«

Friedrich Schiller

 

»Platonische Liebe kommt mir vor wie ein ewiges Zielen und Niemalslosdrücken.«

Wilhelm Busch

 

»Heut ist mir alles herrlich; wenn’s nur so bliebe!

Ich sehe heut durchs Augenglas der Liebe.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Ich nehme an, dass Liebe die höchste Lust der Welt ist – dann muss aber sich verlieben die schmerzhafteste Entgleisung sein.«

Emil Gött

 

»In dieser Liebe, in der Gott sich selber liebt, in der liebt er die ganze Welt. In dieser Lust, in der Gott sich selber genießt, in der genießt er die ganze Welt.«

Meister Eckhart

 

»Jeder hat mehr Selbstliebe, als man ihm zutraut.«

Jean Paul

 

»Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen.«

Marie von Ebner-Eschenbach

 

»Wer aus vollem Herzen Liebe schwört, denkt oft nur an sein Portemonnaie.«

Moritz Gottlieb Saphir

 

»Es gibt nur eine Liebe, die von Dauer ist: die unglückliche.«

Emanuel Wertheimer

 

»Dein Leben sei der verlängerte Mai, deine Ehe die verlängerte Liebe.«

Jean Paul

 

»Das ist der Segen der wahren Liebe, dass in der Liebe selbst der Balsam liegt für die Wunden der Liebe.«

Jeremias Gotthelf

 

»Es ist doch ein Elend mit uns Menschen! Täglich sprechen wie von Liebe und Humanität, und täglich beleidigen wir auf Wegen, Stegen und Treppen irgendein Mitgeschöpf.«

Gottfried Keller

 

»Seine Liebe war ewig. Als seine Frau starb, nahm er sich eine andere.«

Wilhelm Busch

 

»Liebe ist die Synthetis zwischen Fantasie und Vernunft.«

Friedrich Schleiermacher

 

»Das ist der Liebe heiliger Götterstrahl, der in die Seele schlägt und trifft und zündet. Wenn sich Verwandtes zum Verwandten findet, da ist kein Widerstand und keine Wahl: Es löst der Mensch nicht, was der Himmel bindet.«

Friedrich Schiller

 

»Die Liebe ist immer eine Art Wahnsinn, mehr oder minder schön.«

Heinrich Heine

 

»Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte aller Anmaßungen.«

Friedrich Wilhelm Nietzsche

 

»Ihr messt jedem sein Maß Liebe zu: dem dreiviertel, dem zwei Viertel, dem nichts. Davon verstehe ich nichts. Ich kann nicht messen und meine Seele ist immer da am eifrigsten, wo ich sehe, dass Eure sich spart und sperrt.«

Christian Morgenstern

 

»Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.«

Marie von Ebner-Eschenbach

 

»Wer sich am Süßen der Liebe will laben,

Ohne das Bittre genossen zu haben,

Will im Tempel zu Mekka ruhn,

Ohne das Pilgerkleid anzutun.«

Friedrich Rückert

 

»Die Liebe ist ein inniges Ineinandersein; ich bin nicht von dir getrennt, wenn es wahr ist, dass ich liebe.«

Bettina von Arnim

 

»Alle irdische Liebe ist nur der Durchgang zur himmlischen.«

Friedrich Hebbel

 

»In der Liebe nimmt der Geschmack zu, wenn die Leidenschaft abnimmt.«

Emanuel Wertheimer

 

»Mir trauerte die ganze Welt, ich kannte nicht die schönsten Triebe. Nun habe ich, was mir längst gefehlt; beneide mich Natur – ich liebe!«

Friedrich Schiller

 

»Man braucht sehr viel Geduld, um Liebe zu lernen.«

Kurt Tucholsky

 

»Die Liebe ist für viele Frauen ein Rausch, sie sehen doppelt. Auch wenn sie schon einen im Herzen haben, haben sie noch einen im Auge, und ein dritter liegt ihnen im Magen.«

Moritz Gottlieb Saphir

 

»Das Sehnen nach Liebe ist selber Liebe.«

Jean Paul

 

»Liebe und Not sind doch die besten Meister.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»O Liebe, süßes Labsal aller Leiden der Sterblichen – du wonnevoller Rausch vermählter Seelen! Welche Freuden sind deinen gleich?«

Christoph Martin Wieland

 

»Von der Liebe zur Freundschaft ist nur ein Schritt – aber einer zurück.«

Emanuel Wertheimer

 

»Wenn jeder Mensch alle Menschen liebte, besäße jeder Einzelne die Welt.«

Friedrich Schiller

 

»Der Tod – das weiß man – nutzt sich durch Wiederholung ebenso wenig ab wie das Leben, und die Liebe auch nicht.«

Immanuel Kant

 

»Was auch als Wahrheit der Fabel

In tausend Büchern dir erscheint,

Das alles ist ein Turm zu Babel,

Wenn es die Liebe nicht vereint.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Nur durch die Liebe und durch das Bewusstsein der Liebe wird der Mensch zum Menschen.«

Friedrich von Schlegel

 

»Die Flamme der ehelichen Liebe gibt auch nur Kohle, einander zu schwärzen.«

Jean Paul

 

»Das ist die wahre Liebe, die immer und immer sich gleich bleibt, ob man ihr alles gewährt, ob man ihr alles versagt.«

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Leben ohne Liebe ist Tod.«

Heinrich von Kleist

 

&

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "500 Geheimnisse der Liebe" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen