Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Straßenfest«

Leseprobe vom

Straßenfest

tredition


Ein Straßenfest wird zum Auslöser für den Zerfall einer Familie. Nachdem sein Bruder ins Gefängnis kommt und seine Mutter sich von seinem alkoholkranken Vater scheiden lässt, kämpft Peter, der jüngere Sohn, um den Zusammenhalt seiner Familie.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »NACKTER MAIS«

Leseprobe vom

NACKTER MAIS

tredition


Eine Bande von Autodieben treibt in Rheinhafen ihr Unwesen.

Als Unterschlupf und Werkstatt dient ihr eine alte Tabakscheune im Hinterland.

Chef der Bande ist ein schwuler Kfz-Meister, der mit einem bekannten Geschäftsmann und einem Beamten der Kfz-Stelle Hand in Hand arbeitet.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »ich-Zement.«

Leseprobe vom

ich-Zement.

tredition


Einige Mitarbeiter der Stadtverwaltung veruntreuen öffentliche Gelder.

Da die Verwaltung jedes Aufsehen vermeiden will wird die Angelegenheit vor der Öffentlichkeit vertuscht und nicht zur Anzeige gebracht.

---

Semjon Volkov, geboren am 30.11.1981 in Ludwigshafen am Rhein. Nach einer Ausbildung als Koch Studium der Literatur, Slawistik und Philosophie. Kurzaufenthalte in Russland. Abbruch des Studiums. Seither Gelegenheitsarbeiter.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »großküchensonette/«

Leseprobe vom

großküchensonette/

tredition


die großküche//

das ist reiner pragmatismus/

tausende von Menschen/ die täglich mit nahrung versorgt werden müssen//

morgens kommt die fuhre/ trockennahrung auf rollwagen/tiefgekühltes in thermowagen// man arbeitet am fließband/ füllt kessel/ kocht vor und funktioniert in zeitmustern//

poesie hat hier keinen raum// nahrung ist leben/ und der bauch diktiert//

papier ist nett// man kann darauf schreiben/ aber man kann es nicht essen// trotzdem braucht der Mensch noch etwas anderes// das vieh braucht keine worte/ Menschen schon//

nahrungsverarbeitende betriebe bieten dabei einen erstklassigen boden zur verbindung von sinnlichem material mit realem stoff//

die themen einer solchen 'orts'poesie gehen vom brot bis zur organisation der gesellschaft// und wieder zurück zum brot/ unsrer basis// dazwischen stehen botschaften//

von hunger und verschwendung/ schönheit und elend/ zuneigung und ekel/ hitze und dampf//

---

geboren am 30.11.1981 in Ludwigshafen am Rhein;

Studium in Literatur, Slawistik und Philosophie;

Abgebrochen. Seither Gelegenheitsarbeiter, Packer, Verkäufer.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »M:66«

Leseprobe vom

M:66

tredition


Es gibt Supermärkte, und es gibt Märkte wie M:66. In den meisten Supermärkten verläuft die Kommunikation zwischen Kunden und Personal halbwegs 'einvernehmlich'.

Dort finden Käuferschicht und Verkäufer bei Problemen einvernehmliche Lösungen.

Aber es gibt auch Märkte wie M:66.

Dort wird die Kommunikation zwischen Kunden und Personal durch Lage und soziales Milieu nachhaltig gestört.

M:66 ist kein Einzelfall, aber ein bezeichnendes Beispiel für jeden beliebigen Supermarkt im sozialen Brennpunkt irgendeiner Stadt in Deutschland.

Dass der kapitale Modus Operandi, der immer aggressiver ins Zwischenmenschliche eingreift, den Verfall von Sitten und Moral beschleunigt, lässt sich hier bestens aufzeigen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »30 & 1 FLÜCHTLING«

Leseprobe vom

30 & 1 FLÜCHTLING

tredition


Und immer steht man Schlange. In der Kälte, im Schlamm. In Lumpen und Decken - eine schmutzige zerlumpte Schlange, die ansteht. Für etwas Warmes. Für einen Funken Hoffnung. Für alles, was eine Spur von Leben verspricht.

Es gibt keinen Strom, keine Heizung, keine Schuhe und keine Klamotten mehr in Lager 07.

Die Latrinen werden täglich gekalkt, einmal die Woche ausgehoben. Von den Lagerbewohnern. Mit Schaufeln und Eimern.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »SPALTUNG DER MINERALE«

Leseprobe vom

SPALTUNG DER MINERALE

tredition


Alles ist eins. Und alles hängt zusammen.

Die Natur ist ohne sichtbaren Herrscher, und doch stehen ihre Energien in perfekter Harmonie. Klima, Substanzen, Organismen -

das alles gehört zu einem einzigen Gebilde und verläuft nach Prinzipien der Wechselwirkung. Vom Kleinsten ins Größte, von innen nach außen, unten nach oben. Und zurück. Dies sind die Bedingungen der Erde: Selbstregulierung aus Wechselwirkung.

Auf diese Art wirken die geheimnisvollen Kräfte der Natur, aus der ewige Ordnung entsteht und jeder Organismus seine praktische Funktion erfüllt.

Bis auf uns Menschen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »VOM ORGAN«

Leseprobe vom

VOM ORGAN

tredition


Wozu existiert der menschliche Organismus?

Was ist seine Aufgabe und was seine Bestimmung?

Diese Fragen lassen sich nicht beantworten durch menschliche Selbstbezüge, sondern nur durch die Rahmenbedingungen der Natur.

Die organische Welt im System Erde baut auf der gegenseitigen Förderung und Ergänzung durch Organismen auf.

Der menschliche Organismus bildet hier keine Ausnahme.

Wir Menschen existieren zwar durch Selbsterhaltung, aber nicht zur Selbsterhaltung.

Sie ist nur ein Nebeneffekt.

Der menschliche Organismus kann nicht existieren, wenn er seine individuelle Selbsterhaltung über die Erhaltung einer organischen Welt stellt, aus der er stammt.

Seine kollektive Bestimmung kann nur in der funktionalen Erhaltung der organischen Welt liegen.

Die einzige Chance zum menschlichen Überleben im System Erde besteht daher in einem organisierten Kollektiv, das sich der ökologischen Vernunft in diesem System möglichst annähert.

---

Geboren am 30.11.1981; Koch; Studium der Literatur, Philosophie und Slawistik an der Universität Mainz; Tätigkeiten als Packer, Lagerist und Verkäufer.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »nenn mich wind und fels«

Leseprobe vom

nenn mich wind und fels

tredition


Nach 10 Jahren der Trennung begegnet die Ex-Studentin Katharina LeFort in einem Supermarkt ihrem ehemaligen Freund, dem Künstler Anton Zork, der dort Tiefkühlware verräumt.

Sehr schnell kommt es zwischen dem früheren Paar wieder zur Annäherung.

Das Vertrauen scheint sofort zurück, aber ...

Gibt es für Katharina und Anton noch eine zweite Chance?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »M.D.O - MEISTER DER OHREN«

Leseprobe vom

M.D.O - MEISTER DER OHREN

tredition


Der junge Tamtam ist ein Anfänger im Wackeln mit den Ohren.

Um das Wackeln richtig zu lernen, lebt er bei dem alten Friedhofswärter Erdmann, einem Meister der Ohren.

Obwohl Tamtam ständig den Schikanen von Erdmann, einem Menschenschinder

ausgesetzt ist, gibt er nicht auf.

Statt seinem Gehilfen aber die richtige Technik beizubringen, erzählt ihm Erdmann immer nur alte Familiengeschichten.

Bis zur letzten:

Der erfolgreichen, aber unglücklichen Lebensgeschichte von Jonas Hauff, einem vergessen Altmeister der Ohren.

Wird Tamtam die letzte Lektion seines Meisters begreifen?

Kann auch er zu einem Meister der Ohren werden?

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen