Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Swetja und die späte Liebe«

Swetja und die späte Liebe

MeineZeit-Verlag Rosenheim


Gundula Velemir erzählt die Geschichte des Teddybären Swetja, der sich – noch im Kaufhausregal sitzend – auf die Menschen freut, zu denen er einmal kommen wird.

An Weihnachten ist es soweit. Er wird als Geschenk gekauft und wartet gespannt auf den Heiligen Abend. Aber er muss mit attraktiven „modernen“ Geschenken konkurrieren. Die Kinder, denen er geschenkt wurde, mögen ihn, verlieren aber schnell das Interesse an ihm. So landet er bald auf einem Regal bei vielen anderen Spielsachen.

Einfühlsam und ohne Pathos oder erhobenen Zeigefinger lässt die Autorin den Leser eintauchen in die Gefühlswelt des kleinen optimistischen Bären, der schließlich doch noch sein Glück findet.

Die gewählte Sprache ist für Kinder gut verständlich und dennoch mit Anspruch verbunden. Deshalb werden sich voraussichtlich auch Erwachsene angesprochen fühlen.

Der Rosenheimer Künstler Andreas Irtel illustriert schrill und polarisierend die Welt des kleinen Bären und die der Menschen.

Nur die Gesichter derjenigen Figuren, deren Gefühle differenziert beschrieben sind, werden detailliert herausgearbeitet. Die anderen bleiben maskenhaft skurril.

---

Gundula Velemir, geboren 1962, arbeitet als Systemtherapeutin und Mediatorin in eigener Praxis in Rosenheim und als Dozentin am Lehr- und Forschungsinstitut für systemische Studien in München.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen