Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ihn riefen die Sterne«

Ihn riefen die Sterne

BookRix


Hanns Kneifel ist im März 2012 von uns gegangen, aber neben literarischen Werken im SF-Genre hat er auch Erinnerungen hinterlassen. Rainer Schorm & Jörg Weigand haben mithilfe illustrer Schriftsteller und anderer Vertreter des Genres solche Erinnerungen zusammengestellt.

Der Inhalt:Gisbert Haefs: Eine Handvoll ErinnerungenJörg Weigand: Han(n)s Kneifel: Sehr persönliche, kurz gefasste ChronologieThomas Le Blanc: Der Einsame von KitzingenMonika Niehaus-Osterloh: Das GastmahlMarc A. Herren: LaudatioRainer Schorm: »Dies ist ein Märchen von übermorgen …«. Die Fahrten des Raumschiffes ORIONKlaus N. Frick: Erinnerungen an Hans KneifelHelmut Ehls: Hanns außer KursJörg Weigand: John W. Campbell jr., Hans Kneifel und andere. Eine ReminiszenzRené A. Raisch: Wer Ohren hat …Uschi Zietsch: Ein paar Worte zu Hanns KneifelRainer Schorm: Ferrum NoricumBartholomäus Figatowski: Zwischen Pompeji und Punt. Hanns Kneifel als Autor für junge LeserMarc A. Herren: Ein Zellaktivator für Hans KneifelKarla Weigand: Verlust eines FreundesFrank Borsch: Hanns Kneifels ungeschriebener NEO-RomanPeter Mathys: JenseitsRobert LaFarge: JagdhundfieberRainer Schorm: Nachwort

Die Umschlagabbildungen stammen von Rainer Schorm.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »WEIBERWELTEN«

WEIBERWELTEN

BookRix


»Feminismus ist Faschismus für Feiglinge. Wer mich deshalb einen Rassisten nennt, den nenne ich einen Hundsfott.«Ralph Giordano (1923–2014)

Mit Demokratie hat das nichts zu tun. Der genderkonforme Bürokrat legt fest, wer was wie sagen und formulieren darf – und welche Positionen man in Folge ausfüllen kann. Gut ausgestattet und steuerfinanziert selbstverständlich, denn Gender ist Staatsziel. Top-down-implementiert und deshalb angenehm diskussionsfrei. Geschlossenheit und Transparenz sind offenbar gefragt: eine schöne und zutreffende Beschreibung für einen Käfig.

Die Autoren haben ihr Gespür genutzt. Gegendert wird das Ergebnis eher nicht sein … dafür ist der Anteil an Satire höher, als ursprünglich erwartet. In Zeiten, in denen Satiriker nicht nur von ausländischen Staatsoberhäuptern über den Paragrafen der »Majestätsbeleidigung« drangsaliert werden, sondern frühere Flaggschiffe der freien Meinungsäußerung wie die ZEIT oder der WDR selbst Satiriker verklagen, könnte man sogar von einem gewissen Risiko sprechen. Wie deprimierend. Und wie beängstigend!

Der Inhalt:Rainer Schorm – Weiberwelten: Ein VorwortThomas Le Blanc – Flughafeneröffnung erneut verschobenKarla Weigand – Eisern durchhalten!Udo Weinbörner – No Sex!Claudine J. Lamaison – FamilienplanungRainer Erler – Die Orchidee der NachtAndreas Schäfer – Eine NovelleKlaudia Vormann – ErziehungsmaßnahmenHans Jürgen Kugler – Lakshivas LoverMarie Viking – Gottesmutters PlanMartina Schleich – So funktioniert GynäkokratieJürgen Pfuhl – Der KandidatMonika Niehaus – Drei kurze GroteskenJan Osterloh – KirchenasylRainer Schorm – Das feministische ManifestRene A. Raisch – Männer nehmen die Treppe!Karl-Ulrich Burgdorf – Gender Mainstreaming. Erinnerungen an meine erste (und einzige) SchwangerschaftJörg Weigand – Proklamation. Ein FragmentCilly Liedermann – Bekenntnis einer UnbelehrbarenMonika Niehaus – Experiment. Statt eines Nachwortes

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen