Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Peru Tag und Nacht«

Peru Tag und Nacht

tredition


Inhaltlich wird in diesem Buch meine 5 wöchige Reise durch Peru und Bolivien mit all seinen Unwägbarkeiten und teilweise skurrilen Situationen beschrieben. Durchsetzt sind diese sehr bildlichen Schilderungen mit Assoziationen und Vergleichen aus meinem bisherigen privaten und beruflichen Leben, welche mir während dieser Ereignisse in den Sinn kamen. Darüber hinaus finden auch Träume ihren Weg ins Buch, in denen ich das Erlebte anscheinend verarbeitete. Grundlage hierfür diente ein während des Urlaubs geführtes Reisetagebuch.

Bei all diesem nerven zehrenden Chaos habe ich es meiner Meinung nach trotzdem geschafft, die Schönheit der Landschaften und die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung aufzuzeigen und hervor zu heben. Somit sollte jeder, der dieses Buch liest und ein wenig Lust auf Abenteuerurlaub verspürt, von einer vergleichbaren Reise keinesfalls abgeneigt sein.

---

Im September 1971 in Berlin Friedrichshain geboren, blieb ich meiner ostdeutschen Heimat trotz gültigem Visum, einem bezahlten Flugticket nach Budapest für den 23. Oktober 1989 und eigentlich anderer Pläne, aus Interesse was sich da entwickeln würde, treu. Seit dem Zusammenschluss des Neuen Forum mit diversen anderen Gruppierungen sah ich meine Ideen jedoch nicht mehr glaubhaft vertreten und würde mich seit dem als nicht politisch aktiven Menschen bezeichnen.

Meine Ausbildung im Bereich Elektronik, sowie Beschäftigungen in den verschiedensten Bereichen der Gastronomie, der Immobilienwirtschaft, der Telekommunikationsbranche und im Baugewerbe geben mir seit dem einen Einblick in ein kleines Spektrum des menschlichen Wirkens und der Psyche unserer Gesellschaft. Ebenso in meine Eigene.

In mehreren Reisen hat der gute Dirk mittlerweile bis auf den ‚Weißen‘ und den ‚Roten‘ alle verbleibenden Kontinente mit seiner Anwesenheit beglückt, wobei es auf dem Globus noch einige Kreuze gibt, in die ich noch kein Fähnchen stecken konnte.

Ich mag 50 Wochen Sonne und 2 Wochen Schnee, liebe meine beiden Töchter und meine Frau und denke, dass es da irgendetwas gibt, dass man aber sicher nicht Gott oder sonst irgendwie nennen muss.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen