Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Luftgänger«

Luftgänger

Aufbau Digital


„Eine faszinierende Jahrhundertchronik Russlands.“ BBC.

Ein Mann erwacht in einem Krankenzimmer und kann sich an nichts erinnern Sein Arzt verrät ihm nur seinen Namen: Innokenti Platonow. Als die Erinnerung langsam zurückkommt, formt sich das Bild eines bewegten Lebens: Eine behütete Kindheit im Russland der Zarenzeit, der Sturm der Revolution, roter Terror und der Verlust einer ersten großen Liebe. Bald treibt ihn vor allem eine Frage um: Wie kann er sich an den Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts erinnern, wenn die Tabletten auf seinem Nachttisch aus dem Jahr 1999 stammen?

In der Tradition großer russischer Autoren wie Michail Bulgakow und Fjodor Dostojewski entfaltet Jewgeni Wodolaskin am Schicksal eines Einzelnen ein faszinierendes Panorama Russlands.

---

»Das Buch steckt voller Eindrücke, Empfindungen, Sprachbilder, Gerüche,Töne. So wird der Roman zu einem Hohelied auf die Vielfalt des Lebendigen.«

---

»Diesen Roman zu vergessen, ist schier unmöglich.«

---

»Der Roman besticht durch seine Sprachschönheit.«

---

»Wodolaskin entfaltet am Schicksal eines Einzelnen ein faszinierendes Panorama Russlands.«

---

»In der Literatur lassen sich Raum und Zeit aufheben - das zeigt uns dieser Roman auf grandiose Weise.«

---

»Eines ist sicher: Mit Wodolsakin „Luftgänger“ wurde die russische Literatur tatsächlich wiedergeboren!«

---

»Der Roman ist ein gelehrtes poetisches, moralisches Wortkunstwerk über einen gefährlichen Weg auf fragilem Gefährt.«

---

»Wodolaskin lässt das russische 20. Jahrhundert Revue passieren und stellt aus ungewöhnlicher Perspektive die Frage nach Schuld und Unschuld. Eine große Erzählung und eine vielfältige Bereicherung.«

---

»Ein berührendes Buch, eine bis in alle menschlichen Tiefen erzählte Geschichte, die ein Leben in seiner ganzen Fülle und von seinem Ende her beschreibt.«

---

»Stell dir vor Eisblüten wären konservierbar, hier ist ein Strauß der schönsten Blüten.«

---

Jewgeni Wodolaskin, geboren 1964 in Kiew, arbeitet nach einem Philologiestudium und der Promotion seit 1990 in der Abteilung für Altrussische Literatur im Puschkinhaus (Institut für russische Literatur) in St. Petersburg. Sein Roman „Laurus“, ein internationaler Bestseller, wurde bisher in 29 Sprachen übersetzt. „Luftgänger“ wurde bisher in 14 Sprachen übersetzt und stand 2016 auf Platz 2 des renommiertesten russischen Buchpreises "Bolschaja kniga" (Großes Buch). 2019 erhielt Jewgeni Wodolaskin den Solschenizyn-Preis.Jewgeni Wodolaskin lebt mit seiner Familie in St. Petersburg.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen